Gudrun Tebart

CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Digitalisierungs- und Engineering-Softwarelösungen.

Virtual Reality: VR-Viewer 3 Monate lang gratis nutzen

Moers – 23. Februar 2021: Besonders für Unternehmen, die bisher noch keine VR-Technologien zur Überprüfung und Präsentation ihrer eigenen Planung einsetzen, fällt am Anfang die Entscheidung für den Einsatz der neuen Technologien schwer. Um VR-Einsteigern den Start in die virtuelle Realität zu erleichtern, bietet der Softwarehersteller CAD Schroer ab sofort seinen VR-Viewer i4 VIRTUAL REVIEW für die ersten 3 Monate kostenlos an.

Industrial Virtual Reality (iVR) zum Einsatz bringen
Der VR-Viewer i4 VIRTUAL REVIEW ist speziell für den Einsatz in Unternehmen geschaffen. Dieser Viewer ist auf die Betrachtung von CAD-Planungsdaten ausgelegt und kann diese in Form von 3D-CAD-Modellen wie FBX- oder OBJ-Dateien einladen. STEP-Modelle können über einen separaten Konverter geladen werden. Für die Nutzung des VR-Viewers wird eine Microsoft® Mixed Reality oder HTC Vive® VR-Brille benötigt. Die Funktionen des Viewers umfassen das Einladen mehrerer Modelle, Skalieren, Bewegen, Notation, Messen sowie Screenshots erstellen. Auch können einzelne Projekte oder Ansichten eines Projektes gespeichert werden. Natürlich wurde auch darauf geachtet, die Immersion im VR-Viewer so hoch wie möglich zu halten, um damit ein besonders realitätsnahes Erlebnis zu schaffen.

Mit dem Start in die Virtual Reality (VR) nicht lange warten
Das Angebot von CAD Schroer bietet vielen Unternehmen die Chance die Vorteile der Virtual Reality in ihrem Unternehmen unverbindlich und in vollem Umfang zu testen. Damit können z.B. CAD-Planungen bereits in einem sehr frühen Stadium überprüft werden. Kunden können ihre neue Maschine, Anlage oder Fabrik direkt erleben und so noch besseres Feedback geben. Und auch unternehmensintern kann durch die Virtual Reality die Wartung oder der Service ein unschätzbar wichtiges Feedback für die Planung liefern.

VR-Viewer 3 Monate gratis testen
Ab sofort steht interessierten Unternehmen eine kostenlose Lizenz für den Virtual Reality Viewer zur Verfügung. Diese kann auf der Website des Herstellers CAD Schroer beantragt und für die nächsten 3 Monate komplett kostenlos genutzt werden. Mit i4 VIRTUAL REVIEW können Unternehmen direkt in die Virtual Reality durchstarten. Das Angebot ist zeitlich begrenzt und richtet sich ausschließlich an Unternehmen. CAD Schroer stellt eine Lizenz pro Unternehmen für 3 Monate kostenlos zur Verfügung.

i4 VIRTUAL REVIEW Lizenz beantragen >>

Über CAD Schroer

CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Digitalisierungs- und Engineering-Softwarelösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in der ganzen Welt vertrauen auf M4 DRAFTING, M4 PLANT, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produktportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen, wie i4 AUGMENTED REVIEW, i4 AUGMENTED CATALOG und i4 VIRTUAL REVIEW, mit denen sich CAD-Daten direkt in die erweiterte (AR) oder virtuelle (VR) Realität transferieren lassen. Zusätzlich erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden individuelle AR/VR- oder IoT- (Internet of Things) Lösungen.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers

Website: www.cad-schroer.de
Email: marketing@cad-schroer.de

Telefon:
Deutschland: +49 2841 9184 0
Schweiz: +41 43 495 32 92
England: +44 1223 850 942
Frankreich: +33 141 94 51 40
Italien: +39 02 4979 8666
USA: +1 866-SCHROER (866-724-7637)

Mit M4 PERSONAL Version 7.0 DWG und DXF noch einfacher bearbeiten

Moers – 28. Januar 2021: M4 PERSONAL war in der Vergangenheit als MEDUSA4 Personal bekannt und wird weltweit mit mehr als 250.000 Installationen eingesetzt. Die CAD-Software wird schon seit vielen Jahren genutzt, um im privaten Umfeld, in der Bildung oder auch in kleinen Unternehmen schnell und einfach CAD-Zeichnungen zu erzeugen.

Durch die vielseitigen CAD-Funktionen und die Möglichkeit DWG- und DXF-Dateien zu bearbeiten, hat sich die Software bereits bei vielen Privatanwendern, Bildungseinrichtungen, aber auch bei Unternehmen, die nur gelegentlich eine CAD Software benötigen, etabliert.

Neue Version unter neuer Marke
Mit der Version 7.0 vereint CAD Schroer seine Engineering-Software für den Maschinenbau, die Fabrikplanung und den Anlagenbau in einer gemeinsamen CAD-Suite. Ab der neuen Version werden alle CAD-Produkte werden unter der gemeinsamen Marke M4 gebündelt. „Durch diese Neustrukturierung treten nun alle CAD-Produkte einheitlich unter der gemeinsamen Marke M4 auf und können die Bedürfnisse und Wünsche unserer Kunden noch besser erfüllen“, so Michael Schroer, Geschäftsführer von CAD Schroer.

Kostenlos für den privaten Gebrauch, „Pay per Result“ für Unternehmen
Der private, nicht kommerzielle Einsatz von M4 PERSONAL ist absolut kostenlos. Der kommerzielle Einsatz erfolgt nach dem „Pay per Result“-Prinzip: Erstellte Zeichnungen werden einfach über die CSG eSERVICES für die kommerzielle Nutzung freigeschaltet. Firmen zahlen also nicht für die Software selber, sondern nur für die damit erzielten Ergebnisse. Dabei werden nach dem Pay per Result Prinzip die fertigen Zeichnungen gegen eine kleine Gebühr ab 2,99 Euro pro Zeichnung z.B. in das PDF-, DWG, oder DXF-Format konvertiert.

Direkte Integration mit den CSG eSERVICES
Mit der Version 7.0 erhält M4 PERSONAL eine bessere Integration mit den CSG eSERVICES. Mussten vorher die zu konvertierenden Dateien immer über das Online-Portal in das passende Format umgewandelt werden, gibt es jetzt in der Software M4 PERSONAL selber eine direkte Möglichkeit, Zeichnungen direkt im passenden Format zu speichern. Dabei wurde die Software selbstmit den eSERVICES verbunden, so dass der Benutzer in der Software mit seinem Login einen direkten Zugriff auf sein Konvertierungskontingent in den eSERVICES erhält. Hier sieht der Nutzer dann ganz transparent, wie viele Konvertierungen er noch mit seinem Account abwickeln kann und er kann direkt aus der Software eine Konvertierung in ein passendes Format durchführen. Das Auffüllen des Konvertierungskontingents erfolgt weiterhin – wie gewohnt – direkt und unkompliziert in den eSERVICES.

Neue Version der kostenlosen CAD Software M4 PERSONAL herunterladen >>

M4 PERSONAL

Über CAD Schroer
CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf M4 DRAFTING®, M4 PLANT, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produkt- und Dienstleistungsportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen für die erweiterte (AR) und virtuelle (VR) Realität. Dabei erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden immersive Augmented und Virtual Reality (AR & VR) Lösungen basierend auf vorhandenen 3D CAD-Daten. Das Ergebnis sind immersive AR- und VR-Apps, mit denen sich die Produkte in einer beeindruckenden Weise präsentieren lassen. CAD Schroer Apps werden auch für Workshops und Teambesprechungen während der Planung eingesetzt, um die Planungsdaten in virtuellen Besprechungsräumen im Detail zu betrachten. Die Wartung nutzt AR/VR-Apps, die den Service erleichtern und damit die Produktivität steigern.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers

Website: www.cad-schroer.de
Email: marketing@cad-schroer.de

Telefon:
Deutschland: +49 2841 9184 0
Schweiz: +41 43 495 32 92
England: +44 1223 850 942
Frankreich: +33 141 94 51 40
Italien: +39 02 4979 8666
USA: +1 866-SCHROER (866-724-7637)

Rohrleitungsisometrien jetzt noch schneller und detaillierter erstellen

Moers – 19. November 2020: Die Isometrie-Software M4 ISO ist eine speziell für den Anlagenbau entwickelte Lösung. Damit werden automatisch unmaßstäbliche Rohrleitungsisometrien aus PTC Creo Piping-Planungsdaten oder PCF-Dateien erzeugt. Ab sofort ist die neue Version 4.0 von M4 ISO verfügbar.

Rohrleitungsisometrien automatisch aus der Rohrleitungsplanung erzeugen
M4 ISO verwendet vorhandene 3D-Rohrleitungsdaten und erstellt daraus vollautomatisch unmaßstäbliche Rohrleitungsisometrien inklusive der dazugehörigen Symbole, Bemaßungen, Notizen und Stücklisten. Die Darstellung und der Inhalt der automatisch generierten Isometrie-Zeichnungen sind jeweils vollständig konfigurierbar. Damit schafft die Software auch bei komplexen Rohrleitungsverläufen ein Höchstmaß an Übersicht und liefert alle Dokumente für die Fertigung.

Rohrleitungsisometrien direkt in Creo Piping erzeugen
Die M4 ISO Software integriert sich als ein Creo-Modul vollständig in die Benutzeroberfläche von PTC Creo Piping und bietet damit eine smarte Benutzerführung. Ausgehend von den ausgewählten Rohrleitungssträngen werden die Rohrleitungsisometrien auf Knopfdruck erzeugt. Der Benutzer kann leicht den gewünschten isometrischen Stil und andere Einstellungen – entsprechend den spezifischen Anforderungen – festlegen. Selbstverständlich bietet M4 ISO auch die Möglichkeit, als integrierte Lösung in einem PTC Windchill Produktlebenszyklus-Prozess zu agieren.

PCF-Dateien mit M4 ISO automatisiert in Rohrleitungsisometrien konvertieren
Für die Verarbeitung von Rohrleitungsdaten aus Anlagen- und Rohrleitungsplanungssystemen von Drittanbietern ist ein separates M4 ISO-Paket erhältlich. Damit können vollautomatisiert PCF-Dateien in Rohrleitungsisometrien umgewandelt werden. PCF ist dabei ein gängiges Format im Rohrleitungsbau, in dem Rohrleitungen sehr detailliert beschrieben werden. Deshalb bietet M4 ISO ein Paket, das PCF-Dateien in unmaßstäbliche Rohrleitungsisometrien konvertiert. Dabei kann M4 ISO auch in bestehende Prozesse integriert werden, womit die Generierung der Rohrleitungsisometrien aus PCF-Dateien zukünftig komplett automatisiert erfolgen kann.

M4 ISO Version 4.0 bringt mehr Details in die Rohrleitungsisometrie
Mit der neuen Version 4.0 von M4 ISO lassen sich Rohrleitungsisometrien mit sehr viel mehr Details versehen. Dabei können beispielsweise die Standardbezeichnungen der einzelnen Komponenten durch unterstützende Notizen ergänzt werden. Auch können den Anschlüssen der Rohrleitung in der Rohrleitungsisometrie Verbindungstexte hinzugefügt werden, um zu verdeutlichen, wo sie mit anderen Rohren und Geräten verbunden sind. Diese Funktionen erleichtern das Verständnis und die Navigation in komplexen Rohrsystemen, die viele Zeichnungen umfassen, erheblich.

Mehr Flexibilität für individuelle Anpassungen
Die Version 4.0 von M4 ISO bietet mehr Flexibilität beim Layout der einzelnen Templates. So können in den Stücklisten oder Textblöcken die Abstände zwischen den einzelnen Beschriftungsblöcken vordefiniert werden und sorgen damit für eine bessere Lesbarkeit. Ebenso wurden zusätzliche Optionen zur Steuerung der Gruppierung und Sortierung von Stücklisten bereitgestellt. Damit lässt sich die Software noch besser an die unternehmensspezifischen Anforderungen anpassen. M4 ISO Version 4.0 ist ab sofort erhältlich und beinhaltet ein umfangreiches Paket neuer Funktionen.

Jetzt M4 ISO für PTC Creo Piping testen >>

Rohrleitungsisometrien jetzt noch schneller und detaillierter erstellen

Über CAD Schroer

CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Digitalisierungs- und Engineering-Softwarelösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in der ganzen Welt vertrauen auf M4 DRAFTING, M4 PLANT, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produktportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen, wie i4 AUGMENTED REVIEW, i4 AUGMENTED CATALOG und i4 VIRTUAL REVIEW, mit denen sich CAD-Daten direkt in die erweiterte (AR) oder virtuelle (VR) Realität transferieren lassen. Zusätzlich erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden individuelle AR/VR- oder IoT- (Internet of Things) Lösungen.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers

Website: www.cad-schroer.de
Email: marketing@cad-schroer.de

Telefon:
Deutschland: +49 2841 9184 0
Schweiz: +41 43 495 32 92
England: +44 1223 850 942
Frankreich: +33 141 94 51 40
Italien: +39 02 4979 8666
USA: +1 866-SCHROER (866-724-7637)

Bereits die Planung einer Anlage entscheidet über Funktionsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit

Moers – 10. November 2020: Am Anfang steht die Idee zu einer neuen Anlage. Und schon in dieser ersten sensiblen Phase der Planung werden nicht nur feste Bestandteile dieser Anlage festgelegt, sondern auch unvorstellbar viele Details diskutiert, eventuell wieder verworfen und in vielen Abstimmungsrunden die komplexen Spezifikationen der neuen Anlage abgestimmt.

Von Anfang an eine ganzheitliche Anlagenplanung
Die Komplexität moderner Prozessanlagen ist für Planer kaum noch fassbar und macht einen ganzheitlichen Ansatz bei Software-Lösungen bereits in dieser ersten Phase der Planung notwendig. Gerade an diesem Punkt der Projektplanung ist eine Anlagenbausoftware erforderlich, die eine dreidimensionale Visualisierung sowie die Integration mit anderen Software-Systemen bereitstellt.

