Change Consent

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Falscher Microsoft-Mitarbeiter erbeutet „Google-Play“-Codes

Essen (ots) – 45470 MH-Menden-Holthausen: Ein unbekannter Trickbetrüger hat im Laufe der vergangenen Wochen „Google-Play“-Codes von nicht unerheblichem Wert bei einer Seniorin (83) erbeutet. Der Unbekannte rief die 83-Jährige immer wieder an und gab sich als „John“ aus, dabei sprach er stets auf Englisch mit indischem Akzent. Er gab an, Mitarbeiter von Microsoft zu sein und wies die Seniorin an, „Google Play“-Karten zu kaufen und ihm die Codes per Telefon durchzugeben. Ein Techniker würde die 83-Jährige demnächst zuhause aufsuchen und ihr die gesamten Kosten erstatten.

Als die Seniorin wiederholt in einem Discounter „Google Play“-Karten kaufen wollte, wurden die Mitarbeiter misstrauisch und verständigten die Polizei.

Die Polizei warnt weiterhin vor angeblichen Mitarbeitern des technischen Supports von Microsoft. Bereits seit einiger Zeit häufen sich die Beschwerden von Mülheimern und Essenern über Betrüger, die am Telefon behaupten, dass Ihr Computer angeblich von Viren befallen sei. Die häufig nur englisch oder gebrochen deutsch sprechenden, falschen Microsoft-Mitarbeiter bieten an, Ihnen beim Säubern des PCs zu helfen. Beenden Sie in solchen Fällen umgehend das Gespräch und kommen Sie den Aufforderungen des Anrufers nicht nach./ SyC

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-E: Mülheim an der Ruhr: Falscher Microsoft-Mitarbeiter erbeutet „Google-Play“-Codes"

Hinterlasse einen Kommentar