Sicherheit

Thomas Filor: Immobilien mit Keller

Immobilienexperte Thomas Filor empfiehlt Immobilienbesitzern mit Keller, die Radonkonzentration zu messen.

Magdeburg 16.02.2021. „Vielen Immobilienbesitzerinnen und Immobilienbesitzern mit Keller ist nicht klar, dass man auch dort ausreichend lüften muss. Vor allem was die Radonkonzentration angeht, sollte man darauf achten, dass diese nicht zu hoch ist. Denn das radioaktive Gas Radon kann Lungenkrebs verursachen“, erklärt Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg. Radon entsteht nämlich im Erdreich, also ist der Keller der naheliegende Raum, in dem es über Risse, Fugen oder Rohrdurchführungen in die Innenräume gelangt. „Da der Keller eben den Bodenkontakt hat, muss man das hier unbedingt prüfen. Radon ist nämlich ein Gas, welches komplett geruchlos ist, nicht zu sehen oder zu schmecken ist“, fügt Immobilienexperte Thomas Filor hinzu.

So rät auch der Rat des Bundesamts für Strahlenschutz (BfS), dass man den Keller regelmäßig lüften muss. Wichtig dabei ist, dass die komplette Innenraumluft ausgetauscht wird. „Neben dem Lüften ist es sehr ratsam, die Radon-Konzentration im Gebäude zu messen. Nur so kann man auf Nummer Sicher gehen. Es kann sein, dass es undichte Stellen im Keller gibt. Diese müssen natürlich schnellstmöglich abgedichtet werden, bevor sich das Radon seinen Weg zum Rest des Hauses sucht“, so Filor weiter.

Vor allem hinsichtlich der Corona-Pandemie rät Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg davon ab, dass man sich das Homeoffice ausgerechnet im Keller einrichtet. Davor müsse unbedingt die Radonbelastung überprüft werden, rät auch das Bundesamt für Strahlenschutz. „Interessant ist, dass die Konzentration an Radon im Boden regional extrem unterschiedlich sein kann. So ist sie in Mittel- und Süddeutschland sowie in Norddeutschland wesentlich höher. Dies betrifft vor allem das Mittelgebirge und das Alpenvorland. Ob Radon wirklich eine Gefahr für die Immobilie und deren Bewohner darstellt, hängt maßgeblich auch vom Zustand der Immobilie ab. Ist der bauliche Zustand gut und gibt es beispielsweise Bodenplatten, ist der Radon-Gehalt meist nicht so hoch“, sagt Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg abschließend.

MedicalDevice Securing

Software-gesteuerte medizinische Geräte wie Infusionspumpen, MRT bis hin zu chirurgischen Robotern und Herzschrittmachern sind meist nicht fehlerfrei und können daher von Angreifern erfolgreich übers Internet oder auch über das Praxis- oder Klinik-Netz ausgenutzt werden. Die Kontrolle über ein medizinisches Gerät und die Manipulation der Steuerdaten kann zu verheerenden Schäden an Leib und Leben der Patienten führen.

In Europa, den USA, Kanada, Indien, China, Japan und weiteren Industriestaaten regeln einschlägige Richtlinien wie die europäische Medical Device Regulation (MDR), die In-Vitro-Diagnostic Device Regulation (IVDR) und die der Medical Device Coordination Group (MDCG) die Zulassung und damit das Sicherheitsniveau und die Prüfverfahren. Die IT-Sicherheit von medical devices ist zwingend notwendig für die Zulassung.

In diesem Webinar berichtet softScheck über den speziellen softScheck Security Testing Process (inkl. Fuzzing) zum Security Testing von medical devices und ihre Software, Firmware, Microcode und mobile Apps. Wir präsentieren Case Studies und einen Live-Security Test eines komplexen Lithopreters mit Ultraschall- und Röntgen-Steuerung. Wir identifizieren die Sicherheitslücken und backdoors und machen Vorschläge zum Patchen, so dass Angriffe ins Leere laufen. Wir erstellen einen detaillierten Prüfbericht, so dass das medical device zugelassen werden kann.

Agenda

  1. Einführung
  2. Case Studies
  3. Live Security Testing
  4. Fuzzing

Teilnehmer: Das Webinar richtet sich an Entwickler von medical devices.
Voraussetzungen: IT-Kenntnisse, Kenntnisse des Aufbaus und der Funktionsweise medizinischer Geräte
Termin 2021: 23. Februar, 16:00 – 17:00 Uhr
Dauer: 60 Minuten
Sprache: Deutsch.
Kosten: 44 € (zzgl. MwSt.)
Durchführung: Dieser Workshop wird als Webinar und somit vollständig digital angeboten. Damit sparen Sie Zeit im Vergleich zum klassischen Workshop: An- und Abreise entfallen. Bei Bedarf bieten wir dieses Webinar auch in-house bei Ihnen an – gern auch auf Englisch und/oder in-house.

Technische Voraussetzungen: Das Webinar wird mit der browserbasierten Software BigBlueButton durchgeführt. Die Teilnehmerzahl ist auf 18 begrenzt.

Wir empfehlen:

    • Einen aktuellen und gängigen Webbrowser (z.B. Mozilla Firefox – oder auch Google Chrome, Microsoft Edge)
    • Eine schnelle und stabile Internetverbindung (vorzugsweise kein WLAN)
    • Kopfhörer oder Lautsprecher an Ihrem Endgerät (Desktop-PC / Laptop / Tablet)
    • Zu Beginn des Webinars stellen wir alle Kameras und alle Mikrofone aus, um Ihre Privatsphäre zu schützen.

Fragen stellen Sie bitte gern im Chat in Textform, oder mit kurzem Hinweis auch sehr gerne persönlich –Ihre Kamera und Ihr Mikrofon würden wir jedenfalls nur nach Ihrer ausdrücklichen Genehmigung anstellen.

Anmeldung: https://www.softscheck.com/de/kontaktieren-sie-uns-de/#medical-device-security-testing

Fragen zum Workshop gern unter info@softscheck.com oder +49 2241 255 430

Weitere Papers zu Security Tests und MDR/IVDR:

https://tinyurl.com/18vaidqj

SolarWinds-Hack Erkennung, backdoors identifizieren und Angriffe abwehren

Der größte Hack seit je in der digitalisierten Welt: Mindestens zwei (!) Hacker-Unternehmen haben (unabhängig voneinander) seit Mitte 2019 backdoors in Updates der SolarWinds-Netzwerksoftware eingebaut. Die Hacker-Unternehmen haben die backdoors ausgenutzt, um auch in Zukunft noch in die Information Technology (IT) und Operation Technology (OT) der 300.000 Kunden von SolarWinds einzudringen. Offensichtlich sind die weltweit größten Unternehmen aller Branchen (Verteidigungsunternehmen, Technologieunternehmen, Banken, Consultants, Pharma/Chemie, Versorger, Telekommunikations- und Rohstoffunternehmen) in Nordamerika, Europa, Asien, im Nahen Osten und auch in Deutschland betroffen – insbesondere deren Cloud-Nutzung. Mit weiteren Angreifern und Angriffen, backdoors und covert channels wird gerechnet.
Die SolarWinds-Hacks werden von US-Behörden wie FBI u.a. als die schwerwiegendsten überhaupt gesehen und bezeichnen sie (etwas doppeldeutig?) als ‚Pearl Harbour des Informationszeitalters‘.
Die Angriffe wurden von nicht-bekannten Hacking-Unternehmen durchgeführt, wie sie in den über 30 F&E-stärksten Nationen (ggf. verdeckt) weltweit beheimatet sein können. Technik und Aufwand gehen weit über den Hack des Deutschen Bundestags 2014 hinaus mit einem geschätzten Aufwand für Angriffsvorbereitung und Durchführung von bis zu 7 Millionen Dollar. Die Motive der Angreifer sind nicht bekannt, Terrorismus wird in den Berichten nicht erwähnt – wird aber nicht ausgeschlossen.
Empfehlung:
Die US-Behörden empfehlen, IT- und OT-Systeme inkl. der Netze schleunigst vom Internet zu trennen, stillzulegen und vor einem Wiederanlauf auf Sicherheitslücken und insbesondere backdoors zu prüfen. Die backdoors können in Daten und Programmen verborgen sein. Je nach Wert der verarbeiteten Daten und den gesteuerten Prozessen sollte auch auf covert channels geprüft werden.
Eine ausführliche Analyse des SolarWinds-Hacks finden Sie hier:
https://www.it-daily.net/it-sicherheit/cybercrime/26735-der-patch-ist-der-angriff (deutsch)
https://thekasaantimes.news/index.php/world2/europe/itemlist/user/872-profdrhartmutpohl (englisch)
Webinar:
https://www.softscheck.com/de/workshops-de/solarwinds-webinar/

Prof. Dr. Hartmut Pohl
softScheck GmbH https://www. softScheck.com hartmut.Pohl@softScheck.com

TISiM begrüßt neuen Partner: Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)

63 Prozent der IT-Angriffe auf Handwerksbetriebe haben erhebliche Auswirkungen +++ Transferstelle für IT-Sicherheit im Mittelstand (TISiM) stärkt regionale Hilfe +++ Kooperation mit dem ZDH macht Hilfsangebot auch Handwerksbetrieben zugänglich

Berlin, 15.10.2020 – Zwei Monate nach dem Start der bundesweiten Pilotphase von TISiM verstärkt der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) (https://www.zdh.de/) als Partner die neue Sicherheitsinitiative des Bundeswirtschaftsministeriums. „Wir freuen uns über das Engagement des ZDH als eine tragende Säule der deutschen Wirtschaft bei TISiM“, erklärt Sandra Balz, Leiterin der Transferstelle in Berlin. „Die Digitalisierung durchdringt zunehmend das Handwerk – eine Vielzahl von Handwerksbetrieben in Deutschland setzt digitale Technologien oder Anwendungen ein, um sich im Wettbewerb besser aufzustellen.“ Zugleich sind auch Handwerksbetriebe von Cyber-Angriffen und -ausfällen betroffen, die sie mitunter vor große Herausforderungen stellen. So führen zwei von drei IT-Angriffen auf Handwerksbetriebe laut DsiN-Praxisreport Mittelstand 2020 (https://www.sicher-im-netz.de/dsin-praxisreport-2020-mittelstand-it-sicherheit) zu Schadensereignissen mit erheblichen oder sogar schweren betrieblichen Folgen.

Um Handwerksbetriebe bei Fragen zu Sicherheitsaspekten ihrer IT-Infrastruktur zu unterstützen, wird TISiM teilnehmenden Unternehmen künftig einen Aktionsplan für mehr ITSicherheit zur Verfügung stellen. Über ein interaktives Tool, den sogenannten Sec-O-Maten, gehen Empfehlungen passgenau auf konkrete Bedarfe ein. „Die Zusammenarbeit mit TISiM ergänzt unser Engagement, Handwerksbetrieb auf dem Weg ihrer digitalen Transformation zu begleiten und sie auch für Fragen von IT-Sicherheit zu sensibilisieren. TISiM bündelt bestehende Angebote passgenau und unterstützt die Betriebe bei der Umsetzung“, so Alexander Barthel, Leiter der Abteilung Wirtschafts-, Energie- und Umweltpolitik beim ZDH. „Dieses Angebot können wir über unsere Beratungsstrukturen künftig allen interessierten Handwerksbetrieben mit Optimierungsbedarf in Fragen der IT-Sicherheit zugänglich machen.”

TISiM ab 2021 im Vollbetrieb

Mit einem breitem Leistungsspektrum wird TISiM zum Jahresbeginn 2021 seinen Vollbetrieb aufnehmen. Dazu wird der „Sec-O-Mat“ von TISiM – vergleichbar mit einer Suchmaschine für IT-Sicherheit – bestehende Angebote passgenau zusammenstellen und damit die smarte Erstellung von Aktionsplänen ermöglichen. Über 80 regionale Anlaufstellen bieten zudem künftig Hilfestellungen bei der Umsetzung. Ergänzt wird das Angebot durch mobile Unterstützerteams, die ab Sommer 2021 auch in ländlicheren Regionen präsent sein werden. Interessierte Unternehmen können sich auf der neuen Internetseite unter www.tisim.de bereits jetzt über die Angebote der Transferstelle informieren.

Über TISiM
Die Transferstelle IT-Sicherheit im Mittelstand (TISiM) wird gefördert durch die Initiative IT-Sicherheit in der Wirtschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Sie ist ein Konsortialprojekt renommierter Institutionen mit langjähriger Erfahrung in der IT-Sicherheit: Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN), DIHK, den Instituten FOKUS und IAO der Fraunhofer-Gesellschaft e. V. sowie der Hochschule Mannheim.

