POL-HH: 200930-3. Schwerer Verkehrsunfall durch Rotlichtverstoß in Hamburg-Barmbek-Süd

Hamburg (ots) – Unfallzeit: 29.09.2020, 08:25 Uhr Unfallort: Hamburg-Barmbek-Süd, Barmbeker Markt/Weidestraße

Bei einem durch einen Rotlichtverstoß verursachten Verkehrsunfall sind gestern drei Personen zum Teil schwer verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Innenstadt/West übernahm die Ermittlungen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen fuhr ein 73-Jähriger mit seinem Pkw Honda von der Hamburger Straße kommend, bei Rotlicht in den Kreuzungsbereich des Barmbeker Markts ein und kollidierte dort mit einem Pkw BMW, der bei Grünlicht aus der Weidestraße kommend in den Kreuzungsbereich einfuhr.

Durch den Zusammenstoß wurde der BMW gegen eine Ampel in der Kreuzungsmitte gedrückt.

Die 39-jährige Fahrerin des BMW blieb unverletzt. Eine ebenfalls 39-jährige Mitfahrerin erlitt vermutlich diverse Rückenwirbelfrakturen und wurde nach notärztlicher Erstversorgung am Unfallort in ein Krankenhaus eingeliefert, wo sie notoperiert wurde. Lebensgefahr bestand nicht.

Darüber hinaus erlitt ein zwölfjähriger Mitfahrer Quetschungen am Oberarm und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus transportiert.

Der 73-jährige Unfallverursacher erlitt eine Kopfplatzwunde und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert. Er wurde durch speziell ausgebildete Beamte einem sogenannten „SFT-Test“ (Standardisierter Fahrtüchtigkeitstest) unterzogen, aus dem sich keine Hinweise für eine Einschränkung seiner Fahrtüchtigkeit ergaben.

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Th.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Evi Theodoridou Telefon: +49 40 4286-56214 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4720825 OTS: Polizei Hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-HH: 200930-3. Schwerer Verkehrsunfall durch Rotlichtverstoß in Hamburg-Barmbek-Süd"

Hinterlasse einen Kommentar