Change Consent

ThinPrint 12 mit Frühwarnsystem gegen Spoolerausfälle

ThinPrint, Experte für Druckmanagement in Unternehmen, hat die neue Version seiner Drucklösung ThinPrint Engine veröffentlicht. Die On-Premises-Lösung für Remote-und-Virtual-Desktop-Drucken bietet umfangreiche Weiterentwicklungen für stabile, hochverfügbare Druckumgebungen.

Schon ThinPrint 11 kümmerte sich als erste Druckmanagementlösung mit Lastverteilung und Failover um hochverfügbares Drucken in Unternehmen. Dies war und ist so wichtig, weil seit Windows Server 2012 der Wegfall von Druckserver-Clustern die Hochverfügbarkeit beim Drucken gefährdet. ThinPrint Engine 12 baut diese von Unternehmen stark nachgefragte Hochverfügbarkeit nun noch weiter aus.

So untersucht ein Frühwarnsystem für Spooler-Probleme bei ThinPrint 12 die Geschwindigkeit der Spool-Prozesse und leitet bei einer Zeitüberschreitung Druckaufträge auf andere Server um. Ein Ausfall der Druckfunktion wird somit schon im Vorfeld verhindert. Auftretende Probleme von Spoolern auf Desktop-Rechnern hat der Administrator mit ThinPrint 12 ebenfalls zentral im Blick. Ab sofort können außerdem Einstellungen für die Hochverfügbarkeit per Gruppenrichtlinien vorgenommen werden. Und auch der ThinPrint Secure Tunnel für die sichere Übertragung der Druckdaten von der Außenstelle zur Zentrale kann ab sofort im Hochverfügbarkeitsmodus betrieben werden. Alle Verbindungen werden dynamisch auf die vorhandenen Server verteilt, so dass der Ausfall eines Servers zu keinerlei Beeinträchtigung der Druckfunktion führt. Fällt ein Secure Tunnel aus, kommt also automatisch ein anderer zum Einsatz.

„Mit unserer neuen ThinPrint-Version heben wir vor allem das Thema Hochverfügbarkeit noch einmal auf ein vollständig neues Niveau“, so Charlotte Künzell, CEO der ThinPrint GmbH. “ Desweiteren werden unsere Kunden von der verbesserten Bedienbarkeit in neu hinzugekommenen Anwendungsszenarien und Performanceverbesserungen profitieren. “
Eine weitere Verbesserung der Version 12: Der ThinPrint Lizenzserver ist jetzt mandantenfähig. Service Provider können damit einen einzigen Lizenzserver für alle ihre Kunden einsetzen, da die Userverwaltung separiert ist und jeder Kunde nur seine eigenen User und Domänenstruktur sehen und verwalten kann.

Optimiert wurde in der neuen Version außerdem die dynamische Sychronisation der ThinPrint-Lizenzen mit dem Active Directory, die Nutzerfreundlichkeit des Printer Self Service und die Unterstützung von Verschlüsselungsstandards und Betriebssystemen. Last but not least sorgt ein universeller Installer in Microsoft-, Citrix- oder VMware-Umgebungen für eine schnelle Installation von ThinPrint 12 in weniger als 30 Minuten.

Eine Übersicht über die wichtigsten neuen Features von ThinPrint 12 finden Sie unter: https://www.thinprint.com/de/produkte/thinprint-engine/neue-features/, eine kostenlose Demoversion unter https://download.thinprint.com/de/software/thinprint-engine/
Die Pressemitteilung von ThinPrint ist verfügbar unter: https://press.thinprint.com/, Fotos unter https://press.thinprint.com/media

Firmenkontakt
ThinPrint GmbH
Silke Kluckert
Alt Moabit 91
10559 Berlin
030-4081 98-725
silke.kluckert@thinprint.com
www.thinprint.com

Pressekontakt
ThinPrint GmbH
Silke Kluckert
Alt Moabit 91
10559 Berlin
030-4081 98-725
silke.kluckert@cortado.com
www.thinprint.com

Silke Kluckert
ThinPrint GmbH

silke.kluckert@thinprint.com

http://www.thinprint.com

Kommentar hinterlassen on "ThinPrint 12 mit Frühwarnsystem gegen Spoolerausfälle"

Hinterlasse einen Kommentar