Jutta Schütz

REZENSION: Der Mann mit den gelben Turnschuhen

Die Atmosphäre, die in diesem Krimi zu finden ist, kommt sehr intensiv beim Leser an. Man wird im wahrsten Sinne des Wortes mitgerissen, woran auch der angenehme Schreibstil der Autorin nicht unschuldig ist. Für mich ist das die Schnittmenge aus Intrige, Dramatik, Spannung, Tragik, Emotion und Ausmaß der Thematik.

Marion Birkenbeil entwickelt in diesem Buch eine gigantische Ideenvielfalt und die großen und kleinen charakterlichen Unterschiede der mitwirkenden Personen, zeigen sich in deren Handlungen und Dialogen. Die immer wieder eingestreuten Actionszenen sind alles andere als zäh. Auch die Interaktion zwischen den einzelnen Figuren ist gelungen. Emotionen und Dialoge, auch Schlussfolgerungen wirken glaubwürdig und teilweise sogar richtig realistisch.
Insgesamt ein grandioser Roman von einer Autorin, die ganz offensichtlich viel vom Leben versteht, eine ganze Menge Sympathie für die Irrungen und Wirrungen ihrer Hauptfiguren aufbringt und stilistisch absolut in der Oberliga spielt.
Fazit
Hier stimmt einfach alles, die Szenerie, die Figuren, der Schreibstil und sogar das Cover. Es ist ein Highlight für jeden Leser.

Inhaltsangabe zu „Der Mann mit den gelben Turnschuhen“
Ein kleiner Hund unternimmt unbeabsichtigt eine rasante Wildwasserfahrt, und ein großer Hund hat ungeheure Angst vor Gewittern und vor den Fallschirmen, die dauernd ausgerechnet an seinem Lieblingsstrand in Coolum Beach, einer Küstenstadt in Australien, landen.
Die sechzehnjährige Anna leidet unter Liebeskummer, während sich ihr dreizehnjähriger Bruder Sebastian zum ersten Mal verliebt. Beide geraten in einen wahren Tumult ihrer Gefühle. Und dann geschieht das Unfassbare: Bei einem fröhlichen Ausflug entdeckt die deutsche Familie Kuhlmann eine Leiche.
Bei dem Toten handelt es sich um einen siebzehnjährigen Veganer, der sich für Tier- und Umweltschutz engagierte. Warum wurde er ermordet? Und warum trug er eine Schwimmflosse am Fuß?
Sebastian findet heraus, dass er der Cousin einer Mitschülerin war, und Anna und er beschließen, zusammen mit ihren Freunden bei der Aufklärung des Mordes zu helfen. Doch schon bald werden die Kuhlmanns immer mehr in gefährliche Ereignisse verstrickt, und sogar in ihrer direkten Nachbarschaft treiben sich unheimliche Gestalten herum.

Buchdaten
Der Mann mit den gelben Turnschuhen
Ein australischer Krimi für Hundefreunde
Marion Birkenbeil
Paperback – 468 Seiten
ISBN-13: 9783750413825
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 02.12.2019 – Sprache: Deutsch
Farbe: Ja
erhältlich als:
BUCH 13,99 € E-BOOK 8,99 €

Lebenslauf von Marion Birkenbeil
Marion Birkenbeil wurde 1963 geboren und wuchs mit ihren Eltern und Geschwistern in Wuppertal, Deutschland auf. Seit 1997 lebt sie mit ihrem Mann in Australien. Hauptberuflich war sie erst Gärtnerin und später Garten- und Landschaftsarchitektin. Im Jahr 2011 verwirklichte Marion ihren Kindheitstraum und schrieb ihr erstes Buch. Inzwischen hat sie bereits vier Bücher in deutscher Sprache veröffentlicht. Zwei Kriminalromane handeln von einer deutschen Familie an der Sunshine Coast in Queensland, die dauernd in gefährliche Abenteuer, Naturkatastrophen und sogar Mordfälle verwickelt wird, jedoch auch viele heitere Ereignisse und wunderbare Freundschaften erlebt. In einem dieser Krimis gibt Marion ganz nebenbei einige Tipps zur Hundeerziehung, die sie durch ihre langjährige Betreuung von vielen Pflegehunden für eine Tierschutzorganisation gesammelt hat.
https://mbirken.wixsite.com/landscape-architect

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2020 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Firmeninformation:
Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Sie hat bis heute viele Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher. Als Journalistin schreibt Schütz für viele Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

Pressekontakt:
Jutta Schütz
Achenkamp 0
D-33611 Bielefeld
www.jutta-schuetz-autorin.de/
www.die-gruppe-48.net

Jutta Schütz
Jutta Schütz
Achenkamp 0
D-33611 Bielefeld
www.jutta-schuetz-autorin.de/
www.die-gruppe-48.net

info.jschuetz@googlemail.com

http://www.jutta-schuetz-autorin.de

REZENSION: Der Mann mit den gelben Turnschuhen

Die Atmosphäre, die in diesem Krimi zu finden ist, kommt sehr intensiv beim Leser an. Man wird im wahrsten Sinne des Wortes mitgerissen, woran auch der angenehme Schreibstil der Autorin nicht unschuldig ist. Für mich ist das die Schnittmenge aus Intrige, Dramatik, Spannung, Tragik, Emotion und Ausmaß der Thematik.

Marion Birkenbeil entwickelt in diesem Buch eine gigantische Ideenvielfalt und die großen und kleinen charakterlichen Unterschiede der mitwirkenden Personen, zeigen sich in deren Handlungen und Dialogen. Die immer wieder eingestreuten Actionszenen sind alles andere als zäh. Auch die Interaktion zwischen den einzelnen Figuren ist gelungen. Emotionen und Dialoge, auch Schlussfolgerungen wirken glaubwürdig und teilweise sogar richtig realistisch.
Insgesamt ein grandioser Roman von einer Autorin, die ganz offensichtlich viel vom Leben versteht, eine ganze Menge Sympathie für die Irrungen und Wirrungen seiner Hauptfiguren aufbringt und stilistisch absolut in der Oberliga spielt.
Fazit
Hier stimmt einfach alles, die Szenerie, die Figuren, der Schreibstil und sogar das Cover. Es ist ein Highlight für jeden Leser.

Inhaltsangabe zu „Der Mann mit den gelben Turnschuhen“
Ein kleiner Hund unternimmt unbeabsichtigt eine rasante Wildwasserfahrt, und ein großer Hund hat ungeheure Angst vor Gewittern und vor den Fallschirmen, die dauernd ausgerechnet an seinem Lieblingsstrand in Coolum Beach, einer Küstenstadt in Australien, landen.
Die sechzehnjährige Anna leidet unter Liebeskummer, während sich ihr dreizehnjähriger Bruder Sebastian zum ersten Mal verliebt. Beide geraten in einen wahren Tumult ihrer Gefühle. Und dann geschieht das Unfassbare: Bei einem fröhlichen Ausflug entdeckt die deutsche Familie Kuhlmann eine Leiche.
Bei dem Toten handelt es sich um einen siebzehnjährigen Veganer, der sich für Tier- und Umweltschutz engagierte. Warum wurde er ermordet? Und warum trug er eine Schwimmflosse am Fuß?
Sebastian findet heraus, dass er der Cousin einer Mitschülerin war, und Anna und er beschließen, zusammen mit ihren Freunden bei der Aufklärung des Mordes zu helfen. Doch schon bald werden die Kuhlmanns immer mehr in gefährliche Ereignisse verstrickt, und sogar in ihrer direkten Nachbarschaft treiben sich unheimliche Gestalten herum.

Buchdaten
Der Mann mit den gelben Turnschuhen
Ein australischer Krimi für Hundefreunde
Marion Birkenbeil
Paperback – 468 Seiten
ISBN-13: 9783750413825
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 02.12.2019 – Sprache: Deutsch
Farbe: Ja
erhältlich als:
BUCH 13,99 € E-BOOK 8,99 €

Lebenslauf von Marion Birkenbeil
Marion Birkenbeil wurde 1963 geboren und wuchs mit ihren Eltern und Geschwistern in Wuppertal, Deutschland auf. Seit 1997 lebt sie mit ihrem Mann in Australien. Hauptberuflich war sie erst Gärtnerin und später Garten- und Landschaftsarchitektin. Im Jahr 2011 verwirklichte Marion ihren Kindheitstraum und schrieb ihr erstes Buch. Inzwischen hat sie bereits vier Bücher in deutscher Sprache veröffentlicht. Zwei Kriminalromane handeln von einer deutschen Familie an der Sunshine Coast in Queensland, die dauernd in gefährliche Abenteuer, Naturkatastrophen und sogar Mordfälle verwickelt wird, jedoch auch viele heitere Ereignisse und wunderbare Freundschaften erlebt. In einem dieser Krimis gibt Marion ganz nebenbei einige Tipps zur Hundeerziehung, die sie durch ihre langjährige Betreuung von vielen Pflegehunden für eine Tierschutzorganisation gesammelt hat.
https://mbirken.wixsite.com/landscape-architect

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2020 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Firmeninformation:
Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Sie hat bis heute viele Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher. Als Journalistin schreibt Schütz für viele Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

Pressekontakt:
Jutta Schütz
Achenkamp 0
D-33611 Bielefeld
www.jutta-schuetz-autorin.de/
www.die-gruppe-48.net

Jutta Schütz
Jutta Schütz
Achenkamp 0
D-33611 Bielefeld
www.jutta-schuetz-autorin.de/
www.die-gruppe-48.net

info.jschuetz@googlemail.com

http://www.jutta-schuetz-autorin.de

Literaturwettbewerb 2020 „Die Gruppe 48 e.V.“

„Die Gruppe 48 e.V.“ startet am 01.12.2019 mit ihrer Ausschreibung zum Literaturwettbewerb.
Ab diesem Zeitpunkt finden Sie auf der Webseite die Teilnahmebedingungen.
http://www.die-gruppe-48.net/Literaturwettbewerb-2020

Der 5. Literaturwettbewerb der Gruppe 48 findet am 20.02.2020 in Rösrath, Schloss Eulenbroich (Theaterwerkstatt) im anonymisierten Juryverfahren statt.
Aus den Einsendungen zum Wettbewerb 2020 werden acht Beiträge für unsere finale Wettbewerbsveranstaltung ausgewählt.

Vergeben werden Preisgelder von insgesamt 10.000 €
Aufteilung wie folgt:
1) Preis der Gruppe 48 für Lyrik, Preisgeld 2.000 €
2) Preis der Gruppe 48 für Prosa, Preisgeld 2.000 €
3) Nominierungspreise zu je 1.000 € an die sechs Autoren der Finalrunde, die nicht Träger der Hauptpreise sind.

Gespendet werden die Preisgelder von der Dr. Jürgen Rembold Stiftung zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements mit Sitz in Rösrath und von Frau Dr. Uta Oberkampf (Uta Harst), Rösrath, Mitglied im Vorstand und Vorsitzende in der Jury Der Gruppe 48 e.V..

Sie haben außerdem die Chance, dass ihr Beitrag für unsere Anthologie zum Wettbewerb 2020 „Wunderwerk Text“ ausgewählt wird. Es lohnt sich, diese Seite ab dem 01.12.2019 noch einmal zu besuchen!
http://www.die-gruppe-48.net/Literaturwettbewerb-2020

Seit Oktober 2019 befindet sich die Gruppe 48 bei Wikipedia.
Sie stellt sich auch mit ihrem neuen Logo vor, das einen Globus im aufgeschlagenen Buch zeigt. Dabei steht der Globus sowohl für die Welthaltigkeit in der Literatur als auch für die internationale Ausrichtung der Gruppe 48.

• Die Literaturvereinigung Die Gruppe 48 sucht für interessante Aufgaben wie Public Relations noch Mitglieder!
Die Gruppe 48, früher eine lose Vereinigung, ist am 28.12.2017 als gemeinnütziger Verein gegründet worden und der Eintrag ins Vereinsregister Kiel ist erfolgt. Somit stellt sie sich Ihnen vor als Die Gruppe 48 e.V..
Werden Sie Mitglied im Verein Die Gruppe 48 und bringen Sie gern Ihre eigenen Ideen ein! Sie können eine Aufgabe übernehmen oder uns als passives oder förderndes Mitglied mit Ihrem Vereinsbeitrag unterstützen.

Rückblick zur Gruppe 47 mit Hans Werner Richter:
Die Gruppe 47 war ein Zusammenschluss von Schriftstellern der Nachkriegszeit. In ihrer Anfangszeit bot die Gruppe 47 jungen Schriftstellern eine Plattform für die neue deutsche Literatur. Die Treffen (zweimal im Jahr) dienten der gegenseitigen Kritik der vorgelesenen Texte und der Förderung junger, noch unbekannter Autoren.
Die Gruppe 47 wurde stark durch Richters Einladungspraxis geprägt, hatte keine feste Mitgliederliste, kein literarisches Programm und auch keine Organisationsform.
Die Gründer der Gruppe wollten eigentlich eine literarisch-satirische Zeitschrift mit dem Namen „Der Skorpion“ herausgeben, die ihren Stachel gegen die restaurative Politik Deutschlands richten sollte.
Alfred Andersch, Walter Kolbenhoff und Hans-Werner Richter, die führenden Köpfe, traten für einen demokratischen Sozialismus ein und lehnten die damals vorherrschende Kollektivschuldthese ab. Sie entwarfen das Bild eines vereinten, unbesetzten Deutschlands als Brücke zwischen Ost und West. Somit kritisierten sie auch die Politik der Besatzungsmächte.
Der kulturelle und politische Einfluss der Gruppe 47 wurde Gegenstand zahlreicher Debatten.
Auch nach dem Ende ihrer Tagungen 1967 blieben ehemalige Teilnehmer der Gruppe richtungsweisend für die Entwicklung der deutschsprachigen Literatur.

