Am 20. Januar 2021 gegen 17.45 Uhr wurde eine Streife des Bundespolizeireviers Mainz zu einem Vorfall im Mainzer Hauptbahnhof gerufen. Die Bundespolizeistreife stellte vor Ort am Treppenabgang zu den Gleisen 4 und 5 eine männliche Person fest, die kurz zuvor in Richtung des Gleises 5 herunter urinierte. Dabei traf der Mann eine Frau, die sich anschließend, ohne den Bundespolizeibeamten ihre Personaldaten zu hinterlassen, vom Ereignisort entfernte. Die Frau wird wie folgt beschrieben: ca. 45 Jahre alt, ca. 170 cm groß, mittelblonde, gelockte Haare, dunkle Kleidung. Die Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern bittet die Geschädigte oder andere Zeugen des Vorfalles sich unter 0631 34073 0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern
Sachbereich Öffentlichkeitsarbeit
Patrick Lankeit
Telefon: 0631/34073 1006
E-Mail: bpoli.kaiserslautern.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Über den News8 Autor: 050mediaNL verifiziert
Das Internet bietet zahlreiche neue Möglichkeiten für die Veröffentlichung von Online-Pressemitteilungen. Hier auf News8 bin ich gerne am schreiben für zahlreiche Unternehmen.
Pressemitteilung teilen:

Von Laura

Machen Sie mit!

News8 Kommentare

Noch keine Kommentare