Change Consent

POL-K: 190526-5-K/SU Tödlicher Verkehrsunfall auf der Autobahn 3

Köln (ots) – Staatsanwaltschaft Bonn und Polizei Köln geben bekannt:

Bei einem Auffahrunfall auf der Bundesautobahn 3 in Richtung Oberhausen ist am Samstagnachmittag (25. Mai) eine 57 Jahre alte Kölnerin auf einen Sattelzug geschoben und tödlich verletzt worden.

Nach ersten Ermittlungen fuhr ein 30 Jahre alter Mann gegen 15 Uhr mit seinem VW Touran kurz hinter dem Autobahnkreuz Bonn/Siegburg auf den Toyota Aygo der Kölnerin auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Kleinwagen auf einen vorausfahrenden Sattelzug geschoben, verkeilte sich im Heck des Aufliegers und wurde etwa 150 Meter mitgeschleift, bevor der LKW auf dem Seitenstreifen zum Stehen kam.

Die 57-Jährige erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Kopfverletzungen. Der 30-Jährige und seine Beifahrerin (30) wurden ebenfalls schwer, ein Kleinkind (2) auf der Rückbank leicht verletzt. Der Lkw-Fahrer (50) erlitt einen Schock. Polizisten stellten sowohl den Toyota, als auch den Touran sicher.

Für die Dauer der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme sperrte die Autobahnpolizei die A3 ab der Unfallstelle in Richtung Oberhausen. Es kam zu starken Verkehrsbehinderungen, die bis etwa 20.30 Uhr andauerten. (mw)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-K: 190526-5-K/SU Tödlicher Verkehrsunfall auf der Autobahn 3"

Hinterlasse einen Kommentar