Pressekontakt:
Denis Schröder
Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutschland sicher im Netz e.V.
Tel.: +49 30 / 767581 510
Mobil: +49 1514 – 387 41 64
presse@sicher-im-netz.de

Mit Taiwan macht INTERPOL die Welt sicherer

Die diesjährige Jahresversammlung der International Criminal Police Organization (INTERPOL) musste aufgrund der Corona-Pandemie auf November 2021 verschoben werden. Gleichzeitig lockt die Krise Cyberkriminelle an, die es vor allem auf Gesundheitsdienstleister abgesehen haben. Angesichts dieser Entwicklung fordert die Republik China (Taiwan) zum ursprünglich angesetzten Zeitpunkt der INTERPOL-Jahresversammlung erneut nachdrücklich die Teilnahme an INTERPOL, um sich am Kampf gegen länderübergreifende Kriminalität beteiligen zu können.

Frankfurt, 30.11.2020 Von 1961 bis 1984 war die Republik China (Taiwan) Mitglied von INTERPOL, bevor sie durch die Volksrepublik China ersetzt wurde. Seitdem ist Taiwan nicht nur von der jährlichen Generalversammlung und den Veranstaltungen INTERPOL‘s ausgeschlossen, es hat auch keinen Zugang zu deren I-24/7 Global Police Communications System und den 18 Datenbanken. China kann Taiwan jedoch nicht repräsentieren, denn beide Länder besitzen ein voneinander unabhängiges Rechtssystem. Taiwans Ausschluss von INTERPOL untergräbt alle Bemühungen im Kampf gegen Terrorismus, Drogenkriminalität, den Telekommunikationsbetrug, die Internetkriminalität, und andere neuartige länderübergreifende Straftaten. Die taiwanische Polizei verfügt über eine Spezialeinheit aus professionellen Ermittlern zur Cyberkriminalität und hat ein digitales Forensiklabor eingerichtet, das die Anforderungen von ISO 17025 erfüllt.

Unter den größten Wirtschaftsmächten liegt Taiwan an 21. Stelle. Gleichzeitig ist es das 18.-größte Exportland. Sein Taoyuan International Airport betreute im Jahr 2019 laut Statistik des Airport Council International 48,68 Millionen und abfliegende Passagiere und steht somit im Hinblick auf den Personenverkehr an 10. Stelle unter den Flughäfen weltweit. Taiwans Tragweite zieht nicht nur ehrliche Personen an. Straftaten machen vor Grenzen keinen Halt.

Die Aufrechterhaltung der globalen Sicherheit und sozialen Gerechtigkeit sollte Vorrang vor regionalen, ethnischen und politischen Beweggründen haben. Deshalb bitten wir um Unterstützung für die Teilnahme als Beobachter an der jährlichen INTERPOL-Generalversammlung und auch für eine Beteiligung an den Treffen, Mechanismen und Ausbildungsmaßnahmen, die INTERPOL und das United Nations Office of Drugs and Crime (UNODC) organisieren. Nur gemeinsam sind wir stark im Kampf gegen das internationale Verbrechen.

Pressereferentin: Frau Shiang-tying Roan
E-Mail: stroan@mofa.gov.tw

Taipeh Vertretung in der BRD, Büro Frankfurt am Main
Friedrichstr. 2–6
60323 Frankfurt am Main
Tel.: 069-745734

Die Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland, Büro Frankfurt am Main, ist eine staatliche Vertretung der Republik China (Taiwan). Sie ist zuständig für Hessen, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und das Saarland.

Mit Taiwan macht INTERPOL die Welt sicherer

Die diesjährige Jahresversammlung der International Criminal Police Organization (INTERPOL) musste aufgrund der Corona-Pandemie auf November 2021 verschoben werden. Gleichzeitig lockt die Krise Cyberkriminelle an, die es vor allem auf Gesundheitsdienstleister abgesehen haben. Angesichts dieser Entwicklung fordert die Republik China (Taiwan) zum ursprünglich angesetzten Zeitpunkt der INTERPOL-Jahresversammlung erneut nachdrücklich die Teilnahme an INTERPOL, um sich am Kampf gegen länderübergreifende Krimina-lität beteiligen zu können.

Frankfurt, 20.11.2020 Von 1961 bis 1984 war die Republik China (Taiwan) Mit-glied von INTERPOL, bevor sie durch die Volksrepublik China ersetzt wurde. Seit-dem ist Taiwan nicht nur von der jährlichen Generalversammlung und den Veran-staltungen INTERPOL‘s ausgeschlossen, es hat auch keinen Zugang zu deren I-24/7 Global Police Communications System und den 18 Datenbanken. China kann Taiwan nicht repräsentieren, denn beide Länder besitzen ein voneinander unabhängiges Rechtssystem. Taiwans Ausschluss von INTERPOL untergräbt alle Bemühungen im Kampf gegen Terrorismus, Drogenkriminalität, den Telekommunikationsbetrug, die Internetkriminalität, und andere neuartige länderübergreifende Straftaten. Die taiwa-nische Polizei verfügt über eine Spezialeinheit aus professionellen Ermittlern zur Cyberkriminalität und hat ein digitales Forensiklabor eingerichtet, das die Anforde-rungen von ISO 17025 erfüllt.

Unter den größten Wirtschaftsmächten liegt Taiwan an 21. Stelle. Gleichzeitig ist es das 18.-größte Exportland. Sein Taoyuan International Airport betreute im Jahr 2019 laut Statistik des Airport Council International 48,68 Millionen ankommende und abfliegende Passagiere und steht somit im Hinblick auf den Personenverkehr an 10. Stelle unter den Flughäfen weltweit. Taiwans Tragweite zieht nicht nur ehrliche Personen an. Straftaten machen vor Grenzen keinen Halt.

Die Aufrechterhaltung der globalen Sicherheit und sozialen Gerechtigkeit sollte Vorrang vor regionalen, ethnischen und politischen Beweggründen haben. Deshalb bittet Taiwan um Unterstützung für die Teilnahme als Beobachter an der jährlichen INTERPOL-Generalversammlung und auch für eine Beteiligung an den Treffen, Mechanismen und Ausbildungsmaßnahmen, die INTERPOL und das United Nations Office of Drugs and Crime (UNODC) organisieren. Nur gemeinsam sind wir stark im Kampf gegen das internationale Verbrechen.

Workshop: Entwicklung sicherer Software – ISO 27034

Entscheidend sind die Einfallstore in Ihre Software: Die ausgenutzten Angriffspunkte, die Sicherheitslücken – und nicht die sehr vielen und zunehmenden Angriffe. Sicherheitslücken können identifiziert und geschlossen werden: Angriffssichere Software, Firmware, Microcode, Hardware und Apps. Sind alle Lücken geschlossen, ist Ihr System sicher!
Cyberangriffe bleiben also wirkungslos, wenn die Angriffspunkte identifiziert und behoben sind.
Mit der stetig steigenden Verbreitung des „Internet of Things“ sind alle drahtgebunden oder drahtlos vernetzten Geräte potenzielles Ziel eines Angriffes. Von der Zahnbürste, Hygieneartikel, smarten Heizung und Steckdose, Kochgerät bis zur kompletten Fabrik mit Produktionsanlagen. Jedes Gerät mit Internetanschluss bietet aufgrund von Sicherheitslücken in Software und Hardware Angreifern ein Einfallstor. Wir demonstrieren Ihnen wie sich Sicherheitslücken identifizieren lassen – auch bisher nicht-veröffentlichte Zero-Day-Vulnerabilities, Hintertüren und auch covert channels – empfehlen Gegenmaßnahmen und erläutern die Bedeutung von Sicherheitstests mit mehreren (!) Methoden.
Deswegen müssen schon bei der Produkt- und Softwareentwicklung Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden. Die ISO 27034 liefert hierzu einen Rahmen, um alle Sicherheitsaktivitäten auf Organisationsebene steuern zu können; darauf basiert unser softScheck Security Testing Process.
Programm des 1. Tages
IT-Sicherheitsgesetz
◦ Für wen gilt das IT-Sicherheitsgesetz?
◦ Welche Folgen hat das für Webseitenbetreiber?
Einführung in den Security Testing Prozess, Anforderungen der ISO 27034
◦ Security Development Lifecycle
◦ softScheck Security Testing Prozess mit 6 Methoden
Application Security Management nach ISO 27034 und Integrationsmöglichkeiten in die Softwareentwicklung
Security Requirements Analysis Identifizierung, Bewertung und Prüfung von Security Requirements
Security by Design – Threat Modeling
◦ Identifizierung
◦ Bewertung
◦ Behebung von Bedrohungen im Software-Design
Programm des 2. Tages
Static Source Code Analysis
◦ Semi-automatisierte Quellcode-Prüfung
◦ Auswahlkriterien von Tools
◦ Auswertung
Penetration Testing – simulierte Angriffe inklusive Explorative Testing und manuelles Code Auditing
◦ Vulnerability Scanning
◦ Exploitation
◦ Zero-Day-Vulnerabilities
Dynamic Code Analysis (Fuzzing)
◦ Arten
◦ Anwendungsgebiete
◦ Identifizierung von Sicherheitslücken in der Implementierung und Laufzeit-Umgebung.
Weitere europäische und weltweite Standards
◦ Penetration Testing Execution Standard (PTES)
◦ BSI–Praxis-Leitfaden für Penetrationstests
◦ PCI Penetration Testing Guide
◦ NIST 800-115, ISSAF, OSSTMM, OWASP Testing Guide v4.0 OWASP Top 10 Sicherheitslücken etc.
Dauer: 2 Tage à 3 Stunden
Kosten: 485,- Euro pro Person zzgl. 16% MwSt.
Weitere Informationen finden sie auf unter https://www.softscheck.com/de/workshops-de/entwicklung-sicherer-software-iso-27034-workshop/.

Wenn die Luft knistert – Explosionsschutz als Prävention

Sicherheit sollte in allen Unternehmensbereichen und -branchen groß geschrieben werden. Doch speziell bei der Arbeit mit explosionsfähigen Stoffen werden häufig hochkomplexe und professionelle Sicherheitskonzepte benötigt. Wenn ein Funke reicht, um unzählige Mitarbeiter in gesundheitliche Gefahr zu bringen und millionenschwere Maschinen und Gebäude innerhalb von Sekunden zu zerbersten drohen, müssen Explosionsschutzsysteme greifen und Richtlinien eingehalten werden. Die Kitzmann Gruppe aus dem nordrhein-westfälischen Lengerich bei Osnabrück bietet dabei einen Rundumschutz für Betriebe in explosionsfähigen Bereichen – und das mit einer europaweit anerkannten Zertifizierung.

„Wer den Explosionsschutz vernachlässigt spielt mit dem Leben seiner Mitarbeiter“, erzählt Nico Gräfe, Dipl.-CEO der Kitzmann Gruppe. Das Unternehmen für den Anlagenbau überzeugt seit Jahrzehnten mit einem umfassenden Leistungsspektrum und bietet gefragte Explosionsschutzkonzepte in ganz Europa an. Umgesetzt wird alles nach der ATEX-Richtlinie 2014/34/EU. Darunter die bestimmungsgemäße Verwendung von Geräten und Schutzsystemen in explosionsgefährdeten Bereichen oder die Vermeidung von gefährlicher explosionsfähiger Atmosphäre. Dieses Wissen zu besitzen ist für die Kitzmann Gruppe keine Selbstverständlichkeit. So arbeitet man stets an der Weiterentwicklung des Unternehmens und dem eigenen Knowhow.

„Globalisierung? Chemie kennt keine Sprache“

Auszeichnungen und Akkreditierungen von internationaler Klasse spiegeln wider, wie häufig Kitzmann das hauseigene Wissen aktualisiert und pflegt. Mit der Personenzertifizierung auf Grundlage der DIN EN ISO/IEC 17024 besitzt das Unternehmen ein europaweit anerkanntes Qualitätsmerkmal und garantiert höchste Kompetenz. Hinsichtlich der voranschreitenden Globalisierung kein schlechter Schachzug. „Die Komplexität im europäischen Explosionsschutz hat zwar zugenommen, doch das stellt uns nicht vor Probleme“, stellt Gräfe selbstsicher fest und fügt hinzu: „Chemische Prozesse kennen keine Sprache. Was in Deutschland explodiert, explodiert auch in Italien.“ Die angebotenen Dienstleistungen im Explosionsschutz können auf der Kitzmann-Webseite unter www.kitzmann-gruppe.de im Detail nachgelesen werden.