Die Gruppe 48 reiht sich ein in die Riege der Nachfolge-Organisationen, möchte an die Gruppe 47 erinnern und sieht sich konzeptionell in ihrer Nähe, auch wenn sie deren Veranstaltungskonzept in einer reformierten, zeitgemäßen Form anwendet. Insbes. ist hier die Beteiligung aller Anwesenden bei der Textdiskussion und der geheimen Wahl der Preissieger zu erwähnen. Die Gruppe 48 engagiert sich als Literaturförderer, weil sie glaubt, dass auf diesem Gebiet nie genug getan werden kann. Die Gruppe 48 wird literarisch anspruchsvolle Texte mit dotierten Preisen auszeichnen und vergibt dafür im Jahr 2020 Preisgelder von insgesamt 10.000 Euro.
Die Preisgelder werden von Dr. Uta Oberkampf, der Dr. Jürgen Rembold Stiftung für bürgerschaftliches Engagement und Der Gruppe 48 gespendet.
Die Ausschreibung 2020 startet am 01.12.2019.
Dabei wird Die Gruppe 48 wie immer auf solche Texte, die sich mit Themen und Problemen unserer Zeit beschäftigen -sich einmischen- sowie es auch schon Die Gruppe 47 getan hat. Autoren, die z.B. Schmunzel-, Gebrauchs-, obszöne oder sexistische Literatur schreiben, haben hier keine Chance.

Werden Sie Mitglied im Verein Die Gruppe 48 und bringen Sie gern Ihre eigenen Ideen mit! Wenn Sie Interesse an einer passiven oder aktiven Mitgliedschaft haben, dann wenden Sie sich bitte an folgenden Kontakt:

Die Gruppe 48 e.V.
c/o Dr. Hannelore Furch
In den Lachen 3
51503 Rösrath
info@die-gruppe-48-net

Sie können sich zur Information die Satzung auf folgender Website kostenlos herunterladen:
http://www.die-gruppe-48.net/Wir-ueber-uns/Mitglied-werden
Dort finden Sie auch den Aufnahmeantrag auf Mitgliedschaft, den Sie digital oder per Post zusenden können. Die Gruppe 48 freut sich auf Sie!

Eine Auslese des Literaturwettbewerbs 2019.
Mit ihren jährlichen Literaturwettbewerben möchte Die Gruppe 48 die deutschsprachige Literatur fördern und talentierten Autoren eine Chance geben, sich mit ihren Texten im Literaturbetrieb zu etablieren.

Buchdaten:
Wunderwerk Text – Literaturwettbewerb 2019
Die Gruppe 48 e.V. (Hrsg.)
Paperback – 220 Seiten – ISBN-13: 9783749469680
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 27.08.2019
erhältlich als:
BUCH 6,99 € E-BOOK 2,99 €
Leseprobe siehe BoD:

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch.

Jutta Schütz
Jutta Schütz
Achenkamp 0
D-33611 Bielefeld
info.schuetz09@googlemail.com
www.jutta-schuetz-autorin.de/
www.die-gruppe-48.net

info.jschuetz@googlemail.com

http://www.jutta-schuetz-autorin.de

REZENSION: Bethlehem ist überall

Autor Thomas Kautenburger ist ein Unikat als Schauspieler, aber auch als Schriftsteller. Sein Buch „Bethlehem ist überall“ ist sowohl für jeden Weihnachtsfreak, Weihnachtsmuffel als auch für Kinder und Erwachsene geeignet.

Kautenburgers Botschaft seiner Weihnachtsgeschichte ist nicht nur zu Weihnachten essentiell, sie ist auch für das ganze Jahr geeignet – sie vermittelt Mut, Zuversicht, Einsicht und vor allem viel Freude und Besinnlichkeit.
Nein, Wunder geschehen nicht einfach so, sie fallen auch nicht einfach vom Himmel…
Es sind die Menschen, die für kleine und große Wunder sorgen müssen – und manchmal tun Menschen das auch.
Der Schreibstil des Autors ist flüssig und lässt sich angenehm und leicht lesen. Das winterliche Setting wirkt auf atmosphärische Weise auf den Leser.
Das Cover erscheint winterlich verschneit, gemütlich, heimisch und behaglich.
Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung für dieses kleine Buchschätzchen.

Buchbeschreibung (Klappentext) © 2019 Thomas Kautenburger:
Robert R. muss lernen, kleinere Brötchen zu backen, da er ansonsten ins Gefängnis wandert, wenn auch nur für eine Nacht. Seine Menschenkenntnis hat diesmal nicht funktioniert, und er erfährt, was der Geist der Weihnachten bedeutet. Wir alle schätzen Situationen aber auch Menschen manchmal völlig anders ein, als uns diese am Anfang erscheinen. Und manchmal erwachsen daraus unangenehme Situationen, die wir uns lieber erspart hätten.
Weihnachtsgeschichten sind meist der Versuch, Menschen zu berühren und Weisheit zu vermitteln, denn gerade in der Weihnachtszeit scheint die Welt zugänglicher zu sein, als in der restlichen Zeit des Jahres. Diese Geschichte handelt von einem Menschen, der eben nicht sehr zugänglich ist, doch es bleibt selten ohne Folgen.
Darüber hinaus möchte Thomas Kautenburger als tierliebender Autor die Hälfte des Erlöses für das Tierheim Strückerberg spenden, das wie alle Tierheime oft auf die Hilfe von außen angewiesen ist.

Thomas Kautenburgers persönlicher Kommentar zur Weihnachtsgeschichte:
„Ich werde nicht selten gefragt, an Weihnachten eine Geschichte vorzulesen, doch die Wahl der Geschichten ist oft sehr mühsam. Viele Geschichten eignen sich nicht, um sie einem erwachsenen Menschen vorzulesen. Der eigene Anspruch an die Qualität einer Geschichte, die berühren und unterhalten soll, ist schließlich groß genug, um den Versuch zu wagen, eine eigene Weihnachtsgeschichte zu schreiben. Und hier ist sie nun.“

Buchdaten:
Dieses eBook wird im PDF-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen. Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF unterstützen:
Titel: Bethlehem ist überall
Autor/en: Thomas Kautenburger
EAN: 9783981475289, Format: PDF
Eine Weihnachtsgeschichte.
Dateigröße in KByte: 404.
Acatos-Verlag
13. November 2019 – pdf eBook

Weitere Buchempfehlung:
Buchdaten:
Die zweite Wesenheit in Dir: Die radikalste Veränderung unserer Wahrnehmung
Autor: Thomas Kautenburger
Verlag: Lebensraum Verlag; Auflage: 1 (15. September 2018)
Gebundene Ausgabe: 300 Seiten
Sprache: Deutsch – EUR 20,00
ISBN-10: 3903034827 und ISBN-13: 978-3903034822

Eine Wahrnehmung (Die Wahrnehmungspsychologie ist ein Teilgebiet der Psychologie) ist die Aufnahme von Eindrücken aus unserer Umwelt und deren Verarbeitung im Gehirn. Diese Wahrnehmung und die damit verbundenen und daraus resultierenden Denkprozesse bilden zugleich die Grundlage unseres Handelns und im Umkehrschluss basiert unser gesamtes Handeln darauf, wie wir UNS selbst und die Welt wahrnehmen. Der Autor Thomas Kautenburger hat sich mit diesem Thema beschäftigt und mit seinen eigenen Worten wundervoll erzählt und aufgeschlüsselt. So kann es auch ein Laie gut verstehen.
Kautenburger schreibt in seinem Buch „Die zweite Wesenheit in Dir“ leicht verständlich und vermittelt einen Eindruck in das Seelenleben. Für Einsteiger in das Thema „Wahrnehmung“ ist dieses Buch absolut empfehlenswert.
Der Autor bietet immer wieder neue Sichtweisen an, die kreatives Denken, empathisches Mitgehen und Reflexion gleichermaßen anregen.
Es ist eine Selbsterkenntnisreise über die vielfältigen Facetten in einem Selbst, es gibt Auswege, es gibt Verstehen, es gibt tiefes inneres Begreifen.
Man geht den Weg des Autors mit und bleibt nicht nur ein Leser.
Was das Buchcover betrifft, so hätte ich mir mehr Farbe gewünscht, einen verständlicheren Buchtitel sowie einen lächelnden Thomas Kautenburger.
Auch wenn mir das Buchcover nicht so gut gefallen hat, so kann ich jedem, der sich mit diesem Thema auseinander setzen möchte bzw. betroffen ist, dieses Buch ans Herz legen.

VITA: Thomas Kautenburger (Schauspieler, Sprecher, Autor):
http://thomas-kautenburger.de/site/index.php

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2019 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Firmeninformation:
Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Sie hat bis heute viele Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher. Als Journalistin schreibt Schütz für viele Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk. Sie ist Mitglied und Funktionsträger der Literaten-Vereinigung „Die Gruppe 48“.

Jutta Schütz
Jutta Schütz
Achenkamp 0
D-33611 Bielefeld
info.schuetz09@googlemail.com
www.jutta-schuetz-autorin.de/
www.die-gruppe-48.net

info.jschuetz@googlemail.com

http://www.jutta-schuetz-autorin.de

Bestsellerautorinnen Dr. Hannelore Furch und Jutta Schütz

Bestsellerautoren, egal welches Thema sie in ihren Büchern aufgreifen, sie landen mit ihren Werken immer wieder einen Hit.

Die Autorinnen „Schütz und Furch“ hatten nur noch wenige Tage Zeit das Buch „Wunderwerk Text“ zum gewünschten Termin zu veröffentlichen.
Das heißt: Innerhalb einer Woche entstand ein ganzes Buch (Buch-Satz von Jutta Schütz) mit mehr als 200 Buchseiten – und dieses Buch befindet sich auch seit September bei BoD in der Bestsellerliste.

VITA Jutta Schütz: https://www.jutta-schuetz-autorin.de/
VITA Dr. Hannelore Furch: https://www.hannelore-furch.de/

Herzlichen Glückwunsch an die zwei Autorinnen, das muss man erstmal versuchen zu toppen.

Das Wort „Bestseller“ leitet sich von zwei englischen Wörtern best als Superlativ von good und seller von to sell ab. Es könnte auch wörtlich mit „bester Verkauf“ übersetzt werden.
Grundsätzlich ist ein Bestseller ein Buch mit überdurchschnittlich hohen Verkaufszahlen.
Sonja Marjasch, hat den Begriff „Bestseller“ 1946 definiert. Ein Bestseller ist somit ein Buch, von dem innerhalb eines bestimmten Zeitraumes und in einem bestimmten Absatzgebiet, verglichen mit Büchern der gleichen Gattung, die meisten Exemplare verkauft wurden. Diese Statistiken werden dann in Form von Bestsellerlisten veröffentlicht. Text mit freundlicher Genehmigung von Jutta Schütz.

Buchdaten:
Wunderwerk Text – Literaturwettbewerb 2019
Die Gruppe 48 e.V. (Hrsg.)
Paperback – 220 Seiten – ISBN-13: 9783749469680
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 27.08.2019
erhältlich als:
BUCH 6,99 € E-BOOK 2,99 €
Leseprobe siehe BoD:
https://www.bod.de/buchshop/wunderwerk-text-9783749469680

„Werden Sie Mitglied im Verein „Die Gruppe 48 e.V.“ und bringen Sie gern Ihre eigenen Ideen mit! Wenn Sie Interesse an einer passiven oder aktiven Mitgliedschaft haben, dann wenden Sie sich bitte an folgenden Kontakt:

Die Gruppe 48 e.V.
c/o Dr. Hannelore Furch
In den Lachen 3
51503 Rösrath
info@die-gruppe-48-net
http://www.die-gruppe-48.net/Startseite

Seit Oktober 2019 befindet sich „Die Gruppe 48 e.V.“ bei Wikipedia.

Meine Presse, die ich schreibe, darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Die Presse darf man ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2019 Eva Schatz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Biografie:
Eva Schatz wurde als Deutsche in England geboren und lebt heute in Deutschland und in der Schweiz. Ihre Berufe sind: Rechtsanwältin, Buchautorin und Studium der evangelischen Theologie mit dem Schwerpunkt Kirchen- und Theologiegeschichte. Sie schreibt für englische und französische Zeitungen.

