Change Consent

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Trickbetrüger baten, forderten und flehten um finanzielle Hilfe- Senioren stehen weiter im Fokus der Trickbetrüger und Diebe

Essen (ots) – 45468 MH- Stadtgebiete:

In nur wenigen Stunden am gestrigen Mittwoch (24. Juni, 10:30- 13:30 Uhr) wurden erneut Mülheimer Senioren Opfer von Trickbetrügern. Ob in Holthausen, der Altstadt II oder in Heißen; zumindest drei Fälle wurden bislang amtlich bekannt. 71, 80 und 93 Jahre alt waren die Mülheimer, die von Unbekannten angerufen wurden. Mal bat die nette aber „falsche“ Enkelin um finanzielle Unterstützung, mal forderte ein Mann massiv die noch ausstehenden Schulden zurück oder es meldete sich der gute Bekannte, der dringend nach Geld flehte. Auch wenn die professionell vorgehenden Betrüger nur in einem Fall erfolgreich waren, von dem lebenslang ersparten Geld in Höhe von vielen tausend Euro wird das Opfer sicherlich nichts mehr zurückbekommen. Umso wichtiger sind Hinweise an die Polizei, mit denen die Ermittler möglicherweise den einen oder anderen Kriminellen überführen können. In einem der Fälle, der sich in der Nähe der Frohnhauser Straße in Heißen zutrug, liegt der Polizei eine gute Täterbeschreibung vor. Hier trat eine stark geschminkte, etwa 40- jährige Frau in Erscheinung. Sie war auffallend stark geschminkt, mit braunen Rändern an den Wangen und nur etwa 1,60- 165 cm groß. Die Unbekannte trug eine schwarze Hose, eine schwarze Lederjacke mit silbernen Nieten und hatte ihre langen schwarzen Haare zu einem Zopf gebunden. Sie sprach mit einem unbekannten Akzent. Möglicherweise gibt es Zeugen, die Hinweise zu der noch unbekannten Frau geben können. Hinweise werden erbeten unter der zentralen Rufnummer der Polizei Essen/ Mülheim 0201-8290. Auch bei anderen verdächtigen Beobachtungen hofft die Polizei auf Unterstützung der Bürger, die möglichst schnell die Hinweise telefonisch an die Polizei geben sollten. /Peke

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

  http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Kommentar hinterlassen on "POL-E: Mülheim an der Ruhr: Trickbetrüger baten, forderten und flehten um finanzielle Hilfe- Senioren stehen weiter im Fokus der Trickbetrüger und Diebe"

Hinterlasse einen Kommentar