Kontakt
Magdalena KITZMANN GmbH
Magdalena Kitzmann
Gutenbergstraße 24–29
49525 Lengerich
054819345-0
info@kitzmann-gruppe.de

Home

Magdalena Kitzmann
Magdalena KITZMANN GmbH

info@kitzmann-gruppe.de

https://www.kitzmann-gruppe.de

Sicherer Lichterglanz

Alle Jahre wieder erstrahlen Häuser und Wohnungen zur Adventszeit in hellem Lichterglanz. Vor allem die Lichterkette ist bei den Deutschen sehr beliebt und ersetzt oftmals die Kerzen auf dem Weihnachtsbaum. Doch die bevorzugte Alternative ist nicht immer sicherer. „Damit die Weihnachtsbeleuchtung nicht zur Gefahr wird, gilt es auch bei Lichterkette und Co. ein paar wichtige Aspekte zu beachten“, so Jannik Schlegel von der Initiative Elektro+. Da billige Produkte von unbekannter Herkunft meist nicht den europäischen Sicherheitsvorschriften entsprechen, können Kurzschlüsse oder Brände drohen. Verbraucher sollten daher stets auf geprüfte Qualität setzen. „Um auf der sicheren Seite zu sein, sollte beim Kauf auf die anerkannten Prüfsiegel GS- beziehungsweise VDE-Zeichen geachtet werden“, rät Schlegel. „Diese garantieren, dass die Lichtdekorationen die europäischen Sicherheitsanforderungen einhalten“. Welche Punkte noch in Sachen sichere Weihnachtsbeleuchtung zu beachten sind, hat die Initiative Elektro+ im Folgenden zusammengefasst.

Check 1: Gibt es einen FI-Schutz für die Steckdosen?
Bevor die Lichterketten erstrahlen, unbedingt die Steckdosen überprüfen. Ein der Steckdose vorgeschalter Fehlerstrom-Schutzschalter schützt die Bewohner vor gefährlichen Stromunfällen – verursacht beispielsweise durch eine defekte Lichterkette. Ist dieser nicht vorhanden, lässt sich der FI-Schutz auch in die Steckdose integrieren. Ein Elektrofachmann wechselt hierfür einfach die vorhandene Steckdose gegen eine mit FI-Schutz aus. Registriert werden kleinste Abweichungen der Strommenge, woraufhin die Stromzufuhr sofort unterbrochen wird.

Check 2: Sind die Lichter für den Einsatz im Freien geeignet?
Natürlich sollen Wohnungen und Häuser auch von außen weihnachtlichen Glanz verbreiten. Gerade hier ist die Gefahr jedoch besonders groß, dass durch Nässe ein Kurzschluss entsteht. Daher sollte man unbedingt darauf achten, dass alle Lichterdekorationen für den Einsatz im Freien geeignet sind. Außensteckdosen sollten zudem über einen FI-Schalter geschützt werden und von innen schaltbar sein.

Check 3: Wie sicher ist die alte Lichterkette?
Lichterketten kommen zwar nicht aus der Mode, dafür allerdings in die Jahre. Obwohl die Weihnachtsbeleuchtung im letzten Jahr noch einwandfrei funktioniert hat, sollte sie vor der Inbetriebnahme gewissenhaft auf Beschädigungen geprüft werden.

Check 4: Stimmt die Wattstärke beim Glühbirnenwechsel?
Wichtig: Beim Austausch einer kaputten Glühbirne auf die zugelassene Wattstärke achten. Stärkere Birnen können schnell eine hohe Hitze entwickeln und so zu Bränden führen. Ebenso sollte beim Austausch einer kaputten Glühbirne einer Lichterkette darauf geachtet werden, dass diese für die Zahl der in der Kette vorhandenen Lichter geeignet ist. Wird das nicht beachtet, brennt die ausgetauschte Glühbirne entweder sehr hell, ist schnell wieder kaputt oder brennt zu dunkel.

Check 5: Wie hoch ist der Stromverbrauch?
Was den Energieverbrauch betrifft, fällt die einzelne Lichterkette am Weihnachtsbaum nicht besonders ins Gewicht. Wer sein Zuhause aber üppiger mit elektrischen Deko-Artikeln schmückt, muss beim Kauf genau hinsehen. Lichterschläuche verbrauchen beispielsweise besonders viel Energie. Die Wattzahl auf der Produktverpackung informiert über den Verbrauch. Die energiesparendste Weihnachtsbeleuchtung sind LED-Lichterketten.

Check 6: Funktionieren die Rauchmelder einwandfrei?
In der Weihnachtszeit sorgen Rauchmelder, die bei Bränden rechtzeitig Alarm schlagen, für Sicherheit – egal ob das Feuer durch defekte Lichterketten oder brennende Kerzen entfacht wurde. Vorausgesetzt, es handelt sich um Qualitätsprodukte. Auch bei Rauchmeldern ist auf das richtige Gütesiegel zu achten: das VdS-Prüfzeichen oder eine Zertifizierung durch eine anerkannte Prüfstelle wie dem TÜV-Nord oder dem Kriwan-Testzentrum. Die „Q“-Kennzeichnung steht für die Qualität hochwertiger und langlebiger Rauchwarnmelder. Das CE-Zeichen allein gibt noch keine Auskunft über die Qualität.

Weitere Informationen zum Thema sichere Beleuchtung, Elektroinstallation und Brandschutz bietet die Initiative ELEKTRO+ unter www.elektro-plus.com.

Firmenkontakt
Initiative ELEKTRO+
Michael Conradi
Reinhardtstraße 32
10117 Berlin
030/300199 1374
conradi@hea.de
http://www.elektro-plus.com

Pressekontakt
becker döring communication
Laura Febbo
Löwenstraße 4-8
63067 Offenbach
069 – 4305214-19
l.febbo@beckerdoering.com
http://www.beckerdoering.com

Michael Conradi
Initiative ELEKTRO+

conradi@hea.de

http://www.elektro-plus.com

Mit FREE NOW sicher und mobil durch die Stadt

Hamburg, 04. November 2020 – Die Corona Pandemie hält Deutschland weiter in Atem. Die Menschen sind seit dieser Woche wieder verstärkt aufgefordert, Kontakte zu reduzieren, Abstand zu halten und möglichst zu Hause zu bleiben. Mobilitätsanbieter FREE NOW möchte allen Kunden, die in dieser Zeit dennoch unterwegs sein müssen, eine Vielfalt sicherer Optionen für ihren täglichen Mobilitätsbedarf anbieten. Ab sofort können Nutzer in Berlin, Hamburg und München das E-Scooter-, E-Bike-, E-Roller- und Carsharing-Angebot über die FREE NOW App vergünstigt buchen und so unter Einhaltung der empfohlenen Kontaktbeschränkungen optimal ihr Ziel erreichen. Bei allen Zweirad-Buchungen spart jeder Kunde zehnmal den Grundpreis, auf die ersten vier Carsharing-Buchungen gibt FREE NOW jedem Kunden in den nächsten Wochen 50 Prozent Rabatt. Das Angebot gilt zunächst bis zum 30.11.2020.

Kontaktlos von A nach B

Nicht nur mit den neuen Micromobility-Angeboten und der integrierten Carsharing-Option fahren Kunden sicher und vor allem individuell von A nach B, FREE NOW garantiert auch bei den Services Taxi und Ride weiterhin eine hohes Maß an Sicherheit: „Die Gesundheit und die Sicherheit unserer Fahrgäste ist uns ein extrem hohes Anliegen. Mit unseren neu integrierten Services bieten wir allen Kunden die Möglichkeit, ihr Ziel individuell und möglichst kontaktlos zu erreichen. Natürlich folgen wir aber auch bei unseren Services Taxi und Mietwagen mit Chauffeur hohen Sicherheits- und Hygienestandards. Die Fahrzeuge unserer angeschlossenen Fahrer sind nahezu flächendeckend mit Trennwänden ausgestattet und werden regelmäßig gereinigt. Außerdem empfehlen wir allen Fahrern zusätzlich einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen,“ sagt Alexander Mönch, Deutschland-Chef von FREE NOW. Mönch appelliert aber auch an die Fahrgäste, sich an die geltenden Auflagen und Empfeh-lungen zu halten: „Zum Schutz der Fahrer bitten wir unsere Kunden, bei jeder Fahrt auf der Rückbank des Fahrzeuges Platz zu nehmen. Das Tragen eines Mundschutzes ist für Fahrgäste verpflichtend, Abstände sollten in jedem Fall eingehalten und die Fahrt per App bezahlt werden. Nur mit einem respektvollen Miteinander können wir einen Beitrag dazu leisten, die steigenden Infektionszahlen wieder ein Stück weit zu reduzieren.“

Die Angebote zusammengefasst:

Für die sichere und individuelle Fahrt von A nach B entfällt ab sofort die Grundgebühr bei allen E-Scooter-, E-Bike- und E-Roller-Angeboten. Die Aktion gilt pro Kunde für die ersten zehn Buchungen der Services Voi, BOND und emmy. Bei einer MILES Buchung über die FREE NOW App sparen Nutzer bei insgesamt vier Fahrten 50 Prozent des Fahrpreises. Das Angebot ist ab sofort in Hamburg, Berlin und München live und wird aktiviert, sobald der Kunde einen der nachfolgenden Codes in seinem Konto hinterlegt:

-free2move.hh
-free2move.muc
-free2move.ber

Wer lieber ein klassisches Taxi oder einen Mietwagen mit Chauffeur für seine Fahrt nutzen möchte, kann sich mit der Buchungsoption „Screen“ in allen deutschen Großstädten gezielt ein Fahrzeug mit Trennwand über die FREE NOW App bestellen.

Mehr Informationen auf: https://free-now.com/de/covid-19/

Firmenkontakt
FREE NOW
Falk Sluga
Große Elbstraße 145a
22767 Hamburg
04031766338
free-now@adpublica.com
https://free-now.com/de/

Pressekontakt
ad publica Public Relations GmbH
Robert Kriesten
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
04031766338
robert.kriesten@adpublica.com
http://www.adpublica.com

Falk Sluga
FREE NOW

free-now@adpublica.com

https://free-now.com/de

Sicherer Transportzum HomeOffice Ihrer Daten nach DSGVO

Der USB-Spezialist optimal.de bietet hardwareverschlüsselte, hochsichere vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifizierte USB-Sticks im eigenen Online-Shop an. Der USB-Stick speichert Daten entsprechend der neuen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO).

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zeichnete zwei Kanguru Defender USB-Sticks mit dem BSI-Zertifikat und Common Criteria Stufe EAL2+ aus. Mit FIPS- und BSI-Zertifikat besitzen die hardwareverschlüsselten USB-Sticks die beiden höchsten Akkreditierungen und gelten als sicherste Flash-Datenspeicher der Welt. BSI-zertifizierte USB-Sticks Kanguru Defender Im deutschsprachigen europäischen Raum ist Kanguru Defender exklusiv bei OPTIMAL System-Beratung erhältlich. Mit diesen Sticks kann man sicher sein, dass die Daten auch im Falle eines Verlust des Sticks nicht von Hackern ausgelesen werden können.

BSI zertifizierte USB-Sticks und verfügbare Größen

Der USB-Stick Kanguru Defender Elite200 sind vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifiziert und in den Grössen 8GB und 16GB verfügbar (BSI Zertifikat BSI-DSZ-CC-0772-2014).

Weitere Zertifizierungen und Sicherheit

Die USB-Stick“s sind weiterhin Common Criteria und FIPS 140-2 zertifiziert. Die USB-Sticks sind BadUSB sicher und löschen sich nach 6-maliger falscher Passworteingabe selbstständig. Der Kanguru Defender Elite200 verfügt über einen physischen Schreibschutz.

Zielgruppen

Als Zielgruppe kommen Behörden, Versicherungen, Banken, Militär, Rechtsanwälte, Ärzte und Firmen in Frage die Wert auf eine erhöhte Sicherheit beim Transport von Daten legen. Des weiteren sollte jedes Unternehmen, dass personenbezogene Daten auf USB-Sticks speichert auschließlich BSI-Zertifizierte Sticks verwenden um im Falle eines Verlusts nicht mit dem Datenschutz in Konflikt zu geraten und sich selbst anzeigen zu müssen.