Buchtipp Eva Schatz
Eva Schatz
buchtipps.news@gmail.com
D-66424 Homburg, Kaiserstraße
USA-New York, 157 West 47th Street

buchtipps.news@gmail.com

Ein ganz anderer Liebesroman

Zitat aus dem Liebes-Roman: Rot lackierte Fingernägel, die Wimpern lang und seidigschwarz getuscht, Make-up und rubinrote, glänzende Lippen. Dazu einen engen und nur bis zum Po reichenden Minirock, Nylonstrümpfe und hohe Pumps. Uwe fand das an Frauen toll.

Sollte Uwe ein Transvestit sein, könnte man bei der Diagnose Transvestitismus davon ausgehen, dass ein vermutlich transsexueller Mensch beide Geschlechtsrollen leben möchte.
Oder ist er doch ein Transsexueller?
Finden Sie es selbst heraus und lesen Sie diesen spannenden Roman.

Buchdaten:
Wunder brauchen Zeit
GEFÜHL HUMOR EROTIK
Autorin: Jutta Schütz
Paperback – 168 Seiten
ISBN-13: 9783734760563
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 03.02.2015
3. Auflage – Sprache: Deutsch
erhältlich als:
BUCH 7,99 € E-BOOK 5,49 €

Und wer mehr über Transsexualität wissen möchte:
Transgender, Transvestit, Transsexuell, oder Transidentität?
NEU: Buchtipp: TRANS*Kinder/Erwachsene

Die Akzeptanz und Sichtbarkeit von Transmenschen ist in der Mitte unserer Gesellschaft endlich angekommen. Und trotzdem ist es immer noch sehr kompliziert, was sprachliche und korrekte Bezeichnungen für Transgender, Transvestit, Transsexuell, oder Transidentität sind.

Die Geschlechtsidentität dieser Menschen wird oft von der Mehrheitsgesellschaft, von den behandelnden Ärzten und auch von ihnen selbst infrage gestellt oder falsch verstanden. Oft wissen diese Menschen selbst nicht, wohin sie gehören und was sie sind.
Der Begriff „Transgender“ wird heute oft als ein Oberbegriff benutzt und wurde in den 1970er Jahren von Virginia Prince (USA) geprägt. Sie gründete die Zeitschrift „Transvestia“ (1960), die sie bis 1980 herausgab.
Solch eine Thematik sollte im 21. Jahrhundert kein Tabuthema mehr sein!

Transgender sind Menschen, die sich nicht (oder nicht NUR) mit dem Geschlecht identifizieren, mit dem sie geboren wurden.
Der Begriff „Transgender“ wird auch oft als Oberbegriff genommen für Menschen, die sich weder mit dem Geschlecht „Mann“ noch mit dem Geschlecht „Frau“ identifizieren.

Buchdaten:
TRANS*Kinder/Erwachsene
besser verstehen
Autorin: Jutta Schütz
Paperback – 64 Seiten
ISBN-13: 9783749451425
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 10.04.2019
Sprache: Deutsch
erhältlich als:
BUCH 6,99 € E-BOOK 5,49 €

Inhaltsverzeichnis
Einleitung
Transgender
Cisgender
Transvestiten
Cross-Dressing
Damenwäscheträger
Sexualpräferenzen (BDSM)
Travestie
Fetischismus
Androgynie
Neutral-Gender (Neutrois)
Geschlechtsdysphorie
Transsexualität
Transsexualität bei Kindern und Jugendlichen
Transsexualität und Borderline-Syndrom
Transgender und Depressionen
EX-Transgender

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2019 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Jutta Schütz
Jutta Schütz
Achenkamp 0
D-33611 Bielefeld
info.schuetz09@googlemail.com
www.jutta-schuetz-autorin.de/
www.die-gruppe-48.net

info.jschuetz@googlemail.com

http://www.jutta-schuetz-autorin.de

Ratgeber für Down-Syndrom

Wenn Sie die Diagnose „Down-Syndrom“ erhalten haben, sollten Sie sich NICHT zu einer Entscheidung über das Leben oder den Tod Ihres Kindes drängen lassen.

BITTE nehmen Sie sich alle Zeit, die Sie brauchen, um eine tragfähige Entscheidung zu treffen.
Sie MÜSSEN akzeptieren, kein gesundes Wunschkind zu haben. Erst danach können Sie Ihr Kind mit Down-Syndrom annehmen.
Dieser Prozess kann Stunden, Wochen oder Monate dauern und ist so individuell wie Ihr Kind selbst.
Die Diagnose sagt nur wenig über die mögliche Entwicklung des Kindes aus und kein Kind gleicht dem anderen.

Die Eltern beschäftigen viele Fragen:

• Wie gesund wird mein Kind sein?
• Was wird mein Kind alles können oder nicht können?
• Wie reagiert mein näheres Umfeld auf die neue Situation?
• Wie kann ich mit diesem Schicksal umgehen?
• Und noch viele Fragen mehr…

Auch Kinder mit dem Down-Syndrom haben die gleichen Bedürfnisse und Wünsche wie andere Kinder. Sie sind neugierig auf ihre Umwelt und sehr kontaktfreudig.
Neue Forschungen haben ergeben, dass Menschen mit Down-Syndrom weit größere Fähigkeiten haben, als man ihnen früher zugetraut hat, die Kinder können in jedem Fall etwas lernen.
Die soziale als auch die intellektuelle Intelligenz eines Kindes mit Down-Syndrom entfaltet sich am besten in einer liebevollen, verständnisvollen und unterstützenden Familie.
Das Down-Syndrom gibt es wahrscheinlich schon, solange es Menschen gibt.
Im Jahr 1866 fasste der englische Arzt „John Langdon Down“ die charakteristischen Merkmale zusammen und grenzte das Syndrom damit von anderen ab. Er vermutete, dass die betroffenen Menschen wegen ihres Aussehens, mit den Mongolen verwandt wären und nannte das Syndrom deshalb “Mongolismus”.
Das Down-Syndrom ist bis heute (Januar 2014) unheilbar und wer mit diesem Chromosomenfehler geboren wird, muss lebenslang mit geistigen und körperlichen Behinderungen zurechtkommen.
Es ist keine Krankheit, sondern eine Variante des Chromosomensatzes und gehört zu dem Menschen wie jede andere Erbanlage.

Mehr Informationen über Down-Syndrom (Trisomie 21) finden Sie im Buch:

Buchdaten:
Down-Syndrom besser verstehen
Ratgeber für Hilfesuchende
Autorin: Jutta Schütz
ISBN-13: 9783739237725
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 01.02.2016
Sprache: Deutsch – Farbe: Ja
erhältlich als:
BUCH 5,99 € E-BOOK 4,99 €

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2019 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Jutta Schütz
Jutta Schütz
Achenkamp 0
D-33611 Bielefeld
info.schuetz09@googlemail.com
www.jutta-schuetz-autorin.de/
www.die-gruppe-48.net

info.jschuetz@googlemail.com

http://www.jutta-schuetz-autorin.de

Literaturwettbewerb 2020 „Die Gruppe 48 e.V.“

„Die Gruppe 48 e.V.“ startet am 01.12.2019 mit ihrer Ausschreibung zum Literaturwettbewerb.
Ab diesem Zeitpunkt finden Sie auf der Webseite die Teilnahmebedingungen.
http://www.die-gruppe-48.net/Literaturwettbewerb-2020

Der 5. Literaturwettbewerb der Gruppe 48 findet am 20.02.2020 in Rösrath, Schloss Eulenbroich (Theaterwerkstatt) im anonymisierten Juryverfahren statt.
Aus den Einsendungen zum Wettbewerb 2020 werden acht Beiträge für unsere finale Wettbewerbsveranstaltung ausgewählt.

Vergeben werden Preisgelder von insgesamt 10.000 €
Aufteilung wie folgt:
1) Preis der Gruppe 48 für Lyrik, Preisgeld 2.000 €
2) Preis der Gruppe 48 für Prosa, Preisgeld 2.000 €
3) Nominierungspreise zu je 1.000 € an die sechs Autoren der Finalrunde, die nicht Träger der Hauptpreise sind.

Gespendet werden die Preisgelder von der Dr. Jürgen Rembold Stiftung zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements mit Sitz in Rösrath und von Frau Dr. Uta Oberkampf (Uta Harst), Rösrath, Mitglied im Vorstand und Vorsitzende in der Jury Der Gruppe 48 e.V..

Sie haben außerdem die Chance, dass ihr Beitrag für unsere Anthologie zum Wettbewerb 2020 „Wunderwerk Text“ ausgewählt wird. Es lohnt sich, diese Seite ab dem 01.12.2019 noch einmal zu besuchen!
http://www.die-gruppe-48.net/Literaturwettbewerb-2020

Seit Oktober 2019 befindet sich die Gruppe 48 bei Wikipedia.
Sie stellt sich auch mit ihrem neuen Logo vor, das einen Globus im aufgeschlagenen Buch zeigt. Dabei steht der Globus sowohl für die Welthaltigkeit in der Literatur als auch für die internationale Ausrichtung der Gruppe 48.

• Die Literaturvereinigung Die Gruppe 48 sucht für interessante Aufgaben wie Public Relations noch Mitglieder!
Die Gruppe 48, früher eine lose Vereinigung, ist am 28.12.2017 als gemeinnütziger Verein gegründet worden und der Eintrag ins Vereinsregister Kiel ist erfolgt. Somit stellt sie sich Ihnen vor als Die Gruppe 48 e.V..
Werden Sie Mitglied im Verein Die Gruppe 48 und bringen Sie gern Ihre eigenen Ideen ein! Sie können eine Aufgabe übernehmen oder uns als passives oder förderndes Mitglied mit Ihrem Vereinsbeitrag unterstützen.

Rückblick zur Gruppe 47 mit Hans Werner Richter:
Die Gruppe 47 war ein Zusammenschluss von Schriftstellern der Nachkriegszeit. In ihrer Anfangszeit bot die Gruppe 47 jungen Schriftstellern eine Plattform für die neue deutsche Literatur. Die Treffen (zweimal im Jahr) dienten der gegenseitigen Kritik der vorgelesenen Texte und der Förderung junger, noch unbekannter Autoren.
Die Gruppe 47 wurde stark durch Richters Einladungspraxis geprägt, hatte keine feste Mitgliederliste, kein literarisches Programm und auch keine Organisationsform.
Die Gründer der Gruppe wollten eigentlich eine literarisch-satirische Zeitschrift mit dem Namen „Der Skorpion“ herausgeben, die ihren Stachel gegen die restaurative Politik Deutschlands richten sollte.
Alfred Andersch, Walter Kolbenhoff und Hans-Werner Richter, die führenden Köpfe, traten für einen demokratischen Sozialismus ein und lehnten die damals vorherrschende Kollektivschuldthese ab. Sie entwarfen das Bild eines vereinten, unbesetzten Deutschlands als Brücke zwischen Ost und West. Somit kritisierten sie auch die Politik der Besatzungsmächte.
Der kulturelle und politische Einfluss der Gruppe 47 wurde Gegenstand zahlreicher Debatten.
Auch nach dem Ende ihrer Tagungen 1967 blieben ehemalige Teilnehmer der Gruppe richtungsweisend für die Entwicklung der deutschsprachigen Literatur.

Die Gruppe 48 reiht sich ein in die Riege der Nachfolge-Organisationen, möchte an die Gruppe 47 erinnern und sieht sich konzeptionell in ihrer Nähe, auch wenn sie deren Veranstaltungskonzept in einer reformierten, zeitgemäßen Form anwendet. Insbes. ist hier die Beteiligung aller Anwesenden bei der Textdiskussion und der geheimen Wahl der Preissieger zu erwähnen. Die Gruppe 48 engagiert sich als Literaturförderer, weil sie glaubt, dass auf diesem Gebiet nie genug getan werden kann. Die Gruppe 48 wird literarisch anspruchsvolle Texte mit dotierten Preisen auszeichnen und vergibt dafür im Jahr 2020 Preisgelder von insgesamt 10.000 Euro.
Die Preisgelder werden von Dr. Uta Oberkampf, der Dr. Jürgen Rembold Stiftung für bürgerschaftliches Engagement und Der Gruppe 48 gespendet.
Die Ausschreibung 2020 startet am 01.12.2019.
Dabei wird Die Gruppe 48 wie immer auf solche Texte, die sich mit Themen und Problemen unserer Zeit beschäftigen -sich einmischen- sowie es auch schon Die Gruppe 47 getan hat. Autoren, die z.B. Schmunzel-, Gebrauchs-, obszöne oder sexistische Literatur schreiben, haben hier keine Chance.

Werden Sie Mitglied im Verein Die Gruppe 48 und bringen Sie gern Ihre eigenen Ideen mit! Wenn Sie Interesse an einer passiven oder aktiven Mitgliedschaft haben, dann wenden Sie sich bitte an folgenden Kontakt:

Die Gruppe 48 e.V.
c/o Dr. Hannelore Furch
In den Lachen 3
51503 Rösrath
info@die-gruppe-48-net

Sie können sich zur Information die Satzung auf folgender Website kostenlos herunterladen:
http://www.die-gruppe-48.net/Wir-ueber-uns/Mitglied-werden
Dort finden Sie auch den Aufnahmeantrag auf Mitgliedschaft, den Sie digital oder per Post zusenden können. Die Gruppe 48 freut sich auf Sie!

