Wie man Schmerzen durch Computerarbeit vermeidet

The PAIN of RSI - wrist and hand palm face up showing painful looking nasty redness across wrist area symbolizing the pain of RSI on a black and angry red wide background representing painThe PAIN of RSI - wrist and hand palm face up showing painful looking nasty redness across wrist area symbolizing the pain of RSI on a black and angry red wide background representing pain

Repetitive-Strain Injuries: das sind Erkrankungen, welche durch monotone Bewegungsabläufe entstehen.

Besonders betroffen: Bildschirmarbeiter. Die Bedienung von Maus und Tastatur mag nicht schwer aussehen. Unsere Sehnen sehen das jedoch anders. Die monotonen Bewegungen strapazieren die Sehnen täglich und führen mit der Zeit zu ihrer Degeneration. Die Symptome sind Schmerzen, Brennen und nachlassende Kraft. Medizinisch wird in der Regel die Diagnose Tendinose (Sehnendegeneration) gestellt. Früher wurde Tendinitis diagnostiziert – Sehnenentzündung – was aber nach neuen Erkenntnissen falsch ist, da keine Entzündung vorliegt.

Computerarbeit ist ein neues Phänomen. Das ist der Grund, warum noch vergleichsweise wenige Menschen von massiven Sehnenschäden betroffen sind. Jedoch ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich das ändert, da die Verwendung von digitalen Geräten zunimmt.

Man kann Computer verwenden, ohne seinen Körper überzustrapazieren.

Das Ziel von Ergopax (https://www.ergopax.de/) ist, über Ergonomie am Arbeitsplatz aufzuklären.

Die derzeitig verwendeten Eingabegeräte sind jedoch über alle Maßen unergonomisch.

Tastaturen sind gerade, was keinerlei Sinn macht. Unsere Hände sind nicht gerade. Legt man die Arme locker auf die Tastatur auf, so wird man feststellen, dass die Finger eine Diagonale zu den Tasten bilden. Um nun nach dem 10-Finger-System tippen zu können, müssen die Hände zu den Seiten abgeknickt werden. Ergonomische Tastaturen vermeiden dieses Problem.

Ergonomische Mäuse sind weitaus verbreiteter. Trotzdem gibt es Grundproblem: Beim Bedienen der Maus muss der gesamte Arm und sogar die Schulter mitarbeiten. Das erzeugt Potential für Beschwerden. Besser sind Trackballs. Dabei handelt es sich um eine Kugel in einer Fassung. Durch das Bewegen der Kugel wird der Mauszeiger gesteuert. Im Gegensatz zu einer normalen Maus, reichen leichte Bewegungen der Finger zur Steuerung aus.

Kontakt
Ergopax
Matthias Drescher
Auf dem Umgang 8
65611 Brechen
+4915258123375
info@ergopax.de
https://www.ergopax.de/

Matthias Drescher
Ergopax

Ergopax hilft mittels Ergonomie Schmerzen durch Arbeit am Computer zu vermeiden.

info@ergopax.de

https://www.ergopax.de

Kommentar hinterlassen on "Wie man Schmerzen durch Computerarbeit vermeidet"

Hinterlasse einen Kommentar