Optionen der USB-Stick“s

Die USB-Stick“s lassen sich optional aus der Ferne oder per lokalem Programm verwalten und bieten somit eine erweiterte Sicherheit. Auch diese zusätzlichen Komponenten sind vom BSI zertifiziert.

Weiterführende Links:

Webseite der OPTIMAL: optimal.de (http://www.optimal.de)

Webseite der EU-DSGVO Ready USB-Sticks: Sichere USB-Sticks (EU-DSGVO Ready) (http://www.optimal.de/produkte/kanguru/kanguru-sichere-usb-sticks.html)

ONLINE-Shop: shop.optimal.de (https://shop.optimal.de/usb-sticks/hardwareverschluesselte/)

Kontakt
OPTIMAL System-Beratung GmbH & Co KG
Bert Rheinbach
Dennewartstrasse 27
52068 Aachen
+49 241 531088 250
info@optimal.de
http://www.optimal.de

Bert Rheinbach
OPTIMAL System-Beratung GmbH & Co KG

info@optimal.de

http://www.optimal.de

HomeOffice, weltweit einzigartig: hardwareverschlüsselter, managebarer Fingerabruck USB-Stick

Dieses hochsichere, hardwareverschlüsselte USB-Flash-Laufwerk trotzt jeder Tradition sicherer Flash-Laufwerke. Mit dem Zugriff auf Fingerabdrücke können Sie oder ein Team von anderen, das Sie autorisieren, mit nur einem Fingertipp sicher auf Ihre Dateien zugreifen.

Einfach antippen und loslegen!

Das biometrische Kanguru Defender Bio-Elite30-Flash-Laufwerk bietet Kangurus beste AES-256-Bit-Hardwareverschlüsselung, optionale Remoteverwaltungsfunktion und integrierten AntiVirus von preisgekröntem BitDefender® mit zusätzlichen Funktionen, die die USB-Verschlüsselung auf dasnächste Niveau heben. Das Flash-Laufwerk verwendet Ihren Fingerabdruck, um auf die verschlüsselten Dateien zuzugreifen.

Es ist unabhängig von der Betriebssystemplattform und es gibt keine Akkus oder kleine Pads, über die Sie sich Sorgen machen müssen. Das macht dieses Fingerabdruck-Flash-Laufwerk zu einer außergewöhnlichen Datensicherheitslösung für alle Arten von Umgebungen. Die robuste AES-256-Bit-Hardwareverschlüsselung bietet außerdem überragende Sicherheit gegenüber führenden Software-Verschlüsselungs-Fingerprint-Laufwerken.

– Betriebssystem unabhängig (Verwendung auf praktisch jeder Maschine)
– Stromversorgung über USB, keine Batterie erforderlich
– Besser und einfacher zu bedienen als Pinpads oder Combo Keypad Devices!

Weitere Funktionalitäten:

– 256-bit AES Hardware Encryption (XTS Mode)
– Neue Kanguru Defender Kommando Konsole
– SuperSpeed USB 3.0 Interface
– Zuweisung von speziellen Rechten und Einstellungen für unterschiedliche Fingerabdrücke oder Anwender
– Aus der Ferne Verwaltbar (KRMC Cloud oder Remote)
– Einfach in der Anwendung
– Virenschutz in Echtzeit von BitDefender
– Robustes Aluminiumgehäuse
– RSA-2048 Digitally-Signed Secure Firmware
– TAA Compliant
– Entspricht den industriellen Sicherheitsstandards wie HIPAA, Sarbanes Oxley, GLBA, GDPR, etc.
– Verfügbare Grössen: 16GB, 32GB, 64GB, 128GB
– Customization Available

Produktbeschreibung

Das Kanguru Defender Bio-Elite30 USB-Flash-Laufwerk mit biometrischer Fingerabdruckverschlüsselung setzt neue Maßstäbe bei der Verschlüsselung von USB-Hardware. Mit nur einem Fingertipp können Sie das Laufwerk schnell entsperren und mit Ihren verschlüsselten Dateien arbeiten. Als OS Platform Agnostic kann das Laufwerk auf jedem Computer (Computer, Kiosk, medizinische Geräte, Smart-TVs, Android-Telefone usw.) ohne Erstkonfiguration oder Einrichtung verwendet werden (3).

Das mit Fingerabdrücken verschlüsselte Defender Bio-Elite30-USB-Laufwerk hat einen enormen Vorteil gegenüber führenden USB-Verschlüsselungsgeräten, die sperrige Pinpads oder einen inneren Akku benötigen, der im schlimmsten Moment ausfallen kann. Da die Stromversorgung ausschließlich über USB erfolgt und der Zugriff auf Fingerabdrücke möglich ist, müssen Sie sich keine Gedanken über Akkus oder kleine Tastaturkombinationen machen. Einfach einfügen, tippen und loslegen.

Der Defender Bio-Elite30 verfügt auch über die neueste benutzerfreundliche Oberfläche von Kanguru: die Defender Command Console. Über diese integrierte Konsole können Sie auf einen Blick auf alle wichtigen Funktionen und Informationen Ihres Defender Bio-Elite30-Fingerabdrucklaufwerks zugreifen, einschließlich des verbleibenden Speicherplatzes auf Ihrem Laufwerk, Anwendungen wie dem tragbaren Browser und Ihrer personalisierten Einstellungen für das verschlüsseltes USB-Laufwerk. Mehr erfahren.
Dieses fingerabdrucksichere Flash-Laufwerk bietet noch mehr Flexibilität, da Sie das Laufwerk so einrichten können, dass bis zu 6 (sechs) verschiedene Fingerabdrücke darauf zugreifen können. Auf diese Weise können Sie das Flash-Laufwerk intern für Ihre Familie, Teams oder vertrauenswürdigen Kollegen freigeben. Sie können Fingerabdrücke für den Zugriff auf 4 verschiedene Modi einstellen:

– Vollzugriff
– Schreibgeschützter Zugriff
– Nicht gemanagter Zugriff
– Nur Lese Zugriff

Betriebssystem unabhängig

Der Defender Bio-Elite30 ist der erste seiner Art, der ein Betriebssystem-Plattform-unabhängiges-verschlüsseltes und managebares Fingerabdrucklaufwerk ist. Es ist ideal für den Einsatz auf nahezu jeder Maschine.

– Medizinische Einrichtungen
– Ultrasounds
– Maschienensteuerungen
– Automationsmaschinen
– Smart TVs
– Android Telefone
– ATM updates
– und mehr…

Weiterführende Links:

ONLINE-Shop: https://shop.optimal.de/usb-sticks/hardwareverschluesselte/defender-elite30bio
Web Seite: https://www.optimal.de

Kontakt
OPTIMAL System-Beratung GmbH & Co KG
Bert Rheinbach
Dennewartstrasse 27
52068 Aachen
+49 241 531088 250
info@optimal.de
http://www.optimal.de

Bert Rheinbach
OPTIMAL System-Beratung GmbH & Co KG

info@optimal.de

http://www.optimal.de

So meistert Ihr Unternehmen den nächsten Lockdown

Erneut stellt die Corona Krise Unternehmen in allen Branchen vor große Herausforderungen. Der nächste Lockdown kommt, dies ist sicher! Aber wie Ihr Unternehmen den Lockdown meistert, das kann mit digitalen Arbeitsplätzen verbessert werden.
Die Corona-Krise hat eine Entwicklung beschleunigt, die sich bereits seit einiger Zeit abzeichnete: Der traditionelle Büroarbeitsplatz ist ein Auslaufmodell. Schnelle Internet-Verbindungen, leistungsstarke mobile Endgeräte und innovative Software-Tools führen zu einem Paradigmenwechsel in der Arbeitswelt.

Mit den Terminal Server Lösungen von united hoster trotzen Sie unvorhersehbaren Krisen, wie der Corona Pandemie und dem Lockdown! Die Zeiten von klassischen Büroalltagen, geprägt von festen Arbeitszeiten und Arbeitsorten gehören der Vergangenheit an.
Die durch Corona – quasi über Nacht – erzwungene Umsetzung derartiger IT-Infrastrukturen hat nicht nur die lange bestehenden Vorbehalte vieler Vorgesetzter entkräftet, sie hat auch vielfältige Chancen und Optimierungspotentiale aufgezeigt.

Doch welche Kriterien kennzeichnen einen zukunftsorientierten digitalen Arbeitsplatz? Vernetztes Arbeiten ist inzwischen eine unverzichtbare Voraussetzung für Agilität, Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit. Die Kooperation mit den Kollegen bei der Abwicklung von Projekten ist dabei ebenso wichtig, wie die Kommunikation mit Kunden und Geschäftspartnern. Die Auswahl an PCs, Notebooks oder Smartphones, sowie die Ausstattung dieser Endgeräte mit entsprechenden Software-Applikationen und Kommunikationsmitteln (Messenger, Video-Chat, Conference-Tools, etc.) muss sich immer an den individuellen Anforderungen des einzelnen Mitarbeiters orientieren, eine universell passende Patentlösung gibt es nicht. Ein wichtiger Aspekt bei der Konfiguration von Digital Workplaces ist die Gewährleistung der Sicherheit der Geschäftsdaten und der digitalen Kommunikationswege. Angesichts der in der EU strengen Compliance-Richtlinien (DSGVO, etc.) muss der Datenschutz höchste Priorität genießen.

Um Unternehmen erfolgreich in das digitale Zeitalter zu führen, ist technische Expertise unerlässlich. Seit über 17 Jahren unterstützt united hoster deshalb Einzelunternehmer, kleine Betriebe und Mittelständler dabei die Vorteile des Internets für ihr Business zu nutzen. Wir verfolgen national und international alle Entwicklungen im Hosting und bleiben für Sie stets am Puls der Zeit. Auch hinsichtlich der Gestaltung moderner Heimarbeitsplätze entwickeln wir unser Angebot kontinuierlich weiter.

united hoster hat die passende Lösung – Terminal Server aus der Cloud. Mit den Terminal Servern von united hoster installieren Sie Ihre Unternehmenssoftware auf einem zentralen Server in dem nach ISO 27001 zertifizierten Hochsicherheits-Rechenzentrum. Alle Mitarbeiter greifen standortunabhängig auf den Terminal-Server zu und erhalten Ihren eigenen, persönlichen Desktop. Von diesem aus, können Sie die installierte Unternehmenssoftware nutzen, per Outlook Emails beantworten oder Dateien mit anderen Mitarbeitern teilen.

Dank Parallels RAS erfolgt die Verbindung nach höchstem Sicherheitsstandard über einen zentralen, verschlüsselten Zugangspunkt. Optional auch mit dem FIPS 140-2 Standard. Leistungsstark auf jedem Gerät: iPhone, Android, iPad, Windows, Chromebook oder direkt über den Browser.

Handeln Sie am besten noch heute und informieren Sie sich jetzt zu unseren Terminal Servern! (https://www.united-hoster.de/hosting/server/terminal-server.html)

Kontakt
united hoster GmbH
Alexander Pelz
Max-Eyth-Str. 21
72622 Nürtingen
0711 169173 50
info@united-hoster.de
https://www.united-hoster.de

Alexander Pelz
united hoster GmbH

Clouddienste brauchen eine sichere Plattform. Infrastruktur und Hosting-Lösungen für Privat- und Geschäftskunden. Wir finden die richtige Lösung für Sie!

info@united-hoster.de

https://www.united-hoster.de

NTT DATA DACH erweitert IT-Sicherheits-Portfolio gemeinsam mit Cipherpoint

München, 26. Oktober 2020 – NTT DATA, führender Anbieter von Business- und IT-Lösungen, und der australische Security-Spezialist Cipherpoint arbeiten künftig als Partner exklusiv für den deutschsprachigen Raum zusammen. Das haben beide Unternehmen heute bekannt gegeben. Ziel der Kooperation ist, sensible Unternehmensdaten besser zu schützen.

Im Zentrum der Zusammenarbeit steht ein herstellerunabhängiges Verschlüsselungsverfahren von Cipherpoint für die Kollaborationsplattform SharePoint on premise. Mit der Lösung, die NTT DATA als erster und bislang einziger IT-Dienstleister in der DACH-Region bietet, können Organisationen weiterhin alle ihre SharePoint-Plattformen effektiv absichern, ohne sich von Anbietern außerhalb Europas abhängig zu machen.