Eine Auslese des Literaturwettbewerbs 2019.
Mit ihren jährlichen Literaturwettbewerben möchte Die Gruppe 48 die deutschsprachige Literatur fördern und talentierten Autoren eine Chance geben, sich mit ihren Texten im Literaturbetrieb zu etablieren.

Buchdaten:
Wunderwerk Text – Literaturwettbewerb 2019
Die Gruppe 48 e.V. (Hrsg.)
Paperback – 220 Seiten – ISBN-13: 9783749469680
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 27.08.2019
erhältlich als:
BUCH 6,99 € E-BOOK 2,99 €
Leseprobe siehe BoD:

Jutta Schütz
Jutta Schütz
Achenkamp 0
D-33611 Bielefeld
info.schuetz09@googlemail.com
www.jutta-schuetz-autorin.de/
www.die-gruppe-48.net

info.jschuetz@googlemail.com

http://www.jutta-schuetz-autorin.de

Die Gruppe 48 präsentiert sich mit einem neuen Logo bei Wikipedia

Seit Oktober 2019 befindet sich „Die Gruppe 48 e.V.“ bei Wikipedia.
https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Gruppe_48

Die Wikipedia wurde am 02. Januar 2001 gegründet und hat seinen Ursprung in einem Gespräch zwischen den Internetfreunden „Larry Sanger“ und „Ben Kovitz“.
Wikipedia ist eine NICHT-kommerzielle Webseite. Sie wird von der „Wikimedia Foundation“ betrieben. Die Wikimedia Foundation ist eine gemeinnützige Organisation nach Recht des amerikanischen Bundesstaats Florida mit Sitz in San Francisco. Sie wird durch Spenden und Zuschüsse finanziert. Ihre Aufgabe ist es, allen Menschen Zugang zu freiem Wissen zu ermöglichen.

Die Gruppe 48 präsentiert sich ab Oktober 2019 mit ihrem neuen Logo. Es zeigt einen Globus in einem aufgeschlagenen Buch. Dabei steht der Globus sowohl für die Welthaltigkeit in der Literatur als auch für die internationale Ausrichtung der Gruppe 48.
Die Literaturvereinigung Die Gruppe 48 sucht für interessante Aufgaben wie Public Relations noch Mitglieder!

• Die Literaturvereinigung Die Gruppe 48 sucht für interessante Aufgaben wie Public Relations noch Mitglieder!
Die Gruppe 48, früher eine lose Vereinigung, ist am 28.12.2017 als gemeinnütziger Verein gegründet worden und der Eintrag ins Vereinsregister Kiel ist erfolgt. Somit stellt sie sich Ihnen vor als Die Gruppe 48 e.V..
Werden Sie Mitglied im Verein Die Gruppe 48 und bringen Sie gern Ihre eigenen Ideen ein! Sie können eine Aufgabe übernehmen oder uns als passives oder förderndes Mitglied mit Ihrem Vereinsbeitrag unterstützen.

Rückblick zur Gruppe 47 mit Hans Werner Richter:
Die Gruppe 47 war ein Zusammenschluss von Schriftstellern der Nachkriegszeit. In ihrer Anfangszeit bot die Gruppe 47 jungen Schriftstellern eine Plattform für die neue deutsche Literatur. Die Treffen (zweimal im Jahr) dienten der gegenseitigen Kritik der vorgelesenen Texte und der Förderung junger, noch unbekannter Autoren.
Die Gruppe 47 wurde stark durch Richters Einladungspraxis geprägt, hatte keine feste Mitgliederliste, kein literarisches Programm und auch keine Organisationsform.
Die Gründer der Gruppe wollten eigentlich eine literarisch-satirische Zeitschrift mit dem Namen „Der Skorpion“ herausgeben, die ihren Stachel gegen die restaurative Politik Deutschlands richten sollte.
Alfred Andersch, Walter Kolbenhoff und Hans-Werner Richter, die führenden Köpfe, traten für einen demokratischen Sozialismus ein und lehnten die damals vorherrschende Kollektivschuldthese ab. Sie entwarfen das Bild eines vereinten, unbesetzten Deutschlands als Brücke zwischen Ost und West. Somit kritisierten sie auch die Politik der Besatzungsmächte.
Der kulturelle und politische Einfluss der Gruppe 47 wurde Gegenstand zahlreicher Debatten.
Auch nach dem Ende ihrer Tagungen 1967 blieben ehemalige Teilnehmer der Gruppe richtungsweisend für die Entwicklung der deutschsprachigen Literatur.

Die Gruppe 48 reiht sich ein in die Riege der Nachfolge-Organisationen, möchte an die Gruppe 47 erinnern und sieht sich konzeptionell in ihrer Nähe, auch wenn sie deren Veranstaltungskonzept in einer reformierten, zeitgemäßen Form anwendet. Insbes. ist hier die Beteiligung aller Anwesenden bei der Textdiskussion und der geheimen Wahl der Preissieger zu erwähnen. Die Gruppe 48 engagiert sich als Literaturförderer, weil sie glaubt, dass auf diesem Gebiet nie genug getan werden kann. Die Gruppe 48 wird literarisch anspruchsvolle Texte mit dotierten Preisen auszeichnen und vergibt dafür im Jahr 2020 Preisgelder von insgesamt 10.000 Euro.
Die Preisgelder werden von Dr. Uta Oberkampf, der Dr. Jürgen Rembold Stiftung für bürgerschaftliches Engagement und Der Gruppe 48 gespendet.
Die Ausschreibung 2020 startet am 01.12.2019.
Dabei wird Die Gruppe 48 wie immer auf solche Texte, die sich mit Themen und Problemen unserer Zeit beschäftigen -sich einmischen- sowie es auch schon Die Gruppe 47 getan hat. Autoren, die z.B. Schmunzel-, Gebrauchs-, obszöne oder sexistische Literatur schreiben, haben hier keine Chance.

Werden Sie Mitglied im Verein Die Gruppe 48 und bringen Sie gern Ihre eigenen Ideen mit! Wenn Sie Interesse an einer passiven oder aktiven Mitgliedschaft haben, dann wenden Sie sich bitte an folgenden Kontakt:

Die Gruppe 48 e.V.
c/o Dr. Hannelore Furch
In den Lachen 3
51503 Rösrath
info@die-gruppe-48-net

Sie können sich zur Information die Satzung auf folgender Website kostenlos herunterladen:
http://www.die-gruppe-48.net/Wir-ueber-uns/Mitglied-werden
Dort finden Sie auch den Aufnahmeantrag auf Mitgliedschaft, den Sie digital oder per Post zusenden können. Die Gruppe 48 freut sich auf Sie!

Eine Auslese des Literaturwettbewerbs 2019.
Mit ihren jährlichen Literaturwettbewerben möchte Die Gruppe 48 die deutschsprachige Literatur fördern und talentierten Autoren eine Chance geben, sich mit ihren Texten im Literaturbetrieb zu etablieren.

Buchdaten:
Wunderwerk Text – Literaturwettbewerb 2019
Die Gruppe 48 e.V. (Hrsg.)
Paperback – 220 Seiten – ISBN-13: 9783749469680
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 27.08.2019
erhältlich als:
BUCH 6,99 € E-BOOK 2,99 €
Leseprobe siehe BoD:

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2019 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Jutta Schütz
Jutta Schütz
Achenkamp 0
D-33611 Bielefeld
info.schuetz09@googlemail.com
www.jutta-schuetz-autorin.de/
www.die-gruppe-48.net

info.jschuetz@googlemail.com

http://www.jutta-schuetz-autorin.de

Sterbehilfe – Die Erinnerung bleibt für immer

Der Bundestag hat sich am 06. November 2015 für ein Verbot der geschäftsmäßigen Sterbehilfe entschieden. Ärzte, die Hilfe zum Suizid leisten (Einzelfallentscheidungen), sollen aber straffrei bleiben.
Was „geschäftsmäßige Sterbehilfe“ bedeutet, müssen dann die Gerichte klären!

Der Bundestag hat mit Mehrheit einen Gesetzentwurf beschlossen, der von einer Abgeordnetengruppe um Michael Brand (CDU) und Kerstin Griese (SPD) vorgelegt worden war. Der Antrag erhielt insgesamt 360 der 602 abgegebenen Stimmen.
Diese Entscheidung bedeutet nun, dass von Vereinen „organisierte Sterbehilfe“ in Zukunft NICHT erlaubt ist, egal ob kommerzielle Zwecke verfolgt werden oder nicht.
Das heißt, dass demnach Vereine oder Einzelpersonen künftig keine Beihilfe zum Suizid als Dienstleistung anbieten dürfen. Der Abstimmung ohne Fraktionszwang war eine einjährige Meinungsbildung über die heikle Gewissensfrage in Parlament und Öffentlichkeit vorausgegangen.
Bis zu drei Jahren Haft drohen, wenn einem Sterbewilligen, geschäftsmäßig ein tödliches Medikament gewährt wird.
Sterbehilfevereine agierten bislang in einer rechtlichen Grauzone.
Vor einer Bestrafung wären allerdings Angehörige und nahestehende Personen geschützt, wenn sie Hilfe zum erwünschten Suizid leisten. Ebenso sollen auch Einzelfallentscheidungen von Ärzten NICHT sanktioniert werden.
Die Verfasser begründeten ihren Vorschlag damit, dass sie einen Gewöhnungseffekt der Gesellschaft an Suizidhilfe und eine Bedrängung alter und kranker Menschen vermeiden wollen.

Wenn es keine Heilung mehr gibt – keinen Weg zurück ins Leben, dann wünschen wir uns und jedem anderen Menschen auch, dass WIR gut aufs Sterben vorbereitet sind, egal wie krank oder wie alt wir sind. Die Werthaltungen, Wünsche und Bedürfnisse schwerkranker und sterbender Menschen sind aber sehr unterschiedlich. Wenn ein Mensch unheilbar krank ist und unter großen Schmerzen leidet, ist bei dem Betroffenen oder seinen Angehörigen der Gedanke an Sterbehilfe oft nicht mehr sehr weit weg. Allerdings gibt es neben Argumenten für das DAFÜR auch Argumente für das DAGEGEN. Und auch rechtlich gesehen ist die aktive Sterbehilfe in Deutschland anders geregelt als in anderen Ländern. Mit der sogenannten Patientenverfügung, die im Jahr 2009 in Deutschland eingeführt wurde, kann der Patient zumindest teilweise frei über sein Lebensende entscheiden.

Mehr Infos finden Sie im Buch:

Buchdaten:
Sterbehilfe – Die Erinnerung bleibt für immer
Autorin: Jutta Schütz
Paperback – 76 Seiten
ISBN-13: 9783739208299
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 12.11.2015
Sprache: Deutsch
erhältlich als:
BUCH 6,99 € E-BOOK 4,99 €

Der Tod ist kein Unglück für den, der stirbt, sondern für den, der überlebt.
Karl Marx (1818 – 1883), deutscher Philosoph, Sozialökonom und sozialistischer Theoretiker)

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2019 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Jutta Schütz
Jutta Schütz
Achenkamp 0
D-33611 Bielefeld
info.schuetz09@googlemail.com
www.jutta-schuetz-autorin.de/
www.die-gruppe-48.net

info.jschuetz@googlemail.com

http://www.jutta-schuetz-autorin.de

Unaufmerksam, motorisch unruhig und impulsiv

Unaufmerksam, motorisch unruhig und impulsiv – so werden hyperaktive Kinder beschrieben.
Schon in der Kinderliteratur werden einige typische Beispiele charakterisiert. Das älteste Bild ist seit dem Jahr 1845 der Struwwelpeter und seit den 90iger Jahren gibt es auch die Struwwelliese. Aber auch der liebenswerte Michel aus Lönneberga zeigt gewisse Übereinstimmungen.

In jeder Klasse einer Grundschule sitzen heute schon zwei bis drei Schüler, die durch ihre ewige Unruhe und Konzentrationsschwäche den Pädagogen viel Abverlangen.
Warum gibt es heute so viele Kinder mit diesem Syndrom?
Nicht jedes unaufmerksame, zappelige Kind ist hyperaktiv – vielleicht ist es eben nur sehr verspielt, lebendig, lebhaft und reizoffen.

Kaum eine psychische Erkrankung ist so gut untersucht worden wie die Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung im Kindes- und Jugendalter. Dass an dieser Störung auch Erwachsene leiden, wurde hingegen fast übersehen.
Ärzte und Psychologen beschäftigen sich erst seit kurzem mit AD(H)S im Erwachsenenalter. Leider liegen hier nur sehr wenige gesicherte Erkenntnisse vor.
Die Krankheit ist bei Erwachsenen deutlich schwerer zu erkennen als bei Kindern. Sie wird oft fehldiagnostiziert, weil sich die Anpassungsstörung mit anderen psychischen Symptomen vermischen. Psychische Erkrankungen der Eltern gelten zwar nicht als Ursache von AD(H)S, können jedoch bei einer bereits bestehenden Veranlagung die Störung mit auslösen.
Wenn Sie denken, dass Sie vielleicht an einer AD(H)S leiden, vertrauen Sie sich einem oder besser mehreren Ärzten an. Diese Krankheit (ADHS) ist zwar nicht heilbar – viele Symptome können jedoch verringert werden.

