Change Consent

POL-H: 41-Jähriger getötet – Ehefrau begeht erweiterten Suizid an sich und ihren Kindern

Hannover (ots) – Nach einem Tötungsdelikt zum Nachteil eines 41 Jahre alten Mannes an der Ringstraße in Gleidingen (Laatzen) hat die Polizei heute Abend auch die 35 Jahre alte Ehefrau sowie die beiden gemeinsamen Kinder des Paares tot in einer Wohnung an der Otto-Wels-Straße (Linden-Nord) aufgefunden. In diesem Fall gehen die Ermittler von einem sogenannten erweiterten Suizid aus.

Heute Nachmittag, gegen 15:15 Uhr, hatten die Eltern (62 und 63 Jahre) ihren 41 Jahre alten Sohn tot in einem Einfamilienhaus an der Ringstraße aufgefunden und die Polizei alarmiert. Der Leichnam wies mehrere Stichverletzungen auf.

Da die ebenfalls in dem Haus lebende 35-jährige Ehefrau sowie der neunjährige Sohn und die dreijährige Tochter nicht in der Wohnung angetroffen wurden, überprüften die Ermittler im weiteren Verlauf eine der Familie gehörende Wohnung an der Otto-Wels-Straße.

Dort fanden sie gegen 18:10 Uhr die Leichname der Frau und der Kinder. Ersten Erkenntnissen zufolge hat die 35-Jährige zunächst die gemeinsamen Kinder getötet und anschließend sich selbst das Leben genommen.

Im Fall des leblos aufgefundenen Mannes geht die Polizei von einem Tötungsdelikt aus. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an./ schie, zim

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Thorsten Schiewe Telefon: 0511 -109 -1041 Fax: 0511 -109 -1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Kommentar hinterlassen on "POL-H: 41-Jähriger getötet – Ehefrau begeht erweiterten Suizid an sich und ihren Kindern"

Hinterlasse einen Kommentar