Zuletzt war eine effektive Verschlüsselung sensibler Unternehmensdaten nur noch bei Online-Implementierungen von SharePoint möglich, da der Hersteller Microsoft den Kryptographie-Service für die On-premise-Version eingestellt hatte. Dadurch standen Anwender der Kollaborationsplattform vor einem Dilemma: Sowohl der Verzicht auf aktuelle Kryptographie als auch der Einsatz von Online-Verschlüsselungsdiensten, die dem Zugriff der amerikanischen Behörden unterliegen, gefährden die Einhaltung europäischer Datenschutzregeln. Mit dem neuen Verschlüsselungsverfahren und weiteren Produkten von Cipherpoint sowie Security-Services von NTT DATA sind Unternehmen nun in der Lage, sensible Daten plattformunabhängig zu ermitteln, zu klassifizieren und zu schützen.

„Sicherheit ist die Basis erfolgreicher Geschäfte, nachhaltiger Innovation und vertrauensvoller Zusammenarbeit. Deshalb stellen wir die Sicherheit unserer Kunden in den Mittelpunkt unseres Handelns. Die Lösungen von Cipherpoint helfen dabei, denn sie adressieren wichtige Anforderungen im Umgang mit Insider-Risiken und Compliance. Dazu gehört auch der sichere Einsatz von SharePoint als einer der meistgenutzten Anwendungen in Unternehmen“, sagte Patrick Schraut, SVP Cybersecurity bei NTT DATA DACH. Und er fügte hinzu: „Diese Partnerschaft hilft uns dabei, unseren Kunden eine fortschrittliche Erkennung von sensiblen Daten zu bieten und den Schutz dieser Daten zu sichern.“

„Wir sehen die DACH-Region als Kern des europäischen Marktes weltweit in einer Vorreiterfunktion. Deshalb haben wir uns auf den DACH-Markt ausgerichtet und einen Hauptsitz in Deutschland aufgebaut. Mit NTT DATA haben wir einen führenden Anbieter für Sicherheit als Partner gewonnen. Ich freue mich, dass wir gemeinsam den europäischen und globalen Kunden von NTT DATA helfen können, ihre digitale Transformation zu meistern. Unsere Schlüsselprodukte cp.Protect und cp.Discover stellen eine wichtige Grundlage für jede digitale Transformation oder Cloudeinführung dar. Angesichts der explosionsartigen Zunahme der Heimarbeit in diesem Jahr war es notwendig, den sicheren Austausch von Geschäftsinformationen über Kollaborationssysteme wie SharePoint hinweg zu ermöglichen“, sagte Steven Bliim, Chief Operating Officer von Cipherpoint Limited.

Kontakt
NTT DATA DACH
Katja Friedrich
Hans-Döllgast-Straße 26
80807 München
+49 172 7395234
Katja.Friedrich@nttdata.com
https://de.nttdata.com/

Katja Friedrich
NTT DATA DACH

Katja.Friedrich@nttdata.com

https://de.nttdata.com

TOPRO: Mit neuen Premiumrollatoren in die Zukunft

Mit zwei neuen Premiumrollatoren, dem TOPRO Troja 5G und dem TOPRO Olympos ATR, startet der norwegische Rollatorenhersteller TOPRO in die kommende Saison. Dabei handelt es sich um Modernisierungen und Weiterentwicklungen der beliebten Rollatoren Troja 2G und Olympos, die sie ersetzen. Die beiden Neuen zeichnen sich durch erstklassige Verarbeitung, höchste Sicherheit, bewährte und optimierte Funktionen und ein modernes Design aus, das zukunftsweisend für TOPRO ist.

Mit dem TOPRO Troja 5G, dem TOPRO Olympos ATR (All-Terrain Rollator) und dem bereits im vergangenen Jahr eingeführten Carbonrollator TOPRO Pegasus bietet TOPRO eine ganze Serie moderner Rollatoren in vielen unterschiedlichen Farben an. Sie ergänzen das Produktportfolio, das zudem aus dem Allround-Rollator TOPRO Troja Classic, dem Reiserollator TOPRO Odysse und dem Spezialrollator für Menschen mit neurologischen Problemen, dem TOPRO Troja Neuro besteht.

Bewährte Funktionen optimiert – Mehr Komfort und Sicherheit

Die neuen Rollatoren sind modern und wirken optisch leicht und aufgeräumt, sie bieten ihren Nutzern eine hohe Sicherheit und Verlässlichkeit und sind allesamt mit den bewährten und von TOPRO seit langem bekannten Funktionen ausgestattet. Diese wurden optimiert und machen die Nutzung der Rollatoren noch komfortabler: Mit der Memoryfunktion werden die Handgriffe immer wieder schnell und verlässlich auf die richtige Höhe eingestellt. Die ergonomischen Handgriffe sorgen für eine korrekte Haltung beim Gehen und entlasten die Hände durch verschiedene Greifpositionen. Durch das einzigartige innenliegende Bremssystem und die Quick Release-Funktion können die Räder an den Rollatoren schnell und sicher gewechselt werden. Und die bewährte Ankipphilfe sowie der Kantenabweiser erleichtern das Überwinden von Schwellen und anderen Hindernissen und sorgen für Sicherheit auch in engen Räumen.

Tolle Farben, frischer Look und perfekte Anpassung an Bedürfnisse

Dabei zeichnet sich der „Alleskönner“ TOPRO Troja 5G durch seinen frischen und leichten Look aus, er ist in acht verschiedenen attraktiven Farben erhältlich: Silber, Sand, Gelb, Rot, Lila, Blau, Türkis und Schwarz. Der TOPRO Troja 5G ist eine Weiterentwicklung des TOPRO Troja 2G, des „amtierenden“ Testsiegers der Stiftung Warentest (Test 2019, Bestplatzierung zusammen mit dem Rollator eines anderen Herstellers), und greift dessen ausgezeichneten Eigenschaften auf. Der Gelände-Rollator Olympos ATR ist mit besonders großen Vorderrädern und stoßabsorbierender Bereifung ausgestattet. Durch seine breitere Bauweise sowie die ergonomischen Handgriffe bietet er zuverlässige und sichere Unterstützung auf unebenen Straßen, Kopfsteinpflaster oder unbefestigten Wegen. Er ist in den Farben Silber, Rot und Schwarz verfügbar. Der Carbon-Rollator TOPRO Pegasus wurde bereits im vergangenen Jahr vorgestellt. Er ist modern, schlank und leicht und diente mit seiner eleganten Optik als Designvorlage für die jetzt neu präsentierten Modelle. Bedingt durch das ultrastabile und leichte Hightechmaterial Carbon ist dieser Rollator sehr leicht und gleichzeitig sehr stabil. Der TOPRO Pegasus ist in Weiß und Stahlblau lieferbar.

Gut aufgestellt für die Zukunft – Nachhaltige Produktion in Norwegen

„Wir sind sehr froh und stolz, jetzt gleich drei hochmoderne Rollatoren anbieten zu können“, sagt TOPRO-Geschäftsführer Matthias Mekat. „Wir stellen uns damit für die 2020er Jahre gut auf und können unseren Kunden auch in Zukunft hochwertige innovative Premiumrollatoren bieten.“ Besonders wichtig sei ihm zudem, dass TOPRO seine Rollatoren nachhaltig in Norwegen produziert. So nutze das Werk zum Beispiel Wasserkraft und umweltfreundliches Aluminium. „Das sowie die im Vergleich zu anderen Herstellern kurzen Transportwege reduzieren unseren CO-Fußabdruck erheblich,“ betont Mekat. „TOPRO übernimmt damit auch Verantwortung für zukünftige Generationen.“

Die neuen TOPRO-Rollatoren sind ab sofort im qualifizierten Sanitätsfachhandel verfügbar. Der TOPRO Troja 5G und der TOPRO Olympos ATR kosten 420,98 EUR (UVP), der TOPRO Pegasus ist für 607,43 EUR (UVP) erhältlich.

Weitere Informationen und Händlersuche unter diesem Link. (https://www.topromobility.de/rollator/rollatoren)

Firmenkontakt
TOPRO GmbH
Matthias Mekat
Bahnhofstr. 26d
82256 Fürstenfeldbruck
08141 8889390
mail@topro.de
http://www.topromobility.de

Pressekontakt
PapendorfPR
Juliane Papendorf
Paul-Sorge-Str. 62e
22459 Hamburg
0176 10305187
mail@papendorfpr.de
http://www.papendorfPR.de

Matthias Mekat
TOPRO GmbH

mail@topro.de

http://www.topromobility.de

Exzellenter Brandschutz

Mehr als 200.000 Mal pro Jahr rücken in Deutschland die Feuerwehren aus, um bei einem Brand oder einer Explosion zu löschen. Auch wenn nicht bei allen Einsätzen gleich auch Personen gefährdet sind, kommen dennoch jährlich etwa 400 Menschen durch Feuer ums Leben. Unabhängig von der Gefahr für Leib und Leben sorgt ein Brand und dessen Bekämpfung zudem für erhebliche Sachschäden.

Um die Gefahr von Bränden in Gebäuden zu minimieren, gelten in Deutschland eine Reihe von Anforderungen und Regelungen. So fordern die 16 Landesbauordnungen unter anderem, dass Gebäude so angeordnet, errichtet, geändert und instand gehalten werden müssen, dass der Entstehung eines Brandes und der Ausbreitung von Feuer und Rauch (Brandausbreitung) vorgebeugt wird und im Brandfall die Rettung von Menschen und Tieren sowie wirksame Löscharbeiten möglich sind. Neben den Vorgaben zum baulichen Brandschutz leistet auch die Verpflichtung zur Installation von Rauchmeldern seit Jahren einen wichtigen Beitrag zum Schutz von Menschenleben. Wesentlich jedoch sind die gewählten Baustoffe, die mehr Sicherheit bieten und im Falle eines Brandes für ausreichenden Schutz sorgen.

Mauerwerk aus UNIKA Kalksandstein ist nichtbrennbar und weist die besten brandschutztechnischen Eigenschaften auf. Deshalb ist bei diesen Wänden exzellenter Brandschutz immer inklusive. Das gilt beim Raumabschluss wie bei der notwendigen und geforderten Standsicherheit im Brandfall.

UNIKA Kalksandsteine bestehen aus den natürlichen Rohstoffen Kalk, Sand und Wasser. Bei der Herstellung wird während des Härtungsprozesses Kristallwasser im molekularen Gefüge eingebunden. Mit feuchten Wänden hat das allerdings nichts zu tun. Vielmehr baut sich im Brandfall zunächst das molekular gebundene Kristallwasser im Kalksandstein ab. Damit liefert der Baustoff quasi einen Teil des „Löschwassers“ gleich mit. Gleichzeitig nimmt die Festigkeit im Temperaturbereich zwischen 300 °C bis 500 °C sogar noch zu. Erst bei Temperaturen ab 600 °C hat der Brand Einfluss auf die Struktur des Kalksandsteins. Selbst dann wiedersteht das Material den Flammen länger als jedes andere und verschafft Rettungskräften entscheidende Zeit.

Baustoffe (Bauprodukte) werden entsprechend ihres Brandverhaltens in Baustoffklassen eingeordnet. Grundlage hierfür sind europaweit eingeführte Prüfverfahren. Durchgeführte Prüfungen – auch nach unterschiedlichen Normen – führen zur Klassifizierung nach den so genannten Euroklassen. Gemäß der Entscheidung der Europäischen Kommission wurden UNIKA Kalksandsteine und Mörtel in die höchste europäische Klasse A 1 nach DIN EN 13501-1 eingestuft.

Zur Brandschutzbemessung von Mauerwerk liegt die DIN EN 1996-1-2:2011-04, Eurocode 6, mit dem zugehörigen Nationalen Anhang (NA) – Ausgabe Juni 2013 – vor. Enthalten sind die wesentlichen Bemessungstabellen zur Ermittlung der Mindestwanddicke von Bauteilen. Bei Mauerwerk aus UNIKA Kalksand-Voll-, Block- oder Plansteinen darf nach DIN EN 1996-1-2/NA auf die Ermittlung des Ausnutzungsfaktors alpha 6,fi verzichtet werden. Insbesondere tragende, raumabschließende Wände (REI) können nach DIN EN 1996-1-2/ NA unter voller Ausnutzung der Tragfähigkeit nach Eurocode 6 mit einer Feuerwiderstandsdauer von 90 Minuten ohne weiteren Aufwand bemessen werden.

