Am 22.01.2021, gegen 01.20 Uhr wurden im Rahmen einer Verkehrskontrolle bei dem Fahrzeugführer eines Pkw starker Atemalkoholgeruch und drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,35 Promille. Der 22-jährige Proband führte keine Personalpapiere bei sich und gab seine Personalien gegenüber den eingesetzten Beamten mündlich an. Während er zur Entnahme einer Blutprobe zur Dienststelle verbracht wurde räumte er ein, zunächst die Personalien seines älteren Bruders angegeben zu haben. Als Grund dafür gab er an, nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Die sei ihm aufgrund von mehreren Trunkenheitsfahrten in der Vergangenheit bereits entzogen worden. Letztendlich gab er seine richtigen Personalien an, die nach einem Abgleich mit dem polizeilichen Informationssystem bestätigt wurden. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt. Gegen den Mann wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz
Führungszentrale
Marita Simon, EPHK’in
Telefon: 0261-103-0
E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Über den News8 Autor: 050mediaNL verifiziert
Das Internet bietet zahlreiche neue Möglichkeiten für die Veröffentlichung von Online-Pressemitteilungen. Hier auf News8 bin ich gerne am schreiben für zahlreiche Unternehmen.
Pressemitteilung teilen:

Von Laura

Machen Sie mit!

News8 Kommentare

Noch keine Kommentare