Die Notwendigkeit intelligenter Instandhaltung
Mit der Fertigstellung einer Anlage beginnt die Phase des Betriebs und auch der dazugehörigen Instandhaltung. Unternehmen investieren in die Instandhaltung ihrer Anlagen einen Anteil der Herstellungskosten. Das erklärte Ziel jedes Unternehmens ist es dabei, mögliche Standzeiten deutlich zu reduzieren. Wurde bereits die Planung der Anlage mit Unterstützung intelligenter Planungssoftware durchgeführt, können Betreiber sich auch bei der Instandhaltung voll auf die Unterstützung durch diese Software verlassen. Denn je stärker der Plan von der Realität abweicht, desto höher liegt der Aufwand für Instandhaltung. Zeigt beispielsweise die Anlagendokumentation nicht den realen bzw. aktuellen Stand der Anlage an, kommt es zu Schwierigkeiten und aufwändigen Nachjustierungen. Betreiber können hier letztlich sparen, wenn sie von vorneherein eine intelligente Planungssoftware einsetzen und langfristig für die Instandhaltung ihrer Anlage nutzen.

Intelligente gemeinsame Anlagenplanung
Die Entwicklung einer solchen leistungsfähigen Software hat sich das Unternehmen CAD Schroer aus Moers zum Ziel gesetzt. Mit der modularen Software M4 PLANT erhält der Planer ein umfassendes Werkzeug, um im Anlagenbau ganzheitlich und intelligent zu planen. Neben der eigentlichen Planungs- und Visualisierungssoftware enthält das Programmpaket Applikationen zu Projektverwaltung und Qualitätskontrolle. Dies ist gerade für die Phase der Instandhaltung wichtig.

Testversion mit Support
Zur Entscheidungshilfe bietet CAD Schroer eine Testversion von M4 PLANT an. Dazu wird ebenfalls eine projektbegleitende Unterstützung im Anlagenbau angeboten. Dabei bekommen Anwender durch Online-Unterstützung oder Vor-Ort-Workshops die Möglichkeit sich weiter in die Software einzuarbeiten und die individuellen Projekte anzugehen. So wird ihnen eine fundierte Entscheidung anhand eigener Erfahrungen mit M4 PLANT ermöglicht.

Das Geheimnis einer ganzheitlichen Anlagenplanung >>

Bereits die Planung einer Anlage entscheidet über Funktionsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit

Über CAD Schroer
CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Digitalisierungs- und Engineering-Softwarelösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in der ganzen Welt vertrauen auf M4 DRAFTING, M4 PLANT, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produktportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen, wie i4 AUGMENTED REVIEW, i4 AUGMENTED CATALOG und i4 VIRTUAL REVIEW, mit denen sich CAD-Daten direkt in die erweiterte (AR) oder virtuelle (VR) Realität transferieren lassen. Zusätzlich erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden individuelle AR/VR- oder IoT- (Internet of Things) Lösungen.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers

Website: www.cad-schroer.de
Email: marketing@cad-schroer.de

Telefon:
Deutschland: +49 2841 9184 0
Schweiz: +41 43 495 32 92
England: +44 1223 850 942
Frankreich: +33 141 94 51 40
Italien: +39 02 4979 8666
USA: +1 866-SCHROER (866-724-7637)

Gudrun Tebart
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers

info@cad-schroer.de

https://www.cad-schroer.de

So präsentieren Sie Ihre Produkte in der Augmented Reality

Moers – 09. September 2020: Eingeschränkte Kundenbesuche und ausgefallene Events machen es in der aktuellen Zeit vielen Unternehmen schwer, ihre Produkte dem Kunden optimal zu präsentieren. Genau für diese Einsatzmöglichkeit wurde der AR-Viewer i4 AUGMENTED REVIEW geschaffen.

Der Vorteil liegt in der Erweiterung der Realität
Mit diesem AR-Viewer können 3D-Modelle von Produkten sehr eindrucksvoll in der Augmented Reality (AR) präsentiert werden. Die Technologie hilft dabei, ein Produkt oder eine Maschine digital abzubilden, die sonst aufgrund ihrer Größe und Beschaffenheit dem Kunden nicht präsentiert werden könnten. Die Augmented Reality ermöglicht bei Bedarf sogar Einblicke in das Innere eines Produktes. Dabei liegt einer der deutlichen Vorteile der Augmented Reality darin, dass diese bereits mit einem Smartphone oder Tablet genutzt werden kann.

Kostenloser AR-Viewer für Einsteiger
Die kostenlose Version des i4 AUGMENTED REVIEW bietet die Möglichkeit, eigene 3D-Modelle in den Dateiformaten FBX oder OBJ in der AR zu betrachten. Dafür werden diese einfach in das i4 AUGMENTED REVIEW Verzeichnis auf dem Smartphone oder Tablet kopiert. Anschließend kann man das 3D-Modell seines Produktes virtuell in jeden beliebigen Raum übertragen und in der Augmented Reality betrachten.

PRO Version für größere Modelle und Zusatzinformationen
In der kostenlosen Version unterstützt die AR-App Modelle mit einer Größe von bis zu 4 MB bei FBX-Dateien und 7 MB bei OBJ-Dateien. Größere 3D-Modelle können dann mit der PRO-Version verwendet werden. Die Möglichkeit eigene PDFs oder Videos für die Modelle einzublenden, gehört genauso zu der PRO-Funktionspalette. Mit der AR-App i4 AUGMENTED REVIEW sichert man sich die Aufmerksamkeit des Kunden für eine Produktpräsentation. Die Möglichkeiten, die Augmented Reality bietet, unterliegen nur den Grenzen der eigenen Fantasie und beinhalten vor allem für erklärungsbedürftige B2B-Produkte ein enormes Potential.

Fazit: Die AR-App i4 AUGMENTED REVIEW von CAD Schroer bietet bereits in der kostenlosen Version viele leistungsstarke Features, um 3D-Objekte virtuell in die eigenen Räume zu platzieren.

AR-App kostenlos herunterladen >>

i4 Augmented Review

Über CAD Schroer
CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produkt- und Dienstleistungsportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen für die erweiterte (AR) und virtuelle (VR) Realität. Dabei erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden immersive Augmented und Virtual Reality (AR & VR) Lösungen basierend auf vorhandenen 3D CAD-Daten. Das Ergebnis sind immersive AR- und VR-Apps, mit denen sich die Produkte in einer beeindruckenden Weise präsentieren lassen. CAD Schroer Apps werden auch für Workshops und Teambesprechungen während der Planung eingesetzt, um die Planungsdaten in virtuellen Besprechungsräumen im Detail zu betrachten. Die Wartung nutzt AR/VR-Apps, die den Service erleichtern und damit die Produktivität steigern.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers

Website: www.cad-schroer.de
Email: marketing@cad-schroer.de

Telefon:
Deutschland: +49 2841 9184 0
Schweiz: +41 43 495 32 92
England: +44 1223 850 942
Frankreich: + 32 9 385 64 61
Italien: +39 02 4979 8666
USA: +1 866-SCHROER (866-724-7637)

Gudrun Tebart
CAD Schroer GmbH

info@cad-schroer.de

https://www.cad-schroer.de

Jedes Unternehmen ist individuell – diese CAD-Software auch

Moers – 27. August 2020: Jedes Unternehmen ist einzigartig und hat individuelle Ansprüche. Davon hängt auch der Erfolg jedes Unternehmens ab. M4 DRAFTING ist eine auf individuelle Ansprüche ausgerichtete 2D CAD-Software und kommt bei den unterschiedlichsten Unternehmen, die in spezialisierten Branchen aktiv sind, zum Einsatz.

Individuelle CAD-Funktionen für jedes Unternehmen: M4 DRAFTING
Bereits seit den Anfängen des CAD ist M4 DRAFTING auf dem Markt und besitzt eine Grundarchitektur, die sehr flexible Einsatzszenarien in kleinen und großen Unternehmen unterstützt. Diese Architektur ermöglicht jedem Unternehmen CAD-Funktionen zu schaffen, für die es keinen Standard gibt, da diese einem individuellen Prozess oder Unternehmensstandard folgen müssen. Darüber hinaus bietet die Software eine reichhaltige Palette an Standardfunktionen für den CAD-Alltag.

Individuelle CAD-Funktionen für jedes Unternehmen
Grundsätzlich wird M4 DRAFTING unter Berücksichtigung des Feedbacks und der Anforderungen der Nutzer aus dem Unternehmensumfeld weiterentwickelt. Dadurch bietet die CAD-Software nicht nur einen sehr hohen Funktionsumfang für vielfältige Einsatzmöglichkeiten, sondern sie sorgt auch mit ihrer sehr hohen Performance dafür, dass tägliche Konstruktionsaufgaben sehr schnell erledigt werden können. Damit kann der Anwender sehr große CAD-Zeichnungen mit einem sehr hohen Detaillierungsgrad selbst mit gängiger Hardware performant bearbeiten.

Eingebettet in die Systemlandschaft eines Unternehmens
Eine Stärke von M4 DRAFTING ist eine hohe Anpassbarkeit und Integration der Software mit ERP, PLM, PDM und auch CRM-Systemen. Eine moderne CAD-Software muss sich an die unternehmensinternen Prozesse anlehnen, wozu auch die Integration mit prozessrelevanten Systemen zählt. Mit umfangreichen Schnittstellen und einer hohen Anpassbarkeit ermöglicht die 2D CAD-Software eine hohe Integration. So können Nutzer aus der CAD-Software heraus Daten direkt aus ihren Verwaltungssystemen auschecken, diese bearbeiten und erneut einchecken. Prozessrelevante Informationen können aus einer Zeichnung automatisch ausgelesen oder vom Benutzer beim Einchecken mit angegeben werden. Ganz so, wie es der unternehmenseigene Prozess verlangt.

Aus der Masse herausstechen
Unternehmen, die in ihrer Branche herausstechen wollen, lassen sich von CAD Schroer individuelle Funktionen oder Anwendungsschritte in die Software implementieren. So setzen viele Unternehmen, die M4 DRAFTING bereits erfolgreich im Einsatz haben, ihre eigenen branchenspezifischen Funktionen oder Erweiterungen ein und sind damit dem Wettbewerb immer einen Schritt voraus. So bietet M4 DRAFTING individuell die nötige Flexibilität für alle branchenspezifischen Anforderungen, von der Pipeline-Planung bis hin zur detaillierten Planung medizinischer Geräte.

Einfach Testen und sich beraten lassen
Um M4 DRAFTING zu testen, bedarf es nur weniger Schritte. Eine Testversion der Software kann auf der Website von CAD Schroer heruntergeladen werden. Zur näheren Information und für praktische Tipps und Tricks rund um die CAD-Software stehen neuen Nutzern Video-Tutorials und eine vollständige Dokumentation in mehreren Sprachen zur Verfügung. Wer weitere Fragen hat oder weitergehende Beratung hinsichtlich der CAD-Software benötigt, der nimmt direkt Kontakt mit CAD Schroer auf. M4 DRAFTING ermöglicht es jedem Unternehmen eigene CAD-Funktionen für individuelle Prozesse oder Unternehmensstandards zu schaffen, für die es keine Standardfunktionen gibt.

CAD-Software für branchenspezifische Funktionen >>

Jedes Unternehmen ist individuell – diese CAD-Software auch

Über CAD Schroer

CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produkt- und Dienstleistungsportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen für die erweiterte (AR) und virtuelle (VR) Realität. Dabei erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden immersive Augmented und Virtual Reality (AR & VR) Lösungen basierend auf vorhandenen 3D CAD-Daten. Das Ergebnis sind immersive AR- und VR-Apps, mit denen sich die Produkte in einer beeindruckenden Weise präsentieren lassen. CAD Schroer Apps werden auch für Workshops und Teambesprechungen während der Planung eingesetzt, um die Planungsdaten in virtuellen Besprechungsräumen im Detail zu betrachten. Die Wartung nutzt AR/VR-Apps, die den Service erleichtern und damit die Produktivität steigern.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers

Website: www.cad-schroer.de
Email: marketing@cad-schroer.de

Telefon:
Deutschland: +49 2841 9184 0
Schweiz: +41 43 495 32 92

Gudrun Tebart
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers

info@cad-schroer.de

https://www.cad-schroer.de

Die Zukunft ist schon da: Kunst und Klang im virtuellen Raum

Moers – 19. Juni 2020: Unter dem Titel „Menschen mit medizinisch-wissenschaftlich bedingten Evolutionssprüngen“ hat das Künstler-Duo Anica Blagaj und Franco Melis gemeinsam mit dem Software-Entwickler CAD Schroer GmbH eine visionär gestaltete Ausstellung in der Alten Schlosserei am Marienhospital konzipiert. Seit dem 5. Juni 2020 startet der Kunstverein Brühl nach einer Corona-bedingten Pause mit dieser Ausstellung wieder seine Ausstellungstätigkeit.

Künstler-Duo trifft Software-Entwickler
Anica Blagaj und Franco Melis arbeiten seit 1997 in Kunst- und Theaterprojekten zusammen. In der aktuellen Ausstellung gibt es neben Bildern, Klängen und Texten einen virtuellen Raum, den die Künstler in Zusammenarbeit mit CAD Schroer entworfen haben. Das Software-Unternehmen ist ein innovativer Partner für Unternehmen aus den verschiedensten Bereichen in der Industrie, die moderne Technologien nutzen. Jetzt hat CAD Schroer einen Abstecher in die Kunstszene gewagt. In einer engen kreativen Zusammenarbeit mit den beiden Künstlern ist es gelungen, die Werke und Klangstücke in einen neuen Gesamtzusammenhang zu verorten: der Virtuellen Realität. Virtual Reality (VR) ist eine computergenerierte Wirklichkeit, die mit Bild (3D) und in vielen Fällen auch mit Ton zusammenarbeitet. Dieses Zusammenspiel wurde hier für den Besucher der Ausstellung erlebbar gemacht.

Kunst und Klang im virtuellen Raum
Nur für diese Ausstellung ermöglicht es CAD Schroer den Besuchern mittels eines sogenannten VR-Headsets, den virtuellen Raum – quasi den Wohnraum – des Erzählers der Klanginstallation (er heißt Heinz Eins) – zu besuchen, der mit verschiedenen Bildern und Elementen der beiden Künstler versehen ist. Hier verschwinden durch Nutzung dieser innovativen technischen Möglichkeiten die letzten Barrieren in der Betrachtung der Kunst. Der Besucher befindet sich mitten im Geschehen – er ist Teil der Inszenierung und kann diese wiederum durch seine Wahrnehmung beeinflussen. Eine gelungene Synthese von Kunst und Technologie, die Raum bietet für Assoziationen und Phantasien der Betrachter.

