Change Consent

POL-K: 150915-5-K Handtaschenräuber von Passanten überwältigt – Festnahme

Köln (ots) – Geschädigte brutal zu Boden gerissen – Krankenhaus

Dank mehrerer couragierter Passanten hat die Polizei Köln gestern Nachmittag (14. September) im Stadtteil Kalk einen brutalen Räuber (17) festgenommen. Der 17-Jährige hatte kurz zuvor versucht eine Passantin (50) zu berauben.

Gegen 15.10 Uhr war die 50-Jährige auf der Kalk-Mülheimer-Straße unterwegs. „Plötzlich rannte ein junger Mann auf mich zu und riss mit aller Gewalt an meiner Handtasche“, erklärte die Geschädigte später den hinzugerufenen Polizisten. Durch diese massive Gewaltanwendung stürzte die Geschädigte und schlug auf dem Boden auf. Dabei zog sie sich Verletzungen am Arm und an der Schulter zu, die ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden mussten.

Passanten erkannten die Brisanz des Geschehens und griffen sofort gemeinsam ein. Noch bevor der Räuber die Handtasche erbeutet hatte, hatten sie den Straftäter überwältigt. Hinzugerufene Polizisten nahmen den 17-Jährigen kurz darauf fest.

Die Beamten bemerkten, dass der Festgenommene verletzt war und riefen sofort einen Krankenwagen hinzu. Rettungskräfte brachten den Täter in ein Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen wurde. Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte sich der Räuber die Verletzungen bei der Auseinandersetzung mit den eingreifenden Zeugen zugezogen. Zwecks der Bestimmung von Alkohol- und Betäubungsmittelkonsum entnahm ein Arzt dem Beschuldigten auf Anordnung eine Blutprobe.

Der Festgenommene ist bereits einschlägig polizeibekannt. Er wird derzeit noch im Krankenhaus medizinisch betreut und muss sich dort noch heute vor dem Haftrichter verantworten. (he/bk)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Kommentar hinterlassen on "POL-K: 150915-5-K Handtaschenräuber von Passanten überwältigt – Festnahme"

Hinterlasse einen Kommentar