Change Consent

POL-K: 190618-7-K/BAB Lkw schiebt querstehenden Nissan 200 Meter weit über A 3

Köln (ots) – Schwere Verletzungen hat am frühen Montagabend (17. Juni) der Fahrer (28) eines Pkw Nissan infolge eines Verkehrsunfalls auf der Bundesautobahn 3 erlitten. Auf Höhe der Anschlussstelle Dellbrück hatte eine beteiligte Sattelzugmaschine den Wagen circa 200 Meter vor sich hergeschoben.

Gegen 17.50 Uhr war der Nissan-Fahrer auf dem mittleren Fahrstreifen in Richtung Oberhausen unterwegs. Von der äußerst linken Spur wechselte der Fahrer (44) eines weißen Daff mit bulgarischer Zulassung nach rechts. Hierbei übersah der 44-Jährige eigenen Angaben zufolge den Pkw und touchierte ihn mit seiner Fahrzeugfront. „Plötzlich hat mein Wagen einen Schlag bekommen und sich gedreht“, teilte der geschockte Nissan-Fahrer anschließend den aufnehmenden Beamten mit. „Dann bin ich vor dem Lkw gelandet, der mich lange vor sich her geschoben hat.“

Die Einsatzkräfte stellten eine knapp 200 Meter lange Blockierspur des völlig zerstörten Nissan fest. Aufgrund der schweren Verletzungen des Autofahrers wurde er im Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Für Landung und Start von „Christoph 3“ wurde die A 3 kurzfristig voll gesperrt. Den Verursacher fuhr eine Rettungswagenbesatzung in ein Krankenhaus, von wo er nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden konnte. Noch in der Klinik entrichtete sein Arbeitgeber eine Sicherheitsleistung. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Gegen 20.20 Uhr konnten die Sperrmaßnahmen wieder aufgehoben werden. (cg)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-K: 190618-7-K/BAB Lkw schiebt querstehenden Nissan 200 Meter weit über A 3"

Hinterlasse einen Kommentar