Change Consent

POL-HH: 190419-1. EG Schwarzer Block – Festnahme und Zuführung eines 36-jährigen Mazedoniers nach Verdacht des schweren Landfriedensbruchs

Hamburg (ots) – Tatzeit: 09.07.2017, 00:57 Uhr bis 01:03 Uhr Tatort: Hamburg-Sternschanze, Schulterblatt

Die Polizei hat am vergangenen Mittwoch in den späten Nachmittagsstunden einen 36-jährigen mazedonischen Staatsangehörigen in der Repsoldstraße in Hamburg-Hammerbrook wegen Verdachts des schweren Landfriedensbruchs vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen werden durch die EG Schwarzer Block geführt.

Der 36-Jährige steht im Verdacht, während des G20-Gipfels am frühen Morgen des 09.07.2017 mindestens sieben Glasflaschen in Richtung eingesetzter Polizeibeamte am Schulterblatt geworfen zu haben.

Das Bild des Mannes war im Rahmen der Öffentlichkeitsfahndung II gezeigt worden, ohne dass dieser bis dato ermittelt werden konnte. Mitte März dieses Jahres ging nunmehr ein Hinweis auf den 36-jährigen Mazedonier ein, der infolge der sich anschließenden Ermittlungen verifiziert werden konnte.

Der Mann wurde vorläufig festgenommen und einem Haftrichter zugeführt, der Haftbefehl erließ.

Jo.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Polizeipressestelle, PÖA 1 Ulf Wundrack Telefon: 040/4286-56210 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-HH: 190419-1. EG Schwarzer Block – Festnahme und Zuführung eines 36-jährigen Mazedoniers nach Verdacht des schweren Landfriedensbruchs"

Hinterlasse einen Kommentar