POL-E: Mülheim an der Ruhr: Mutmaßlich stark alkoholisierter Mülheimer bei Verkehrsunfall schwer verletzt – Verkehrskommissariat ermittelt

Essen (ots) – 45479 Mh.-Broich: Das Verkehrskommissariat ermittelt nach einem Verkehrsunfall auf der Prinzeß-Luise-Straße gestern Abend (5. August, gegen 18:40 Uhr), bei dem ein mutmaßlich stark alkoholisierter Fußgänger mit einem silbernen Skoda zusammenstieß. Nach derzeitigem Ermittlungsstand trat der Mülheimer (42) ohne auf den Verkehr zu achten auf die Fahrbahn und wurde durch den Skoda einer 67-jährigen Mülheimerin erfasst. Eine unmittelbar in der Nähe befindliche Streifenwagenbesatzung konnte den Unfall beobachten und leistete augenblicklich Erste Hilfe. Der Mülheimer wurde einem Duisburger Krankenhaus zugeführt, in dem er stationär verbleibt. Im Krankenhaus entnahm ein Arzt Blut zur Überprüfung einer möglichen Alkoholisierung. Die Verkehrsunfallaufnahme wurde durch einen Sachverständigen sowie durch das Verkehrsunfallteam der Polizei Essen durchgeführt. (ChWi)

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/11562/4672605 OTS: Polizei Essen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-E: Mülheim an der Ruhr: Mutmaßlich stark alkoholisierter Mülheimer bei Verkehrsunfall schwer verletzt – Verkehrskommissariat ermittelt"

Hinterlasse einen Kommentar