POL-HH: 200716-1. Hamburgweite Rotlichtkontrolle – Ergebnisse

Hamburg (ots) – Zeit: 15.07.2020, 06:00 Uhr – 22:00 Uhr Ort: Hamburger Stadtgebiet

Die Hamburger Polizei hat unter Führung der Verkehrsdirektion Innenstadt/West (VD 2) gestern im Stadtgebiet Verkehrskontrollen mit dem Schwerpunkt der Rotlichtüberwachung durchgeführt. Das Missachten des Rotlichts ist nach wie vor eine der Hauptunfallursachen auf Hamburgs Straßen.

118 Polizeibeamte hielten in der Zeit von 06:00 bis 22:00 Uhr an verschiedenen Kontrollstellen insgesamt 340 Fahrzeuge an und überprüften 370 Verkehrsteilnehmer.

152 Autofahrer und 43 Radfahrer missachteten das Rotlicht.

Im Rahmen der mobilen Rotlichtüberwachung wurden zusätzlich sechs erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. Die Spitzengeschwindigkeit lag bei 190 km/h bei erlaubten 80 km/h.

Insgesamt kam es bei der Großkontrolle u.a. zu folgenden weiteren Verstößen:

3 x Fahren ohne Fahrerlaubnis

1 x Urkundenfälschung

3 x Fahren unter BTM-Einfluss

7 x Verstöße gegen die Anschnallpflicht

63 x Verstöße im Zusammenhang mit der Handynutzung beim Fahren

20 x Beanstandungen an den Fahrzeugen (z.B. defekte Fahrzeugteile oder nicht mitgeführte Papiere, wie Fahrzeug- oder Führerschein)

Die Polizei Hamburg wird auch weiterhin regelmäßig Kontrollen zur Bekämpfung der Hauptunfallursachen durchführen.

Schö.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Rene Schönhardt Telefon: 040/4286-56211 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4653806 OTS: Polizei Hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-HH: 200716-1. Hamburgweite Rotlichtkontrolle – Ergebnisse"

Hinterlasse einen Kommentar