Kernen im Remstal: Missglückter Rollerdiebstahl
Im Zeitraum von Freitagfrüh, 05:30 Uhr bis Samstagmittag, 12:15 Uhr, versuchte ein Unbekannter in der Frauenländerstraße in Kernen-Stetten einen Motorroller zu stehlen. Er überwand zunächst das Lenkradschloss und verbrachte den Roller in ein nahegelegenes Gartengrundstück bei der Kläranlage hinter dem Haldenbach. Dort versuchte er den Roller kurzzuschließen, was jedoch misslang. Aus einem unverschlossenen Geräteschuppen bemächtigte er sich eines Benzinkanisters. Die Betankung des Rollers schlug jedoch fehl, da der Täter die Sitzbank nicht öffnen konnte. Schließlich ließ er von seinem Vorhaben ab. Der angerichtete Schaden am Roller und der Türe des Schuppens beläuft sich auf 600 Euro. Zeugen, die hierzu Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Fellbach (Tel. 0711/5772-0) zu melden.

Schorndorf: Radfahrerin schwer verletzt

Am Samstagmittag, gegen 14:35 Uhr, kam es in der Stuttgarter Straße in Schorndorf am Kreisel Weilerstraße zu einer Kollision zwischen einer Radfahrerin und einem Auto. Aufgrund der Sonnenblendung übersah ein 27jähriger Citroen-Fahrer beim Einfahren in den Kreisverkehr, die im Kreisverkehr fahrende 48jährige Radfahrerin. Beim Zusammenstoß stürzte diese und zog sich schwere Verletzungen zu. Sie musste mit dem Rettungswagen zu weiteren Versorgung ins Krankenhaus verbracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf 2000 Euro.

Schorndorf: Bus streift Auto oder umgekehrt?
Am Freitagnachmittag, in der Zeit zwischen 17:00 Uhr und 17:30 Uhr, kam es in Schorndorf in der Karlstraße Einmündung Schulstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem BMW und einem Omnibus. Eine 62jährige BMW-Fahrerin befuhr die Karlstraße in Richtung Arnold-Galerie. Auf Höhe der Einmündung in die Schulstraße musste sie verkehrsbedingt anhalten. In diesem Moment bog eine 56jährige Omnibusfahrerin aus der Schulstraße nach links in die Karlstraße ein und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Derzeit ist unklar, welche der beiden Damen nun als Unfallverursacher anzusehen ist, weshalb die Polizei Schorndorf hierfür auf Zeugen angewiesen ist. Wer hierzu Angaben machen kann, wird daher gebeten, sich beim Polizeirevier in Schorndorf zu melden (Tel. 07181/204-0).

Backnang: Alkoholisiert Unfall verursacht und abgehauen
Am Samstagabend, gegen 21 Uhr, befuhr eine 21jährige Audi-Fahrerin vom Potsdamer Ring über den Stettiner Ring in den Ahornweg in Backnang. Beim Rechtsabbiegen kam sie infolge nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Straße ab und beschädigte ein Verkehrsschild. Anschließend fuhr sie davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Unfallhergang wurde von einem Anwohner beobachtet, welcher die Polizei informierte. Diese konnte die Unfallverursacherin zu Hause antreffen. Wie sich dort herausstellte, war diese alkoholisiert und musste in der Folge eine Blutentnahme im Krankenhaus über sich ergehen lassen. Weiterhin wurde sie wegen Verkehrsunfallflucht und Straßenverkehrsgefährdung zur Anzeige gebracht.

Schorndorf: Einbruch in Brillengeschäft

Am Sonntagmorgen gegen 04:00 Uhr, schlugen bislang unbekannte Täter die Fensterscheibe eines Optikergeschäftes beim Marktplatz in Schorndorf ein. Dort entwendeten sie ein optisches Gerät im Wert von mehreren tausend Euro. Ein Täter war etwa 180 cm groß, trug eine schwarze Hose und eine weiße Jacke mit Kapuze.
Zeugen, welche hierzu Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Schorndorf (Tel. 07181/204-0) zu melden.

Über den News8 Autor: News8Redaktion verifiziert News8.de Team

Eine professionelle Presseerklärung kann einem Unternehmen ein hohes Maß an Aufmerksamkeit bringen.

Folgt mir doch 🙂

Pressemitteilung teilen:

Machen Sie mit!

News8 Kommentare

Noch keine Kommentare