POL-H: Hannover-Marienwerder: Fahrer hat fünf Promille – Polizei beschlagnahmt Führerschein

Hannover (ots) – Fünf Promille hat ein freiwilliger Atemalkoholtest gezeigt, den die Polizei bei einem 38 Jahre alten Mann am Mittwoch, 30.09.2020, durchgeführt hat. Zuvor ist der Mann einem Zeugen aufgrund seiner Fahrweise im hannoverschen Stadtteil Marienwerder aufgefallen.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Polizeikommissariats Stöcken beobachtete der 57 Jahre alte Zeuge gegen 16:20 Uhr, wie ein Mann schwankend zu einem in einer Parkbucht an der Hollerithallee abgestellten Skoda Scala lief und anschließend in Richtung Havelse fuhr und dann Richtung Garbsen rechts abbog.

Die Polizei konnte den Fahrer des Autos ausfindig machen. Die Beamten führten bei dem 38-Jährigen einen freiwilligen Atemalkoholtest durch. Dieser zeigte fünf Promille. Die Beamten brachten den Mann in die Polizeiwache, wo eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt wurde. Die Ergebnisse liegen der Polizei noch nicht vor.

Die Polizisten ließen sich den Fahrzeugschlüssel und den Führerschein des betrunkenen Fahrers aushändigen und leiteten gegen den 38-Jährigen ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr ein. /nash

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Natalia Shapovalova Telefon: 0511 109-1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-h.polizei-nds.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4721730 OTS: Polizeidirektion Hannover

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-H: Hannover-Marienwerder: Fahrer hat fünf Promille – Polizei beschlagnahmt Führerschein"

Hinterlasse einen Kommentar