Change Consent

POL-K: 190520-4-K Dank Videobeobachtung: Polizisten nehmen brutale Räuber auf den Ringen fest

Köln (ots) – Dank Videobeobachtung hat die Polizei Köln am Samstagmorgen (18. Mai) zwei brutale Räuber (21, 24) unmittelbar nach der Tat auf dem Hohenzollernring festgenommen. Polizisten der Leitstelle in Kalk sahen auf ihren Bildschirmen, wie um kurz vor 3 Uhr zwei Männer einen entgegenkommenden Nachtschwärmer (21) direkt mit Fäusten traktierten und ihm Handy und Geldbörse raubten. Während sich der junge Mann nach dem Angriff in einen Kiosk flüchtete, rannten die Täter mit ihrer Beute davon. Wegen der gestochen scharfen Bilder der Polizeikameras erhielten alle Streifenbeamte in Tatortnähe per Funk exakte Personenbeschreibungen und die genaue Fluchtrichtung der Täter. Wenige Augenblicke später kamen den Einsatzkräften die beiden Verdächtigen entgegengerannt – Festnahme!

Kurz bevor die Polizisten die Männer zum Gefangenentransporter und zur Wache brachten, warfen die Räuber noch ihre Beute auf den Gehweg und auf die Straße, um das belastende Beweismaterial loszuwerden. Die Beamten übergaben Handy und Portemonnaie noch vor Ort dem leichtverletzten 21-Jährigen. Das Räuber-Duo wird sich nun wegen Raub und Körperverletzung verantworten müssen. (cr)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-K: 190520-4-K Dank Videobeobachtung: Polizisten nehmen brutale Räuber auf den Ringen fest"

Hinterlasse einen Kommentar