NEU
AD(H)S besser verstehen
Ratgeber für Hilfesuchende
Autorin: Jutta Schütz
Paperback
ISBN-13: 9783749445912
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 29.03.2019
Sprache: Deutsch – Farbe: Ja
Demnächst auch als E-Book im Handel

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2019 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Jutta Schütz
Jutta Schütz
Achenkamp 0
D-33611 Bielefeld
info.schuetz09@googlemail.com
www.jutta-schuetz-autorin.de/
www.die-gruppe-48.net

info.jschuetz@googlemail.com

http://www.jutta-schuetz-autorin.de

Borderline besser verstehen

Bei der Borderline-Störung (BPS) handelt es sich um eine Persönlichkeitsstörung (psychische Erkrankung). Die Krankheit wird durch Impulsivität, instabile zwischenmenschliche Beziehungen, schnelle Stimmungswechsel und ein schwankendes Selbstbild (wegen gestörter Selbstwahrnehmung) charakterisiert.

Bei der Borderline-Erkrankung handelt sich um ein schwerwiegendes psychiatrisches Krankheitsbild.
Für Menschen mit dieser Erkrankung ist das Leben wie eine unkontrollierbare Achterbahnfahrt.
Angehörige, Arbeitskollegen und Freunde können nur schwer nachempfinden, was Menschen mit Borderline-Persönlichkeitsstörung durchmachen.
Wegen des selbstgefährdenden Verhaltens gilt die Persönlichkeitsstörung als erstzunehmende und schwerwiegende Erkrankung.
Die Diagnoseschlüssel (nach ICD) für Borderline lauten: F 60.3 Emotional-instabile Persönlichkeitsstörung und F 60.30 Impulsiver-Typus.

Seit einiger Zeit wird die Öffentlichkeit immer aufmerksamer auf die Situation der Borderliner.
Es gibt inzwischen Bücher, Filme und immer häufiger auch Berichte über die Krankheit, so dass das Borderline-Syndrom gesellschaftlich so akzeptiert ist, dass man zumindest darüber reden kann.
Der Begriff „Borderline-Syndrom“ (BPS) wurde 1884 zum ersten Mal von Adolph Stern verwendet. Er benutzte den Begriff zur Beschreibung von Patienten, bei denen er mit den damaligen psychoanalytischen Methoden keinen Behandlungserfolg hatte.
Das Borderline-Syndrom (auch Grenzlinie genannt) ist eine Erkrankung der Psyche (Persönlichkeitsstörung), meist ausgelöst durch Verlustangst „dem Fehlen von Grundwerten“ im Leben. Es fehlt der Halt in der Familie und die Betroffenen kommen sich abgeschoben und wertlos vor.
Borderline-Patienten weisen eine weit gefächerte Symptomatik auf und zeigen auf vielen Ebenen ein instabiles Verhaltensmuster.
Durch ihr impulsives Verhalten neigen Borderline-Patienten dazu, sich selbst zu schaden. Betroffene tendieren zum Missbrauch von Drogen und Alkohol. Sie haben Fressanfälle, gehen riskante sexuelle Kontakte ein, ritzen sich, bzw. fügen sich selbst Schmerzen zu, um aus einer angespannten und für sie unerträglichen Situation zu entfliehen. Sie bewirken mit ihrem Tun, dass sie in ein anderes Gefühl gehen, die sie als eine Art von Entspannung erleben.

Wer mehr über diese Erkrankung wissen möchte:

Buchdaten:
Borderline besser verstehen
Autorin: Jutta Schütz
Paperback – 88 Seiten
ISBN-13: 9783749436897
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 29.03.2019
Sprache: Deutsch – Farbe: Ja
erhältlich als:
BUCH 6,99 € E-BOOK 4,99 €

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2019 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Jutta Schütz
Jutta Schütz
Achenkamp 0
D-33611 Bielefeld
info.schuetz09@googlemail.com
www.jutta-schuetz-autorin.de/
www.die-gruppe-48.net

info.jschuetz@googlemail.com

http://www.jutta-schuetz-autorin.de

Down-Syndrom besser verstehen

So wie jedes andere Kind, ist auch ein Kind mit Down-Syndrom (Trisomie 21) eine eigenständige Persönlichkeit mit individuellen Stärken und Schwächen, individuellem Charakter und einer individuellen Ausprägung des Down-Syndroms. So ist auch die Förderung des Kindes abhängig davon, wie stark die Behinderung ausgeprägt ist.

Zirka 50% der Kinder mit einer Mosaiktrisomie könnten unter alleiniger Berücksichtigung des IQ-Wertes eine andere Schule als die der Geistig Behinderten besuchen.

Fast alle Kinder mit Down-Syndrom besuchen Regelkindergärten, in denen sie von einer Helferin unterstützt werden. Die meisten Kinder erlernen in Schulen für Geistig Behinderte: Schreiben, Lesen und Rechnen. Integrative Schulen sind hierbei besonders erfolgreich.
Die beste Frühförderung ist die Anregung durch die Eltern sowie positive Erwartungen und Rückmeldungen durch die Familie.
Besonders wichtig ist die Sprachanbahnung durch die Stimulationstherapie z. B. nach Moralis. In der Phase des Spracherwerbs dann z. B. durch die Gebärdenunterstützte Kommunikation nach Wilken.
Es gibt eine Reihe von Kindern, die die Schule für Lernbehinderte besuchen und diese gelten damit nicht als geistig behindert im Sinne der Schulorganisation.
Die Erwartungshaltung an die Kinder in Sachen Wissenserwerb darf nicht zu niedrig angesetzt werden, denn es bestünde die Gefahr, auch Kinder mit Down-Syndrom intellektuell zu unterfordern.

Mehr Informationen über Trisomie 21 finden Sie im Buch:

Down-Syndrom besser verstehen
Ratgeber für Hilfesuchende
Autorin: Jutta Schütz
ISBN-13: 9783739237725
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 01.02.2016
Sprache: Deutsch – Farbe: Ja
erhältlich als:
BUCH 5,99 € E-BOOK 4,99 €

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2019 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Jutta Schütz
Jutta Schütz
Achenkamp 0
D-33611 Bielefeld
info.schuetz09@googlemail.com
www.jutta-schuetz-autorin.de/
www.die-gruppe-48.net

info.jschuetz@googlemail.com

http://www.jutta-schuetz-autorin.de

Multiple Sklerose besser verstehen

Multiple Sklerose-Erkrankte haben unterschiedliche Sexualstörungen und ab welchem Zeitpunkt der Erkrankung diese auftreten, ist von Patient zu Patient unterschiedlich. Bei manchen Betroffenen machen sich die Störungen bereits in einem frühen Stadium bemerkbar.

Die MS (Multiple Sklerose) führt nicht grundsätzlich zu sexuellen Funktionsstörungen. Es kann aber auch vorkommen, dass die Nervenbahnen, welche zu den erogenen Zonen und Genitalien führen, durch die Krankheit beeinträchtig wird. Dadurch kann es zu Sensibilitätsverminderung in diesem Bereich kommen.
Menschen mit Multipler Sklerose (MS) können häufig nicht mehr unbefangen mit Liebe und Sexualität umgehen. So können sexuelle Unlust, Unsicherheiten, Scham und Funktionsstörungen jede Liebesbeziehung leicht aus dem Lot bringen.
Menschen, die an MS leiden klagen oft über schwindende Libido, Erektionsstörungen, ein gestörtes Gefühlsempfinden, Scheidentrockenheit und fehlendem Orgasmus.
Zum Beispiel kann man in zwei Stunden „ohne Blasenstörungen“ schon ziemlich guten Sex haben!
Symptome wie Spastizität, Müdigkeit, Zittern oder Koordinationsstörungen können die Sexualität ebenfalls beeinträchtigen.
Wenn bei Männern eine Erektionsstörung im Anfangsstadium von Vasokonstriktion nicht durch Schmerzen und psychische Probleme entsteht, kann die Einnahme von Viagra eine Lösung sein.
Das Liebesleben – der Sex, die Sexualität ist nicht nur ein natürliches Bedürfnis jedes Menschen, sie ist auch ein Ausdruck von Liebe und wenn dann Probleme in der Sexualität auftauchen, kann das die Lebensfreude beider Partner erheblich beeinträchtigen.

Mehr Infos über Multiple Sklerose finden Sie in den Büchern:

• Multiple Sklerose besser verstehen
Ratgeber
Autorin: Jutta Schütz
Paperback – 152 Seiten
ISBN-13: 9783752852141
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 23.05.2018 – Sprache: Deutsch
erhältlich als:
BUCH 7,99 € E-BOOK 4,49 €

• Kinderwunsch mit Multiple Sklerose
Von der Planung der Schwangerschaft bis nach der Geburt
Autorin: Jutta Schütz
Paperback – 156 Seiten
ISBN-13: 9783741273209
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 28.09.2016 – Sprache: Deutsch
erhältlich als:
BUCH 7,99 € E-BOOK 5,99 €

Männer und Frauen mit Multiple Sklerose (MS) können genauso Eltern werden wie gesunde, und Frauen mit MS bekommen genauso häufig ein gesundes Kind wie Frauen ohne MS. Die Krankheit alleine ist jedenfalls kein Grund, auf Kinder verzichten zu müssen. Bei Männern mit MS führt die Krankheit NICHT zur Zeugungsunfähigkeit, sie haben aber zeitweise Erektionsstörungen, die sich jedoch gut behandeln lassen. Wenn Neurologe und Gynäkologe in den Phasen von Familienplanung, Schwangerschaft sowie Geburt gut zusammenarbeiten, können sie die Frauen gut begleiten. Multiple Sklerose ist keine Erbkrankheit – sie hat jedoch genetische Faktoren. Studien belegen: Das relative Risiko, an Multipler Sklerose zu erkranken, ist bei Kindern eines MS-Erkrankten Elternteils „im Vergleich zur regionalen Bevölkerung“ nur geringfügig erhöht.

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2019 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Jutta Schütz
Jutta Schütz
Achenkamp 0
D-33611 Bielefeld
info.schuetz09@googlemail.com
www.jutta-schuetz-autorin.de/
www.die-gruppe-48.net

info.jschuetz@googlemail.com

http://www.jutta-schuetz-autorin.de

LOW CARB ohne Schnickschnack

LOW CARB: 100 köstliche und einfache Rezepte und für Anfänger geeignet.
Bei der Low Carb Ernährung (LC) handelt es sich um eine langfristige, gesunde und bewusste Ernährungsumstellung und es kommt auch nicht zu dem berüchtigten Jo-Jo-Effekt oder Heißhunger.

Kurz erklärt: Low Carb heißt „Wir essen weniger Kohlenhydrate“.
Es ist schon eine Lebensumstellung kohlehydratarm zu essen, besonders im Kreise der Familie und bei Freunden werden die Essgewohnheiten anfangs kritisiert und in Frage gestellt.
Die kohlenhydratarme Ernährungsform „Low Carb“ ist ein großer Schritt in Richtung eines wesentlich gesünderen Lebens und ein Weg aus dem größten Ernährungsdilemma unserer Zeit, denn letztendlich kommt es darauf an, was aus der Nahrung herausgeholt wird, und das kann ganz unterschiedlich sein.
Eine gesunde Ernährung heißt vor allem möglichst natürliche und abwechslungsreiche Kost und wer auf die Kohlenhydrate in der Ernährung achtet, braucht keine Diät.
Bewusstes Essen gepaart mit Bewegung hält fit und macht Spaß. Das allgemeine physische, physiologische und auch sozial-psychologische Wohlbefinden des Menschen liegt in der direkten Verbindung mit der Qualität der aufgenommenen Nahrung.
Unsere Gesundheit ist das Wichtigste in unserem Leben. Ihr Stellenwert wird oft erst bei Krankheit oder mit zunehmendem Alter erkannt.
Jeder kann frei entscheiden, wie er sich ernährt und hat damit großen Einfluss auf seine Gesundheit.
Unser Immunsystem schützt uns vor Krankheitserregern wie Bakterien oder Viren und solange unsere körpereigene Abwehr funktioniert, stellt sie eine wirkungsvolle Barriere für Krankheitserreger dar. Ist unser Immunsystem jedoch geschwächt, haben Krankheiten ein leichtes Spiel.

Buchdaten:
LOW CARB ohne Schnickschnack
100 köstliche und einfache Rezepte
Autorin: Jutta Schütz
Paperback – 140 Seiten
ISBN-13: 9783749433490
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 20.03.2019
Sprache: Deutsch – Farbe: Ja – 7,99 €
Demnächst auch als E-Book erhältlich

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2019 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Jutta Schütz
Jutta Schütz
Achenkamp 0
D-33611 Bielefeld
info.schuetz09@googlemail.com
www.jutta-schuetz-autorin.de/
www.die-gruppe-48.net

info.jschuetz@googlemail.com

http://www.jutta-schuetz-autorin.de

Steht UNS ein dritter Weltkrieg, ein asymmetrischer Konflikt ohne Grenzen bevor?

