POL-H: Springe: 83-Jährige bei Unfall tödlich verletzt

Hannover (ots) – Donnerstagvormittag, 14.06.2018, gegen 11:00 Uhr, ist eine Seniorin in einem Graben bei Springe tot aufgefunden worden. Die Polizei geht nach ihren Ermittlungen von einem Verkehrsunfall aus.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes war die 83-Jährige seit Mittwochabend (13.06.2018) vermisst worden. Noch in der Nacht angelaufene Suchmaßnahmen der Polizei – dabei wurde unter anderem ein Polizeihubschrauber eingesetzt – führten nicht zum Auffinden der Frau. Heute Vormittag fand schließlich ein Angehöriger die 83 Jahre alte Frau aus Springe leblos an einem Feldweg in der Nähe der Straße Kleine Höhe. Ein hinzugerufener Notarzt konnte nur noch ihren Tod feststellen.

Ermittlungen der Polizei ergaben, dass die Verstorbene offenbar mit ihrem Elektrokrankenfahrstuhl auf dem asphaltierten Feldweg (Verbindung zwischen den Straßen Kleine Höhe und Kaiserrampe) unterwegs war, aus bislang unbekannter Weise davon abkam und in einen Graben stürzte. Dabei fiel das Fahrzeug auf die Frau, wodurch sie tödliche Verletzungen erlitt. /now, pfe

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Mirco Nowak Telefon: 0511 109-1044 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-H: Springe: 83-Jährige bei Unfall tödlich verletzt"

Hinterlasse einen Kommentar