POL-H: Badenstedt: 14-jährige Radfahrerin von Pkw erfasst

Hannover (ots) – Am frühen Nachmittag, 01.07.2020, ist es zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Radfahrerin und einem Pkw gekommen. Dabei wurde die Radfahrerin schwer verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover befuhr die 14-Jährige mit ihrem Rad den Fuß-/Radweg entlang der Hermann-Ehlers-Allee in Richtung Badenstedter Straße. Gegen 13:30 Uhr kreuzte sie – ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten – die Fahrbahn um nach links in den Parallelweg der Hermann-Ehlers Allee einzubiegen. Dabei wurde sie durch den von hinten kommenden und in gleicher Richtung fahrenden 23-jährigen Fahrer eines VW erfasst.

Durch den Aufprall wurde die 14-Jährige schwer verletzt. Sie trug zum Unfallzeitpunkt keinen Fahrradhelm. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Die Fahrbahn war für circa 2 Stunden vollgesperrt. Der Sachschaden wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt.

Angesichts der Gefahren im Straßenverkehr rät die Polizei Hannover Radfahrenden einen Fahrradhelm zu tragen. Außerdem sollte das Fahrrad in einem technisch einwandfreien Zustand sein und sicherheitsrelevante Elemente wie Bremsen und Licht funktionieren. /mr

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Martin Richter Telefon: 0511 109-1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-h.polizei-nds.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4640261 OTS: Polizeidirektion Hannover

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-H: Badenstedt: 14-jährige Radfahrerin von Pkw erfasst"

Hinterlasse einen Kommentar