POL-DO: Nach versuchter Brandstiftung an Moschee in Eving – mit Lichtbild gesuchte Person nicht tatverdächtig!

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 0745

Wie am Mittwoch (15. Juli) mit der lfd. 0738 berichtet, hat die Polizei nach einer versuchten Brandstiftung in Eving eine Person mit den Aufnahmen einer Überwachungskamera gesucht.

Der auf den Bildern abgebildete Mann meldete sich am heutigen Donnerstag (16. Juli) bei der Polizei. Ersten Ermittlungen zufolge konnte ein Zusammenhang zwischen der Person und der in der Nacht auf den 21. Oktober 2019 verübten Tat nicht bestätigt werden.

Die Ermittlungen dauern weiter an.

Hinweis an Medienvertreter: Wir haben das Foto aus der Ursprungsmeldung gelöscht und bitten Sie ebenfalls, dieses nicht mehr zu verwenden.

Siehe dazu die Ursprungsmeldungen: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4653336

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4409545

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Sven Schönberg Telefon: 0231-132 1024 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4654033 OTS: Polizei Dortmund

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-DO: Nach versuchter Brandstiftung an Moschee in Eving – mit Lichtbild gesuchte Person nicht tatverdächtig!"

Hinterlasse einen Kommentar