Change Consent

POL-HH: 190714-1. Verkehrsunfall mit schwer verletztem Kind in Hamburg-St. Pauli

Hamburg (ots) – Unfallzeit: 13.07.2019, 09:20 Uhr Unfallort: Hamburg-St. Pauli, Holstenstraße/Max-Brauer-Allee

Bei einem Verkehrsunfall ist am Samstagmorgen ein neunjähriges Mädchen schwer verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Innenstadt/West (VD 2) übernahm die Ermittlungen.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen befuhr ein 49-Jähriger mit seinem Pkw Audi A4 die Max-Brauer-Allee in Richtung Holstenstraße.

An der Kreuzung Max-Brauer-Allee/Hostenstraße bog der Audi-Fahrer bei für ihn Grünlicht anzeigender Ampel nach rechts in die Holstenstraße und übersah hierbei das neunjährige Mädchen, welches mit einem Tretroller vom Gehweg der Holstenstraße kam und an der dortigen Fußgängerfurt in den Kreuzungsbereich eingefahren war.

Es kam zu einer Kollision, wodurch das Mädchen eine Beinfraktur und eine Armprellung erlitt. Sie wurde nach Erstversorgung am Unfallort in ein Krankenhaus eingeliefert und dort stationär aufgenommen.

Welches Licht zum Unfallzeitpunkt für das Kind angezeigt wurde, ist derzeit noch unklar und Gegenstand der Ermittlungen.

Th.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Evi Theodoridou Telefon: +49 40 4286-56214 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-HH: 190714-1. Verkehrsunfall mit schwer verletztem Kind in Hamburg-St. Pauli"

Hinterlasse einen Kommentar