Heute ist Tag der Katze

Desktop395

Der 08. August 2020 steht ganz im Zeichen der Katze, da der internationale Katzentag stattfindet. Er wurde von der International Fund for Animal Welfare ausgerufen und wird in Deutschland von der TierTafel ausgerichtet. Das Anliegen der Aktion ist es, das Bewusstsein für die Bedürfnisse der Katze zu schärfen. Die Mahnung artgerechter Tierhaltung und die Bekämpfung von Vernachlässigung und Misshandlung stehen zudem im Mittelpunkt. An diesem Tag wird der eigenen Katze oft besonders leckeres Essen serviert oder es werden ihr Geschenke gemacht.
Die Katze begleitet den Menschen bereits seit Jahrtausenden. Sie ist ein nicht wirtschaftlich genutztes Haustier, was die Verbindung zwischen Mensch und Hauskatze so einzigartig macht. Dieser Text wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen.

Buchtipps:

Französisch von unten: Leben mal sieben
Fünf Tage in der Normandie. Juste Simons Leben als penibler Buchhalter im Rathaus von Arnaud, einer französischen Kleinstadt, liegt in Scherben: Seine Frau Marguerite hat sich vor zwei Jahren von ihm scheiden lassen; er trauert immer noch dem Eheleben hinterher. Dem harmonischen Gefüge der Kleinstadt droht das Aus, denn der korrupte Bürgermeister Laval betreibt die Schließung von Kindergarten und maroder Kirche zugunsten der Errichtung eines Bordells. Juste Simon, die Anständigkeit in Person, betrachtet dies als weiteren Angriff auf sein moralisches Lebensgerüst. Nach einem Autounfall zweifelt er an seinem Verstand, als plötzlich blaue Zahlen auf der Stirn von einigen Menschen und Tieren erscheinen. Nach mehreren Todesfällen ist Juste sicher: Die blauen Zahlen zeigen das Todesdatum ihres Trägers an.
Auch der streunende Kater, der zusammen mit Juste Simon jenen Unfall erleidet, erfährt das Wunder der Veränderung. Während dieser fünf Tage durchlebt der herrenlose Kater Merlin die sprichwörtlichen sieben Leben einer Katze …
ISBN-13: 978-3964439956

Französisch von unten: Siebenmal geplagt
Arnaud ein verschlafenes französisches Fischerdorf in der Normandie. Mittendrin ein Kater, der Menschen und Schicksale zusammenführt, ohne die eigenen Interessen zu vernachlässigen: saftige Sardinen und Kätzinnen; dies streng beäugt von Katzengöttin Isis, die Machogehabe und mangelnde Einsicht als Plage empfindet und dies mit ebenso üblen Plagen bestraft.
Das emotionale Geflecht in Arnaud droht zu zerreißen, da ein unaufgeklärter Mord die Bürger beschäftigt. Bürgermeister Laval: korrupt, unbeliebt und erstochen. Kaum jemand trägt Trauer. Doch Tratsch, Mutmaßungen und Besorgnis erregen die Kleinstädter. Wer ist der Mörder? Man hört förmlich das Wispern in den kopfsteingepflasterten Straßen.
Der aus Paris angereiste Ermittler macht sich bei den örtlichen Polizisten auf Anhieb unbeliebt. Bohrende Fragen und unorthodoxe Herangehensweise schaffen keine Klarheit. Der nächste Mord geschieht. Die blutige Messerhand sticht wieder zu.
ISBN-13: 978-3966980869

Chiaras Welt
Chiara wäre eine ganz normale Katze. Wenn nicht ihr Kopf zu rund, die Beine zu kurz, sie insgesamt zu klein und mit einem Silberblick ausgestattet wäre, der seinesgleichen sucht. Gemobbt und eingeschüchtert von ihren beiden vierbeinigen Mitbewohnerinnen lebt sie ein einsames und zurückgezogenes Leben bei ihrem menschlichen Dosenöffner. Als sich die neue Freundin ihres Herrchens unsterblich in Chiara verliebt und sie in ihr Zuhause holt, beginnt eine erstaunliche Verwandlung. Das verschreckte, ängstliche kleine Katzenmädchen entwickelt sich zu einem vorwitzigen, mit allen Wassern gewaschenen Plüschkobold, der nicht nur sein Frauchen voll im Griff hat. Schielend, aber selbstbewusst und energisch stellt sie sich den Abenteuern, die in ihrem neuen Leben auf sie warten, oder besser gesagt: den Abenteuern, die es ohne Chiaras Eigeninitiative gar nicht gäbe. So werden völlig belanglose Vorkommnisse, wie etwa der Besuch eines Versicherungsvertreters, die Renovierung der Wohnung, das Ostereierfärben oder schlicht das Fernsehen, durch Chiaras geschicktes Eingreifen zu spektakulären Ereignissen. Aber auch das Leben ihres Frauchens verändert sich. Ursprünglich eher den Hunden zugeneigt, muss sich die frisch gebackene Katzenmama daran gewöhnen, dass nun ein ganz anderer Wind in ihren eigenen vier Wänden weht. Wie gut, dass es die sozialen Netzwerke gibt, die Chiaras Dosenöffnerin nach und nach bestätigen, dass man sich entweder über die Ungezogenheit der eigenen Katze ärgern kann, oder aber die charmanten Eigenheiten dieser zauberhaften Wesen so nimmt, wie sie es verdienen: mit Humor und sehr viel Liebe.
ISBN-13: 978-3966103633

©byChristine Erdic

Firmeninformation
Die deutsche Buchautorin Christine Erdic lebt zur Zeit hauptsächlich in der Türkei.
Beruflich unterrichtet sie in der Türkei Deutsch für Schüler (Nachhilfe), sie gab
Sprachtraining an der Uni und machte Übersetzungen für türkische Zeitungen.
Mehr Infos unter Meine Bücher- und Koboldecke
https://christineerdic.jimdofree.com/
https://literatur-reisetipps.blogspot.com/

Christine Erdic
35050 Izmir
Türkei

indiansummer_61@hotmail.com

Kommentar hinterlassen on "Heute ist Tag der Katze"

Hinterlasse einen Kommentar