Mit Blick auf den vorbeugenden baulichen Brandschutz bietet UNIKA Kalksandstein ein Höchstmaß an Sicherheit und Wirtschaftlichkeit. Denn unabhängig ob es sich um einen Wohnungs-, Gewerbe- oder Verwaltungsbau handelt, Mauerwerk aus UNIKA Kalksandstein erfüllt alle Anforderungen des Brandschutzes mit einfach auszuführenden Konstruktionen nach Norm.

Firmenkontakt
UNIKA GmbH
Birgit Voigt
Am Opel-Prüffeld 3
63110 Rodgau
+49 6106 2809 21
kontakt@unika-sued.de
http://www.unika-kalksandstein.de

Pressekontakt
Flüstertüte – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sven-Erik Tornow
Entenweg 15
50829 Köln
02212789004
0221 2789009
sven.tornow@fluestertuete.de
http://www.fluestertuete.de

Birgit Voigt
UNIKA GmbH

kontakt@unika-sued.de

http://www.unika-kalksandstein.de

Spielen trotz Corona bei Jackelino: Das Wichtigste ist die Sicherheit der Kinder

„Wir setzen alles daran, dass wir aufhalten dürfen.“ Für Margit Schoeneseifen, Geschäftsführerin des 2012 gegründeten Indoor Spielplatz Jackelino Safari (https://www.jackelino-safari.de/), steht viel auf dem Spiel. Sechs Monate war das Geschäft in Godorf coronabedingt geschlossen. Die Kosten blieben. Seit der Wiedereröffnung am 7. September 2020 lief es erst langsam an und mit dem schlechten Herbstwetter ist die Chefin angesichts der Corona-Situation zufrieden. „Wir haben Reservierungen von Kindergeburtstagen bereits bis Januar und da wir nur ein Drittel der sonstigen Personenzahlen annehmen können, sind wir schnell ausgebucht.“ Dafür wurde in alle gesetzlichen Corona-Maßnahmen investiert wie das Online-Buchungssystem, damit direkt alle Daten zur Verfügung stehen. „Schön ist der neue Corona-Erklärfilm für Kinder. Das wichtigste ist die Sicherheit durch Hygienemaßnahmen: Unser vierköpfiges, hauseigenes Reinigungspersonal desinfiziert permanent.“

Spielgeräte auf 3.000 Quadratmeter zum Tollen, Toben, Klettern und spielend lernen. Für Kinder aller Altersklassen sind Spielgeräte dabei. Margit Schoeneseifen hat seit der Zwangspause viel Zuspruch erhalten: „Die Eltern sind froh, dass sie mit ihren Kindern wieder in einem geschützten Raum zusammen spielen können. Viele Eltern sprechen uns Mut zu, dass wir die Kraft haben zu überleben.“ Das Konjunkturpaket wurde in Anspruch genommen und die Mitarbeiter in 100 Prozent Kurzarbeit geschickt. Besonders schwer fiel es der Geschäftsführerin sich im März von allen Aushilfen zu trennen. Der Kostendruck bleibt hoch bei gleichen Öffnungszeiten und Eintrittspreisen. Wir können nur noch knapp 30 Prozent unseres ehemaligen Teams beschäftigen. „Aber wir schaffen das“, ist Margit Schoeneseifen zuversichtlich. „Die komplette Familie packt mit an. Das ist der große Vorteil eines Familienunternehmens.“

Indoor Spielplatz Jackelino Safari
Otto-Hahn Str. 6-8, 50997 Köln-Godorf
www.jackelino-safari.de

Öffnungszeiten
Montag, Mittwoch bis Freitag 14 – 19 Uhr (Dienstag geschlossen)
Samstag + Sonntag 14 – 19 Uhr
Feiertage + Ferien: täglich von 10:30 – 19:00 Uhr

Firmenkontakt
Jackelino Safari Indoor-Spielplatz
Margit Schoeneseifen
Otto–Hahn–Straße 6-8
50997 Köln – Godorf
02236/8818222
info@jackelino-safari.de
https://www.jackelino-safari.de/

Pressekontakt
Kirsten Reinhardt
Kirsten Reinhardt
Siegburger Str. 105
50679 Köln
02212611817
kirsten.reinhardt@koeln.de

Start

Margit Schoeneseifen
Jackelino Safari Indoor-Spielplatz

Jackelino Indoor-Spielplatz in Köln-Godorf und Niederkassel

info@jackelino-safari.de

https://www.jackelino-safari.de

NOVISIGN UND 4SAFETY BEGINNEN STRATEGISCHE ZUSAMMENARBEIT

4SAFETY in Bad Langensalza (in der Region Mitteldeutschland) ist ein führendes regionales Unternehmen für alle Themen und Beratungen rund um die Bereiche Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz.
Auch bei weiteren, sicherheitsrelevanten Themen wie Datenschutz, Brandschutz, Ladungssicherung, Lagersicherheit (Regale), Maschinensicherheit, Hygiene und vielem mehr können Sie auf die Erfahrung der 24 Mitarbeiter von 4SAFETY jederzeit zählen.
Mit Standorten in Bad Langensalza, Lichtenau (Sachsen) und Kölleda deckt 4SAFETY den gesamten mitteldeutschen Raum ab.

NoviSign ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Digital Signage Lösungen.
NoviSign betreibt weit über 30.000 Bildschirme in über 87 Ländern und stellt Kunden jeder Größenordnung, vom Ein-Mann-Unternehmen bis hin zu weltweit operierenden Großkonzernen individualisierbare Lösungen im Bereich Digital Signage nach höchsten Sicherheitsanforderungen zur Verfügung.

Um 4SAFETY und deren Kunden vor Ort innovative und kostensparende Lösungen rund um das Thema Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit anbieten zu können, hat sich NoviSign für eine strategische Zusammenarbeit mit 4SAFETY für die Bereiche Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz entschieden.

4SAFETY ist damit aktuell das einzige Unternehmen in Deutschland, das seinen Kunden diese
innovativen Lösungen im Rahmen entsprechender Konzepte anbieten kann und damit einen zusätzlichen, wichtigen Beitrag für noch mehr Sicherheit leistet.

Einige der Vorteile die 4SAFETY seinen Kunden mit der Integration von NoviSign Digital Signage Lösungen bietet sind:

-Optimale Organisation von Unterweisungen und Schulungen, nicht nur persönlich, sondern nun auch elektronisch oder virtuell.
-Eigene oder externe Schulungsinhalte – egal welches Thema – können integriert werden.
-Anstehenden Unterweisungen können gezielt an bestimmte Mitarbeitergruppen, Abteilungen oder Arbeitsplätze in genau definierbaren
Zeitfenstern zugewiesen werden.
-Aktivitäten, Fristen und Termine für arbeitsplatz- bzw. tätigkeitsbezogene Unterweisungen können jederzeit eingesehen werden.

Mit diesen digitalen Möglichkeiten können die oft schwer planbaren Präsenztermine sinnvoll ergänzt werden und Unterweisungen können damit auch orts- und zeitunabhängig durchgeführt werden – selbstverständlich jeweils vollumfänglich dokumentiert.

Eine nachweisliche Wissensvermittlung durch optionale Verständniskontrollen und anonymisierte Auswertungen ist ebenfalls sichergestellt.

Die entsprechenden Nachweise dazu können vollautomatisch erstellt werden und gewährleisten eine auditsichere Dokumentation.

Das System bietet ein breites Einsatzgebiet für vielfältige Formate und Inhalte (Datenschutz, Verhaltenskodizes, Mitarbeiterkommunikation, Gefahrenhinweise, und vieles mehr).

Es lassen sich nicht nur wichtige Regeln und Gesetze überall präsentieren, sondern auch auf ansprechende digitale Art und Weise Schulungs- und Auffrischungsvideos audiovisuell darstellen. Kurze Kontrollumfragen in strategisch wichtigen Bereichen können das Gesamtkonzept sinnvoll ergänzen und als zusätzliche Erfolgskontrolle der anderen Maßnahmen herangezogen werden.

NoviSign wird die Funktionalität dieser Lösungen für den Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz ständig weiterentwickeln, so dass 4SAFETY seinen Kunden jeweils neueste, innovative digitale Lösungen zur Unterstützung konservativer Maßnahmen anbieten kann.

Haben Sie individuelle Fragen hierzu?

Sprechen Sie die Experten von 4SAFETY und NoviSign darauf an.

Besuchen Sie uns:

Thema Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit: https://forsafety.de/

Thema Digital Signage Lösungen: www.novisign.de

Kontakt
NoviSign
Rodny Scherzer
Lachentalstr. 40
71093 Weil im Schönbuch
+49(0)17641744999
rodny@novisign.com
www.novisign.com

Rodny Scherzer
NoviSign

NoviSign bietet Digital Signage Lösungen in Perfektion – für alle Branchen und alle Bereiche – weltweit.
4SAFETY ist Ihr Experte für Arbeitsschutz und Sicherheit in allen Bereichen.

rodny@novisign.com

http://www.novisign.com

Die Garage ins rechte Licht gerückt….

Jetzt im Herbst und Winter, wo es schon früh dunkel wird, ist eine Beleuchtung an der Garage besonders wichtig. Außenleuchten mit Bewegungsmelder für den Fußweg zur Garage sind meist Standard, doch kann es auch vorkommen, dass in der Nacht oder bei Dämmerung beim Einparken die Maße der Garage falsch eingeschätzt werden und das Auto im Anschluss von einem Kratzer oder gar einer Beule geziert wird. Auch die Garagenexperten der ZAPF GmbH wissen um diese ärgerlichen „Missgeschicke“. Aus diesem Grund hat der Garagenhersteller aus dem oberfränkischen Bayreuth ZAPF Doorlight entwickelt, ein System, das den Einfahrtsbereich der Garage beleuchtet und so für mehr Sicherheit beim Einparken sorgt.

Das Lichtsystem ist hinter der Laibung oberhalb des Garagentores montiert und hat die gleiche Breite wie der Einfahrtsbereich. Das verbessert die Sicht und trägt entscheidend dazu bei, Schäden beim Einfahren in die Garage zu vermeiden. „Darüber hinaus ist ZAPF Doorlight einfach ein toller Blickfang, der das Design der Garage unterstreicht und damit die Immobilie nochmals aufwertet“, sagt Jörg Günther, Geschäftsführer der ZAPF GmbH. Wer nicht nur Wert auf die Funktionalität, sondern auch auf die Optik legt, kann ZAPF Doorlight getrost auch über mehrere Stunden leuchten lassen. Die modernen Lampen sind überaus energiesparend und verbrauchen kaum Strom.
ZAPF Doorlight ist in Kombination mit einem elektrisch betriebenen Sektionaltor für nahezu alle Neugaragen verfügbar und wird über den Handsender des Tores mit gesteuert. Ein nachträglicher Einbau der LED-Lichtleiste samt elektrisch betriebenen Sektionaltor ist bei Bestandsgaragen im Rahmen einer Garagensanierung in der Regel ebenfalls möglich.

ZAPF Doorlight und Premiumsektionaltor für noch mehr Komfort und Sicherheit

ZAPF bietet eine große Auswahl an modernen Sektionaltoren. Das Premiumsektionaltor ist eines davon. „Viele Kunden, die sich für ZAPF Doorlight entscheiden, wählen dies in Kombination mit unserem Premiumsektionaltor“, sagt der ZAPF Geschäftsführer. „Genau wie Doorlight bietet auch das Sektionaltor ein Extra an Sicherheit und Parkkomfort.“ Das Besondere am Premiumsektionaltor ist seine eingebaute Lüftungsstellung. Für eine Durchlüftung der Garage lässt sich die obere Sektion wenige Zentimeter nach innen kippen, während das Tor am Boden geschlossen bleibt. So wird die Garage mit Frischluft versorgt, ohne dass ungebetene Gäste wie Marder und Co. Zutritt erhalten.
Ist die Garage zudem mit ZAPF Connect, einem Smarthome-System für Garagen, ausgestattet, lässt sich nicht nur ZAPF Doorlight und das Garagentor via Handy-App steuern, sondern auch die Lüftung wird intelligent geregelt: Meldet der Feuchtigkeitssensor beispielsweise eine zu hohe Luftfeuchtigkeit an ZAPF Connect, wird automatisch die Lüftungsstellung eingenommen.