Eine Ausstellung für alle Sinne – satirisch pointiert
Grundlage der Ausstellung sind Zeichnungen von Anica Blagaj, die Menschen mit deutlichen Veränderungen zeigen. Umrisse sind schemenhaft erkennbar und die dargestellten Wesen scheinen sich gerade in Auflösung oder Transformation zu befinden. Ergänzend dazu hat Franco Melis die Audioinstallation „Heinz Eins“ eingerichtet, die auf satirisch pointierte Weise die Lebenswirklichkeit – hier die Wohnung – des Heinz Eins beschreibt und den (virtuellen) Raum hierdurch atmosphärisch erweitert.

Wie erlebt der Mensch als Lebewesen die voranschreitende Digitalisierung? Wie verortet sich der Mensch inmitten dieser Fülle an – auch digitalen – Eindrücken ohne sich selbst in einer stetigen Selbstoptimierung zu verlieren? Durch die enge Kooperation mit dem Software-Entwickler CAD Schroer ist es den Künstlern gelungen, einen innovativen Partner zu finden, der mit seinen Entwicklungen direkt am Puls des digitalen Zeitalters liegt und zukünftige Entwicklungen aktiv mitgestaltet.

Anica Blagaj und Franco Melis – Menschen mit medizinisch-wissenschaftlich bedingten Evolutionssprüngen
Öffnungszeiten
Geöffnet nur während der Ausstellungen
Mi – So 15:00-17:00 Uhr

Die Finissage ist am 28. Juni 2020 um 15:00 Uhr

Brühler Kunstverein e.V.
Alte Schlosserei des Marienhospitals
Clemens-August-Straße 24
50321 Brühl
http://www.bruehler-kunstverein.de/

Virtual Reality & Kunst: Eine bemerkenswerte Herausforderung >>

Die Zukunft ist schon da – Kunst und Klang im virtuellen Raum

Über CAD Schroer
CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produkt- und Dienstleistungsportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen für die erweiterte (AR) und virtuelle (VR) Realität. Dabei erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden immersive Augmented und Virtual Reality (AR & VR) Lösungen basierend auf vorhandenen 3D CAD-Daten. Das Ergebnis sind immersive AR- und VR-Apps, mit denen sich die Produkte in einer beeindruckenden Weise präsentieren lassen. CAD Schroer Apps werden auch für Workshops und Teambesprechungen während der Planung eingesetzt, um die Planungsdaten in virtuellen Besprechungsräumen im Detail zu betrachten. Die Wartung nutzt AR/VR-Apps, die den Service erleichtern und damit die Produktivität steigern.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers

Website: www.cad-schroer.de
Email: marketing@cad-schroer.de
Telefon:
Deutschland: +49 2841 9184 0
Schweiz: +41 43 495 32 92
England: +44 1223 850 942
Frankreich: + 32 9 385 64 61
Italien: +39 02 4979 8666

Gudrun Tebart
CAD Schroer GmbH

info@cad-schroer.de

https://www.cad-schroer.de

Anlagen oder Fabriken jeder Größe performant planen

Moers – 20. Mai 2020: Weltweit wird die in Deutschland entwickelte Software M4 PLANT für ihre Performance geschätzt. Die professionelle Fabrikplanungs- und Anlagenbausoftware ermöglicht eine größenunabhängige Planung und bietet dabei auch einen hohen Umfang an Funktionalität. Dadurch wird die Planung jeder Fabrik oder Anlage einfacher und Projekte machen mehr Spaß.

Wer größere Fabriken und Anlagen plant, ist auf eine Software angewiesen, die selbst sehr umfangreiche und große Modelle sehr performant verarbeiten kann. Doch mit vielen 3D-Planungswerkzeugen können sehr große Modelle mit zahlreichen Details nicht abgebildet und erst recht nicht geplant werden. Genau hier liegen die Vorteile von M4 PLANT, denn durch die konkret für die Planung großer Anlagen ausgelegte Architektur der Software, wird hier eine größenunabhängige Planung in der Projektarbeit endlich zur Realität.

Mehr Funktionalitäten für den Fabrikplaner
Mit der vor kurzem erschienen Version 7.0 von M4 PLANT, unterstützt die Software den Fabrikplaner noch mehr denn je bei seinen täglichen Layout-Aufgaben. Die vollständige Integration zwischen der 2D- und 3D-Welt ermöglicht es, die Layouts auf die gewohnte und intuitive Weise zu erstellen. Dabei bietet die Software vielseitige und anpassbare Kataloge aus denen man schöpfen kann. So können zum Beispiel sehr schnell Förderer oder Regalsysteme ausgewählt und eingeplant werden. Auch eigene Maschinen können mit Hilfe der 3D-Schnittstellen direkt importiert oder einfach in der Software selbst modelliert werden.

Perfekte Lösungen für jeden Anlagenbauer
M4 PLANT bietet eine umfangreiche Funktionspalette für den Anlagenbau. Mit Modulen für die Verfahrenstechnik (R&I), den 3D Rohrleitungsbau, die Erstellung von Rohrleitungsisometrien oder den Stahlbau unterstützt die Software alle für den Anlagenbau relevanten Bereiche. Auch hier bietet die Software einen enormen Umfang an Katalogkomponenten. Und mit der Version 7.0 von M4 PLANT wurden diese Komponenten insbesondere im Bereich Rohrleitungsbau noch weiter ausgebaut. Und auch hier gilt, dass Kunden selbstverständlich ihre individuell auf sie zugeschnittenen Kataloge erzeugen können.

M4 PLANT: Jetzt testen und selbst überzeugen
Die Software kann auf der Website von CAD Schroer kostenlos heruntergeladen und 30 Tage lang getestet werden. Dabei bietet der Hersteller sowohl umfangreiche Video-Tutorials, als auch eine 1-zu-1 Testbegleitung für Unternehmen an. Wer sich von der Performance der Software überzeugen möchte, kann die Software einfach herunterladen und mit den eigenen Planungsdaten testen. Und falls Fragen bestehen sollten, hilft CAD Schroer rasch und kompetent weiter. CAD Schroer: „Mit M4 PLANT ist es uns gelungen eine äußerst performante Software zu entwickeln. Wir freuen uns darauf, die neue Version dem modernen Planer von heute zugänglich zu machen.“

Mehr über M4 PLANT erfahren >>

Anlagen oder Fabriken jeder Größe performant planen

Über CAD Schroer
CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produkt- und Dienstleistungsportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen für die erweiterte (AR) und virtuelle (VR) Realität. Dabei erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden immersive Augmented und Virtual Reality (AR & VR) Lösungen basierend auf vorhandenen 3D CAD-Daten. Das Ergebnis sind immersive AR- und VR-Apps, mit denen sich die Produkte in einer beeindruckenden Weise präsentieren lassen. CAD Schroer Apps werden auch für Workshops und Teambesprechungen während der Planung eingesetzt, um die Planungsdaten in virtuellen Besprechungsräumen im Detail zu betrachten. Die Wartung nutzt AR/VR-Apps, die den Service erleichtern und damit die Produktivität steigern.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt

CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers

Website: www.cad-schroer.de
Email: marketing@cad-schroer.de

Telefon:
Deutschland: +49 2841 91840
Schweiz: +41 43 495 32 92
England: +44 1223 850 942
Frankreich: +33 141 94 51 40
Italien: +39 02 4979 8666
USA: +1 866-SCHROER (866-724-7637)

Gudrun Tebart
CAD Schroer GmbH

info@cad-schroer.de

https://www.cad-schroer.de

R&I-Software der nächsten Generation – M4 P&ID FX Version 7.0 freigegeben

Moers – 14. Mai 2020: Mit der neuen Version von M4 P&ID FX können Verfahrensfließbilder jetzt noch schneller erstellt und ausgewertet werden. Dabei bekommt der Benutzer viele neue Anpassungsmöglichkeiten für seine Anforderungen.

R&I-Software auf einem neuen Level
„Mit unserer R&I-Software M4 P&ID FX bieten wir Unternehmen die Möglichkeit ihre R&I-Planung für ein vernünftiges Budget auf ein professionelles Level zu heben,“ so Mark Simpson, Product Line Manager bei CAD Schroer. „Mit der Version 7.0 haben wir besonders darauf geachtet, die Wünsche und Anforderungen unserer Kunden wie gewohnt zu erfüllen und die Software benutzerfreundlicher denn je zu gestalten.“

Der Benutzer – stets im Vordergrund
M4 P&ID FX wird persönlicher. Bei der optimierten Version wurden viele Funktionen erneut auf ihre Benutzerfreundlichkeit überprüft und mit Hilfe der Anwender noch persönlicher gestaltet. Die neue Version macht es noch leichter, jeden Tag viel Zeit bei täglichen Aufgaben zu sparen. Neben Favoriten und vereinfachten Kopierfunktionen kann der Nutzer nun auch Attribute auf sein eigenes Benutzerprofil anpassen, so dass immer nur favorisierte Standardwerte für eine Komponente verwendet werden. Favoriten zeigen in der optimierten Version eigene Standardwerte an, damit der Nutzer seine Attribute noch leichter findet. So erhält jeder Nutzer sein personalisiertes Planungserlebnis.

Mehr Spaß bei der Arbeit mit neuen Projekten
Die Version 7.0 der R&I-Software bietet noch mehr Funktionen, mit denen sich Fließbilder noch schneller bearbeiten und nutzen lassen. Ebenso können Teile aus einem bestehenden Projekt einfach und unkompliziert für ein neues Projekt verwendet werden. Automatisch werden dabei kopierte Elemente beim Einsetzen in die neue Zeichnung auf ihre Konsistenz mit der neuen Planung überprüft. Dort werden dann zum Beispiel die Nummern der einzelnen Komponenten entsprechend angepasst. So macht das Arbeiten an neuen Projekten noch mehr Spaß.

Symbollegenden mit einem Klick erzeugen
Mit der Version 7.0 können nun auch aktuelle Zeichnungen mit Symbollegenden versehen werden. Diese werden – basierend auf den im Fließbild verwendeten Symbolen – automatisch erzeugt. Auch diese Optimierung bedeutet eine enorme Zeitersparnis für jedes Projekt. Eine neue Funktion macht es möglich, Symbollegenden sind jetzt nur einen Klick entfernt.

Software testen und loslegen
Für einen schnellen Einstieg in die R&I-Software M4 P&ID FX bietet CAD Schroer eine Testversion und umfangreiche Video-Tutorials. Zusätzlich beinhaltet die Software eine umfassende Dokumentation, die den neuen Benutzer Schritt für Schritt an die einzelnen Funktionen heranführt.

Und noch viel mehr: CAD Funktionalität und DXF/DWG-Schnittstelle
Zusätzlich zu der R&I-Funktionalität bietet M4 P&ID FX eine umfangreiche Palette an 2D CAD Zeichnungswerkzeugen. Diese können zusätzlich zur Erzeugung und Anpassung von CAD-Zeichnungen verwendet werden. Mit der DXF/DWG-Schnittstelle können Daten sehr einfach mit Kunden und Lieferanten ausgetauscht werden.

Mehr über M4 P&ID FX erfahren >>

R&I-Software der nächsten Generation – M4 P&ID FX Version 7.0 ist freigegeben

Über CAD Schroer
CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produkt- und Dienstleistungsportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen für die erweiterte (AR) und virtuelle (VR) Realität. Dabei erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden immersive Augmented und Virtual Reality (AR & VR) Lösungen basierend auf vorhandenen 3D CAD-Daten. Das Ergebnis sind immersive AR- und VR-Apps, mit denen sich die Produkte in einer beeindruckenden Weise präsentieren lassen. CAD Schroer Apps werden auch für Workshops und Teambesprechungen während der Planung eingesetzt, um die Planungsdaten in virtuellen Besprechungsräumen im Detail zu betrachten. Die Wartung nutzt AR/VR-Apps, die den Service erleichtern und damit die Produktivität steigern.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers

Website: www.cad-schroer.de
Email: marketing@cad-schroer.de

Telefon:
Deutschland: +49 2841 91840
Schweiz: +41 43 495 32 92
England: +44 1223 850 942
Frankreich: +33 141 94 51 40
Italien: +39 02 4979 8666
USA: +1 866-SCHROER (866-724-7637)

Gudrun Tebart
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers

info@cad-schroer.de

https://www.cad-schroer.de

Ein Viewer macht die Virtual Reality (VR) fit für die Industrie

Moers – 24. April 2020: Bereits seit einem Jahr ist der VR-Viewer i4 VIRTUAL REVIEW auf dem Markt verfügbar und erfreut sich seitdem einer steigenden Beliebtheit bei Unternehmen, Bildungs- und Forschungseinrichtungen. Denn der Viewer macht es endlich noch einfacher, umfangreiche CAD-Modelle in die virtuelle Realität einzuladen. Auch die verbesserte intuitive Handhabung des Viewers macht diesen bei neuen Nutzern sehr beliebt.

Erschaffung der Industrial VR
Mit der neuen Version 2.0 des VR-Viewers i4 VIRTUAL REVIEW spendiert der in Deutschland ansässige Hersteller CAD Schroer dem VR-Viewer weitere Funktionen, der diesen für die industrielle Anwendung noch attraktiver macht. „Schon seit der ersten Version des VR-Viewers liegt unser Fokus auf der Industrial VR“, so Thomas Klug, Technical Director bei CAD Schroer. „Unser Ziel ist es seit jeher Industrieunternehmen mit den neuesten Technologien und Software-Lösungen zu versorgen, die sie bei ihren täglichen Herausforderungen unterstützen. Und die VR bietet hier enorm viel Potenzial.“

Teamarbeit in der Virtual Reality
Eine der neuen Funktionen des VR-Viewers ermöglicht das Speichern der aktuellen VR-Szene. Dabei lässt sich eine VR-Szene durch mehrere CAD-Modelle aufbauen. Die einzelnen Modelle können dann jeweils an eine passende Stelle bewegt, gedreht oder skaliert werden. Auch innerhalb eines eingeladenen Modells können einzelne Bauteile ausgeblendet oder bewegt werden. Damit schafft der Viewer die Möglichkeit über eine längere Zeit an einzelnen Projekten zu arbeiten und diese zwischen unterschiedlichen Teams produktiv auszutauschen. Und das ermöglicht eine kreative und konstruktive Projektarbeit aller Beteiligten.

