Change Consent

POL-K: 191122-4-LEV Maskierter bedroht Drogerie-Angestellte mit Schusswaffe – Zeugensuche

Köln (ots) – Ein bislang unbekannter, auf 20-30-jährig und circa 1,90 Meter groß geschätzter Mann hat am Donnerstagabend (21. November) einen Drogeriemarkt in Leverkusen-Rheindorf überfallen und beraubt. Bei Geschäftsschluss gegen 20 Uhr drang der Maskierte und Bewaffnete in das Ladenlokal an der Elbestraße ein.

Just, als eine Angestellte (20) die Eingangstür verschließen wollte, stürmte der schlanke, einen dunkelblauen Pullover mit Reißverschluss und weißer Aufschrift sowie Bluejeans tragende Räuber in den Eingangsbereich. Er richtete unmissverständlich eine Pistole auf eine im Kassenbereich beschäftigte Mitarbeiterin (30) und forderte sie „akzentfrei und mit heller Stimmlage“ auf, den Kasseninhalt auszuhändigen. Mit seiner Beute flüchtete der Mann in unbekannte Richtung.

„Der Mann hatte ein schmales Gesicht und unreine, helle Haut“, teilten die Überfallopfer den später alarmierten Polizisten mit. Außerdem waren den Angestellten die „spitze, lange Nase und die hellen, blau-grünen, tief liegenden Augen“ des Angreifers aufgefallen.

Das Kriminalkommissariat 14 hat die Ermittlungen wegen schweren Raubes gegen den Flüchtigen aufgenommen und bittet um Zeugenangaben zu Identität und Aufenthaltsort des Beschriebenen unter Tel.-Nr. 0221 229-0 oder per E-Mail auf poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (cg)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4447827 OTS: Polizei Köln

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-K: 191122-4-LEV Maskierter bedroht Drogerie-Angestellte mit Schusswaffe – Zeugensuche"

Hinterlasse einen Kommentar