Der nächste Weltkrieg wäre nicht der erste Krieg, der durch ein weltpolitisches Ereignis ausgelöst werden könnte. Ein Beispiel ist das Attentat von 1914, bei dem das Thronfolgerpaar aus Österreich (Franz Ferdinand und seine Frau) erschossen wurde. Die Folge war der erste Weltkrieg.

Steht UNS ein dritter Weltkrieg „ein asymmetrischer Konflikt ohne Grenzen“ bevor? Er wäre nicht mit Stalingrad und Verdun zu vergleichen. Dieser Krieg würde Dimensionen annehmen, die noch über den globalen Charakter konventioneller Kriege hinausreichen würden.
Bis zum heutigen Tag herrschen weltweit in mehr als 20 Ländern immer noch Kriege. Syrien ist wohl im Moment das aktuellste Beispiel. Seit Anfang 2011 bekämpfen sich in diesem Land drei Gruppen.
Hinzu kommt, dass es seit fast 50 Jahren Kriege gibt, die bis heute immer noch andauern (Indonesien „Papua-Krieg“).
Die Formen des Krieges sind vielfältig und nicht unbedingt an Staaten oder Staatssysteme gebunden. Diese können auch innerhalb von Staaten stattfinden als Weltkrieg, Völkermord, Bürgerkrieg, Unabhängigkeitskrieg oder bewaffneter Konflikt.
In der belegbaren Geschichtsschreibung hat es knapp 14.400 Kriege gegeben, denen zirka 3,5 Milliarden Menschen zum Opfer fielen.
Die Parteien des Krieges beurteilen ihre eigene Kriegsbeteiligung als notwendig und gerechtfertigt. Ihre organisierte Kollektivgewalt bedarf also immer einer Legitimation.
Der Krieg als Staatsaktion erfordert immer ein Kriegsrecht im Innern eines Staates und auch ein Kriegsvölkerrecht zur Regelung zwischenstaatlicher Beziehungen, was vor allem Angriffs- von Verteidigungskrieg unterscheidet.
Sigmund Freud, Irenäus Eibl-Eibesfeldt sowie Konrad Lorenz sahen den Ursprung des Krieges in der Naturgeschichte der Aggression. In der Verhaltensforschung und Primatologie schloss sich ein Streitgespräch über Kriege unter Tieren (nichtmenschliche Primaten) an.
Zum Beispiel gibt es „gemeine Schimpansen (keine Bonobos)“, die kennen sowohl die koordinierte Jagd (Nahrungserwerb) sowie intraspezifische Konkurrenz in Form innerartlicher Kämpfe.
Der menschliche Aggressionstrieb könnte sich aus der Abwehr gegen Raubtiere entwickelt haben, denn mit der Entwicklung der Waffen und der Verwendung von Feuer wurden Raubtiere (Gefahr für die menschliche Spezies) getötet. So wurden die Methoden zur Abwehr und Jagd prinzipiell auch auf den Kampf mit anderen Menschen übertragen.
Der Homo erectus kannte schon das Feuer und verfügte über sorgfältig hergestellte Waffen. Ob sie diese über die Jagd hinaus verwendeten, ist ungewiss. Inwieweit es Konflikte zwischen den modernen Menschen und den Neandertalern gab und diese zum Aussterben der letzteren beitrugen, ist bis heute unbeantwortet.
Ethnologen beobachten bis heute bei lebenden Steinzeitvölkern (Yanomami und Maring in Papua-Neuguinea) kriegerische Auseinandersetzungen mit Mistgabeln, Dreschflegeln und Sensen.
Aus dem Jahr 1932 gibt es einen Briefwechsel zwischen Siegmund Freud und Albert Einstein. Der Physiker Einstein fragte den Psychoanalytiker Freud, wie es zu einem Krieg kommen kann. Die Antwort ist in der Tendenz eher entmutigend, insofern Freud einen dem Menschen innewohnenden Trieb zum Tode als eine wesentliche Ursache nennt.

Wer mehr wissen möchte:

Der nächste Weltkrieg
Informationen und Fakten
Autorin: Jutta Schütz
Paperback – 72 Seiten
ISBN-13: 9783739237114
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 02.02.2016
Sprache: Deutsch
erhältlich als:
BUCH 6,99 € E-BOOK 3,49 €

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2019 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Firmeninformation:
Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Sie hat bis heute viele Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher. Als Journalistin schreibt Schütz für viele Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

Pressekontakt:
Jutta Schütz
Achenkamp 0
D-33611 Bielefeld
info.schuetz09@googlemail.com
www.jutta-schuetz-autorin.de/
www.die-gruppe-48.net

Jutta Schütz
Jutta Schütz
Achenkamp 0
D-33611 Bielefeld
info.schuetz09@googlemail.com
www.jutta-schuetz-autorin.de/
www.die-gruppe-48.net

info.jschuetz@googlemail.com

http://www.jutta-schuetz-autorin.de

Exotisches LOW CARB

Autorin Jutta Schütz hat ein neues Low Carb Buch veröffentlicht. Lassen Sie sich inspirieren und genießen Sie die Spezialitäten. 50 exotische Rezepte könnten auch ein schönes Geschenk für die Weihnachtszeit sein.

Lieben Sie es auch, über den eigenen Tellerrand hinaus exotische Gerichte auszuprobieren?
Dann erweitern Sie Ihren kulinarischen Horizont, denn die Phantasie ist eine Eigenschaft, der beim kreativen Kochen eine besondere Bedeutung zukommt.
Jedes Land hat seine ganz eigenen Spezialitäten, manche sind für Touristen seltsam und werden als ungenießbar abgestempelt, andere schmecken und riechen einfach köstlich. Bei kulinarischen Spezialitäten scheiden sich die Geschmäcker und auch die Kulturen.
Während wir Rinder essen, würde in Indien keiner auf die Idee kommen, die dort Heilige Kuh als Nahrung zu verwerten und der Islam, wie auch das Judentum sowie das ursprüngliche Christentum verbietet das Essen von Schweinefleisch.
Bison, Elch, Gams, Kamel, Känguru, Krokodil, Lama, Mufflon, Rentier, Schlange, Springbock oder Strauß waren bisher abenteuerliche Urlaubserinnerungen. Seit einiger Zeit bekommt man diese Spezialitäten problemlos im Supermarkt oder im Internet.
In diesem Kochbuch gibt es zu jeder Fleischsorte auch eine Beschreibung und insgesamt 50 exotische Rezepte.

Buchdaten:
Exotisches LOW CARB
Autorin: Jutta Schütz
Paperback
96 Seiten
ISBN-13: 9783750405646
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 16.10.2019
Sprache: Deutsch
Farbe: Ja

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2019 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Firmeninformation:
Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Sie hat bis heute viele Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher. Als Journalistin schreibt Schütz für viele Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

Pressekontakt:
Jutta Schütz
Achenkamp 0
D-33611 Bielefeld
info.schuetz09@googlemail.com
www.jutta-schuetz-autorin.de/
www.die-gruppe-48.net

Jutta Schütz
Jutta Schütz
Achenkamp 0
D-33611 Bielefeld
info.schuetz09@googlemail.com
www.jutta-schuetz-autorin.de/
www.die-gruppe-48.net

info.jschuetz@googlemail.com

http://www.jutta-schuetz-autorin.de

Getrieben von Krieg und Terror – die neue Flüchtlingskrise kommt

Laut der „Zeit Online“ waren schon 2015 zirka 60 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht. Im dritten Quartal 2015 beantragten z. B. zirka 450.000 Menschen Asyl in der EU und laut der International Organisation for Migration sind bis zum 21.12.2015 mehr als eine Million Flüchtlinge in Europa angekommen. Wie viel wird es dieses Mal?

Damals (2015) forderte EU-Ratspräsident Donald Tusk im Dezember 2015 unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel zu einer Kehrtwende in der europäischen Politik auf.
Tusk sagt in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung: „Wenn wir Regeln haben, dann müssen wir sie auch einhalten.“
Er fordert von den Mitgliedstaaten eine deutliche Begrenzung des Flüchtlingsandrangs nach Europa und erwartet von den politischen Führern eine veränderte Einstellung.
Tusk fordert auch eine vorübergehende Festsetzung aller in die EU einreisender Flüchtlinge. Er möchte damit die Sicherheits- und Terrorrisiken abklären. Er bezeichnete die Politik der „offenen Tür von Merkel“ als gefährlich.

Quelle:
Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 02.12.15 22:55 Uhr
http://www. t-onli ne.de/nachrichten/ausland/eu/id_76299834/fluechtlinge-tusk-verlangt-kehrtwende-von-angela-merkel.html

Im Dezember 2015 wurde bekannt gegeben, dass die Behörden europäischer Staaten über Listen verfügen mit den Seriennummern abhandengekommener Pässe aus Syrien und dem Irak. Darunter waren zirka 5000 Pässe aus den syrischen Provinzen Rakka und deir al-Sor und zirka 10.000 Pässe aus den irakischen Gebieten Ninive, Anbar und Tikrit.
Es wird vermutet, dass die Terroristen auch Maschinen zur Produktion von Ausweisdokumenten erbeutet haben.
Der Leiter von Frontex „Fabrice Leggeri“ teilte gegenüber der Welt mit, dass die großen Ströme von Menschen, die derzeit unkontrolliert nach Europa einreisen, ein hohes Sicherheitsrisiko darstellen.
Fabrice Leggeri ist ein französischer Verwaltungsbeamter und Direktor der Europäischen Agentur für die operative Zusammenarbeit an den Außengrenzen der Mitgliedstaaten der Europäischen Union Frontex.
Quelle: Wikipedia

Vertreter der „Deutschen Polizeigewerkschaft“ und der „Gewerkschaft der Polizei (GdP) wiesen Mitte Dezember 2015 darauf hin, dass von den nach Deutschland eingereisten Flüchtlingen Fingerabdrücke abgenommen worden seien sowie eine erkennungsdienstliche Erfassung erfolgt sei.
Auch wüssten die Grenzschützer an der Deutsch-Österreichischen Grenze in 100.000 Fällen nicht, wer unter welchem Namen und aus welchem Grund eingereist sei.
Es stellte sich Mitte Dezember 2015 heraus, dass mindestens zwei der Attentäter mit Pässen nach Europa gereist sind, die zuvor von der IS in Syrien gefälscht wurden.
Nach Presseberichten, heißt es, dass zirka ein Dutzend weiterer Personen mit Pässen aus der gleichen Fälscherwerkstatt vor den Anschlägen als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen waren.
Die deutschen Behörden hätten es versäumt, die Fingerabdrücke zu nehmen. Sie hatten keine Vorstellung, wo sich die betreffenden Personen aufhielten.
Quelle:
http://www.focus.de/politik/ausland/nach-paris-terror-fuehrt-spur-ins-inland-inhaber-mehrerer-gefaelschter-syrischer-paesse-sind-in-deutschland-untergetaucht_id_5169398.html
http://www.faz.net/aktuell/politik/kampf-gegen-den-terror/aus-syrien-fluechtlinge-mit-paessen-aus-is-faelscherwerkstatt-in-deutschland-13980052.html

Es wird mit starken zivilen Unruhen und mit terroristischen Anschlägen sowie auch mit Gewalt gegen Flüchtlinge gerechnet, ergab eine Umfrage des Council on Foreign Relations (Regierungsbeamten, Außenpolitikexperten, Wissenschaftlern).
Im Spätsommer 2015 kam es an vielen Grenzübergängen unterschiedlicher Staaten der Balkanroute zu schweren Auseinandersetzungen zwischen Polizisten und Flüchtlingen.
Auch zu sexuellen Übergriffen und Gewalt kam es in vielen Unterkünften für Asylsuchende in Deutschland und Österreich.
Es gibt auch ein Problem von Kindesmissbrauch, laut dem Kindesmissbrauchsbeauftragten der Bundesregierung. In einem offenen Brief von hessischen Landesverbänden zeigte man sich im August 2015 sehr besorgt über die Situation in den Erstaufnahmeeinrichtungen.

Und nun ist es vielleicht wieder so…
Die Entwicklung in Nordsyrien wird immer kritischer!
Nach Beginn der türkischen Militäroffensive gegen kurdische Milizen fliehen immer mehr Menschen aus Nordsyrien und flüchten aus der Türkei in die überfüllten Lager auf den griechischen Inseln.
Es werden immer mehr unbeteiligte Zivilisten Opfer dieses Krieges.
Das UN-Menschenrechtskommissariat in Genf teilte mit, dass es jeden Tag neue Berichte über Verletzte und Tote gebe.
Trotz Ankündigungen von US-Sanktionen gegen die Türkei gehen die Kämpfe in Nordsyrien weiter und türkische Truppen liefern sich mit der Kurdenmiliz YPG erbitterte Kämpfe.
Mehr und mehr scheinen Russland und Syriens Machthaber „Baschar al-Assad“ die Sieger zu sein. Die Nachrichtenagentur Sana zeigten Bilder, wie sie im Stadtzentrum die syrische Flagge hissten.

Seehofer warnt vor neuer Flüchtlingswelle!
Innenminister Seehofer warnt angesichts der Entwicklung vor einer neuen Flüchtlingskrise.
Diese könne sogar das Ausmaß jener vor vier Jahren übertreffen, wenn nicht gehandelt würde.

