POL-H: Langenhagen-Kaltenweide: Drei Verletzte nach Verkehrsunfall

Hannover (ots) – Am Freitagmittag, 29.05.2020, ist es zu einem Unfall an der Weiherfeldallee im Ortsteil Kaltenweide gekommen. Eine 20-Jährige hatte beim Abbiegen auf die Bundesautobahn (BAB) 352 den ihr entgegenkommenden Pkw einer 39-Jährigen übersehen. Die 39-Jährige sowie ein 23-jährige Beifahrer sind hierbei schwer verletzt worden. Die 20-Jährige hat leichte Verletzungen erlitten.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover befuhr die 20-Jährige mit ihrem Mazda 2 gegen 12:45 Uhr die Weiherfeldallee in Richtung Mellendorf. Sie beabsichtigte, nach links abzubiegen, um auf die BAB 352 aufzufahren. Hierbei übersah sie den Honda CR-V der 39-Jährigen, welche die Weiherfeldallee in Richtung Kaltenweide befuhr. Durch den Zusammenstoß wurden die 39-Jährige und der 23-jährige Beifahrer des Mazda schwer verletzt.

Mit einem Rettungshubschrauber wurde die Frau in ein Krankenhaus geflogen, der Mann unter Begleitung eines Notarztes mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Die 20-jährige Fahrerin wurde mit leichten Verletzungen ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

Den entstandenen Sachschaden schätzen die Beamten auf 13.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Fahrbahn teilweise bis 14:30 Uhr gesperrt werden. /boe

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Heike de Boer Telefon: 0511 109-1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-h.polizei-nds.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4610028 OTS: Polizeidirektion Hannover

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-H: Langenhagen-Kaltenweide: Drei Verletzte nach Verkehrsunfall"

Hinterlasse einen Kommentar