POL-HH: 200121-1. Ergebnisse der gestrigen Fahrradgroßkontrolle

Hamburg (ots) – Zeit: 20.01.2020, 11:00 bis 17:00 Uhr Ort: Hamburger Stadtgebiet

Die Hamburger Fahrradstaffel führte gestern mit Unterstützung von Beamten der Polizeikommissariate eine Großkontrolle an drei Standorten im Hamburger Stadtgebiet durch und ahndete insgesamt 122 Verkehrsverstöße.

Schwerpunkt der gestrigen Kontrolle war neben der Sensibilisierung der Verkehrsteilnehmer für ein rücksichtsvolles Miteinander im Straßenverkehr auch die Ahndung von Verstößen im Zusammenhang mit der Nutzung der falschen Radwegseite und Rotlichtmissachtung durch Fahrradfahrer und Führer von Elektrokleinstfahrzeugen.

Im Ergebnis stellten die Beamten an den Kontrollstellen Gänsemarkt/Valentinskamp, Glacischaussee/Feldstraße und Hamburger Straße/Heitmannstraße folgende Verstöße durch Fahrradfahrer fest:

– 56 x Befahren der falschen Radwegseite – 39 x Rotlichtmissachtung – 11 x missbräuchliche Benutzung eines Mobiltelefons – 9 x Befahren des Gehwegs – 3 x Mängel an der Bremseinrichtung (1 x Untersagung der Weiterfahrt)

Darüber hinaus befuhren drei Führer eines Elektrokleinstfahrzeugs verbotswidrig den Gehweg, einer führte ein solches ohne gültigen Versicherungsschutz und ein weiterer missachtete das Rotlicht.

Insgesamt waren 21 Beamte eingesetzt.

Die Fahrradstaffel wird auch in Zukunft zielgerichtete Verkehrskontrollen durchführen, um die Sicherheit auf Hamburgs Straßen zu erhöhen und die Verkehrsteilnehmer für ein sorgsames Miteinander im Straßenverkehr zu sensibilisieren.

Th.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Evi Theodoridou Telefon: +49 40 4286-56214 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4497773 OTS: Polizei Hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-HH: 200121-1. Ergebnisse der gestrigen Fahrradgroßkontrolle"

Hinterlasse einen Kommentar