Change Consent

Geschenkideen für den Nikolausstiefel

Nepo

Im Alleingang haben sie schon so allerlei auf dem Kerbholz, doch wenn sie zu zweit auftreten, dann sind sie unschlagbar! Die Rede ist von Mäuserich Finn und Kobold Nepomuck. Da jagt ein Abenteuer das andere. Süßes Gebäck hat es den beiden natürlich besonders angetan und bringt sie in so manch heikle Situation. Nepomuck-Finn-Bücher sind pädagogisch wertvolle und lehrreiche Lektüre, in der es vor allem um innere Werte und Freundschaft geht.

Neue Abenteuer mit Nepomuck und Finn
Kobold Nepomuck und Mäuserich Finn nehmen Dich auf spannende Abenteuer mit.
Sei gewiss, wo die zwei auftauchen, ist immer etwas los. Sie haben es nämlich faustdick hinter den Ohren und sind stets zu neuen Späßen aufgelegt. Freundschaft und gegenseitiges Vertrauen sind sehr wichtige Aspekte in dieser Geschichte. Denn, wer wünscht sich nicht einen Freund, auf den er sich voll und ganz verlassen kann?! Zusätzlich gibt es passende Ausmalbilder zum Text.
So kannst Du Deiner Kreativität freien Lauf lassen und das Buch nach Deinen Vorstellungen mitgestalten.
Natürlich warten am Ende auch noch ein paar tolle Überraschungen auf Dich!
Neugierig geworden?
Dann nichts wie los!
ISBN-13: 978-3749454280

Leseprobe aus dem Buch
Kleine Diebe
„Schnuppert mal, das duftet so gut.“ Felix kleines Näschen zuckt aufgeregt, und auch Finn wittert jetzt etwas ausgesprochen Köstliches.
„Das kommt aus der Backstube! Bäcker Haferkorn hat wieder Plätzchen im Ofen!“, jubelt der Kobold und reibt sich die Hände. In seiner Vorfreude leckt er sich genüsslich über die Lippen.
„Kommt mit, meine Herren, wir unternehmen eine Extratour!“ Die Mäuse schauen sich verdutzt an. Nepomuck winkt ihnen aufgeregt.
„Wir schleichen uns leise davon, damit die Kinder nichts merken.“
Doch die sind in ihr Spiel vertieft, und so können die drei ungesehen verschwinden.
„Da steht wieder ein Blech zum Abkühlen auf dem Fensterbrett“, flüstert Nepomuck.
„Soll ich schon mal kosten gehen?“, fragt Finn. Aber der Kobold schüttelt den Kopf.
„Ich hangele mich hoch und werfe euch dann Kekse runter.“ Geschickt klettert er auf einen Baumstumpf und streckt begehrlich die Hand aus. Dabei kommt er an das heiße Blech. Ein Schrei – und es liegt mitsamt den Plätzchen unten. Felix weicht erschrocken zurück, aber Finn fragt besorgt: „Hast du dir wehgetan, mein Freund?“ Nepomuck will gerade verneinen, da spürt er plötzlich eine kalte Hand im Nacken.
„Ha! Habe ich dich endlich erwischt!? Da schau einer an! Und Helfer hast du auch noch! Drei kleine Diebe! Ja, was mache ich denn nur mit euch?!“
Finn und Felix sind wie erstarrt. Sollen sie weglaufen? Aber dann würden sie ja Nepomuck im Stich lassen. Und das geht gar nicht! Zitternd schauen sie in das wutverzerrte Gesicht des Bäckers und warten ab, was als nächstes geschieht.

In der Backstube
Nepomuck hat ein kariertes Geschirrtuch als Schürze umgebunden und fertigt für Felix und Finn kleine Kochmützen aus Papier. Dabei findet er allerdings noch Zeit, den Meister ganz genau zu beobachten.
„Du musst den Teig aber rechts herum rühren“, bemerkt er altklug. „Sonst bekommst du negative Energien rein.“
Bäcker Haferkorn läuft rot an.
„Ich gebe dir gleich negative Energien“, schimpft er. „Was verstehst du Lausebengel schon vom Kuchen backen?!“
„Ich habe schon öfter meiner Mutter im Kobolddorf geholfen, außerdem war ich mal in einer Bäckerei angestellt. Der Bäcker hieß allerdings Pfefferkorn und …“
„Ja, natürlich“, flachst Haferkorn.
„Wirklich! Und das ist sogar alles in einem Buch festgehalten.“ Der Kobold schaut stolz in die Runde.
„Wie heißt denn das Buch?“, fragt der Bäcker argwöhnisch.
„Nepomucks Märchen.“
„Aha! Statt mir Märchen aufzutischen, pack mal lieber mit an!“
Genau das will Nepomuck ja auch. Eifrig rührt er in der Schüssel, während Finn den Zimt einrieseln lässt und Felix ein paar Nüsse herbeischleppt.
„Und wehe, ich finde nachher Koboldhaare oder seltsame schwarze Krümel im Teig!“ Warnend schaut er die Mäuse an, die leise kichern.
Nepomuck aber nascht zwischendurch heimlich. Oh, die Kekse werden bestimmt lecker, wenn das jetzt schon so gut schmeckt!
Bäcker Haferkorn ist am Ende sehr zufrieden mit den Backkünsten seiner kleinen Helfer. Die klagen allerdings über Bauchweh.
„Geschieht euch nur recht“, grinst der Meister, verspricht dann aber gutmütig: „Wenn ihr morgen Abend vorbeikommt, dürft ihr euch Plätzchen und Kekse für euer Sommerfest abholen, so viel ihr tragen könnt. Weil ihr wirklich fleißig wart!“
© Kummer/ Erdiç

Jetzt neu:
Weihnachten mit Nepomuck und Finn
Kobold Nepomuck und Mäuserich Finn möchten Dir das Warten auf Weihnachten verkürzen.
Deshalb haben sie extra Geschichten und Reime geschrieben.
Natürlich gibt es auch Rezepte für Kekse und Plätzchen, denn was wäre die Weihnachtszeit ohne köstliche Leckereien.
Und wer die zwei kennt, weiß, dass sie auch noch die eine oder andere Überraschung für Dich parat haben.
ISBN-13: 978-3744890144

©byChristine Erdic

Firmeninformation
Die deutsche Buchautorin Christine Erdic lebt zur Zeit hauptsächlich in der Türkei.
Beruflich unterrichtet sie in der Türkei Deutsch für Schüler (Nachhilfe), sie gab
Sprachtraining an der Uni und machte Übersetzungen für türkische Zeitungen

Christine Erdic
35050 Izmir
Türkei

indiansummer_61@hotmail.com

http://christineerdic.jimdo.com

Kommentar hinterlassen on "Geschenkideen für den Nikolausstiefel"

Hinterlasse einen Kommentar