Change Consent

POL-K: 200221-5-K Polizei Köln klärt Raubserie auf Spielhallen – Festnahme

Köln (ots) – Nachtrag zu den Pressemitteilungen Ziffer 2 vom 19. Januar, Ziffer 1 vom 14. Februar und Ziffer 3 vom 19. Februar

Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Die Polizei Köln hat am Freitagnachmittag (21. Februar) im Stadtteil Kalk einen Mann (29) festgenommen. Dem 29 Jahre alten Deutschen wird vorgeworfen, für eine Serie von Raubüberfällen auf verschiedene Spielhallen verantwortlich zu sein. Nach einer Öffentlichkeitsfahndung meldeten sich mehrere Zeugen bei der Polizei. Die eingehenden Hinweise brachten die Raubermittler auf die Spur des in Köln geborenen Beschuldigten. Fahnder hatten bereits über die Staatsanwaltschaft Köln einen richterlichen Haftbefehl und Durchsuchungsbeschlüsse erwirkt.

Gegen 15.45 Uhr erkannten Polizisten den Gesuchten an der Bushaltestelle in der Steinmetzstraße. Die Beamten nahmen den Mann fest und brachten ihn ins Polizeipräsidium. Anschließend durchsuchten Kriminalbeamte eine Wohnung in Kalk.

Ermittler des Kriminalkommissariats 14 gehen derzeit davon aus, dass der Festgenommene für mehrere Raubüberfälle im Kölner Stadtgebiet verantwortlich ist, beispielsweise in Kalk, in der Innenstadt und in Ehrenfeld. Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll der 29-Jährige die jeweiligen Spielhallenaufsichten mit einem Messer oder einem Schraubendreher bedroht und beraubt haben. Zur Verkündung des Haftbefehls wird er zeitnah dem Haftrichter vorgeführt. (he)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4526964 OTS: Polizei Köln

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-K: 200221-5-K Polizei Köln klärt Raubserie auf Spielhallen – Festnahme"

Hinterlasse einen Kommentar