Wer es noch einmal nachlesen möchte, wie es 2015 wirklich mit der Flüchtlingswelle war, findet Infos im Buch:

Der nächste Weltkrieg
Informationen und Fakten
Autorin: Jutta Schütz
Paperback – 72 Seiten
ISBN-13: 9783739237114
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 02.02.2016
Sprache: Deutsch
erhältlich als:
BUCH 6,99 € E-BOOK 3,49 €

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2019 Jutta Schütz“ enthalten. Das W

Jutta Schütz
Jutta Schütz
Achenkamp 0
D-33611 Bielefeld
info.schuetz09@googlemail.com
www.jutta-schuetz-autorin.de/
www.die-gruppe-48.net

info.jschuetz@googlemail.com

http://www.jutta-schuetz-autorin.de

Kinder Demenz

Die Kinder-Demenz ist der Überbegriff für 13 verschiedene Krankheiten, die eines gemeinsam haben: Ihr Gehirn wird durch diese Krankheiten so stark geschädigt, dass die Patienten meist sehr schnell ihre geistigen und motorischen Fähigkeiten verlieren.

Die Kinder-Demenz (juvenile Form) ist unheilbar und wird rein palliativ behandelt.
Bei der Kinder-Demenz (NCL) handelt es sich um eine seltene Krankheit. Es gibt zirka 5.000 bis 8.000 verschiedene seltene Erkrankungen, die nicht jeder kennen kann, selbst Ärzte/Fachleute nicht. Man kann überhaupt nichts tun, um diese Kinder zu heilen, trotzdem ist die Lebenserwartung unterschiedlich (zwischen 20 und 30 Jahren).
Als „juvenil“ bezeichnet man das Entwicklungsstadium von Kindern und Jugendlichen in der Biologie (Medizin).

Die Kinder-Demenz (NCL für Neuronale-Ceroid-Lipofuszinose) ist eine Stoffwechselkrankheit (Gruppe der lysosomalen Speicherkrankheiten), die das zunehmende Absterben von Nervenzellen zur Folge hat. Es kommt zu geistigem Abbau, Bewegungsstörungen, Erblindung, epileptischen Anfällen und einem frühen Tod. Es lässt sich die Speicherung von wachsartigem Ceroid-Lipofuszin in allen Geweben des Körpers feststellen (bei allen NCL-Formen).
Es gibt eine sehr seltene adulte NCL-Form, die autosomal-dominant vererbt wird (siehe Link).
Alle anderen bisher bekannten NCL-Formen werden autosomal-rezessiv vererbt.
Quelle: https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0925443915001544
„adult onset NCL caused by mutations in CLN4/DNAJC5 is dominantly inherited in all families described“
Die einzelnen NCL-Formen werden durch Mutationen (Veränderungen) in völlig verschiedenen Genen verursacht. Die Zahl der bekannten Gene, die NCL verursachen können, ist in den letzten Jahren sehr gewachsen.
Das für die juvenile NCL verantwortliche Gen (CLN3) liegt auf Chromosom 16.
Weil das für den natürlichen Stoffwechsel erforderliche Protein defekt ist, führt die Genmutation dazu, dass sich in den Nervenzellen ungewöhnliche fettähnliche Substanzen ansammeln. Die Zelle kann von Schadstoffen der alltäglichen Energieproduktion nicht gereinigt werden. Sie verdreckt und stirbt ab.

• Weitere Infos finden Sie auf der Webseite:
NCL-Stiftung „FÜR EINE ZUKUNFT OHNE KINDERDEMENZ“
https://www.ncl-stiftung.de/
Holstenwall 10, 20355 Hamburg
Die NCL-Stiftung investiert seit dem Jahr 2002 in die Erforschung der tödlichen Kinderdemenz NCL. Die Stiftung möchte die Ursachen besser verstehen lernen und Therapien entwickeln, um die Kinderdemenz in Zukunft heilen zu können.
Auf der Webseite der NCL-Stiftung können Sie sich intensiv über die Krankheit, das Leben mit NCL und über den aktuellen Forschungsstand informieren.
Wenn Sie helfen möchten, so gibt es viele Möglichkeiten, sich für die Arbeit der NCL-Stiftung einzusetzen.

• Weitere Infos finden Sie auch im Ratgeberbuch:
Demenz & Alzheimer besser verstehen – Das langsame Vergessen
Autorin: Jutta Schütz
ISBN-13: 9783744833776
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 01.11.2018 – Sprache: Deutsch
erhältlich als:
BUCH 5,99 € E-BOOK 4,49 €

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2019 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Jutta Schütz
Jutta Schütz
Achenkamp 0
D-33611 Bielefeld
info.schuetz09@googlemail.com
www.jutta-schuetz-autorin.de/
www.die-gruppe-48.net

info.jschuetz@googlemail.com

http://www.jutta-schuetz-autorin.de

Buchtipp: MS-Handbuch Multiple Sklerose gut erklärt Für Angehörige & Betroffene

Dieses Handbuch beschreibt Multiple Sklerose sehr anschaulich für Betroffene und vor allem für Angehörige!

Mit vielen Infos, Texten und Grafiken erklärt die routinierte Autorin und MS-Bloggerin vor allem die nicht sichtbaren Symptome so angenehm und deutlich, dass es jedem Leser einfach fallen wird, MS und die damit einhergehenden Beeinträchtigungen besser zu verstehen. Denn nur wer gut über die Krankheit der tausend Gesichter informiert ist, kann diese Erkrankung wirklich begreifen. Herzlichen Glückwunsch also, wenn Sie als Angehöriger das Buch in den Händen halten, denn damit zeigen Sie das Wichtigste: INTERESSE! Interesse bedeutet, dass Sie den Wunsch haben, die MS, als auch den Betroffenen besser zu verstehen, Symptome nachvollziehen zu können und somit ein deutlich höheres Verständnis aufbringen zu wollen. Genau das ist für uns das ganz Besondere und wir betrachten es immer wieder als ein Geschenk, wenn wir spüren, dass uns jemand einfach glaubt ohne unüberlegt zu hinterfragen oder etwas in Frage zu stellen.
Quelle: Text von Amazon – Heike Führ.

Buchdaten:
MS-Handbuch Multiple Sklerose gut erklärt Für Angehörige & Betroffene
Autorin: Heike Führ
Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Books on Demand (8. Oktober 2019)
Sprache: Deutsch – 9,99 Euro
ISBN-10: 3750400296
ISBN-13: 978-3750400290
Größe und/oder Gewicht: 14,8 x 1,4 x 21 cm

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2019 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Firmeninformation:
Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Sie hat bis heute viele Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher. Als Journalistin schreibt Schütz für viele Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

Pressekontakt:
Jutta Schütz
Achenkamp 0
D-33611 Bielefeld
info.schuetz09@googlemail.com
www.jutta-schuetz-autorin.de/
www.die-gruppe-48.net

Jutta Schütz
Jutta Schütz
Achenkamp 0
D-33611 Bielefeld
info.schuetz09@googlemail.com
www.jutta-schuetz-autorin.de/
www.die-gruppe-48.net

info.jschuetz@googlemail.com

http://www.jutta-schuetz-autorin.de

Die Zeichen stehen auf Konfrontation, die Türkei hat mit der Militäroffensive in Syrien begonnen

US-Präsident Trump droht Erdogan mit Zerstörung der türkischen Wirtschaft und die Türkei startet einen Militärschlag gegen Syrien! Die Zeichen stehen auf Konfrontation, die Türkei hat mit der Militäroffensive in Syrien begonnen. Wird nun auch dieser Konflikt in Deutschland ausgetragen?

Kommt nun der 3. Weltkrieg oder hat er schon angefangen? Vielen Menschen ist es bewusst, dass unsere Welt an einem sehr kritischen Punkt angelangt ist und die aktuellen Ereignisse „weltweit“ könnten zu einem der tödlichsten Konflikte unserer Zeit eskalieren.
In gewisser Weise kann man schon sagen, dass die Zeichen auf Konfrontation stehen. Immer mehr Regierungen bombardieren Syrien.

Es ist noch gar nicht lange her, da war der kalte Krieg die Hochphase eines Weltkonflikts!
Der Ost-West-Konflikt eskalierte in regional begrenzten Konflikten wie z. B.: Koreakrieg (1950), Berliner Blockade (1948), Kubakrise (1962) sowie im Jahre 1983 im Zuge des Nato-Manövers „Able Archer“.
Die beidseitige Androhung des Atomkrieges unter dem Begriff „Abschreckung“ beschwor erstmals die mögliche Selbstauslöschung der Menschheit herauf.
Die USA betrachten die Staaten Mittelamerikas seit dem 18. Jahrhundert als „Backyard (Hinterhof). Sie nahm die Kubanische Revolution (1959) als Bedrohung war, was sich in der Kubakrise (1962) bestätigte.
Deutlich zeigte sich der „Kalte Krieg“ an der Spaltung Deutschlands und Europas (entlang des Eisernen Vorhangs).
Die beiden gegründeten deutschen Staaten (1949) standen bis zur friedlichen Revolution in der Deutschen Demokratischen Republik in einem prekären Verhältnis zueinander.
In der Politik wird der „Eiserne Vorhang“ nach dem Namensgeber aus dem Theaterbau sowohl der ideologische Konflikt als auch die physisch abgeriegelte Grenze bezeichnet, durch die Europa in der Zeit des Kalten Krieges geteilt war. Bis zum Jahr 1989 bildete er die Trennlinie zwischen den kapitalistisch orientierten Staaten im Westen und den kommunistisch regierten Staaten im Osten.
Die innerdeutsche Grenze zwischen der BRD und der DDR (Berliner Grenze) war Teil des Eisernen Vorhangs. Die BRD erkannte die DDR bis zur neuen Ostpolitik (unter Bundeskanzler Willy Brandt) nicht als Staat an. Sie unterhielt auch nach dem Grundlagenvertrag (1972) offiziell keine Botschaft, sondern eine ständige Vertretung. Die DDR bezeichnete „Ost-Berlin“ als Hauptstadt der DDR, obwohl dies den Viermächte-Status von ganz Berlin verletzte.
Der „Viermächte-Status“ begründet die rechtliche und organisatorische Umsetzung der gemeinsamen Verantwortung der Hauptsiegermächte im „Zeiten Weltkrieg (1945).
Spionage, geheimdienstliche Aktionen, gezielte Desinformation, Propaganda, Sabotage, Geiselnahmen und Morde an missliebigen Personen kennzeichnen den „Kalten Krieg“ sowohl zwischen den Supermächten als auch ihren Verbündeten.
Heute weiß man, dass die DDR terroristische und separatistische Gruppen in Westeuropa (Gruppe Ralf Forster) finanziell sowie auch logistisch unterstütze.
„Ralf Forster“ (DKP-Militärorganisation oder DKP-MO, Gruppe Aktion) war eine geheime Militärorganisation.

FAZIT:
Aus guter Handlung entsteht GUTES, aus schlechter Handlung entsteht SCHLECHTES.
(Lehre von den Upanishaden)
Die Upanishaden (oder Upanischaden) sind eine Sammlung philosophischer Schriften des Hinduismus und Bestandteil der Veda.

Der nächste Weltkrieg
Informationen und Fakten
Autorin: Jutta Schütz
Paperback – 72 Seiten
ISBN-13: 9783739237114
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 02.02.2016
Sprache: Deutsch
erhältlich als:
BUCH 6,99 € E-BOOK 3,49 €

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2019 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Jutta Schütz
Jutta Schütz
Achenkamp 0
D-33611 Bielefeld
info.schuetz09@googlemail.com
www.jutta-schuetz-autorin.de/
www.die-gruppe-48.net

info.jschuetz@googlemail.com

http://www.jutta-schuetz-autorin.de

Das Asperger-Syndrom ist eine Kontakt- und Kommunikationsstörung

Asperger-Menschen zeigen meist wiederkehrende Verhaltensmuster und haben Schwierigkeiten, mit anderen Menschen zu interagieren und oft haben sie auch ganz besondere Fähigkeiten wie zum Beispiel „Greta Thunberg“ und „Susan Boyle“.

Das Asperger-Syndrom ist eine Kontakt- und Kommunikationsstörung, die als abgeschwächte Form des Autismus angesehen wird.
Der Wiener Kinderarzt und Heilpädagoge Hans Asperger (*18.02.1906 – †21.10.1980) veröffentlichte 1944 seine Doktorarbeit zum Thema „autistische Psychopathie“. Er beschrieb Kinder, die über mehr soziale Fähigkeiten verfügen als den frühkindlichen Autismus.
Er verfasste seine Veröffentlichungen größtenteils in deutscher Sprache, die kaum in andere Sprachen übersetzt wurden. Daher waren seine Arbeiten wenig bekannt. Das Asperger-Syndrom erlangte erst in den 1990er Jahren internationale Bekanntheit in Fachkreisen.
Lorna Wing, eine britische Psychologin führte in den 1980er Jahren die Forschungen von Hans Asperger weiter und benannte es nach seinem Erstbeschreiber.
Asperger widmete sich an der Heilpädagogischen Abteilung der Wiener Universitätskinderklinik besonders diesen gesellschaftlichen Außenseitern. Er nannte diese Kinder „Kleine Professoren“.
Das Asperger-Syndrom wird zur heutigen Zeit als ein Teil des Autismus-Spektrums gesehen und auch als „High-Function-Autismus“ bezeichnet.
Die Annahme, dass er selbst am Asperger-Syndrom litt, ist und bleibt nur eine Vermutung.
Die ICD (Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten) nahm erst im Jahre 1991 das Asperger-Syndrom auf.
Zirka 8000 Menschen in Deutschland gelten als Asperger-Autisten.
Der Arbeitsmarkt weiß allmählich die Fähigkeiten dieser Menschen zu nutzen.