Firmenkontakt
ZAPF GmbH
Markus Hölzl
Nürnberger Straße 38
95448 Bayreuth
0921 601-0
m.hoelzl@zapf-gmbh.de
http://www.garagen-welt.de

Pressekontakt
Fröhlich PR GmbH
Tatjana Steinlein
Alexanderstraße 14
95444 Bayreuth
0921 7593552
t.steinlein@froehlich-pr.de
http://www.froehlich-pr.de/

Markus Hölzl
ZAPF GmbH

m.hoelzl@zapf-gmbh.de

http://www.garagen-welt.de

Sicherer Transport Ihrer Daten nach DSGVO zum HomeOffice

Die OPTIMAL bietet hardwareverschlüsselte, hochsichere vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifizierte USB-Sticks im eigenen Online-Shop an. Der USB-Stick speichert Daten entsprechend der neuen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO).

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zeichnete zwei Kanguru Defender USB-Sticks mit dem BSI-Zertifikat und Common Criteria Stufe EAL2+ aus. Mit FIPS- und BSI-Zertifikat besitzen die hardwareverschlüsselten USB-Sticks die beiden höchsten Akkreditierungen und gelten als sicherste Flash-Datenspeicher der Welt. BSI-zertifizierte USB-Sticks Kanguru Defender Im deutschsprachigen europäischen Raum ist Kanguru Defender exklusiv bei OPTIMAL System-Beratung erhältlich. Mit diesen Sticks kann man sicher sein, dass die Daten auch im Falle eines Verlust des Sticks nicht von Hackern ausgelesen werden können.

BSI zertifizierte USB-Sticks und verfügbare Größen

Der USB-Stick Kanguru Defender Elite200 sind vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifiziert und in den Grössen 8GB und 16GB verfügbar (BSI Zertifikat BSI-DSZ-CC-0772-2014).

Weitere Zertifizierungen und Sicherheit

Die USB-Stick“s sind weiterhin Common Criteria und FIPS 140-2 zertifiziert. Die USB-Sticks sind BadUSB sicher und löschen sich nach 6-maliger falscher Passworteingabe selbstständig. Der Kanguru Defender Elite200 verfügt über einen physischen Schreibschutz.

Zielgruppen

Als Zielgruppe kommen Behörden, Versicherungen, Banken, Militär, Rechtsanwälte, Ärzte und Firmen in Frage die Wert auf eine erhöhte Sicherheit beim Transport von Daten legen. Des weiteren sollte jedes Unternehmen, dass personenbezogene Daten auf USB-Sticks speichert auschließlich BSI-Zertifizierte Sticks verwenden um im Falle eines Verlusts nicht mit dem Datenschutz in Konflikt zu geraten und sich selbst anzeigen zu müssen.

Optionen der USB-Stick“s

Die USB-Stick“s lassen sich optional aus der Ferne oder per lokalem Programm verwalten und bieten somit eine erweiterte Sicherheit. Auch diese zusätzlichen Komponenten sind vom BSI zertifiziert.

Weiterführende Links:

Webseite der OPTIMAL: optimal.de (http://www.optimal.de)

Webseite der EU-DSGVO Ready USB-Sticks: Sichere USB-Sticks (EU-DSGVO Ready) (http://www.optimal.de/produkte/kanguru/kanguru-sichere-usb-sticks.html)

ONLINE-Shop: shop.optimal.de (https://shop.optimal.de/usb-sticks/hardwareverschluesselte/)

Kontakt
OPTIMAL System-Beratung GmbH & Co KG
Bert Rheinbach
Dennewartstrasse 27
52068 Aachen
+49 241 531088 250
info@optimal.de
http://www.optimal.de

Bert Rheinbach
OPTIMAL System-Beratung GmbH & Co KG

info@optimal.de

http://www.optimal.de

Weltweit einzigartig: hardwareverschlüsselter, managebarer Fingerabruck USB-Stick für das HomeOffice

Dieses hochsichere, hardwareverschlüsselte USB-Flash-Laufwerk trotzt jeder Tradition sicherer Flash-Laufwerke. Mit dem Zugriff auf Fingerabdrücke können Sie oder ein Team von anderen, das Sie autorisieren, mit nur einem Fingertipp sicher auf Ihre Dateien zugreifen.

Einfach antippen und loslegen!

Das biometrische Kanguru Defender Bio-Elite30-Flash-Laufwerk bietet Kangurus beste AES-256-Bit-Hardwareverschlüsselung, optionale Remoteverwaltungsfunktion und integrierten AntiVirus von preisgekröntem BitDefender® mit zusätzlichen Funktionen, die die USB-Verschlüsselung auf dasnächste Niveau heben. Das Flash-Laufwerk verwendet Ihren Fingerabdruck, um auf die verschlüsselten Dateien zuzugreifen.

Es ist unabhängig von der Betriebssystemplattform und es gibt keine Akkus oder kleine Pads, über die Sie sich Sorgen machen müssen. Das macht dieses Fingerabdruck-Flash-Laufwerk zu einer außergewöhnlichen Datensicherheitslösung für alle Arten von Umgebungen. Die robuste AES-256-Bit-Hardwareverschlüsselung bietet außerdem überragende Sicherheit gegenüber führenden Software-Verschlüsselungs-Fingerprint-Laufwerken.

– Betriebssystem unabhängig (Verwendung auf praktisch jeder Maschine)
– Stromversorgung über USB, keine Batterie erforderlich
– Besser und einfacher zu bedienen als Pinpads oder Combo Keypad Devices!

Weitere Funktionalitäten:

– 256-bit AES Hardware Encryption (XTS Mode)
– Neue Kanguru Defender Kommando Konsole
– SuperSpeed USB 3.0 Interface
– Zuweisung von speziellen Rechten und Einstellungen für unterschiedliche Fingerabdrücke oder Anwender
– Aus der Ferne Verwaltbar (KRMC Cloud oder Remote)
– Einfach in der Anwendung
– Virenschutz in Echtzeit von BitDefender
– Robustes Aluminiumgehäuse
– RSA-2048 Digitally-Signed Secure Firmware
– TAA Compliant
– Entspricht den industriellen Sicherheitsstandards wie HIPAA, Sarbanes Oxley, GLBA, GDPR, etc.
– Verfügbare Grössen: 16GB, 32GB, 64GB, 128GB
– Customization Available

Produktbeschreibung

Das Kanguru Defender Bio-Elite30 USB-Flash-Laufwerk mit biometrischer Fingerabdruckverschlüsselung setzt neue Maßstäbe bei der Verschlüsselung von USB-Hardware. Mit nur einem Fingertipp können Sie das Laufwerk schnell entsperren und mit Ihren verschlüsselten Dateien arbeiten. Als OS Platform Agnostic kann das Laufwerk auf jedem Computer (Computer, Kiosk, medizinische Geräte, Smart-TVs, Android-Telefone usw.) ohne Erstkonfiguration oder Einrichtung verwendet werden (3).

Das mit Fingerabdrücken verschlüsselte Defender Bio-Elite30-USB-Laufwerk hat einen enormen Vorteil gegenüber führenden USB-Verschlüsselungsgeräten, die sperrige Pinpads oder einen inneren Akku benötigen, der im schlimmsten Moment ausfallen kann. Da die Stromversorgung ausschließlich über USB erfolgt und der Zugriff auf Fingerabdrücke möglich ist, müssen Sie sich keine Gedanken über Akkus oder kleine Tastaturkombinationen machen. Einfach einfügen, tippen und loslegen.

Der Defender Bio-Elite30 verfügt auch über die neueste benutzerfreundliche Oberfläche von Kanguru: die Defender Command Console. Über diese integrierte Konsole können Sie auf einen Blick auf alle wichtigen Funktionen und Informationen Ihres Defender Bio-Elite30-Fingerabdrucklaufwerks zugreifen, einschließlich des verbleibenden Speicherplatzes auf Ihrem Laufwerk, Anwendungen wie dem tragbaren Browser und Ihrer personalisierten Einstellungen für das verschlüsseltes USB-Laufwerk. Mehr erfahren.
Dieses fingerabdrucksichere Flash-Laufwerk bietet noch mehr Flexibilität, da Sie das Laufwerk so einrichten können, dass bis zu 6 (sechs) verschiedene Fingerabdrücke darauf zugreifen können. Auf diese Weise können Sie das Flash-Laufwerk intern für Ihre Familie, Teams oder vertrauenswürdigen Kollegen freigeben. Sie können Fingerabdrücke für den Zugriff auf 4 verschiedene Modi einstellen:

– Vollzugriff
– Schreibgeschützter Zugriff
– Nicht gemanagter Zugriff
– Nur Lese Zugriff

Betriebssystem unabhängig

Der Defender Bio-Elite30 ist der erste seiner Art, der ein Betriebssystem-Plattform-unabhängiges-verschlüsseltes und managebares Fingerabdrucklaufwerk ist. Es ist ideal für den Einsatz auf nahezu jeder Maschine.

– Medizinische Einrichtungen
– Ultrasounds
– Maschienensteuerungen
– Automationsmaschinen
– Smart TVs
– Android Telefone
– ATM updates
– und mehr…

Weiterführende Links:

ONLINE-Shop: https://shop.optimal.de/usb-sticks/hardwareverschluesselte/defender-elite30bio

Kontakt
OPTIMAL System-Beratung GmbH & Co KG
Bert Rheinbach
Dennewartstrasse 27
52068 Aachen
+49 241 531088 250
info@optimal.de
http://www.optimal.de

Bert Rheinbach
OPTIMAL System-Beratung GmbH & Co KG

info@optimal.de

http://www.optimal.de

Gut geplant ins Homeoffice

Für viele Menschen gehört die Arbeit im Homeoffice längst zum Alltag. Und nicht nur im Zuge von Corona werden flexiblere Arbeitsmodelle an Bedeutung gewinnen. „Im Rahmen eines Neubaus oder einer Modernisierung sollte man das Thema Heimbüro berücksichtigen und entsprechend vorplanen“, rät Jannik Schlegel von der Initiative Elektro+.

Anschlüsse für Büroarbeitsgeräte gründlich vorplanen
Auch im Homeoffice wird eine Vielzahl von elektronischen Geräten benötigt. Computer und Drucker, Telefon und Schreibtischlampe sowie weitere mobile Endgeräte wie Smartphone, Tablet oder Notebook müssen mit Strom versorgt werden. Hinzu kommt die Datenleitung, idealerweise ein schneller Breitband-Internetanschluss. Eine praktische Orientierungshilfe für die Ausstattung des Homeoffice bietet der Online-Raumplaner, der unter www.elektro-plus.com genutzt werden kann. Er unterstützt Bauherren und Modernisierer bei der Gestaltung der Elektroanschlüsse nach ihren Bedürfnissen und Vorstellungen. „Die eigene Vorplanung ist auch eine gute Grundlage für das Gespräch mit dem ausführenden Elektrofachmann“, betont Jannik Schlegel.

Zukunftssichere Ausstattung mit Elektroleerrohren und Brüstungskanal
Der Raumplaner gibt auf Grundlage der Ausstattungswerte aus der Richtlinie RAL-RG 678 Empfehlungen für eine Mindestanzahl an Stromauslässen und Steckdosen. Er schlägt drei Stufen vor – von der Mindestausstattung bis zur komfortabelsten Lösung. Der Bauherr kann auf dieser Basis entscheiden, welche elektrischen Geräte angeschlossen werden sollen, welche Beleuchtung er wünscht und welche Kommunikationsanschlüsse erforderlich sind. Zukunftssicherheit für aktuelle und künftige Installationen bieten Elektroleerrohre, durch die auch später noch zusätzliche Strom- und Kommunikationsleitungen gezogen werden können. Ein Brüstungskanal stellt sicher, dass alle Anschlüsse genau dort anzubringen sind, wo sie benötigt werden. Auch nachträgliche Anpassungen oder Umstellungen sind so schnell und einfach möglich. Darüber hinaus sind Steckdosen sinnvoll, die neben der Aufnahme für einen normalen Netzstecker einen USB-Anschluss bieten, an dem sich mobile Endgeräte oder Kameras laden lassen.

Empfindliche Homeoffice-Elektronik braucht Schutz
Um die sensible Elektronik im Büro zu Hause vor Überspannungsschäden zu schützen und Datenverluste auszuschließen ist ein Überspannungs-Schutzkonzept unabdingbar. Für Neubauten ist dieser Schutz vorgeschrieben. Aber auch eine Nachrüstung von Schutzeinrichtungen in Bestandsgebäuden ist ratsam und meist unkompliziert möglich. In einem Überspannungs-Schutzkonzept werden alle gefährdeten aktiven (spannungsführenden) Leitungswege mit geeigneten Überspannungs-Schutzgeräten beschaltet. So werden direkte Schäden an Geräten oder Systemen und Folgeschäden durch Daten- oder Systemverluste verhindert.

