Möchtet ihr auch einen Kobold unterm Weihnachtsbaum?

Kennt ihr Kobold Nepomuck und seine lustigen Geschichten schon? Hier erfahrt ihr, wie Nepomuck als Geschenk unter einem Weihnachtsbaum landete.

Nepomucks Abenteuer
Nepomuck ist ein lustiger kleiner Kobold, der mit seiner Familie in einem Kobolddorf in Norwegen wohnt. Er hilft dem Weihnachtsmann beim Geschenke verpacken in der Weihnachtswerkstatt und landet aus Versehen in einem dieser Päckchen. So tritt er nun im Schlitten des Weihnachtsmanns seine Reise in die Welt der Menschen an Welch spannende Abenteuer wird Nepomuck dort wohl erleben und wird er bei den Menschen ein neues Zuhause finden?
ISBN-13 : 978-3903056183

Leseprobe:
Langsam wird es dunkel da draußen. Wir versammeln uns um den runden Holztisch und machen es uns so richtig gemütlich bei Weihnachtstee und Käse- und Schinkenbroten. Plötzlich poltert es im Kamin. Jetzt hält uns Kinder nichts mehr. Wir stürzen zum Kamin und sehen gerade noch das letzte bunte Päckchen herausfallen. Die Päckchen sind mit Namen versehen. Ich schnappe mir meines und achte nicht mehr auf die anderen. Das Päckchen ist hübsch in rotes Glanzpapier gewickelt und trägt die Aufschrift Axana. Das bin ich. Hastig entferne ich das Papier und heraus kommt ein …
„So etwas Hässliches habe ich nicht bestellt!“, unterbricht die weinerliche Stimme meiner Schwester meine Betrachtungen. Langsam wende ich meine Augen von dem schönen großen Lederbuch mit dem eingearbeiteten Jadestein ab und schaue in Lilys Kiste. Darin befinden sich ein Märchenbuch, ein kuscheliger brauner Teddybär, eine leere Tüte und…ja was ist denn das? Ein kleiner Kerl mit schwarzem Strubbelhaar reibt sich gähnend die Äuglein. „Den will ich nicht“, murrt Lily. Max kommt herbeigeeilt: „Ist der süß! Das ist ein Troll“, erklärt er stolz. Jetzt sind auch Oma und die Eltern aufmerksam geworden. „Ja, wie kommt denn der in die Kiste?“, fragt Oma erstaunt. Da quäkt eine dünne Stimme in den Raum: „Bin kein Troll, bin ein Waldkobold, damit ihrs wisst!“ Der Kleine ballt seine Händchen zu kleinen Fäusten und sieht finster in die Runde. Vater hebt ihn behutsam aus der Kiste und stellt ihn auf den Boden. Er geht mir kaum bis zum Knie und tritt von einem Fuß auf den anderen. Ich gehe neben ihm in die Hocke und reiche ihm die Hand. „Hallo, ich bin Axana und wie heißt du?“ Der kleine Kerl strahlt mich mit glänzend schwarzen Augen an und piepst mit hoher Stimme: „Ich bin Nepomuck, angenehm.“
Kurze Zeit später sitzen wir alle rund um den Küchentisch und füttern Nepomuck mit Schinkenbrothäppchen. Der sitzt auf dem Tisch vor einem großen Teller und isst und isst.
Sogar Lily hat ihre Angst verloren und somit haben wir den kleinen Kobold schnell ins Herz geschlossen. Mit einem leisen Rülpser schließt Nepomuck seine Äuglein und lässt den Kopf auf den Teller sinken. Sanfte Schnarchtöne sagen uns, dass er bereits eingeschlafen ist. Vorsichtig hebe ich ihn hoch und überlege. Da sagt Lily: „Er kann doch im Puppenbett schlafen. Bitte bitte!“ Gesagt, getan. Kurzerhand wird Nepomuck neben Lilys Puppe ins Puppenbett verfrachtet. Dort schläft er den Schlaf der Gerechten. Auch wir sind jetzt recht müde, und niemand mag sich mehr so recht mit den Weihnachtsgeschenken befassen. Und so gehen im Haus nach und nach alle Lichter aus. Nur vor der Haustür brennt einsam die kleine Laterne und leuchtet in eine weiß verschneite Märchenlandschaft hinaus.
Wollt ihr wissen, wie die Geschichte weitergeht? Das und noch viel mehr könnt ihr in dem Buch NEPOMUCKS ABENTEUER lesen.

Weitere Nepomuckbücher:
Nepomucks Märchen
Mit Nepomuck auf Weltreise
Geschichten aus dem Reich der Hexen, Elfen und Kobolde
Neue Abenteuer mit Nepomuck und Finn
Weihnachten mit Nepomuck und Finn
Ostern mit Nepomuck und Finn
Nepomuck und Finn: Mission Umweltschutz
Zauberhafte Gerichte aus der Koboldküche

©byChristine Erdic

Firmeninformation
Die deutsche Buchautorin Christine Erdic lebt zur Zeit hauptsächlich in der Türkei.
Beruflich unterrichtet sie in der Türkei Deutsch für Schüler (Nachhilfe), sie gab
Sprachtraining an der Uni und machte Übersetzungen für türkische Zeitungen.
Mehr Infos unter Meine Bücher- und Koboldecke
https://christineerdic.jimdofree.com/
https://literatur-reisetipps.blogspot.com/

Pressemitteilung teilen:

Über den Autor

Christine Erdic
Christine Erdic
Ich wurde 1961 in Deutschland geboren und wohne seit dem Millennium in der Türkei. Ich schreibe hauptsächlich Kinderbücher und Fantasy, aber auch ein Kochbuch und meine Biografie.

Kommentar hinterlassen on "Möchtet ihr auch einen Kobold unterm Weihnachtsbaum?"

Hinterlasse einen Kommentar