Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose in Hamburg | Flugangst

Hypnose gegen Flugangst, das kann ein höchst wirksames Vorgehen sein, sagt der Heilpraktiker für Psychotherapie und Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg (https://www.angst-hypnose.com). Viele Betroffene entscheiden sich erst recht kurzfristig für eine Hypnosebehandlung, sagt Elmar Basse (https://www.provenexpert.com/de-de/dr-phil-elmar-basse-hypnose-hamburg/). Doch es ist oft möglich, schon in einer einzigen oder einigen wenigen Sitzungen eine Befreiung von der Angst zu erreichen. Damit ist zunächst gemeint, wenn von Befreiung gesprochen wird, dass oft schon eine Sitzung genügt, um dem Betroffenen zu ermöglichen, eine Flugreise angstfrei zu bewältigen. Es kann aber sein, dass es Sinn macht, zumindest im Nachhinein noch etwas Aufwand zu betreiben. Denn das gewünschte Verhalten wird bei einer einzigen Sitzung unmittelbar vor dem Flugtermin eher als eine Art Krisenintervention erfolgen, muss dann aber bestenfalls integriert werden, sodass es auch für die Zukunft abrufbar bleibt, erklärt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse.
Der Grund, warum so viele Menschen sich erst „auf den letzten Drücker“ für eine Flugangstbehandlung entscheiden, ist naheliegenderweise das Vermeidungsverhalten, das dann mit sich bringt, dass man das Thema auch möglichst weit von sich wegzuschieben versucht, bis es sich nicht mehr wegschieben lässt. Wer belastende Erfahrungen mit dem Fliegen gemacht hat, erläutert der Hypnosetherapeut Elmar Basse, und wer festgestellt hat, dass seinen Erfahrungen nach die bisherigen Abhilfeversuche scheiterten, kann dazu tendieren, das Problemerleben, die Flugangst, dadurch zu umgehen, dass er eben nicht mehr fliegt oder zumindest die Zahl und die Dauer seiner Flugreisen so weit wie möglich einzuschränken versucht.
Wenn das Thema auf diese Weise weggeschoben wird und aus dem Blickfeld gerät, verfestigt sich meist auch die Tendenz, lieber gar nicht darüber zu reden oder darüber nachzudenken, da dies ja wieder mit psychischen Belastungen einherginge, die vermieden werden sollen. Steht dann aber eine Flugreise an, oft kündigt sie sich ja schon lange im Voraus an, wird weiterhin oftmals versucht, lieber gar nicht dran zu denken, so Elmar Basse, bis der Termin immer näher rückt und es immer schwerer wird, ihn zu verdrängen. Dann ist aber oftmals gar keine Zeit mehr, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, irgendwelche kassenfinanzierten schultherapeutischen Wege zu gehen wie zum Beispiel die Gesprächstherapie, die Verhaltenstherapie oder die Psychoanalyse. Wer es dennoch versucht, stellt nicht selten fest, so sagt Elmar Basse, dass die Wartelisten so lang sind und der von den Kassentherapien angesetzte Behandlungsaufwand zeitlich so groß ist, dass schon aus Gründen des Termindrucks eine Behandlung nicht infrage kommt.
Viele Menschen denken dann in ihrer Not an etwas, das ihnen schon früher einmal in den Sinn gekommen war, nämlich eine Hypnosebehandlung, und sind dann oft in höchstem Maße überrascht, wie effektiv die klinische Hypnose sein kann, zum Beispiel in der Praxis für Hypnose Hamburg bei Dr. phil. Elmar Basse.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
https://www.elmarbasse.de

Elmar Basse
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie

elmar.basse@t-online.de

https://www.dr-basse.de

Kommentar hinterlassen on "Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose in Hamburg | Flugangst"

Hinterlasse einen Kommentar