Change Consent

POL-K: 191117-4-K Schuss bei Festnahme von Einbrecherbande – niemand verletzt

Köln (ots) – Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

In der Nacht zu Sonntag (17. November) hat sich bei einer Festnahme einer fünfköpfigen Einbrecherbande in Köln-Weiden aus der Schusswaffe eines Beamten des mobilen Einsatzkommandos des Landeskriminalamtes Hessen ein Schuss gelöst. Dadurch wurde niemand verletzt. Anwohner, die den Schuss gehört hatten, alarmierten den Notruf.

Die verdeckten Ermittler hatten die Tatverdächtigen gegen 2.30 Uhr festgenommen, nachdem diese in ein Hotel eingebrochen und dort aus dem Tresor eine erhebliche Bargeldsumme entwendet hatten. Die Beamten des Landeskriminalamtes Hessen hatten die fünf Männer im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens im Visier.

Einer der fünf Männer flüchtete und wird weiterhin gesucht: Der 28-jährige Mann aus Spanien ist etwa 1,80 m groß und trug in der Nacht schwarze Schuhe mit weißer Sohle, eine graue Jogginghose, einen grauen Hoodie und eine schwarze Jacke sowie eine Bommelmütze. Das Kriminalkommissariat KK 71 nimmt Hinweise unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Die Polizei Köln hat die Ermittlungen zu den genauen Umständen der Schussabgabe übernommen. Auskünfte erteilt die Staatsanwaltschaft Köln.

Auskünfte zum in Hessen geführten Ermittlungsverfahren gegen die fünf Tatverdächtigen erteilt die Pressestelle des Polizeipräsidiums Frankfurt. (as)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-K: 191117-4-K Schuss bei Festnahme von Einbrecherbande – niemand verletzt"

Hinterlasse einen Kommentar