Change Consent

BPOLD-B: Auseinandersetzung in der S-Bahn

Brandenburg-Oberhavel: (ots) – Bundespolizisten nahmen am Wochenende mehrere Männer nach Diebstahl und Körperverletzung fest.

Sonntagmorgen gegen 06:30 Uhr gerieten drei junge Männer in einer S-Bahn der Linie S1 in einen Streit. Dabei soll ein 25-jähriger Zehdenicker zwei 20-jährige Oranienburger ins Gesicht geschlagen haben. Das Duo wiederrum habe ihrem Gegenüber mit aus der S-Bahn gestohlenen Nothämmern auf den Oberschenkel geschlagen. Bei der tätlichen Auseinandersetzung zwischen den alkoholisierten Männern wurden eine Brille und eine Handy beschädigt. Einer der Beteiligten klagte über Schmerzen, lehnte eine ärztliche Versorgung jedoch ab.

Bundespolizisten nahmen die Männer auf dem Bahnhof Oranienburg vorläufig fest. Sie leiteten Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls, Körperverletzung und Missbrauch von Nothilfemitteln ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnten alle Beteiligten ihren Weg fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin – Pressestelle – Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0171 7617149 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Kommentar hinterlassen on "BPOLD-B: Auseinandersetzung in der S-Bahn"

Hinterlasse einen Kommentar