Gute Übersicht umfangreicher VR-Szenen
Eine der Herausforderungen bei umfangreichen VR-Szenen ist die Navigation. Besonders bei neuen Projekten und großen Modellen von Anlagen oder Fabriken muss die Übersicht gewahrt bleiben. Genau dafür bietet i4 VIRTUAL REVIEW mit der Version 2.0 eine sogenannte Übersichtskarte. Sie lässt sich bei Bedarf einblenden und der Nutzer bekommt die komplette VR-Szene mit seiner aktuellen Position, ähnlich einer Draufsicht, von oben angezeigt. Der Nutzer sieht nun seine Position im Modell und kann sich mit nur einem Klick an die gewünschte Stelle teleportieren. Durch diese neue Funktion behält der Nutzer selbst in sehr umfangreichen Projekten immer den Überblick.

Weitere Werkzeuge für mehr Durchsicht
Eine der wichtigsten Aufgaben der Industrial VR ist der Review-Prozess, das heißt die kritische Sichtprüfung der Bauteile oder Maschinen. Dabei soll die im CAD erstellte Planung unter realen Bedingungen in der VR betrachtet und im Detail auf Optimierungspotenziale hin untersucht werden. Genau dafür bringt der Viewer bereits Transformations- und Markierungswerkzeuge mit sich. Mit der Version 2.0 kommen nun auch Schnittebenen hinzu, die der Nutzer frei durch den Raum oder durch ein 3D-Modell legen kann. Ähnlich einer Schnittdarstellung in der 3D-Konstruktion dient die Schnittebene auch in der VR dazu, die Sicht auf das Innenleben der Komponenten freizumachen und damit dem Anwender einen optimalen Einblick zu verschaffen.

Umfangreiche Planungsdaten in der Virtual Reality
Damit auch umfangreiche und sehr große Modelle in der Virtual Reality optimal genutzt werden können, bietet CAD Schroer zum VR-Viewer passende Import-Schnittstellen an. Diese ermöglichen beispielsweise den Import und optional auch eine Komprimierung von 3D-Modellen. Damit können selbst sehr umfangreiche STEP-Dateien komplett automatisiert konvertiert und somit performant in der virtuellen Realität (VR) genutzt werden. Damit muss der Benutzer nicht mehr jedes Modell einzeln und zeitaufwendig konvertieren, sondern bekommt eine Lösung an die Hand, mit der alle Schritte gleichzeitig und komplett automatisiert abgearbeitet werden.

VR-Viewer testen und sich selbst überzeugen
Aktuell bietet CAD Schroer die Möglichkeit den VR-Viewer i4 VIRTUAL REVIEW kostenlos zu testen. Voraussetzungen für den Test sind eine VR-Brille, wie die HTC Vive® oder eine Microsoft® Mixed Reality Brille und ein VR-kompatibler PC. Interessierte besuchen die Website von CAD Schroer und beantragen die kostenlose Testversion von i4 VIRTUAL REVIEW. Denn die neue Version 2.0 des VR-Viewers i4 VIRTUAL REVIEW sorgt für einen enormen Sprung der neuen Technologien in den industriellen Anwendungsgebieten.

Zur Testversion des VR-Viewers >>

i4 Virtual Review

Über CAD Schroer
CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produkt- und Dienstleistungsportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen für die erweiterte (AR) und virtuelle (VR) Realität. Dabei erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden immersive Augmented und Virtual Reality (AR & VR) Lösungen basierend auf vorhandenen 3D CAD-Daten. Das Ergebnis sind immersive AR- und VR-Apps, mit denen sich die Produkte in einer beeindruckenden Weise präsentieren lassen. CAD Schroer Apps werden auch für Workshops und Teambesprechungen während der Planung eingesetzt, um die Planungsdaten in virtuellen Besprechungsräumen im Detail zu betrachten. Die Wartung nutzt AR/VR-Apps, die den Service erleichtern und damit die Produktivität steigern.

Gudrun Tebart
CAD Schroer GmbH, Fritz-Peters-Str. 11, 47447 Moers
Website: www.cad-schroer.de
Email: info@cad-schroer.de

Telefon:
Deutschland: +49 2841 91840
Schweiz: +41 43 495 32 92

info@cad-schroer.de

https://www.cad-schroer.de

M4 bringt frischen Wind in den Maschinen- und Anlagenbau

Moers – 21. Februar 2020: Mit M4 stellt CAD Schroer seine völlig neu gestaltete CAD-Produktlinie vor. Ingenieure, Planer und Anlagenbauer können sich auf das fortschrittlichste Planungserlebnis aller Zeiten freuen. Die neue Produktstruktur vereint die gesamte Produktivität des Maschinen- und Anlagenbaus in einer Software.

Neue Version unter neuer Marke
Mit der Version 7.0 vereinigt CAD Schroer die Produkte MEDUSA4 und MPDS4 in einer gemeinsamen CAD-Suite. „Durch diese Neustrukturierung treten nun alle CAD-Produkte einheitlich unter der gemeinsamen Marke M4 auf und können die Bedürfnisse und Wünsche unserer Kunden noch besser erfüllen“, so Michael Schroer, Geschäftsführer von CAD Schroer.

M4 PLANT – entwickelt für Profis im Fabrik- und Anlagenbau
Profi-Anwender lieben die Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit und Produktivität von MPDS4, das jetzt unter dem neuen Namen M4 PLANT läuft. Die Software wurde entwickelt, um die Vorteile einer integrierten Software-Lösung voll auszuschöpfen, stabile Funktionen mit der höchstmöglichen Leistung zu bieten und nahtlos mit anderen Standorten zusammenzuarbeiten. M4 PLANT Version 7.0 ist mit vielen neuen Funktionen und Katalogen ausgestattet, die für ein nie dagewesenes Konstruktionsgefühl sorgen. Bestehende Funktionen und Schnittstellen wurden weiter optimiert und an die neuen Marktanforderungen angepasst.

Ganzheitliches 3D-Planungserlebnis
Die 3D-Software für den Anlagenbau bietet alle Module für ein komfortables, überzeugendes und integriertes Planungserlebnis für komplette Anlagen. So können damit intelligente R&I-Fließbilder erzeugt und ausgewertet werden. Diese dienen dann als Basis für die darauffolgende 3D-Rohrleitungsplanung. M4 PLANT verfügt außerdem über ein Modul für die automatische Erzeugung von Rohrleitungsisometrien. Für das beste Planungserlebnis stehen dem Nutzer auch Module für den Stahlbau und die Planung von Kabeltrassen oder Klimakanälen zur Verfügung.

Fortschrittlichere 3D-Rohrleitungsplanung
Mit der Version 7.0 wurden die Funktionen und Kataloge im Bereich Anlagenplanung erweitert und optimiert. Um eine schnelle Planung zu erstellen und diese noch besser auszuwerten, verfügt M4 im Bereich der R&I-Planung über signifikant neue Funktionen. Für den 3D-Rohrleitungsbau stehen nun zusätzliche herstellerspezifische Kataloge zur Verfügung und weitere Möglichkeiten zur Konfiguration und Detaillierung von Stücklisten. Auch der Bereich Rohrleitungsisometrien profitiert von vielen Neuerungen, so dass selbst sehr umfangreiche Isometrien nun optimal erzeugt werden oder die Biegetabellen nun auch direkt im maschinenlesbaren Format exportiert werden können.

CAD der nächsten Generation
Auch in der Version 7.0 wurden die Funktionen und die Performance der CAD Software noch weiter optimiert. „Unsere Kunden kennen den Performanceunterschied und wissen, was M4 DRAFTING selbst bei einem sehr hohen Detaillierungsgrad leisten kann. Auch die umfangreichen CAD- und PLM-Schnittstellen der Software sorgen dafür, dass unsere Kunden sicher, schnell und mit einer hohen Qualität an ihr Planungsziel kommen“, so Mark Simpson. Diese Tradition wird CAD Schroer weiter pflegen und seinen Kunden auch mit den nächsten Versionen viele Neuerungen bieten, mit denen sie ihre Engineering Productivity steigern können. Mit M4 vereinigt CAD Schroer die Produkte MEDUSA4 und MPDS4 in einer gemeinsamen CAD-Suite. Die neue Marke erfrischt den Maschinen- und Anlagenbau mit einem ganzheitlichen 3D-Planungserlebnis.

Mehr über M4 Version 7 erfahren >>

M4 bringt frischen Wind in den Maschinen- und Anlagenbau

Über CAD Schroer

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produkt- und Dienstleistungsportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen für die erweiterte (AR) und virtuelle (VR) Realität. Dabei erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden immersive Augmented und Virtual Reality (AR & VR) Lösungen basierend auf vorhandenen 3D CAD-Daten. Das Ergebnis sind immersive AR- und VR-Apps, mit denen sich die Produkte in einer beeindruckenden Weise präsentieren lassen. CAD Schroer Apps werden auch für Workshops und Teambesprechungen während der Planung eingesetzt, um die Planungsdaten in virtuellen Besprechungsräumen im Detail zu betrachten. Die Wartung nutzt AR/VR-Apps, die den Service erleichtern und damit die Produktivität steigern.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers
Website: www.cad-schroer.de
Email: marketing@cad-schroer.de
Telefon:
Deutschland: +49 2841 91840
Schweiz: +41 43 495 32 92
England: +44 1223 850 942
Frankreich: +33 141 94 51 40
Italien: Italien: +39 02 4979 8666
USA: +1 866-SCHROER (866-724-7637)

Gudrun Tebart
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers

info@cad-schroer.de

https://www.cad-schroer.de

Die virtuelle Fabrik wird Realität

Moers – 24. Januar 2020: Durch die zunehmende Verbreitung in der Spieleindustrie erfreut sich die Virtual Reality (VR) einer immer größeren Beliebtheit. Auch Unternehmen aus der Industrie erkennen mittlerweile den Mehrwert dieser Technologie und setzen diese ein. Die erstellte Konstruktion noch vor dem ersten physischen Prototypen virtuell zu betrachten, bringt den Unternehmen enorme Vorteile.

Planungssysteme entwickeln sich weiter
Die Methoden der Fabrikplanung schreiten schnell voran. Und auch wenn die Forschung schon sehr weitreichende Fortschritte bei der Prozess- und Materialflussoptimierung gemacht hat, finden die Ergebnisse nur langsam den Einzug in die Industrie. An dieser Stelle kommen die Softwareanbieter für Fabrikplanungssysteme ins Spiel. Dabei werden immer mehr die bewährten Methoden in den Funktionsumfang ihrer Softwaresysteme übernommen. So kann selbst eine kleine Umstrukturierung eines Teilbereichs der Produktionsanlage auf Basis einer optimierten Planung erfolgen.

KMU profitieren von moderner Fabrikplanung
Fälschlicherweise wird oftmals angenommen, dass der damit verbundene Aufwand insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen zu hoch sei. Aus diesem Grund wird oft entlang des Fabrikplanungsprozesses gespart. Damit gehen Potenziale verloren und eine frühzeitige Ausrichtung der Produktion auf steigende Marktanforderungen wird immer schwieriger. Die Unternehmen, die genau an dieser Stelle die virtuelle Realität einsetzen und die einzelnen Kollegen in die neue Fabrik virtuell eintauchen lassen, profitieren schnell von den Vorteilen.

Dadurch werden oft Probleme erkannt und behoben, die sonst erst im späteren Betrieb der Anlage erkennbar gewesen wären. Jedes der beseitigten Probleme bereits in der Planungsphase zu beheben ist wesentlich kostengünstiger als dieses erst in der Betriebsphase zu ändern. Zu jedem späteren Zeitpunkt kann es zu Projektverzögerungen und deutlichen Mehrkosten kommen. Ein sehr prägnantes Argument gerade für kleine und mittlere Unternehmen, um sich bereits heute mit der virtuellen Fabrik auseinanderzusetzen.

Der Weg zu einer virtuellen Fabrik
Der Weg von einem 2D-Layout, über eine 3D-Planung bis hin zu einer virtuellen Fabrik muss nicht kompliziert sein. Softwareanbieter wie die CAD Schroer GmbH bieten einen zukunftsorientierten Weg an. Mit seiner Fabrikplanungssoftware lassen sich sehr schnell komplette Gebäude und Produktionslinien abbilden, egal wie groß oder umfangreich diese sind. Die damit generierten 3D-Daten werden anschließend in das beliebte 3D-Austauschformat FBX exportiert. So können diese mit Hilfe eines VR-Viewers betrachtet werden.

Mit dem VR-Viewer M4 VIRTUAL REVIEW, der mit der Microsoft Mixed Reality kompatibel ist, bietet CAD Schroer eine direkte Möglichkeit, die virtuelle Fabrik schnell und unkompliziert zum Einsatz zu bringen. Für einen schnellen Start bietet der Software-Entwickler interessierten Unternehmen Unterstützung beim Einstieg in die Virtual Reality. Sollte nicht jede Maschine oder Gebäude in 3D verfügbar sein, bietet er auch die Modellierung in das 3D-Format an. CAD Schroer unterstützt Unternehmen bei der Planung ihres ersten Projektes und ebnet den Weg zu einer ersten virtuellen Fabrik auf Basis einer einfachen 2D-Planung.

So wird die virtuelle Fabrik Realität >>

Die virtuelle Fabrik wird Realität

Über CAD Schroer

CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produkt- und Dienstleistungsportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen für die erweiterte (AR) und virtuelle (VR) Realität. Dabei erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden immersive Augmented und Virtual Reality (AR & VR) Lösungen basierend auf vorhandenen 3D CAD-Daten. Das Ergebnis sind immersive AR- und VR-Apps, mit denen sich die Produkte in einer beeindruckenden Weise präsentieren lassen. CAD Schroer Apps werden auch für Workshops und Teambesprechungen während der Planung eingesetzt, um die Planungsdaten in virtuellen Besprechungsräumen im Detail zu betrachten. Die Wartung nutzt AR/VR-Apps, die den Service erleichtern und damit die Produktivität steigern.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers

Website: www.cad-schroer.de
Email: marketing@cad-schroer.de

Telefon:
Deutschland: +49 2841 91840
Schweiz: +41 43 495 32 92
England: +44 1223 850 942
Frankreich: +33 141 94 51 40
Italien: +39 02 4979 8666
USA: +1 866-SCHROER (866-724-7637)

Gudrun Tebart
CAD Schroer GmbH

info@cad-schroer.de

https://www.cad-schroer.de

Mixed Reality – Messebesucher mit Mixed Reality begeistern

Moers – 31. Oktober 2019: Genau hier kommen die virtuelle und erweiterte Realität ins Spiel. Diese noch junge Technologie zieht die Aufmerksamkeit der Teilnehmer auf sich und erzeugt ein Erlebnis, das die Standbesucher begeistert und involviert. Große Unternehmen sind von den Möglichkeiten der Mixed Reality auf Messen fasziniert und setzten diese bereits gezielt ein.