Asperger-Menschen weisen zwar Defizite im Bereich der zwischenmenschlichen Kommunikation und Interaktion auf, sind dafür aber in einzelnen Fachbereichen überdurchschnittlich begabt.

Sie gelten als besonders:
• Ausdauernd
• Aufmerksam
• Logisch denkend
• Detailgetreu
• Loyal
• Hoch motiviert
• Wahrheitsliebend

Sie haben ein überdurchschnittlich hohes logisches Denken, sogenannte Inselbegabungen, etwa im Bereich der Mathematik, Logik und der Sprachen sowie auch ein sehr gutes fotografisches Gedächtnis.
Zum Beispiel bei einem Kind mit Fähigkeiten im Normalbereich, das fließend spricht und sehr gute Kenntnisse auf besonderen Spezialgebieten hat, denkt man zunächst nicht an einen Autismus.

Mehr Infos finden Sie im Buch:
Autismus verstehen – Ratgeber für Hilfesuchende
Autorin: Jutta Schütz
Paperback
ISBN-13: 9783749464807
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 29.08.2019
Sprache: Deutsch
erhältlich als:
BUCH 5,99 € E-BOOK 2,99 €

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2019 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Jutta Schütz
Jutta Schütz
Achenkamp 0
D-33611 Bielefeld
info.schuetz09@googlemail.com
www.jutta-schuetz-autorin.de/
www.die-gruppe-48.net

info.jschuetz@googlemail.com

http://www.jutta-schuetz-autorin.de

Ein Autor hat die Urheberrechte für jeden Text

Schreiben ist leicht. Man muss nur die falschen Wörter weglassen, sagte schon Mark Twain.

Ein Autor hat die Urheberrechte für jeden Text.
Jeder, der ein Buch veröffentlicht hat, gilt im Allgemeinen als Schriftsteller.
Rezensenten des Feuilletons machen auch noch kaum einen Unterschied zwischen Autor und Schriftsteller.
Feuilleton: Dies sind Literaturrezensionen (Buchrezension, Buchbesprechung und Buchkritik).
Die meisten Schriftsteller können selten allein von ihren Publikationen beziehungsweise Buchhonoraren leben, sie gehen nicht selten deshalb noch anderen Tätigkeiten nach.
Philipp von Zesen hat den Begriff „Autor“ eingedeutscht.
Die Autorenschaft umfasst in der Gegenwart „das Recht am geistigen Eigentum“. Zu diesem Schutz dient das Urheberrecht.
Autor kann man auch sein – unabhängig von einer Veröffentlichung.
Für die Öffentlichkeitswirksamkeit innerhalb Deutschlands gilt das Hinterlegen eines Pflichtexemplars an die Deutsche Nationalbibliothek. Dies wird in der Regel von einem Verlag verschickt und der Autor nimmt damit die inhaltliche Verantwortung seines Werkes auf sich.
Bei Publikationen mit wissenschaftlichen Texten kommt es sehr oft vor, dass ein Werk mehrere Autoren und Co-Autoren aufweist.

Empfehlenswerte Bücher sind:

Wunderwerk Text – Literaturwettbewerb 2019
Die Gruppe 48 e.V. (Hrsg.)
Paperback – 220 Seiten – ISBN-13: 9783749469680
Verlag: Books on Demand
Frisch erschienen und schon ein Bestseller: Eine Auslese des Literaturwettbewerbs 2019.
„Mit ihren jährlichen Literaturwettbewerben möchte die Gruppe 48 die deutschsprachige Literatur fördern und talentierten Autoren eine Chance geben, sich mit ihren Texten im Literaturbetrieb zu etablieren“.

Der Katzenprinz
Autorin: Karen G Holmsgaard
Verlag: Mauer Verlag (1. April 2008)
ISBN-10: 3868121293 und ISBN-13: 978-3868121292
„Der Katzenprinz“, ein teilweise autobiografischer Roman der Autorin Karen Grace Holmsgaard, nicht nur für Pferdefreunde und ein wunderbarer Dänemarkroman, der Mut macht.

Der (kleine) Schatz im Kugelbauch
Autorin: Freya Glücksweg
Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (27. August 2010)
ISBN-10: 3842313209 und ISBN-13: 978-3842313200
Mit viel Humor, aber auch Gefühl und Verstand, schildert die Autorin ihre Schwangerschaft, angefangen beim Kinderwunsch bis hin zur Geburt

Autismus verstehen – Ratgeber für Hilfesuchende
Autorin: Jutta Schütz
ISBN-13: 9783749464807
Verlag: Books on Demand
Autisten erleben zu viele Reize auf einmal, es sind viele kleine Details, die sie umgeben. Sie denken anders und können oft nicht einordnen, was sie gerade erleben – was sie fühlen. Sie sind loyal und ehrlich und dennoch ist jeder Autist einzigartig.

BIGGI: Im Schatten der Nacht
Autor: Manfred Herrmann
Verlag: tredition (20. September 2010)
ISBN-10: 3868508244 und ISBN-13: 978-3868508246
Der Roman schildert, wie sich das Leben im Prostitutionsmilieu in den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts wirklich abgespielt hat und dass man auch heute noch kaum eine Möglichkeit hat, diesem Milieu zu entkommen.

Alltags-Tipps bei Multipler Sklerose: Praktische Hilfen
Autorin: Heike Führ
Verlag: Books on Demand
ISBN-10: 3739224665 – ISBN-13: 978-3739224664
Alltags-Tipps in vielerlei Hinsicht – das ist die Intention des Buches. Je nach Verlauf und je nach Ausprägung der „tausend Gesichter“ der MS wird sich auch der jeweilige Alltag gestalten.

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2019 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Jutta Schütz
Jutta Schütz
Achenkamp 0
D-33611 Bielefeld
info.schuetz09@googlemail.com
www.jutta-schuetz-autorin.de/
www.die-gruppe-48.net

info.jschuetz@googlemail.com

http://www.jutta-schuetz-autorin.de

Literaturgruppe „Die Gruppe 48 e.V.“ sucht Mitglieder

„Die Gruppe 48 e.V.“, früher eine lose Vereinigung, ist am 28.12.2017 als gemeinnütziger Verein gegründet worden und der Eintrag ins Vereinsregister Kiel ist erfolgt. Somit stellt sie sich Ihnen vor als „Die Gruppe 48 e.V.“. Foto: © 2019 Dr. Hannelore Furch.

Werden Sie Mitglied im Verein „Die Gruppe 48 e.V.“ und bringen Sie gern Ihre eigenen Ideen ein!
Rückblick zur Gruppe 47 mit Hans Werner Richter:
Die Gruppe 47 war ein Zusammenschluss von Schriftstellern der Nachkriegszeit. In ihrer Anfangszeit bot die Gruppe 47 jungen Schriftstellern eine Plattform für die neue deutsche Literatur. Die Treffen (zweimal im Jahr) dienten der gegenseitigen Kritik der vorgelesenen Texte und der Förderung junger, noch unbekannter Autoren.
Die „Gruppe 47“ wurde stark durch Richters Einladungspraxis geprägt, hatte keine feste Mitgliederliste, kein literarisches Programm und auch keine Organisationsform.
Die Gründer der Gruppe wollten eigentlich eine literarisch-satirische Zeitschrift mit dem Namen „Der Skorpion“ herausgeben, die ihren Stachel gegen die restaurative Politik Deutschlands richten sollte.
Alfred Andersch, Walter Kolbenhoff und Hans-Werner Richter, die führenden Köpfe, traten für einen demokratischen Sozialismus ein und lehnten die damals vorherrschende Kollektivschuldthese ab. Sie entwarfen das Bild eines vereinten, unbesetzten Deutschlands als Brücke zwischen Ost und West. Somit kritisierten sie auch die Politik der Besatzungsmächte.
Der kulturelle und politische Einfluss der „Gruppe 47“ wurde Gegenstand zahlreicher Debatten.
Auch nach dem Ende ihrer Tagungen 1967 blieben ehemalige Teilnehmer der Gruppe richtungsweisend für die Entwicklung der deutschsprachigen Literatur.

Die Gruppe 48 reiht sich hier ein und möchte sich konzeptionell in der Nähe der Gruppe 47 sehen, nicht zuletzt deswegen, weil sie glaubt, auf dem Gebiet der Literaturförderung kann nie genug getan werden.
Die Gruppe 48 wird literarisch anspruchsvolle Texte mit dotierten Preisen auszeichnen und vergibt dafür im Jahr 2020 Preisgelder von insgesamt 10.000 Euro.
Die Preisgelder werden von Dr. Uta Oberkampf, der Dr. Jürgen Rembold Stiftung für bürgerschaftliches Engagement und der Gruppe 48 e.V. gespendet.
Die Ausschreibung 2020 startet am 01.12.2019.
Dabei wird die Gruppe 48 wie immer auf solche Texte, die sich mit Themen und Problemen unserer Zeit beschäftigen -sich einmischen- sowie es auch schon die Gruppe 47 getan hat. Autoren, die z.B. Schmunzel-, Gebrauchs-, obszöne oder sexistische Literatur schreiben, haben hier keine Chance.

„Werden Sie Mitglied im Verein „Die Gruppe 48 e.V.“ und bringen Sie gern Ihre eigenen Ideen mit! Wenn Sie Interesse an einer passiven oder aktiven Mitgliedschaft haben, dann wenden Sie sich bitte an folgenden Kontakt:

Die Gruppe 48 e.V.
c/o Dr. Hannelore Furch
In den Lachen 3
51503 Rösrath
info@die-gruppe-48-net

Sie können sich zur Information die Satzung auf folgender Website kostenlos herunterladen: http://www.die-gruppe-48.net/Ueber-uns/Mitglied-werden.
Dort finden Sie auch den Aufnahmeantrag auf Mitgliedschaft, den Sie digital oder per Post zusenden können. Die Gruppe 48 freut sich auf Sie!“

Frisch erschienen und schon ein Bestseller: Eine Auslese des Literaturwettbewerbs 2019.
„Mit ihren jährlichen Literaturwettbewerben möchte die Gruppe 48 die deutschsprachige Literatur fördern und talentierten Autoren eine Chance geben, sich mit ihren Texten im Literaturbetrieb zu etablieren“.

Buchdaten:
Wunderwerk Text – Literaturwettbewerb 2019
Die Gruppe 48 e.V. (Hrsg.)
Paperback – 220 Seiten – ISBN-13: 9783749469680
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 27.08.2019
Sprache: Deutsch – Farbe: Ja – 6,99 EURO – Leseprobe siehe BoD:
https://www.bod.de/buchshop/wunderwerk-text-9783749469680

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2019 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Jutta Schütz
Jutta Schütz
Achenkamp 0
D-33611 Bielefeld
info.schuetz09@googlemail.com
www.jutta-schuetz-autorin.de/
www.die-gruppe-48.net

info.jschuetz@googlemail.com

http://www.jutta-schuetz-autorin.de

Der Vegetarismus in Europa

Die hohe Kunst des Kochens ist nicht nur ein Symbol für Luxus und Dekadenz, sie ist eine wirkliche Kunst.

Erst im 6. Jahrhundert v. Chr. wurde der Vegetarismus in Europa bezeugt.
Vegetarier waren Orphiker – eine religiöse Bewegung, die sich in Griechenland verbreitete. Die Motivation der Orphiker war ihre Seelenwanderungslehre, die eine höhere Einschätzung des Werts tierischen Lebens zu Grunde legt. Als Begründer der vegetarischen Bewegung in Deutschland gilt Gustav Struve. Struve (1805-1870) wurde durch den Roman „Émile“ (Jacques Rousseaus) zu dieser Lebensweise motiviert. Gegner des Vegetarismus war der Wortführer „Clodius“ von Neapel.

Viele Gemüsesorten sind richtige Multi-Gesundheitstalente. Sie hemmen Entzündungen, stärken das Immunsystem und beugen Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor.

Vegetarisches LOW CARB – 50 Rezepte
Autorin: Jutta Schütz
ISBN-13: 9783741239199
Verlag: Books on Demand
erhältlich als:
BUCH 4,99 € E-BOOK 3,99 €

Weitere LOW CARB Bücher finden Sie auf der Webseite:
https://www.jutta-schuetz-autorin.de/

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2019 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Jutta Schütz
Jutta Schütz
Achenkamp 0
D-33611 Bielefeld
info.schuetz09@googlemail.com
www.jutta-schuetz-autorin.de/
www.die-gruppe-48.net

info.jschuetz@googlemail.com

http://www.jutta-schuetz-autorin.de