POL-K: 201028-5-K Häusliche Gewalt – Positiv Getesteter bespuckt Polizisten bei Widerstand

Köln (ots) – Ein positiv auf Corona getesteter Kölner (24) hat am Dienstagabend (27. Oktober) in Köln-Nippes Polizisten bespuckt, angehustet und beleidigt. Die mit Schutzausrüstung ausgestatteten Beamten nahmen ihn in der Werkstattstraße vorläufig fest und ordneten eine Blutprobe an. Da sich der Festgenommene aufgrund der angeordneten Quarantäne in seiner Wohnung in Köln-Sülz hätte aufhalten müssen, informierten die Beamten das Gesundheitsamt.

Der 24-Jährige soll zuvor seine Schwester (22) in der Wohnung der Mutter (59) gewürgt haben. Gegen 19.15 Uhr hatte die 22-Jährige die Polizei gerufen und darüber informiert, dass sie selbst, ihre in der Wohnung aufhältige Mutter sowie ihr Bruder Corona-positiv seien und unter Quarantäne stünden. Daraufhin hatten sich Polizisten vor Betreten des Mehrfamilienhauses Schutzanzüge, FFP2-Masken sowie Handschuhe angezogen. (ph/de)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4747571 OTS: Polizei Köln

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Pressemitteilung teilen:

Kommentar hinterlassen on "POL-K: 201028-5-K Häusliche Gewalt – Positiv Getesteter bespuckt Polizisten bei Widerstand"

Hinterlasse einen Kommentar