POL-DO: Auffahrunfall mit zwei beteiligten Lkw auf der A 40 – ein Fahrer verletzt, Fahrbahn beschädigt

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 1159

Auf der A 40 in Fahrtrichtung Essen hat sich am Donnerstagmittag (22. Oktober) ein Auffahrunfall mit zwei beteiligten Lkw ereignet. Dabei wurde ein Fahrer verletzt. Die Fahrbahn an der Unfallstelle wurde beschädigt, sodass dort die zulässige Höchstgeschwindigkeit zunächst reduziert worden ist.

Der Unfall ereignete sich gegen 12.20 Uhr zwischen den Anschlussstellen Dortmund-Lütgendortmund und Bochum-Werne. Auf dem rechten Fahrstreifen musste ein 58-Jähriger aus Lippetal seinen Lkw verkehrsbedingt abbremsen. Ein darauf folgender 55-Jähriger aus Mülheim a.d.R. bemerkte dies offenbar aus bislang ungeklärter Ursache nicht rechtzeitig und fuhr mit seinem Lkw auf.

Dabei wurde der 55-Jährige verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus.

Die rechte Fahrspur musste während der Unfallaufnahme gesperrt werden. Wegen der entstandenen Fahrbahnschäden muss die zulässige Höchstgeschwindigkeit an der Unfallstelle auf 80 km/h reduziert werden, bis in den kommenden Tagen eine Reparatur erfolgt ist.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Nina Kupferschmidt Telefon: 0231-132 1026 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4742067 OTS: Polizei Dortmund

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Pressemitteilung teilen:

Kommentar hinterlassen on "POL-DO: Auffahrunfall mit zwei beteiligten Lkw auf der A 40 – ein Fahrer verletzt, Fahrbahn beschädigt"

Hinterlasse einen Kommentar