MCM Investor Management AG: Preise für Wohnimmobilien steigen weiter

Logo_mcm_management

Die Preise für Wohnimmobilien werden laut einer Analyse des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI) in den kommenden Jahren weiterhin steigen. Platzt dadurch der Traum vom Eigenheim für viele Menschen? Die MCM Investor Management AG klärt auf.

Magdeburg, 16.09.2020. In dieser Woche beschäftigt sich die MCM Investor Management AG mit einer aktuellen Studie des Weltwirtschaftsinstituts in Hamburg (HWWI). Demnach werden die Preise für Wohnimmobilien hierzulande weiterhin steigen. „In mehr als der Hälfte der 401 deutschen Kreise und Städte können Wohnungsbesitzer damit rechnen, dass ihre Immobilie bis mindestens 2030 real an Wert gewinnt“, heißt es in der Studie, welche von der Postbank in Auftrag gegeben wurde.

„Allein die Preise für Einfamilienhäuser sind in den vergangenen Jahren enorm gestiegen. Das betrifft nicht nur die klassisch beliebten Großstädte, sondern auch ländlichere Regionen, auch im Osten Deutschlands. Durch diese enormen Zuwächse verlieren viele Menschen die Hoffnung, sich den Traum vom Eigenheim noch in diesem Leben erfüllen zu können“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg.

Laut HWWI-Studie gewinnen Wohnimmobilien in den nächsten zehn Jahren an Wert und das in über 50 Prozent der deutschen Kreise und Städte. Besonders stark werden die Preise für Wohnimmobilien in den bayerischen Landkreisen, im Speckgürtel der bayerischen Landeshauptstadt München, ansteigen. Dazu gehören Dachau, Ebersberg, Erding, Landsberg, Lech und Starnberg. Preissteigerungen von mehr als einem Prozent seien auch in Heilbronn, Potsdam, Leipzig, Freiburg im Breisgau, Münster, Dresden, Ingolstadt und Mainz zu erwarten. „Dabei ist es durchaus interessant, dass mit Leipzig und Dresden auch zwei der beliebtesten ostdeutschen Metropolen und Unistädte vertreten sind“, kommentiert die MCM Investor die Studie.

„Die Nachfrage nach Wohnraum wird nicht weniger werden. Weder in den ländlicheren Gebieten mit guter Infrastruktur, welche für Familien reizvoll sind, noch in den Metropolen“, so die MCM Investor Management AG aus Magdeburg abschließend. Das durchschnittliche jährliche Wachstum liege in München bei 1,7 Prozent, in Düsseldorf bei 1,2 Prozent, in Köln bei 1,1 Prozent. Berlin und Hamburg liegen bei rund einem Prozent laut HWWI. Das HWWI machte bei der Analyse von Daten zur demografischen Entwicklung sowie von Wirtschaftsdaten Gebrauch. Diese Daten wurden vor Beginn der Corona-Pandemie erhoben.

Enrico Selig
MCM Investor Management AG

enrico.selig@mcm-investor.de

http://www.mcm-investor.de

Kommentar hinterlassen on "MCM Investor Management AG: Preise für Wohnimmobilien steigen weiter"

Hinterlasse einen Kommentar