POL-K: 200713-2-K Unfallflucht mit etwa zwei Promille – Festnahme

Köln (ots) – Am Samstagabend (11. Juli) haben Polizisten einen alkoholisierten Unfallfahrer (28) an seiner Wohnanschrift in Köln-Langel vorläufig festgenommen. Nach ersten Erkenntnissen soll er gegen 20.40 Uhr im Loorweg mit seinem Opel Astra erst den geparkten Toyota und bei der Flucht auch den 57 Jahre alten Fahrer des Rav4 angefahren haben. Aufgrund des Atemalkoholtests beim Unfallfahrer mit einem Wert von etwa zwei Promille ordneten die Polizisten eine Blutprobe an und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein.

Nach vorliegenden Aussagen soll der 28-Jährige dem Toyota an der Kreuzung Lülsdorfer Straße Rheinbergweg zuvor die Vorfahrt genommen haben. Zu einem Unfall kam es hier nicht. Als der 57-Jährige ausstieg und den Opelfahrer ansprach und am Wegfahren hindern wollte, soll der 28-Jährige angefahren sein und den Unfallgegner kurz auf der Motorhaube aufgeladen haben. Der 57-Jährige blieb unverletzt. (js/de)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4650456 OTS: Polizei Köln

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-K: 200713-2-K Unfallflucht mit etwa zwei Promille – Festnahme"

Hinterlasse einen Kommentar