POL-DO: Motorradfahrer flüchtete vor Polizeikontrolle – Verkehrsunfall

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.:1279

Ein 25-jähriger Motorradfahrer aus Lünen versuchte sich gestern Abend, 19. September 2018, in Dortmund-Eving einer Verkehrskontrolle durch die Polizei Dortmund zu entziehen und flüchtete mehrere Kilometer über Lünen bis nach Waltrop.

Ein Zivilfahrzeug der Dortmunder Polizei gab dem Mann auf dem Motorrad in Dortmund-Eving deutlich sichtbare Anhaltezeichen. Diese wollte oder konnte der 25-Jährige nicht Folge leisten und gab Gas. Während der geschätzt 13 Kilometern langen Flucht, wurde mehrfach die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten. Mehre Rotlicht zeigende Ampeln wurden offenkundig ignoriert. Im Bereich des Ortseinganges von Waltrop (Brambauer Straße / Landabsatz) verlor der Motorradfahrer in einem Kreisverkehr die Kontrolle über sein Motorrad und schleuderte zu Boden.

Der Lüner kam mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Der 25-Jährige war ohne Fahrerlaubnis unterwegs, stand möglicherweise unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Das Motorrad wurde ebenfalls durch die Polizei sichergestellt, da hinsichtlich der Eigentumsverhältnisse Unklarheit besteht.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Kim Freigang Telefon: 0231-132-1023 Fax: 0231 132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-DO: Motorradfahrer flüchtete vor Polizeikontrolle – Verkehrsunfall"

Hinterlasse einen Kommentar