Unter www.elektro-plus.com gibt es dazu mehr Infos.

Firmenkontakt
Initiative ELEKTRO+
Michael Conradi
Reinhardtstraße 32
10117 Berlin
030/300199 1374
conradi@hea.de
http://www.elektro-plus.com

Pressekontakt
becker döring communication
Laura Febbo
Löwenstraße 4-8
63067 Offenbach
069 – 4305214-19
l.febbo@beckerdoering.com
http://www.beckerdoering.com

Michael Conradi
Initiative ELEKTRO+

conradi@hea.de

http://www.elektro-plus.com

Aurora Gomez und Stella Penso starten bei FREE NOW

Hamburg 07. Oktober 2020 – Während des letzten Jahres hat sich FREE NOW von ei-ner reinen Taxi-App zu einer Multiservice-Mobilitätsplattform entwickelt. In ausge-wählten Städten können Kunden Taxis, Ride – das Mietwagenangebot mit lizenzierten Fahrern und Micromobility-Services wie E-Scooter und E-Bikes sowie Carsharing-Dienste buchen. Um diese Entwicklung weiterzuführen und auch personell zu unter-stützen, baut FREE NOW das Marketing Leadership Team weiter aus.

Aurora Gomez wird künftig als Vice President Growth und Stella Penso als Vice President Marketplace Performance bei Europas führendem Mobilitätsanbieter am Steuer sitzen. Beide werden an Thomas Zimmermann, Chief Marketing Officer, berichten: „Ich freue mich sehr, dass wir nicht nur einen, sondern gleich zwei sehr erfahrene und talentierte Vice Presidents für unser zentrales Marketing-Team gewinnen konnten. Stellas und Auroras tiefes Bran-chenwissen und ihre Passion für unser Business werden unseren Vorsprung in der Branche weiter ausbauen.“ Gomez und Penso haben einen gemeinsamen beruflichen Hintergrund: Von 2016 bis 2018 arbeiteten beide für das in Dubai ansässige Mobilitätsunternehmen Careem, wo sie zu einem außerordentlichen Wachstum des Unternehmens beitrugen. Auf-grund dieser Entwicklung wurde Careem von Uber übernommen und zählt damit zum bisher größten Technologie-Deal im Nahen Osten.

Aurora Gomez künftig Vice President Growth bei FREE NOW

Aurora Gomez kommt direkt von Careem, wo sie als Director Customer Growth für die Defi-nition und Umsetzung der Customer Growth Strategie in der erweiterten MENA-Region ver-antwortlich war. Zu ihren früheren Stationen gehören Walgreens Boots Alliance und ICF (Institut Català de Finances). Bei FREE NOW wird Gomez für das funktionsübergreifende Wachstum des Ride-Hailing Geschäfts sowie für das multimodale Mobilitätsangebot verant-wortlich sein. „Ich freue mich darauf, Teil des FREE NOW Teams zu sein, um gemeinsam Mobilität neu zu denken. Ich glaube fest an das Potenzial des Mobilitätssektors und möchte meinen Beitrag dazu leisten, dessen Wachstum zu beschleunigen und Innovationen innerhalb von FREE NOW voranzutreiben“, erklärt die Spanierin.

FREE NOW gewinnt Stella Penso als Vice President Marketplace Performance

Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung ist Stella Penso ein weiterer wertvoller Gewinn für das Marketing-Team von FREE NOW. Von London aus wird sie eng mit den zentralen und loka-len FREE NOW Teams zusammenarbeiten und sich um die Rentabilität und die Preisstrate-gie der einzelnen Märkte kümmern. Zuletzt war Penso als Senior Director Pricing bei Skyscanner in London tätig, wo sie während der Corona-Krise für den Aufbau der allerersten Preisgestaltungsfunktion von Skyscanner verantwortlich war. Penso zur neuen Aufgabe: „Ich freue mich sehr über die Gelegenheit, einen Beitrag zum nachhaltigen Wachstum der urba-nen Mobilität im europäischen Markt von FREE NOW leisten zu können. FREE NOW arbei-tet mit anderen Anbietern in spannenden Märkten zusammen, die von der Entwicklung des Ride-Hailings zur Multimodalität profitieren können. Effiziente multimodale Plattformen wer-den entscheidend dazu beitragen, die europäischen Städte lebenswerter und grüner zu machen.“

In diesem Jahr ist FREE NOW mit der Integration von E-Scootern, E-Bikes und Carsharing entscheidende Schritte gegangen und hat sein Portfolio als Multiservice-Provider erweitert. Auch über die deutschen Grenzen hinweg baut FREE NOW sein Angebot weiter aus, damit Kunden in jeder Lebenslage und zu jedem Anlass die passende Mobilitätsoption bereit haben – und das in nur einer App.

Firmenkontakt
FREE NOW
Falk Sluga
Große Elbstraße 145a
22767 Hamburg
04031766338
free-now@adpublica.com
https://free-now.com/de/

Pressekontakt
ad publica Public Relations GmbH
Robert Kriesten
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
04031766338
robert.kriesten@adpublica.com
http://www.adpublica.com

Falk Sluga
FREE NOW

free-now@adpublica.com

https://free-now.com/de

MITNETZ STROM arbeitet mit virtuellem Umspannwerk

MITNETZ STROM setzt seit Juli 2020 erstmalig ein virtuelles Umspannwerk zum Zwecke der Aus- und Weiterbildung ein. Monteure und Auszubildende trainieren in einem nachgebauten Umspannwerk wichtige Schalthandlungen mit Hilfe einer VR-Brille (Virtual Reality), um die Handlungs- und Arbeitssicherheit zu erhöhen. MITNETZ STROM entwickelte die virtuelle Umgebung in Zusammenarbeit mit dem Start-up OVRLAB aus Leipzig. Dafür kam die gleiche Technik zum Einsatz, welche in der Computerspieleentwicklung üblich ist.

Mitarbeiter, die Schalthandlungen in einem Umspannwerk tätigen, benötigen dafür eine Berechtigung und genügend praktische Erfahrung. Um diese zu erlangen, sind umfangreiche Qualifikationen und Trainings erforderlich. Davon profitieren vor allem Auszubildende, denn Schalthandlungen in Umspannwerken stehen bisher nur in der Theorie auf ihrem Lehrplan. Ab jetzt können sie die Anlagen virtuell betreten und die korrekte Anwendung der Sicherheitsregeln und der Schaltbefehlssprache üben, um sich auf die Arbeit in einem realen Umspannwerk bestmöglich vorzubereiten.

„Unabhängig von Zeit und Ort können sie wirklichkeitsgetreu Schalthandlungen erlernen und ihre Handlungs- und Arbeitssicherheit in einem sehr sensiblen Umfeld erhöhen – ohne schlimmere Folgen befürchten zu müssen“, erklärt Sebastian Wolfermann, Product Owner des virtuellen Umspannwerks. Er entwickelte die Idee bereits vor über einem Jahr. Unterstützt wird das Vorhaben durch Udo Stöckel, Bereichsleiter Realisierung und Betrieb bei MITNETZ STROM. „Was der Flugsimulator für Piloten ist, ist das virtuelle Umspannwerk für die Monteure unseres Unternehmens. So werden unsere Monteure bestens auf das sichere Handeln in einem immer komplexer werdenden Netzbetrieb vorbereitet“, erläutert Stöckel.

Der Einsatz des virtuellen Umspannwerkes ist auch Bestandteil der neu eingeführten digitalen Ausbildung. „Neben der immer weiter fortschreitenden Digitalisierung, werden auch die Anforderungen an geeignete Lernmethoden überdacht. Dabei nehmen eine effiziente Wissensvermittlung, sowie die Attraktivität des Arbeitgebers, eine wesentliche Rolle ein. Mit dem gezielten Einsatz moderner Technologien möchten wir den wachsenden Anforderungen gerecht werden“, so Wolfermann weiter.

Perspektivisch betrachtet kann das virtuelle Umspannwerk, dank seiner modularen Bauweise, kontinuierlich mit neuen Inhalten erweitert werden. In Zukunft sollen auch virtuelle Treffen zwischen Trainern und Schulungsteilnehmern möglich sein. Weitere Module stehen schon zur Verfügung. „Solche und ähnliche Technologien werden in der Zukunft eine immer größere Bedeutung erlangen und es liegt an uns diese mit zu entwickeln sowie zu gestalten und so Akzeptanz zu generieren. Eine große Chance für die Zukunft, die wir alle gemeinsam nutzen müssen“, ergänzt Stöckel.

Hintergrund

*Was ist Virtual Reality (VR)?
Virtual Reality (VR, virtuelle Realität) bezeichnet die Darstellung und Wahrnehmung einer in Echtzeit computergenerierten interaktiven, digitalen Welt. Diese wird dem Nutzer mittels einer VR-Brille in Form von
Bild und Ton vermittelt. Controller ermöglichen die Interaktion in der virtuellen Welt. So können verschiedenste Szenarien an jedem beliebigen Ort und zu jeder Zeit dargestellt und erlebbar gemacht werden.

Kontakt
Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH (MITNETZ STROM)
Evelyn Zaruba
Industriestraße 10
06184 Kabelsketal
0371 482-1748
Evelyn.Zaruba@mitnetz-strom.de
www.mitnetz-strom.de

Evelyn Zaruba
Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH (MITNETZ STROM)

Evelyn.Zaruba@mitnetz-strom.de

http://www.mitnetz-strom.de

Failure is no Option

Ein Flugzeugabsturz, der Zusammenbruch von Kommunikationsnetzen, Lebensgefahr durch falsche medikamentöse Behandlung – für die jeweilige Organisation handelt es sich hierbei um ein „Worst Case Szenario“. Doch gerade für „High Reliability Organizations“, von denen höchste Zuverlässigkeit erwartet wird, darf das Scheitern keine Option sein. „Wollen Sie die Hochverfügbarkeit der Leistungen Ihres Unternehmens? Dann gelten auch für Sie die drei wesentlichen Schlüsselfaktoren: Sicherheit, Zuverlässigkeit und Resilienz“, erläutert Sicherheitsexperte Martin Wyler.

Ein hochkomplexes System, welches durchgehend mit Wettbewerbsdruck, Wachstum, Wandel und hohem Risiko konfrontiert ist, sei beispielsweise die Luftfahrt – und dennoch sei sie zum sichersten Transportsystem avanciert. „Hinter dieser Erfolgstory stehen Philosophien, Konzepte und Methoden, die in meiner Beratung und meinem Organisations- und Managemententwicklungs-Ansatz zum Tragen kommen“, so Wyler, der mit seiner langjährigen Erfahrung als Manager und Airline Captain das Top Management, Führungskräfte und Organisationen bestärkt, getreu dem Credo: Failure is no Option.

Als Ratgeber unterstützt er in Krisen und Konflikten. Sein Beratungsansatz widmet sich der Führungsarbeit, der Organisationsstruktur sowie der Unternehmenskultur. „Mit meiner Erfahrung als Führungskraft im Hochrisikoumfeld unterstütze und berate ich Unternehmen bei der Einführung oder Weiterentwicklung ihres Sicherheitsmanagement-Systems, bei der Verankerung einer State of the Art Sicherheitskultur, bei der Einführung von prozessorientierten Organisationsformen und beim Management von Krisen“, erklärt Wyler.

Im gemeinsamen Sparring tritt er seinen Kunden mit Respekt, Verbindlichkeit und Direktheit gegenüber. Dazu führt Wyler aus: „An Ihrer Seite erleben Sie mich als Change Agent mit Tiefgang, der Sie zu neuen Einsichten führt und bis zu deren Wirksamkeit begleitet – von der Erkenntnis bis zum Erfolg.“

Als Safety Pilot for Executives kümmert sich Martin Wyler um die anspruchsvollen Risiken „an Bord“. „Ich bin für eine gewisse Zeit Teil Ihrer Crew. Mein Job ist es, das zu sehen, was Ihnen bei Ihrer engagierten Missionserfüllung entgeht“, bekräftigt Wyler abschließend.

Mehr Informationen und Kontakt zu Martin Wyler – Failure is no Option – gibt es hier: https://www.martin-wyler.ch/

Kontakt
Wyler Safety Consulting GmbH
Martin Wyler
Rietlistr. 36
8172 Niederglatt
+41448504725
mail@martin-wyler.ch
www.martin-wyler.ch

Martin Wyler
Wyler Safety Consulting GmbH

mail@martin-wyler.ch

http://www.martin-wyler.ch