Wo ist der Unterschied? Virtuelle vs. Erweiterte Realität
Neben der gesteigerten Aufmerksamkeit der Messebesucher bietet Mixed Reality Ausstellern die Möglichkeiten, ganze Produktlinien, komplette Serviceangebote oder ein umfangreiches Portfolio auf engstem Raum zu präsentieren. Bevor wir uns mit der Gestaltung einer Mixed Reality für eine Ausstellung befassen, ist es hilfreich, die Begriffe zu definieren und zu unterscheiden. Denn die Mixed Reality ist ein Sammelbegriff. Er steht für die Verschmelzung der digitalen mit der realen Welt. Die aktuell wichtigsten Technologien sind dabei die virtuelle und die erweiterte Realität.

Virtuelle Realität (VR)
Im Bereich der Virtual Reality verwendet der Nutzer eine VR-Brille oder ein Headset, um sich in eine virtuelle Umgebung zu transportieren. Damit bietet die VR unzählige Anwendungen und Möglichkeiten. Völlig vom Messegelände getrennt, können die Nutzer durch Showrooms gehen, hinter die Kulissen des täglichen Betriebs blicken oder durch virtuelle Demonstrationen mit Produkten interagieren.

Erweiterte Realität (AR)
Die Augmented Reality ergänzt eine reale Umgebung um interaktive digitale Elemente, wie beispielsweise eine Ausstellungsfläche, eine Broschüre oder eine Produktpräsentation. AR verwendet häufig Handheld-Geräte wie Smartphones oder Tablets, um die reale visuellen Informationen mit Informationen, Spezifikationen und mehr zu überlagern. Dies ermöglicht es den Teilnehmern, in der Ausstellung präsent zu bleiben und gleichzeitig interaktive Elemente über die physischen Grenzen des Raumes hinaus zu erforschen.

Vorteile von Mixed Reality auf Messen
Die Nutzung von Mixed Reality auf Messen bringt viele Vorteile mit sich. Jedoch ist es für den Erfolg entscheidend zu wissen, dass die Erstellung eines VR/AR-Erlebnisses viel Planung und Vorbereitung erfordert. Die Ziele für den Einsatz der Mixed-Reality-Technologie bei einer Veranstaltung müssen daher klar definiert sein. Ist es das Ziel, die eigene Marke zu stärken? Sollen Leads gewonnen werden? Die Präsentationsinhalte müssen sorgfältig um diese Ziele herum gestaltet werden.

Nutzung von Mixed Reality zur Steigerung von Leads
Mixed Reality Technologien bieten auch einfache Wege die Aufmerksamkeit eines Besuchers in ein echtes Interesse und anschließend in einen hochqualitativen Lead umzuwandeln. Lead Capture Geräte, wie beispielsweise Visitenkarten- oder Badge-Scanner, machen dies zu einem einfachen, natürlichen Prozess. Die Schaffung eines interaktiven Erlebnisses jedoch motiviert die Messebesucher, mehr über das Unternehmen zu erfahren, und generiert qualitativ hochwertige Leads, die auf echtem Interesse basieren.

Der einfache Weg zum Messeerfolg mit Mixed Reality
Virtuelle und erweiterte Realität kann genutzt werden, um die Geschichte einer Marke zum Leben zu erwecken. CAD Schroer ist Spezialist für individuelle Mixed Reality Anwendungen und erstellt AR/VR Applikationen für Tablets, Smartphones oder AR/VR-Brillen. Bestehende Produkte können dabei einfach als CAD-Modelle an CAD Schroer übergeben werden und werden bei Bedarf animiert. Neben diesen individuellen Apps für verschiedene Plattformen können auch Standardlösungen genutzt werden. So lassen sich beispielsweise CAD-Modelle mit dem VR-Viewer M4 VIRTUAL REVIEW direkt auf der Messe in die VR einladen.

Fazit
Aussteller können Virtual und Augmented Reality nutzen, um immersive Markenerlebnisse zu schaffen, die über den normalen Rahmen der Marketingstrategie hinausgehen.

Mit Mixed Reality Ihre Messebesucher begeistern >>

Mixed Reality – Messebesucher mit Mixed Reality begeistern

Über CAD Schroer
CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produkt- und Dienstleistungsportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen für die erweiterte (AR) und virtuelle (VR) Realität. Dabei erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden immersive Augmented und Virtual Reality (AR & VR) Lösungen basierend auf vorhandenen 3D CAD-Daten. Das Ergebnis sind immersive AR- und VR-Apps, mit denen sich die Produkte in einer beeindruckenden Weise präsentieren lassen. CAD Schroer Apps werden auch für Workshops und Teambesprechungen während der Planung eingesetzt, um die Planungsdaten in virtuellen Besprechungsräumen im Detail zu betrachten. Die Wartung nutzt AR/VR-Apps, die den Service erleichtern und damit die Produktivität steigern.
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers

Website: www.cad-schroer.de
Email: marketing@cad-schroer.de

Telefon:
Deutschland: +49 2841 91840

Gudrun Tebart
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers

info@cad-schroer.de

https://www.cad-schroer.de

Neuer Augmented Reality Viewer erweckt 3D-Modelle zum Leben

Moers – 26. September 2019: 3D-Modelle von Produkten können mit Hilfe der Augmented Reality skaliert oder in Originalgröße in der realen Umgebung platziert werden. Der AR-Viewer hilft dabei dem Kunden die neuen Produkte in seinen Räumlichkeiten zu präsentieren. Durch die Performance der heutigen Geräte lassen sich sehr komplexe 3D-Modelle aus dem CAD- oder 3D-System einfach in der Augmented Reality anzeigen.

i4 AUGMENTED REVIEW ist eine kostenlose AR-App
Der AR-Viewer i4 AUGMENTED REVIEW ist als kostenlose Version in den App-Stores zum Download verfügbar und bietet die Möglichkeit des Upgrades auf eine PRO-Version. Bereits die kostenlose Version bietet alle Funktionen für das Laden und Betrachten von 3D-Modellen in der Augmented Reality. Diese Variante kommt dabei mit einer Sammlung von Beispielmodellen.

Einfaches Erleben von Produkten in der AR
Die AR-App bietet eine sehr fokussierte Benutzeroberfläche, in der sich jeder Nutzer sofort zurechtfindet. Spezielles Knowhow ist dabei nicht nötig. Nach dem Öffnen eines Modells wird dieses im aktuellen Raum platziert. Dabei erkennt der AR-Viewer vorhandene Flächen, wie Tische oder Böden, so dass das Modell z.B. auf dem Tisch abgesetzt werden kann. In der AR-Ansicht kann der Benutzer das Modell dann wie gewohnt mit den Standardgesten verkleinern, vergrößern, drehen und verschieben, um das Objekt aus allen Blickwinkeln betrachten zu können.

Eigene 3D-Modelle in die AR einblenden
i4 AUGMENTED REVIEW ist grundlegend auf die Nutzung eigener 3D-Modelle ausgelegt. Nutzer können Modelle im OBJ- oder FBX-Format aus dem eigenen CAD- oder 3D-System exportieren und auf das Smartphone oder Tablet in den i4-Ordner laden. Anschließend können diese direkt in den AR-Viewer geladen werden.

PRO mit Freude am Detail
In der kostenlosen Version können Modelle von bis zu 4 MB bei FBX-Dateien und 7MB bei OBJ-Dateien geladen werden. Sobald der Benutzer größere Modelle laden möchte, die beispielsweise aus einem CAD-System stammen, so greift er zur PRO-Version. Damit kann er große Modelle in die Augmented Reality laden und diese mit all ihren Details betrachten. Die neue AR-App von CAD Schroer bietet bereits in der kostenlosen Version viele nützliche Features, um 3D-Objekte virtuell in den eigenen Räumen zu betrachten.

AR-App kostenlos herunterladen >>

i4 Augmented Review

Über CAD Schroer

CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produkt- und Dienstleistungsportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen für die erweiterte (AR) und virtuelle (VR) Realität. Dabei erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden immersive Augmented und Virtual Reality (AR & VR) Lösungen basierend auf vorhandenen 3D CAD-Daten. Das Ergebnis sind immersive AR- und VR-Apps, mit denen sich die Produkte in einer beeindruckenden Weise präsentieren lassen. CAD Schroer Apps werden auch für Workshops und Teambesprechungen während der Planung eingesetzt, um die Planungsdaten in virtuellen Besprechungsräumen im Detail zu betrachten. Die Wartung nutzt AR/VR-Apps, die den Service erleichtern und damit die Produktivität steigern.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers

Website: www.cad-schroer.de
Email: marketing@cad-schroer.de

Telefon:
Deutschland: +49 2841 9184 0
Schweiz: +41 43 495 32 92
England: +44 1223 850 942
Frankreich: +33 141 94 51 40
Italien: +39 02 4979 8666
USA: +1 866-SCHROER (866-724-7637)

Gudrun Tebart
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers

info@cad-schroer.de

https://www.cad-schroer.de

Fabrikplanungs-Projekte schnell starten und umsetzen

Moers – 6. September 2019: Für die Fabrikplanung setzen viele Projektleiter immer noch auf 2D, wenn es um die Erstellung eines Layouts geht. Doch es gibt eine 3D-Software, die beide Welten verbindet.

Bei der 2D/3D-Software kann alleine mit der Erstellung eines Layouts in 2D die 3D-Planung automatisch erzeugt werden. Dadurch können Fabrikplaner in zweierlei Hinsicht profitieren: zuerst von der hohen Geschwindigkeit der 2D-Erstellung und anschließend von den Vorteilen der 3D-Planung. Ein speziell geschnürtes Starterpaket für die Fabrikplanung lässt diese Projekte schnell starten und umsetzen.

Vertikale Freiräume effizient nutzen
Die Vorteile der 3D-Planung sind dabei vielfältig. In vielen komplexen Produktionslinien werden vertikale Freiräume während des Fertigungsprozesses effizient genutzt. Das muss besonders exakt geplant werden. Daher gewinnt die Kollisionskontrolle und die 3D-Visualisierung in der Fabrikplanung immer mehr an Bedeutung. Der 3D-Ansatz sorgt für die einfache Erstellung von hochqualitativen Planungsdaten. Teure Fehler während der Montage werden verhindert.

Größenunabhängige Planung und hohe Performance
„Viele Unternehmen nutzen 2D als primäre Software für die Fabrikplanung. Sie sind sich der Vorteile einer 3D-Lösung durchaus bewusst, haben jedoch meist 3D-CAD-Konstruktionslösungen ausprobiert und sind schnell an deren Grenzen, wie Größenbeschränkungen, Performanceprobleme oder Ungenauigkeit, gestoßen,“ erklärt Mark Simpson vom Engineering-Software-Experten CAD Schroer.

Schneller Start für 3D-Fabrikprojekte
Der Softwareanbieter CAD Schroer erleichtert Kunden den Übergang von 2D zu 3D für große Projekte. Die Software für die Fabrikplanung ist auch für reine 2D-Anwender einfach zu erlernen. Vorhandene Zeichnungen können importiert und so schnell als Basis für 3D-Layouts, virtuelle Rundgänge und Visualisierungen genutzt werden. Durch das Absetzen von 2D-Symbolen im Layout werden die dazugehörigen 3D-Modelle automatisch in 3D an die genau passende Stelle geladen. Das Starterpaket für die Fabrikplanung steigert die Produktivität zusätzlich.

„Auf Wunsch modellieren wir eine vorhandene Fabrik inklusive der Maschinen,“ so Mark Simpson weiter. „Oder, je nach Bedarf, fügen wir eine neue Fertigungslinie in vorhandene Freiräume ein. Dabei findet gleichzeitig eine Qualitätskontrolle aller vom Kunden gelieferten 2D-Zeichnungen und 3D-Daten statt. Wir liefern das komplette 3D-Modell der Fabrik, das dann vom Kunden zur schnellen Planung von Änderungen und 3D-Visualisierung genutzt wird.“ Das Starterpaket für die digitale Fabrikplanung mit MPDS4 bedeutet eine kluge Investition hinsichtlich zukünftiger Fabrikprojekte.

Zum Starterpaket für Fabrikprojekte:

Starter-Paket für die digitale Fabrikplanung

Über CAD Schroer
CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produkt- und Dienstleistungsportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen für die erweiterte (AR) und virtuelle (VR) Realität. Dabei erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden immersive Augmented und Virtual Reality (AR & VR) Lösungen basierend auf vorhandenen 3D CAD-Daten. Das Ergebnis sind immersive AR- und VR-Apps, mit denen sich die Produkte in einer beeindruckenden Weise präsentieren lassen. CAD Schroer Apps werden auch für Workshops und Teambesprechungen während der Planung eingesetzt, um die Planungsdaten in virtuellen Besprechungsräumen im Detail zu betrachten. Die Wartung nutzt AR/VR-Apps, die den Service erleichtern und damit die Produktivität steigern.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers

Website: www.cad-schroer.de
Email: marketing@cad-schroer.de

Telefon:
Deutschland: +49 2841 9184 0
Schweiz: +41 43 495 32 92
England: +44 1223 850 942
Frankreich: +33 141 94 51 40
Italien: +39 02 4979 8666
USA: +1 866-SCHROER (866-724-7637)

Gudrun Tebart
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers

info@cad-schroer.de

https://www.cad-schroer.de

Planung von kleinen Prozessanlagen in 3D

Moers – 22. Juli 2019: Oft werden kleinere Anlagen immer noch in 2D geplant. Die Anschaffung eines 3D-Systems scheint sich auf den ersten Blick nicht zu lohnen. Aber bei genauerer Betrachtung bringt eine 3D-Planung viele Vorteile und eine hohe Zeitersparnis mit sich.

Im Vergleich zu ihren großen Geschwistern sind kleine Prozessanlagen vergleichsweise überschaubar. Sie bilden oft einen geschlossenen Anlagenteil, der in größere Anlagen integriert werden kann. Um Zeit zu sparen, werden diese Kleinanlagen oft nur als R&I-Planung entworfen und dann in 2D geplant. Doch auch hier sind die Erstellung einer 2D-Planung und die Abbildung der Verrohrung mit Hilfe unterschiedlicher Ansichten oft sehr zeitintensiv und fehleranfällig. Die Planung ist daher langwierig, was für das Projekt und das Unternehmen heute sehr unwirtschaftlich ist.

