Change Consent

POL-HH: 191117-3. Zeugenaufruf nach Überfall auf Jugendclub in Hamburg-Eimsbüttel

Hamburg (ots) – Tatzeit: 15.11.2019, 21:48 Uhr Tatort: Hamburg-Eimsbüttel, Doormannsweg

Am Freitagabend überfielen mindestens drei bislang unbekannte Täter die Leiterin eines Jugendclubs in Eimsbüttel. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen betraten zwei maskierte Täter kurz nach Schließung des Jugendclubs dessen Räumlichkeiten. Die Männer zwangen die zu diesem Zeitpunkt alleine anwesende Leiterin der Einrichtung(62) unter Vorhalt einer Schusswaffe, den Tresor zu öffnen und die darin befindlichen Gegenstände auszuhändigen. Die Geschädigte übergab den Männern daraufhin einen zweistelligen Bargeldbetrag sowie ihre private Tasche mit Wertsachen, die sie ebenfalls in dem Tresor verwahrt hatte. Nach der Erlangung des Raubguts fesselten die Männer die Frau und entnahmen aus der ihnen übergebenen Tasche unter anderem die Geldbörse samt EC-Karte und auch den Wohnungsschlüssel der Geschädigten. Im weiteren Verlauf erpressten die Täter von der Gefesselten die Nennung der zur EC-Karte gehörigen PIN sowie ihrer Wohnanschrift. Während der bewaffnete Mann am Tatort bei der Überfallenen ausharrte, hob der zweite offenbar einen bislang unbekannten Geldbetrag mit der entwendeten EC-Karte vom Konto der Geschädigten ab. Weiterhin dürfte mindestens ein dritter Täter zusammen mit demjenigen, der auch die Geldabhebung getätigt hatte, die Wohnung der 62-Jährigen betreten und durchsucht haben. Diesem dritten Täter war von dem „Bewacher“ der Geschädigten aus dem Jugendclub heraus deren Wohnanschrift mitgeteilt worden.

Aus der Wohnung, die sich ebenfalls in Eimsbüttel befindet, entwendeten die Männer Unterlagen und Schmuck.

Nachdem auch der zweite der Täter schließlich die Räumlichkeiten des Jugendclubs wieder verlassen hatte und in unbekannte Richtung geflüchtet war, konnte die Geschädigte sich selbständig aus ihren Fesseln befreien. Von einem nahegelegenen Lokal aus verständigte sie die Polizei.

Die Frau wurde bei dem Überfall nicht verletzt.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen erfolglos.

Sowohl im Jugendclub als auch in der von den Tätern durchsuchten Wohnung führten Experten der Spurensicherung (LKA 31) umfangreiche Maßnahmen durch.

Die gesuchten Personen werden wie folgt beschrieben:

1. Bewaffneter Täter:

– männlich – ca. 185 cm groß – kräftige Figur – Steppjacke mit Kapuze – maskiert mit einem schwarzen Tuch – schwarze Pistole

2. Weiterer Täter:

männlich – ca. 180 cm groß – schlanke Figur – braune Augen – Steppjacke mit Kapuze – blaue Jeans – weiße Turnschuhe – maskiert mit einem schwarzen Tuch

Die Ermittlungen werden bei der zuständigen Fachdienststelle für Raubdelikte (LKA 134) geführt.

Hinweise bitte unter der Rufnummer 040/4286-56789 an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jede Polizeidienststelle.

Ka.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Nina Kaluza Telefon: 040 4286-56212 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-HH: 191117-3. Zeugenaufruf nach Überfall auf Jugendclub in Hamburg-Eimsbüttel"

Hinterlasse einen Kommentar