POL-H: List: Unbekannter bestellt Warensendungen unter falschen Namen

Hannover (ots) – Mehrere Betrugsfälle haben sich am vergangenen Donnerstag (12.12.2019) und Freitag (13.12.2019) an der Straße Lister Kirchweg ereignet. Ein Unbekannter hat in bisher fünf bekannten Fällen Waren bestellt und versucht, die Pakete bei Anwohner abzuholen.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatten mehrere Hausbewohner zweier Mehrfamilienhäuser an der Straße Lister Kirchweg die Polizei verständigt. Konkret waren an den beiden Tagen mehrere Warensendungen von Bekleidungsunternehmen an den Anschriften eingegangen. Die Sendungen waren an die Nachnamen Gimenez und Jovac adressiert. Einige der Mieter lehnten die Annahme für diese Sendungen jedoch ab, da diese Personen nicht Bewohner des Hauses seien.

Allerdings kam es auch in zwei Fällen zur Entgegennahme von Paketen durch Hausbewohner. Kurz darauf klingelte ein Unbekannter bei den Hausbewohnern, die die Pakete angenommen hatten. Er gab sich als der vermeintliche Empfänger aus und holte die Sendungen ab.

Da es sich vermutlich um einen Betrüger handelt und eine Beschreibung des Abholers vorliegt, bitten die Ermittler um Mithilfe. Der Gesuchte ist circa 1,75 Meter groß, etwa 30 Jahre alt und kräftig. Er trug eine dunkle Jacke und Jeans. Er hat schwarze Haare und einen Vollbart. Der mutmaßliche Betrüger spricht Deutsch mit Akzent.

Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Ost unter der Rufnummer 0511 109-2717 entgegen. /has

Die Polizei rät in diesem aktuellen Fall:

Achten Sie auf Auffälligkeiten insbesondere an Hausbriefkästen (zusätzlich angebrachte Briefkästen, häufig wechselnde oder zusätzliche Namen usw.).

Nehmen Sie nur Pakete für Personen an, die Sie kennen. Wenn Sie ein Paket für einen Fremden entgegengenommen haben und eine unbekannte Person klingelt bei Ihnen, um es abzuholen, dann:

Lassen Sie sich den Ausweis zeigen und notieren Sie sich die Daten.

Merken und notieren Sie sich auch das Aussehen des Abholers (Alter, Größe, Bekleidung, auffällige Merkmale) sowie Datum und Uhrzeit der Abholung.

Behalten Sie die Abholbenachrichtigung des eigentlichen Empfängers ein, um nachweisen zu können, dass Sie das Paket weitergegeben haben.

Sollten Sie einen Betrugsverdacht haben, verweigern sie ggf. die Herausgabe und wenden Sie sich an die nächstgelegene Polizeidienststelle oder verständigen Sie die Polizei unter der Notrufnummer 110.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Pressestelle Philipp Hasse Telefon: 0511 109-1042 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4469524 OTS: Polizeidirektion Hannover

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-H: List: Unbekannter bestellt Warensendungen unter falschen Namen"

Hinterlasse einen Kommentar