Change Consent

POL-E: Essen: Zivilpolizisten erwischen Drogendealer auf frischer Tat – 20-Jähriger leistet erheblichen Widerstand

Essen (ots) – 45127 E.-Stadtkern Eine zivile Streife der Innenstadtwache nahm gestern (23. November 2015) im U-Bahnbereich der Haltestelle „Rheinischer Platz“ zwei Männer bei einem mutmaßlichen Rauschgiftdeal fest. Gegen 15:45 Uhr bestreiften die Beamten die Passarelle und beobachteten, wie zwei Männer (20, 29) kleine Gegenstände miteinander austauschten. Als beide kontrolliert werden sollten, ergriff der 20-Jährige die Flucht. Er wurde durch den nacheilenden Polizisten gestellt und zu Boden gebracht. Hierbei versuchte er, mehrere Bobbels herunterzuschlucken. Vier Verpackungseinheiten mit vermutlichem Betäubungsmittel fielen dem Mann aus dem Mund und konnten sichergestellt werden. Im Verlauf der Festnahme leistete der mutmaßliche Drogendealer erheblichen Widerstand. Er ist in der Vergangenheit bereits wegen ähnlicher Delikte polizeilich in Erscheinung getreten. Neben den portionsfertig abgepackten Rauschgiftkügelchen wurden bei dem Festgenommenen aus Datteln auch 120 Euro als vermutliches „Dealgeld“ sichergestellt. Der mutmaßliche Käufer ließ sich widerstandlos festnehmen. / Hag

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

  http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Kommentar hinterlassen on "POL-E: Essen: Zivilpolizisten erwischen Drogendealer auf frischer Tat – 20-Jähriger leistet erheblichen Widerstand"

Hinterlasse einen Kommentar