Eine Anlagenbausoftware für kleine Projekte
Schaut man sich einige kleinere Projekte an, die teils in einen Container passen, so erscheinen diese zunächst recht übersichtlich. Doch auch bei der Planung von kleineren Anlagen bringt eine 3D-Software viele Vorteile mit sich. Die Positionierung erfolgt genau an der richtigen Stelle, die Rohrleitungen sind exakt eingeplant und die detaillierten Zeichnungsableitungen sind zusammen mit den Stücklisten in wenigen Sekunden erstellt. Das spart auch bei kleinen Projekten viele Arbeitsstunden und durch die automatische Kollisionskontrolle werden folgenschwere Fehler vermieden.

Wer den 3D-Schritt wagt, der gewinnt
Besonders in der Zeit der zunehmenden Digitalisierung erkennen viele Unternehmen die Notwendigkeit, sich im Bereich der Planung stärker zu positionieren. Ein solches Unternehmen ist CO-REF, ein Hersteller von Kompressoren für die Kälte- und Tiefkühl-Industrie. Sie setzen bereits in einem sehr frühen Stadium auf die 3D-Lösung MPDS4 von CAD Schroer. Damit haben sie nicht nur die Qualität der Planung gesteigert, sondern auch die Projektlaufzeiten deutlich verringert.

3D Software am eigenen Projekt testen
Um die Vorteile der 3D-Planung wirklich nutzen zu können, muss man die Software einfach in eigenen Projekten ausprobieren. Um 3D-Neulingen den Start in den 3D-Anlagenbau zu erleichtern, bietet der CAD-Software Hersteller CAD Schroer eine kostenlose Testversion seiner Anlagenbausoftware MPDS4 an. Diese kann in vollem Umfang an den eigenen Projekten getestet werden. Dabei können Unternehmen auch auf einen 1-zu-1 Support zugreifen, der sie in den ersten Schritten mit der Software unterstützt. Für Neukunden bietet CAD Schroer zudem attraktive Sonderkonditionen, die den Einstieg in die 3D-Welt erleichtern.

Fazit: Die Planung von kleinen Prozessanlagen mit einem professionellen 3D-System wie MPDS4 bringt viele Vorteile und eine hohe Zeitersparnis mit sich.

Damit gelingt die Planung von Anlagen jeder Größe

Kleine Anlagen: Planung von kleinen Prozessanlagen in 3D

Über CAD Schroer
CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produkt- und Dienstleistungsportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen für die erweiterte (AR) und virtuelle (VR) Realität. Dabei erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden immersive Augmented und Virtual Reality (AR & VR) Lösungen basierend auf vorhandenen 3D CAD-Daten. Das Ergebnis sind immersive AR- und VR-Apps, mit denen sich die Produkte in einer beeindruckenden Weise präsentieren lassen. CAD Schroer Apps werden auch für Workshops und Teambesprechungen während der Planung eingesetzt, um die Planungsdaten in virtuellen Besprechungsräumen im Detail zu betrachten. Die Wartung nutzt AR/VR-Apps, die den Service erleichtern und damit die Produktivität steigern.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers

Website: www.cad-schroer.de
Email: marketing@cad-schroer.de

Telefon:
Deutschland: +49 2841 91840
Schweiz: +41 43 495 32 92
England: +44 1223 850 942
Frankreich: +33 141 94 51 40
Italien: +39 02 4979 8666
USA: +1 866-SCHROER (866-724-7637)

Gudrun Tebart
CAD Schroer GmbH

info@cad-schroer.de

https://www.cad-schroer.de

Neue Version des Virtual Reality Viewers bietet noch mehr Freiraum für Kreativität

Moers – 6. Juni 2019: Noch größere 3D-Modelle einladen, noch mehr Werkzeuge und noch mehr Komfort in der virtuellen Realität (VR). Die neue Version des VR-Viewers M4 VIRTUAL REVIEW ist ab sofort verfügbar.

Höhere Performance für ein besseres VR-Erlebnis
Mit der neuen Version des Virtual Reality Viewers M4 VIRTUAL REVIEW ist es nun möglich, noch größere und weitaus detailreichere Modelle einzuladen und diese performant darzustellen. Dies wird durch die vollwertige Unterstützung von 64 Bit Systemen ermöglicht. Damit ist der Viewer in der Lage selbst sehr umfangreiche 3D-Räume oder CAD-Modelle einzuladen, damit diese in der VR im Detail betrachtet werden können.

Maßband für den virtuellen Raum
Auch in der virtuellen Realität ist es von großem Nutzen, die Abstände zwischen einzelnen Objekten im Raum messen zu können. Mit dem neuen Messen-Werkzeug in M4 VIRTUAL REVIEW lassen sich in der virtuellen Realität die Abstände zwischen mehreren Punkten abmessen. Dabei unterstützt der VR-Viewer den Benutzer, indem es die Bemaßungen an den Kanten des Modells oder den XYZ-Achsen ausrichtet. Die einzelnen Maße können dann in Meter oder Millimeter angezeigt werden.

3D-Notizen und Screenshots direkt in der VR
Die neue Version des VR-Viewers beinhaltet nun ein sogenanntes Zeichnen-Werkzeug. Mit diesem Werkzeug können Notizen oder Markierungen direkt in 3D abgesetzt werden. Damit wird mittels der VR-Brille die virtuelle Umgebung zu einem riesigen Arbeitsblatt. Diese neue Form erlaubt ein komplett neues Erleben der vorab konstruierten 3D-Modelle und ermöglicht es, diese direkt mit Hinweisen und Markierungen zu versehen. Der Nutzer zeichnet dabei Striche in unterschiedlicher Dicke oder Farbe in der virtuellen Realität ein. Mit dem neuen Screenshot-Werkzeug in M4 VIRTUAL REVIEW kann der Benutzer in der virtuellen Realität jetzt auch sehr einfach Bilder von der aktuell sichtbaren Szene aufnehmen. Diese werden dann als Bild-Dateien gespeichert und können anschließend bequem für Dokumentations- oder Marketing-Zwecke verwendet werden.

Einzelne Modellteile noch einfacher verschieben
Das Verschieben-Werkzeug ist eines der wichtigsten Werkzeuge in M4 VIRTUAL REVIEW. Dieses kommt immer dann zum Einsatz, wenn man etwas verschieben, drehen oder ausblenden möchte. In der neuen Version des VR-Viewers wurde das Verschieben-Werkzeug nochmals überarbeitet. So kann das Modell nun entweder frei oder in einem vorgegebenen Abstand verschoben werden. Genauso kann ein einzelnes Modell direkt in der VR in einem vorgegebenen Winkel gedreht werden. Die Abstände und Winkel lassen sich dabei frei einstellen. Genauso wird auch die Hierarchie des Modells beim Verschieben beachtet, so dass man entweder nur einen Teil des Modells oder die komplette Modellgruppe bewegen kann.

Noch mehr unterstützte 3D-Formate
In der neuen Version von M4 VIRTUAL REVIEW können Modelle inklusive ihrer Texturen in die VR eingeladen werden. Dadurch können einzelne Szenen oder Modelle jetzt noch realistischer gestaltet werden, was das Immersionserleben noch weiter steigert. Zusätzlich können nun Modelle auch im OBJ-Format, das von vielen CAD-Systemen unterstützt wird, direkt in die virtuelle Realität geladen werden. Für STEP-Modelle bietet CAD Schroer ab sofort einen optionalen STEP zu FBX-Konverter an. Dieser bietet die Möglichkeit STEP-Modelle in einem separaten Prozess stark zu vereinfachen und dann automatisch in das FBX-Format konvertieren zu lassen. Der Grad der Vereinfachung lässt sich dabei individuell einstellen.

>> Mehr über den VR-Viewer M4 VIRTUAL REVIEW erfahren

M4 Virtual Review

Über CAD Schroer
CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produkt- und Dienstleistungsportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen für die erweiterte (AR) und virtuelle (VR) Realität. Dabei erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden immersive Augmented und Virtual Reality (AR & VR) Lösungen basierend auf vorhandenen 3D CAD-Daten. Das Ergebnis sind immersive AR- und VR-Apps, mit denen sich die Produkte in einer beeindruckenden Weise präsentieren lassen. CAD Schroer Apps werden auch für Workshops und Teambesprechungen während der Planung eingesetzt, um die Planungsdaten in virtuellen Besprechungsräumen im Detail zu betrachten. Die Wartung nutzt AR/VR-Apps, die den Service erleichtern und damit die Produktivität steigern.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers

Website: www.cad-schroer.de
Email: marketing@cad-schroer.de

Telefon:
Deutschland: +49 2841 9184 0
Schweiz: +41 43 495 32 92
England: +44 1223 850 942
Frankreich: +33 141 94 51 40
Italien: +39 02 4979 8666
USA: +1 866-SCHROER (866-724-7637)

Gudrun Tebart
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers

info@cad-schroer.de

https://www.cad-schroer.de

Handwerkersoftware: CAD für Handwerker zum fairen Preis

Moers – 29. Mai 2019: CAD-Software ist bei vielen Handwerkern nicht mehr wegzudenken. Mit einer professionellen Lösung lassen sich einzelne Bauteile genau planen und fertigen. Aber was ist mit den Kosten?

CAD-Software für Handwerker
Handwerksbetriebe und andere kleine Unternehmen unterliegen einem enormen Wettbewerbs- und Kostendruck. Um diesem standzuhalten, sind sie gezwungen, immer schneller und präziser auf Kundenwünsche zu reagieren. Parallel dazu müssen die Kosten im Auge behalten werden. Eine CAD-Software bietet eine sehr gute Basis für die Planung und ist daher die optimale Handwerkersoftware.
Aber was ist mit den Kosten?
Sei es der Grundriss eines Raumes, der Entwurf eines Möbelstücks oder die Gartenplanung, Handwerker benötigen zunehmend eine einfache und professionelle, Planungslösung. Wo gibt es eine professionelle CAD-Software, die für Handwerker geeignet ist und auch noch kostengünstig ist?

Handwerker schöpfen das volle Potenzial aus
Eine CAD-Software, die besonders bei Handwerkern sehr beliebt ist, ist MEDUSA4 Personal. Mit dieser Software steht kleinen Betrieben eine beeindruckende Bandbreite an CAD-Funktionalitäten für eine Vielzahl von Anwendungen zur Verfügung. Da MEDUSA4 Personal die kostenlose Schwester des high-end CAD-Systems MEDUSA4 ist, profitieren Handwerker von deren Professionalität und der Fülle an intelligenten Funktionen. Damit sind Handwerker bestens für die aktuellen Herausforderungen gerüstet und können sich auf ihre eigentliche Arbeit als Handwerks-Spezialist konzentrieren.

CAD Handwerkersoftware vollendet Ihre Planung
Ist eine Planung erstmal fertiggestellt, werden die Zeichnungen anschließend für unterschiedliche Einsatzgebiete verwendet. Für die kommerzielle Nutzung wird Handwerksbetrieben ein besonders kostengünstiger Weg dargeboten. Soll eine Zeichnung als PDF für die Dokumentation abgelegt, an einen Kunden oder Lieferanten weitergereicht oder als DXF an die Fertigung übergeben werden, wird diese für eine Einmalzahlung online in das benötigte Format konvertiert und damit auch für die kommerzielle Nutzung freigeschaltet. Handwerksbetrieben entstehen so keine Anschaffungskosten für die Handwerkersoftware. Es fallen auch keine laufenden Kosten für die Software selber an. Mit diesem genialen Weg der Softwarenutzung hat der Handwerksbetrieb seine Projektkosten voll im Überblick.

Neues Video-Tutorial erschienen
Gerade ist ein neues Video-Tutorial erschienen, Titel „Der einfache Weg von der Bleistiftskizze zum 3D-Modell mit MEDUSA4 Personal“. Es beinhaltet eine Kurzanleitung für den schnellen Einstieg in die Handwerkersoftware. Beispielzeichnungen zum Herunterladen und Ausprobieren bieten einfache und schnelle Hilfe für den Start des ersten eigenen Projektes mit der Handwerkersoftware. MEDUSA4 Personal gehört nicht umsonst zu den weltweit gefragtesten CAD-Programmen für Handwerker. Eine große Vielfalt an Funktionen und die kostengünstige Nutzung bieten ungeahnte Möglichkeiten für Handwerksbetriebe.

So erhält der Handwerker das CAD-Programm MEDUSA4 Personal fast umsonst >>

Handwerkersoftware: CAD für Handwerker zum fairen Preis

Über CAD Schroer
CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produkt- und Dienstleistungsportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen für die erweiterte (AR) und virtuelle (VR) Realität. Dabei erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden immersive Augmented und Virtual Reality (AR & VR) Lösungen basierend auf vorhandenen 3D CAD-Daten. Das Ergebnis sind immersive AR- und VR-Apps, mit denen sich die Produkte in einer beeindruckenden Weise präsentieren lassen. CAD Schroer Apps werden auch für Workshops und Teambesprechungen während der Planung eingesetzt, um die Planungsdaten in virtuellen Besprechungsräumen im Detail zu betrachten. Die Wartung nutzt AR/VR-Apps, die den Service erleichtern und damit die Produktivität steigern.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers

Website: www.cad-schroer.de
Email: marketing@cad-schroer.de

Telefon:
Deutschland: +49 2841 9184 0
Schweiz: +41 43 495 32 92
England: +44 1223 850 942
Frankreich: +33 141 94 51 40
Italien: +39 02 4979 8666
USA: +1 866-SCHROER (866-724-7637)

Gudrun Tebart
CAD Schroer GmbH

info@cad-schroer.de

https://www.cad-schroer.de

Digitalisierung und Industrie 4.0: So startet Ihr Unternehmen erfolgreich durch

Moers – 16. Mai 2019: Besonders schwierig ist es, die für das eigene Unternehmen richtigen Schritte aus der Fülle an Informationen abzuleiten. In diesem Artikel verschaffen wir Ihnen einen strukturierten Überblick über die Digitalisierungsthemen und filtern die passenden Handlungsvorschläge für Ihr Unternehmen heraus.

Digitalisierung der Industrie
Gerade im Mittelstand besteht noch ein erhebliches Potential in Richtung Digitalisierung. Viele Prozesse laufen manuell oder analog ab. „Digitalisierung“ heißt im ersten Schritt, analoge Daten und Prozesse in digitale Formate zu überführen. Dabei können z.B. Papierdokumente durch Online-Formulare oder digitale Dokumente ersetzt werden. Auch kann die Digitalisierung mit der Automatisierung von Prozessen einhergehen, wodurch sich hohe Einsparungen an Zeit und Kosten erreichen lassen. Digitalisierung heißt auch, den ersten Schritt zu gehen.

