Change Consent

Probiotika und Ballaststoffe bei Analfissur: Das bringt’s

369599

Eine Ursache für die Entstehung einer Analfissur kann eine ungünstige Konsistenz des Stuhls sein. Ist er zu hart, reißt die empfindliche Schleimhaut im Enddarm schnell auf. Wird die Gegend um den After aufgrund von Durchfall stark strapaziert – beispielsweise bei einer Darmentzündung oder einer falschen Ernährung – sind häufig Hautrisse im Enddarm die Folge. Hinzu kommt, dass sowohl ein zu harter als auch ein zu weicher Stuhl die Abheilung einer bereits bestehenden Fissur erheblich behindern kann.

Insofern dürfte der Zusammenhang zwischen Analfissur und Ernährung deutlich erkennbar sein. Doch wie verschaffen sich die Betroffenen nun am besten Abhilfe? Darauf gibt es zwei Antworten: Ballaststoffe und Probiotika. Diese sollten verstärkt auf dem Speiseplan sehen, wobei unterstützend bestimmte Nahrungsergänzungen eingesetzt werden können. Auch äußerlich gibt es Hilfe bei Analfissur – sowohl was einen entspannten Toilettengang als auch eine gründliche Hygiene betrifft.

Ballaststoffe und natürliche Probiotika für eine gesunde Verdauung

Ballaststoffreiche Lebensmittel (https://analfissur-heilen.de/ballaststoffreiche-lebensmittel/)
sollten bei Menschen mit Analfissuren oder solchen, die dazu neigen, ganz oben auf dem Speiseplan stehen. Denn sie binden im Dickdarm große Mengen Wasser und wirken auf diese Weise wie Quellstoffe. Dadurch wird das Stuhlvolumen vergrößert und die Verdauung kommt in Schwung. Zudem ist der Stuhl weicher, was die Entleerung des Darms erleichtert und die empfindliche Wunde schont. Vor allem die guten Darmbakterien lieben lösliche Ballaststoffe – und eine gesunde Darmflora ist auch bei Analfissur äußerst förderlich.

Probiotika https://analfissur-heilen.de/ernaehrung-bei-analfissur sind lebende Mikroorganismen, welche die menschliche Gesundheit auf natürliche Weise fördern. Insbesondere der Darm profitiert von diesen winzigen Lebewesen, die hier die sogenannte Darmflora bilden. Die Probiotika sorgen für eine natürliche Darmgesundheit sowie eine funktionierende Verdauung und päppeln einen geschwächten Darm wieder auf. Empfehlenswert sind sie beispielsweise bei häufigem Durchfall, wodurch sie auch bei Analfissur äußerst nützlich sein können.

Fissur-Care-Paket für Analfissur-Geplagte
Eine ballaststoffreiche und probiotische Ernährung bei Analfissur sollte schrittweise erfolgen und kann zudem durch bestimmte Nahrungsergänzungen unterstützt werden. Dafür wurde ein Paket aus ballaststoffreichen Flohsamenschalen sowie einem probiotischen Fermentationsgetränk entwickelt. Dabei haben sich die Anbieter ganz genaue Gedanken gemacht und das Ganze auf die Bedürfnisse von Menschen mit Verdauungsproblemen abgestimmt. Die Einnahmeempfehlungen dazu lauten wie folgt:
-Erster Tag: 1 gestrichener Teelöffel Flohsamenschalen einmal am Tag in einem Glas Wasser – dazu ein Glas Wasser innerhalb der nächsten 30 Minuten
-Zweiter Tag: 1 Teelöffel des Fermentationsgetränks als Nahrung für Darmbakterien
-Dritter und vierter Tag: Abwechselnd wieder wie Tag 1 und Tag 2
-Ist die Umstellung erfolgt und man fühlt sich wohl dabei, kann nach vier Tagen eine Steigerung auf jeweils 2 Teelöffel erfolgen. Dabei wird morgens das Probiotika eingenommen und abends Flohsamenschalen.
Während der Einnahme sollten die Betroffenen immer darauf achten, wie ihr Körper darauf reagiert und ihm Zeit für die Anpassung lassen. Die meisten Menschen benötigen zwei bis drei Tage, bis sich das Ergebnis deutlich zeigt – anders ausgedrückt: Es dauert einige Tage, bis hinten rauskommt, was man zuvor gegessen hat.

Zum Fissur-Care-Paket XL https://www.rileystore.de/fissur-care-paket-xl gehört noch ein drittes Produkt: die milde Pflanzenölmischung Repatin N13®. Sie dient dem äußeren Auftragen auf die Analfissur und soll die Wunde pflegen und schützen. Auch den Toilettengang soll das Liquid erleichtern und die teilweise quälenden Schmerzen lindern. Tipps und Hinweise für die Anwendung vor und nach dem Toilettengang gibt es hier: https://repatin.de/?Analfissuren.

Kontakt
NW Umwelt
Ulrike Metzger
Lessingstr. 45
65719 Hofheim
+49 6192-296737
info@nw-umwelt.de
https://www.nw-umwelt.de

Ulrike Metzger
NW Umwelt

info@nw-umwelt.de

https://www.nw-umwelt.de

Kommentar hinterlassen on "Probiotika und Ballaststoffe bei Analfissur: Das bringt’s"

Hinterlasse einen Kommentar