POL-K: 180716-5-K Zwei Fälle von Unfallflucht in Köln-Porz – Zeugensuche

Köln (ots) – Zwei Radfahrer verletzt

Nach zwei Verkehrsunfällen mit Unfallflucht im Kölner Stadtteil Porz in der vergangenen Woche fahndet die Polizei nach den flüchtigen Unfallverursachern. Dabei wurden zwei Radfahrer (52, 86) verletzt. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Der erste Fall ereignete sich am vergangenen Mittwoch (11. Juli). Gegen 14.30 Uhr befuhr ein Radfahrer (86) den Radweg der Glasstraße in Richtung des dortigen Kreisverkehrs. Als er die Kaiserstraße überqueren wollte, erfasste ihn ein weißer BMW mit SU-Kennzeichen, der aus Richtung Urbach kam. Nach der Kollision kümmerte sich die Pkw Fahrerin um den gestürzten Senior, flüchtete aber, als er sie um ihre Personalien bat.

Eine weitere Unfallflucht ereignete sich am Freitag (13. Juli), als ein Radfahrer (52) auf dem Friedrich-Ebert-Ufer in Richtung Norden unterwegs war. Nachdem ihm eine Fliege in den Mund geflogen war, spuckte er diese aus. Dabei traf er einen hinter ihm fahrenden Radfahrer, worüber die beiden Männer in Streit gerieten. Nachdem der 52-Jährige nun seinerseits angespuckt wurde und sein Widersacher auf seinem Rad flüchtete, versuchte der 52-Jährige, den Mann einzuholen. Dieser bremste dann jedoch stark ab. Der Verfolger konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten, sodass die Radfahrer kollidierten. Dabei erlitt der 52-Jährige Verletzungen. Infolgedessen entbrannte ein Streit, gefolgt von Beleidigungen.

Nachdem sich die Kontrahenten auf die Verständigung der Polizei geeinigt hatten, flüchtete der unbekannte Radfahrer auf seinem Citybike in Richtung Westhoven. Er ist etwa 1,85 Meter groß und Bartträger. Auffallend waren seine langen, blonden Haare, die zusammengebunden waren. Dazu trug er eine Halbglatze.

Die Polizei Köln sucht Zeugen, die die Verkehrsunfälle beobachtet haben oder Angaben zu den flüchtigen Fahrzeugen und deren Fahrer machen können. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat 2 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (lf)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-K: 180716-5-K Zwei Fälle von Unfallflucht in Köln-Porz – Zeugensuche"

Hinterlasse einen Kommentar