POL-E: Essen: Fußgängerin nach Abbiegeunfall schwer verletzt und anschließend bestohlen

Essen (ots) – 45139 E.-Ostviertel: Gestern Nachmittag (5. August, 16 Uhr) kam es an der Kreuzung Steeler Straße/Franziskanerstraße/Auf der Donau zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 57-jährige Fußgängerin schwer verletzt worden ist.

Der 33-jährige Fahrer eines roten Mercedes-Van befuhr die Straße An der Donau und wollte nach links in die Steeler Straße abbiegen, als er an der Kreuzung die Fußgängerin übersah. Diese hatte die Steeler Straße in Richtung An der Donau überqueren wollen. Es kam zu einem Zusammenstoß, nach welchem die 57 Jahre alte Frau stürzte und schwer verletzt wurde. Sie wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Zuvor bemerkte die Frau jedoch, dass ihr die Geldbörse gestohlen worden war. Möglicherweise haben drei zunächst sehr hilfsbereit wirkende Ersthelfer, die aus einem dunklen Transporter ausgestiegen waren, um die 57-Jährige auf den Gehweg zu geleiten, die Ausnahmesituation schamlos ausgenutzt. Einer der Männer soll die Handtasche hinter der Frau hergetragen und sie ihr dann übergeben haben. Die Polizei ermittelt./SyC

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/11562/4672601 OTS: Polizei Essen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-E: Essen: Fußgängerin nach Abbiegeunfall schwer verletzt und anschließend bestohlen"

Hinterlasse einen Kommentar