Die Wirtschaft wird zunehmend digital
Von der Digitalisierung versprechen sich Unternehmen sehr viel: Sinkende Kosten, höhere Effizienz, steigende Produktivität, neue Produkte und Dienstleistungen, mehr Umsatz und neue Märkte. Laut Bitcom sehen 9 von 10 Unternehmen in der Digitalisierung eine Chance für ihr eigenes Unternehmen und haben damit auch Recht. 78% der Unternehmen haben bereits konkrete Digitalisierungsstrategien für die kommenden Jahre erarbeitet und setzen diese erfolgreich um. Jedoch klafft eine Lücke zwischen großen Unternehmen und dem Mittelstand. Kleine Unternehmen oder klassische Mittelständler unterschätzen immer noch die Notwendigkeit der fortschreitenden Digitalisierung. Sie wagen sich nur zaghaft und mit niedrigen Investitionen an digitale Geschäftskonzepte heran. Als klaren Grund nennen Führungskräfte fehlende Zeit und Geld. Es lässt sich jedoch auch erkennen, dass immer mehr dieser Unternehmen den digitalen Wandel ernst nehmen und verstärkt investieren.

Die Digitalisierung als Auslöser für die Industrie 4.0
Im Rahmen der zunehmenden Digitalisierung gewinnt auch das Thema Industrie 4.0 in den vergangenen Jahren branchenübergreifend immer mehr an Bedeutung und Beachtung. Dieser Umstand treibt die vierte industrielle Revolution voran. Hierbei stehen die Themen Vernetzung und cyber-physische Systeme (CPS) im Vordergrund, die die Evolution der Industrie vorantreiben. Dass sich Unternehmen mit dem Thema Industrie 4.0 beschäftigen und hier bereits Maßnahmen zur Realisierung erster Projekte ergreifen, veranschaulichen verschiedene Studien. In diesen wird gezeigt, dass nicht nur das Interesse am Thema Industrie 4.0 in den Unternehmen steigt, sondern dass auch gleichzeitig immer mehr Standard-Lösungen für verschiedene Industrie 4.0 Bereiche verfügbar sind. Zugleich steigt mit wachsendem Bedarf der Industrie auch die Anzahl der Unternehmen, die Industrie 4.0 Beratung oder Dienstleistungen anbieten.

Die digitale Integration
Will ein Unternehmen neue Geschäftskonzepte realisieren, werden zuerst passende Methoden erarbeitet, mit denen sich diese umsetzen lassen. Zu diesen Methoden zählt die Weiterentwicklung der Bereiche Frameworks, Systeme und IT-Infrastrukturen. Die digitale Integration bildet die Grundlage für alle weiteren Schritte und wird auf Basis von vier unterschiedlichen Perspektiven durchgeführt. Bei diesen Perspektiven handelt es sich um den Herstellungsprozess, die verwendete Software, die Hardware und das Engineering. Bei der digitalen Integration werden diese vier Perspektiven optimiert, um sie dann möglichst eng miteinander zu verknüpfen.

Bewährte Methode für Ihren Einstieg in die Industrie 4.0
Aller Anfang muss nicht schwer sein. Bei der Suche nach dem ersten Projekt kann auf bewährte Methoden zurückgegriffen werden. Mit wenigen Schritten schaffen Sie es, innerhalb Ihres Unternehmens die notwendige Wissensbasis zur digitalen Transformation zu entwickeln. Ihr Digitalisierungs-Team wird mit dieser Methode schnell Ideen für potenzielle Projekte entwickeln und daraus Ihr erstes Industrie 4.0 Projekt ableiten.

Digitalisierung & Industrie 4.0 Überblick für Unternehmen >>

Digitalisierung & Industrie 4.0: So startet Ihr Unternehmen erfolgreich durch

Über CAD Schroer
CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, STHENO/PRO®, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen. Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers
Website: www.cad-schroer.de
Email: marketing(at)cad-schroer.de

Gudrun Tebart
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers

info@cad-schroer.de

https://www.cad-schroer.de

Rohrleitungen, Fließbilder und Isometrien in einer Lösung

Moers – 30. April 2019: Beim Planen von Rohrleitungen und verfahrenstechnischen Anlagen bedarf es der Erstellung von R&I-Schemata, der Auslegung der rohrleitungstechnischen Anlagen und Komponenten sowie der Erstellung der dazugehörigen Rohrleitungsisometrien.

Viele manuelle Schritte beim Planen von Rohrleitungen
Es fängt schon mit der verfahrenstechnischen Planung an. Wenn bereits eine Software genutzt wird, dann gleichen die damit erstellten R&I-Diagramme oft einfachen Bildern. Diese enthalten keine Informationen über die einzelnen Komponenten und können deshalb nicht ausgewertet werden. Auch die Stücklisten müssen so in einem langwierigen Verfahren per Hand erstellt werden.

Die folgende Rohrleitungsplanung findet oft noch in 2D statt. Und wenn 3D-Systeme eingesetzt werden, dann meistens ohne einen Rohrleitungs-Katalog oder ohne eine dazugehörige Qualitätssicherung. Eine Konsequenz daraus ist, dass auch keine detaillierte Stückliste mit allen rohrleitungsspezifischen Informationen existiert, sondern diese erst manuell erarbeitet werden muss.

Wer in einem dritten Schritt für die Fertigung der Rohrleitungen auch Rohrleitungsisometrien benötigt, muss diese auf Basis der 3D-Rohrleitungsdaten zeichnen oder von einem Konstruktionsbüro nachzeichnen lassen. Ob dieses Verfahren günstig ist, sei dahingestellt.

Investitionsscheue werden schnell überholt
Viele Unternehmen scheuen den Umstieg auf ein modernes System, denn das bedeutet immer Investitionen in etwas, das ja bereits gut funktioniert. Ganz nach dem Motto „Never change a running system“. Doch wir alle wissen, was das bedeutet: Keine Verbesserung, gleichbleibende Planungsgeschwindigkeit und damit Stagnation. Und was passiert wenn man sich mit konstanter Geschwindigkeit bewegt und alle anderen immer schneller werden? Richtig! Man wird überholt, bleibt zurück und wundert sich über den Auftragsrückgang.

Darum sollte auch der Planer moderne Werkzeuge einsetzen
Moderne Werkzeuge für die Rohrleitungsplanung bringen genau die Funktionen mit, die bisher manuelle Schritte in der Planung komplett automatisieren. Sie richten sich meist an den speziellen Aufgabenbereichen in der Rohrleitungsplanung aus und bieten für jeden Bereich die passenden Kataloge und das notwendige Handwerkszeug. Und das Beste an heutigen Rohrleitungsbaupaketen wie MPDS4 ist die Tatsache, dass diese absolut erschwinglich sind.

Vollständig integriert und automatisiert
Die typischen Medienbrüche in der Planung, bei denen ständig manuelle Arbeiten anfallen, sind heutzutage nicht mehr nötig. Alle Komponenten, von der R&I-Planung über die Rohrleitungsplanung bis hin zur Erstellung von Rohrleitungsisometrien, sind heute miteinander integriert. Das bedeutet, dass Informationen durchgehend vom R&I-Fließbild in die Rohrleitungsplanung fließen und anschließend weiter in die Rohrleitungs-Isometrien. Das bedarf auch keiner großen Vorbereitung und für die Konsistenz sorgen dann die Systeme.

Auch der Automatisierungsgrad der Planung ist aktuell sehr hoch und kann daher den Planungszeitraum stark verkürzen. So stehen z.B. in MPDS4 den Nutzern sowohl in der R&I-, als auch in der 3D-Rohrleitungsplanung, umfangreiche Kataloge zur Verfügung, die die Erzeugung der Planungsdaten noch weiter beschleunigen. Rohrleitungen können mit dem Autorouting schnell eingeplant werden. Der Planungsschritt für die Rohrleitungs-Isometrien kann sogar komplett eingespart werden, da diese von modernen Tools einfach per Knopfdruck auf Basis der 3D-Planungsdaten erzeugt werden.

Jetzt die Rohrleitungs-Planung modernisieren
Der Einsatz eines modernen Rohrleitungsbau-Systems wie MPDS4 bringt enorme Einsparungspotenziale in der Planung mit sich. Viele kostenintensive Planungsschritte werden verkürzt. Einzelne manuelle Schritte, wie die Erzeugung von Rohrleitungsisometrien, fallen gar komplett weg. Auch werden durch die Kollisionskontrolle unnötige Nacharbeiten und Stillstandzeiten auf der Baustelle vermieden, die besonders kostspielig sind. Da lässt es sich für jeden schnell berechnen, dass die Anschaffung einer modernen Software wie MPDS4 bereits nach wenigen Aufträgen rentabel wird. So kommen auch investitionsscheue Unternehmen auf die Überholspur.

Wie Sie R&I-Fließbilder, Isometrien und die Rohrleitungsplanung in einem Zug erstellen >>

Rohrleitungen, Fließbilder und Isometrien in einer Lösung

Über CAD Schroer
CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produkt- und Dienstleistungsportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen für die erweiterte (AR) und virtuelle (VR) Realität. Dabei erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden immersive Augmented und Virtual Reality (AR & VR) Lösungen basierend auf vorhandenen 3D CAD-Daten. Das Ergebnis sind immersive AR- und VR-Apps, mit denen sich die Produkte in einer beeindruckenden Weise präsentieren lassen. CAD Schroer Apps werden auch für Workshops und Teambesprechungen während der Planung eingesetzt, um die Planungsdaten in virtuellen Besprechungsräumen im Detail zu betrachten. Die Wartung nutzt AR/VR-Apps, die den Service erleichtern und damit die Produktivität steigern.
www.cad-schroer.de
Tel: +49 2841 91840

Gudrun Tebart
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers

info@cad-schroer.de

https://www.cad-schroer.de

Ein Tag für den Industrie 4.0-Einstieg

Moers – 04. April 2019: Eine Industrie 4.0 Einsteiger-Schulung ist ein erster Schritt für ein Digitalisierungs-Projekt. Schulungsteilnehmer bekommen bei CAD Schroer an nur einem Tag eine Übersicht über alle wichtigen Themen und Tipps für die Umsetzung im eigenen Unternehemen.

An nur einem Tag in die Industrie 4.0 eintauchen
Die eintägige Einsteiger-Schulung basiert auf Feedback aus der Industrie. Wird hier ein Industrie 4.0 Projekt gestartet, müssen alle Mitarbeiter in den dazugehörigen Themen geschult werden. Und genau hier greift die Industrie 4.0 Einsteigerschulung von CAD Schroer, die den Aufwand für die Schulung der Mitarbeiter auf ein überschaubares Niveau hebt. Die Grundlagenschulung führt die Teilnehmer in die wichtigsten Themen der Digitalisierung und Industrie 4.0 ein. Gleichzeitig werden einzelne Themen, wie das Internet der Dinge, die Erarbeitung neuer Geschäftsstrategien sowie die neuen Rollen der Mitarbeiter behandelt. Auch wird gezeigt, wie neue Ideen im eigenen Unternehmen kreativ entwickelt und qualifiziert werden können.

Perfekt für Einsteiger
Die Industrie 4.0-Schulung verschafft Einsteigern eine gute Übersicht über alle relevanten Themen. Auch Teilnehmer, die bereits ein Industrie 4.0 Basiswissen besitzen, werden von dieser Schulung profitieren. So werden neben Begriffserklärungen auch praktische Beispiele angeführt, die Anwendungsfelder einzelner Methoden oder Technologien unterstreichen.

Methoden und Praxis-Tipps inklusive
Neben theoretischem Wissen bekommen die Teilnehmer in der Industrie 4.0 Schulung Praxis-Tipps und Methoden an die Hand, die sie bei der Realisierung der eigenen Projekte in die Praxis nutzen können. Damit werden die Teilnehmer in die Lage versetzt, im eigenen Unternehmen die ersten kreativen Prozesse für ein Industrie 4.0 Projekt anzustoßen.

Neue Termine sind ab sofort auf der Website von CAD Schroer verfügbar.

Schulungsdetails, Termine und Anmeldung >>

Digitalisierung und Industrie 4.0 Schulung

Über CAD Schroer
CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produkt- und Dienstleistungsportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen für die erweiterte (AR) und virtuelle (VR) Realität. Dabei erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden immersive Augmented und Virtual Reality (AR & VR) Lösungen basierend auf vorhandenen 3D CAD-Daten. Das Ergebnis sind immersive AR- und VR-Apps, mit denen sich die Produkte in einer beeindruckenden Weise präsentieren lassen. CAD Schroer Apps werden auch für Workshops und Teambesprechungen während der Planung eingesetzt, um die Planungsdaten in virtuellen Besprechungsräumen im Detail zu betrachten. Die Wartung nutzt AR/VR-Apps, die den Service erleichtern und damit die Produktivität steigern.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers

Website: www.cad-schroer.de
Email: marketing@cad-schroer.de

Telefon:
Deutschland: +49 2841 91840
Schweiz: +41 43 495 32 92
England: +44 1223 850 942
Frankreich: +33 141 94 51 40
Italien: +39 02 4979 8666
USA: +1 866-SCHROER (866-724-7637)

Gudrun Tebart
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers

info@cad-schroer.de

https://www.cad-schroer.de

MEDUSA4 Personal: Version 6.3 sorgt für noch mehr Produktivität

Moers – 19. März 2019: MEDUSA4 Personal ist schon seit jeher ein täglicher Begleiter für viele Hobby-Konstrukteure und Kleinunternehmen. Mit der Version 6.3 bekommt die Software eine starke Performance spendiert.

Kostenloses 2D und 3D CAD
MEDUSA4 Personal wird schon seit vielen Jahren weltweit genutzt, um im privaten Umfeld schnell eine CAD-Zeichnung zu erzeugen oder ein Modell für den 3D-Druck zu generieren. Durch die vielseitigen CAD-Funktionen und die Möglichkeit auch DWG- und DXF-Dateien zu bearbeiten, hat sich die Software bereits in vielen kleinen Unternehmen etabliert. Für die legale Nutzung im Unternehmen werden die fertigen Zeichnungen gegen eine kleine Gebühr z.B. in das PDF- oder DXF-Format konvertiert. Kosten fallen also nicht für den Kauf der Software an, sondern nur für die kommerzielle Verwendung der erzielten Ergebnisse.

