Change Consent

POL-K: 200117-5-K Polizisten nehmen mutmaßlichen Drogendealer in Köln-Kalk fest

Köln (ots) – Zivilermittler haben am Dienstagnachmittag (14. Januar) einen mutmaßlichen Drogendealer (18) in Köln-Kalk festgenommen. Es war bereits das dritte Mal in den vergangenen drei Monaten, dass Beamte den jungen Niederländer beim Handel mit Betäubungsmitteln ertappten. Ein Haftrichter hat Hauptverhandlungshaft gegen den 18-Jährigen angeordnet.

Die zivilen Streifentrupps hatten den 18-Jährigen auf der Kalk-Mülheimer-Straße dabei beobachtet, wie er erst kleine Päckchen in einem Kaffeebecher verstaute und diesen anschließend an einem geparkten Wagen versteckte. Als wenig später eine Frau (22) den Verdächtigen ansprach, holte der eines der Päckchen aus dem Versteck und übergab es ihr. Die Polizisten gaben sich zu erkennen und entdeckten in dem „Bunker“ des Niederländers insgesamt sieben Verkaufseinheiten Kokain und 19 abgepackte Einheiten Marihuana. Neben diesen Drogen stellten die Ermittler auch das kleine Päckchen Kokain bei der mutmaßlichen Käuferin sicher. (cr)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-K: 200117-5-K Polizisten nehmen mutmaßlichen Drogendealer in Köln-Kalk fest"

Hinterlasse einen Kommentar