Neue Version mit starker Performance
Mit der Version 6.3 steigert der Hersteller CAD Schroer die Performance der Software deutlich. So wurde die Grafik-Performance von MEDUSA4 Personal stark verbessert. Diese Optimierung ermöglicht nun eine weitaus performantere Handhabung von sehr großen und umfangreichen 2D CAD-Zeichnungen und deren flüssige Darstellung auf dem PC. Durch die Umstellung der Freeware-Version auf 64 Bit kann diese nun noch besser die Möglichkeiten moderner Hardware ausnutzen.

Fotos und Bilder in CAD-Zeichnungen verarbeiten
Ein weiterer Vorteil gegenüber anderen CAD-Systemen ist auch die Möglichkeit in den erstellten Zeichnungen Bilder oder Fotos in den gängigen Formaten zu verarbeiten. MEDUSA4 Personal unterstützt seit Neuestem auch transparente Bilder. Dadurch können z.B. Fotos, Scans oder Skizzen genutzt werden, um daraus eine detaillierte CAD-Zeichnung zu erstellen.

Kostenlos für Privat, Pay per Result für Unternehmen
Der private, nicht kommerzielle Einsatz der Software ist absolut kostenlos. Der kommerzielle Einsatz von MEDUSA4 Personal erfolgt nach dem „Pay per Result“-Prinzip: Erstellte Zeichnungen werden einfach über die CSG eSERVICES für die kommerzielle Nutzung freigeschaltet. Firmen zahlen also nicht für die Software selber, sondern nur für die damit erzielten Ergebnisse. Dabei werden nach dem Pay per Result Prinzip die fertigen Zeichnungen gegen eine kleine Gebühr z.B. in das PDF- oder DXF-Format konvertiert.

>> Mehr Produktivität mit der kostenlosen CAD-Software MEDUSA4 Personal

MEDUSA4 Personal

Über CAD Schroer
CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produkt- und Dienstleistungsportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen für die erweiterte (AR) und virtuelle (VR) Realität. Dabei erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden immersive Augmented und Virtual Reality (AR & VR) Lösungen basierend auf vorhandenen 3D CAD-Daten. Das Ergebnis sind immersive AR- und VR-Apps, mit denen sich die Produkte in einer beeindruckenden Weise präsentieren lassen. CAD Schroer Apps werden auch für Workshops und Teambesprechungen während der Planung eingesetzt, um die Planungsdaten in virtuellen Besprechungsräumen im Detail zu betrachten. Die Wartung nutzt AR/VR-Apps, die den Service erleichtern und damit die Produktivität steigern.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers

Website: www.cad-schroer.de
Email: marketing@cad-schroer.de

Telefon:
Deutschland: +49 2841 9184 0
Schweiz: +41 43 495 32 92
England: +44 1223 850 942
Frankreich: +33 141 94 51 40
Italien: +39 02 4979 8666
USA: +1 866-SCHROER (866-724-7637)

Gudrun Tebart
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers

info@cad-schroer.de

https://www.cad-schroer.de

AR & VR Lösungen auf der Hannover Messe 2019 live erleben

Moers – 11. März 2019: Die Hannover Messe ist die Weltleitmesse der Industrie. Ob Weltkonzern oder Startup, vom 1. bis 5. April treffen hier 220.000 Besucher auf 6.500 Aussteller. Die Messe spiegelt das gesamte Spektrum der Industrie wider und die für die Planung notwendigen IT-Lösungen werden in Halle 6 im Bereich Digital Factory präsentiert. Hier stellt auch CAD Schroer seine neuesten Lösungen und Apps aus den Bereichen AR, VR, IoT oder Fabrikplanung vor.

Showroom mit AR / VR / IoT Lösungen
CAD Schroer zeigt Neuheiten zu den Themen Virtual und Augmented Reality sowie Möglichkeiten, diese auf Basis von IoT-Konzepten integriert zu nutzen. An Praxisbeispielen wird gezeigt, wie diese bereits heute mit geringem Aufwand in der Industrie genutzt werden können. „Dieses Jahr zeigen wir, wie man die allseits vorhandenen Planungsdaten mit einem geringen Aufwand in die VR oder AR bringen kann“, so Sergej Schachow, Business Development Manager der CAD Schroer GmbH. „Diese beiden Technologien bieten unschätzbare Vorteile, die wir alle auf Basis von Praxisbeispielen bei uns auf dem Stand zeigen werden.“

Die virtuelle Fabrik wird Realität
Die Software von CAD Schroer ermöglicht es Unternehmen seit jeher, ihre Fabriken oder Anlagen in 3D zu planen. Mit den neuesten Produkten schließt CAD Schroer die Lücke zwischen dem Engineering und der Mixed Reality. Planungsdaten können direkt aus der CAD-Software in die VR geladen werden. Für die Besucher am Stand gibt es zudem jede Menge Gelegenheiten mit der virtuellen Fabrik zu experimentieren. Mehrere Fabriken warten in der VR auf ihre Inspektion.

Besuchen Sie CAD Schroer in Halle 6
Dieses Jahr stellt CAD Schroer seine AR- und VR-Lösungen auf dem Stand B04 des Landes Nordrhein-Westfalen in Halle 6 aus. Im Bereich Digital Factory präsentiert es vom 1.-5. April 2019 seine neuesten Entwicklungen. Besucher sind eingeladen die VR-oder AR-Brille selber aufzusetzen und die neuen Technologien auszuprobieren. Mit den innovativen Ansätzen möchte CAD Schroer die Themen Industrie 4.0 und Digitalisierung bei den Unternehmen weiter nach vorne bringen. Ein Beratungsgespräch und ein kostenloses Fachbesucher-Ticket können direkt über die CAD Schroer Website beantragt werden.

Hannover Messe 2019, NRW-Gemeinschaftsstand: Halle 6, Stand B04

Beratungstermin und kostenloses Ticket für die Hannover Messe:

CAD Schroer auf der Hannover Messe 2019

Über CAD Schroer
CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produkt- und Dienstleistungsportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen für die erweiterte (AR) und virtuelle (VR) Realität. Dabei erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden immersive Augmented und Virtual Reality (AR & VR) Lösungen basierend auf vorhandenen 3D CAD-Daten. Das Ergebnis sind immersive AR- und VR-Apps, mit denen sich die Produkte in einer beeindruckenden Weise präsentieren lassen. CAD Schroer Apps werden auch für Workshops und Teambesprechungen während der Planung eingesetzt, um die Planungsdaten in virtuellen Besprechungsräumen im Detail zu betrachten. Die Wartung nutzt AR/VR-Apps, die den Service erleichtern und damit die Produktivität steigern.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers

Website: www.cad-schroer.de
Email: marketing@cad-schroer.de

Telefon:
Deutschland: +49 2841 9184 0
Schweiz: +41 43 495 32 92
England: +44 1223 850 942
Frankreich: +33 141 94 51 40
Italien: +39 02 4979 8666
USA: +1 866-SCHROER (866-724-7637)

Gudrun Tebart
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers

info@cad-schroer.de

https://www.cad-schroer.de

Startups: Erschwingliche 3D Software für Anlagenbau und Fabrikplanung

Moers – 8. März 2019: Softwareentwickler CAD Schroer kündigt heute seine Aktion zur Förderung von Unternehmensgründern an. Damit erhalten Startups die Anlagenbau- und Fabrikplanungssoftware MPDS4 aktuell mit einem Rabatt von 50%.

Startups und Unternehmensgründer aus dem Bereich Anlagenbau oder Fabrikplanung haben oft große Hürden zu überwinden. Die richtige 3D CAD Software ist unerlässlich. „Startup Unternehmen haben oft nicht die Möglichkeit in professionelle Anlagenbau- oder Fabrikplanungssoftware zu investieren“, sagt Michael Schroer, Geschäftsführer von CAD Schroer. „Das gab uns zu denken, denn auch wir haben vor 30 Jahren klein angefangen. Heute sind wir ein weltweit tätiger Anbieter und Entwickler von Engineering-Lösungen. Das bietet uns heute die Möglichkeit Startups mit unserer Erfahrung und unserer Software zu unterstützen.“

Richtige Tools führen zu schnellem Wachstum
„Junge Unternehmen sind flexibel und bieten ihren Kunden oft besonders gute Konditionen. Das ist ihr Wettbewerbsvorteil, “ so Michael Schroer. „Die Software muss sofort einsatzbereit sein und schnell Ergebnisse liefern. Nur so lässt sich dieser Vorteil auch auf Dauer ausbauen. Und genau diesen Ansatz verfolgen wir mit unserer Anlagenbau- und Fabrikplanungssoftware MPDS4. Denn hier werden passende Kataloge mitgeliefert, die auch bei Bedarf schnell ergänzt werden können. Durch mitgelieferte Stücklistenerzeugung, Kollisions- und Konsistenzprüfung ist auch die Qualität der Planung gesichert.“

Richtige Tools, kleine Preise
„Das wollen wir fördern, indem wir den Startups unter die Arme greifen“, so Michael Schroer. „Wir wollen Unternehmensgründern schon von Beginn an eine professionelle Lösung bieten. Mit 50% Rabatt auf die MPDS4 Anlagenbau-Software geben wir jungen Unternehmen in ihrem ersten Jahr eine solide Erfolgsbasis.“ Startups erhalten aktuell einen Rabatt von 50% auf die Anlagenbau- und Fabrikplanungssoftware MPDS4.

>> Startups aufgepasst: 50% Aktion läuft an

Startup

Über CAD Schroer
CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produkt- und Dienstleistungsportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen für die erweiterte (AR) und virtuelle (VR) Realität. Dabei erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden immersive Augmented und Virtual Reality (AR & VR) Lösungen basierend auf vorhandenen 3D CAD-Daten. Das Ergebnis sind immersive AR- und VR-Apps, mit denen sich die Produkte in einer beeindruckenden Weise präsentieren lassen. CAD Schroer Apps werden auch für Workshops und Teambesprechungen während der Planung eingesetzt, um die Planungsdaten in virtuellen Besprechungsräumen im Detail zu betrachten. Die Wartung nutzt AR/VR-Apps, die den Service erleichtern und damit die Produktivität steigern.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers

Website: www.cad-schroer.de
Email: marketing@cad-schroer.de

Telefon:
Deutschland: +49 2841 9184 0
Schweiz: +41 43 495 32 92
England: +44 1223 850 942
Frankreich: +33 141 94 51 40
Italien: +39 02 4979 8666
USA: +1 866-SCHROER (866-724-7637)

Gudrun Tebart
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers

info@cad-schroer.de

https://www.cad-schroer.de

Digitalisierung und Industrie 4.0 Event in NRW

Zukunftsgerichtete Unternehmen sollten diese Veranstaltung am 28. März 2019 zu den Themen Digitalisierung, Industrie 4.0, AR, VR und IoT nicht verpassen.

Moers, 6. März 2019: Auch das Jahr 2019 bringt neue Industrie 4.0 Themen, Impulse und Erkenntnisse aus der Praxis mit sich. Der kostenlose Impulsnachmittag dient Unternehmen bereits seit Jahren als eine Plattform zum Ideenaustausch und zum Sammeln neuer Digitalisierungsimpulse.

Täglich werden Unternehmen mit neuen Technologien konfrontiert. Das Internet der Dinge, die virtuelle Realität oder die erweiterte Realität sind nur der Anfang. Doch für die einzelnen Unternehmen ist es immer noch schwer zu entscheiden, welche neuen Technologien tatsächlich relevant sind. Oft muss man diese erst erlebt haben, um sich ein genaues Bild davon machen zu können. Genau aus diesem Grund lädt CAD Schroer erneut zu dem kostenlosen Impulsnachmittag ein.
Bereits heute einsetzbare Technologien
Der weltweit tätige Anbieter von Engineering-, IoT-, AR-, und VR-Lösungen hat sich zum Ziel gesetzt die für die Industrie relevanten Technologien und Techniken für seine Kunden praxistauglich zu gestalten. Die Veranstaltung zeigt den Unternehmen auf, welche Lösungen schon heute mit überschaubarem Aufwand einsetzbar und welche in der Zukunft zu erwarten sind.
Kostenlose Teilnahme für Unternehmen
Die Anmeldung und Teilnahme ist für Unternehmen kostenlos, jedoch ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Dadurch wird ein reger Austausch gewährleistet und es kann auf individuelle Fragen eingegangen werden. Interessierte Unternehmen sollten daher die Gelegenheit nutzen und sich noch heute online zu der Veranstaltung anmelden.

Programm und kostenlose Anmeldung unter:
https://event.industrie4-solutions.de/

Neue Technologien zum Anfassen
Alles über die neuen Technologien zu wissen ist eine Sache. Die Technologien live anhand von Industrie-Beispielen zu erleben, bringt deren wahre Vorteile zum Vorschein. In den Pausen können die Besucher des Impulsnachmittages die verschiedenen Augmented Reality, Virtual Reality oder Internet of Things (IoT) Anwendungen auf AR/VR-Brillen, Tablets oder anhand ausgesuchter Industriebeispiele live erleben. Damit ist der Impulsnachmittag einzigartig und bietet vielseitige Ideen, die direkt an eigenen Industrie 4.0-Projekten umgesetzt werden können.

Industrie 4.0 Impulsnachmittag 2019 Programm und kostenlose Anmeldung:
https://event.industrie4-solutions.de/

Über CAD Schroer
CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produkt- und Dienstleistungsportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen für die erweiterte (AR) und virtuelle (VR) Realität. Dabei erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden immersive Augmented und Virtual Reality (AR & VR) Lösungen basierend auf vorhandenen 3D CAD-Daten. Das Ergebnis sind immersive AR- und VR-Apps, mit denen sich die Produkte in einer beeindruckenden Weise präsentieren lassen. CAD Schroer Apps werden auch für Workshops und Teambesprechungen während der Planung eingesetzt, um die Planungsdaten in virtuellen Besprechungsräumen im Detail zu betrachten. Die Wartung nutzt AR/VR-Apps, die den Service erleichtern und damit die Produktivität steigern.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers

Website: www.cad-schroer.de
Email: marketing@cad-schroer.de

Telefon:
Deutschland: +49 2841 9184 0
Schweiz: +41 43 495 32 92
England: +44 1223 850 942
Frankreich: +33 141 94 51 40
Italien: +39 02 4979 8666
USA: +1 866-SCHROER (866-724-7637)

Gudrun Tebart
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers

info@cad-schroer.de

https://www.cad-schroer.de