Change Consent

POL-HH: 190418-4. Tataufklärung nach Überfall auf Drogeriemarkt in Hamburg-Heimfeld – eine Festnahme

Hamburg (ots) – Tatzeit: 15.02.2019, 13:25 Uhr Tatort: Hamburg-Heimfeld, Heimfelder Straße

Polizeibeamte haben gestern einen 48-jährigen Deutschen vorläufig festgenommen. Der Mann steht im Verdacht, zur Tatzeit versucht zu haben, unter Vorhalt einer Schusswaffe einen Drogeriemarkt in Hamburg-Heimfeld zu überfallen (siehe dazu auch PM 190217-2 und 190410-3).

Nachdem zwischenzeitlich mit Bildern aus einer Überwachungskamera öffentlich nach dem bis dato unbekannten Täter gefahndet worden war, gingen u.a. mehrere Hinweise auf den 48-jährigen Deutschen ein. Über die Staatsanwaltschaft Hamburg wurde ein Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Mannes erwirkt. Parallel dazu erschien der Tatverdächtige gestern im Laufe des Tages am Polizeikommissariat 46, um sich zu stellen und wurde vorläufig festgenommen. Bei der anschließenden Durchsuchung seiner Wohnung stellten die Beamten Beweismittel sicher.

Der Mann wurde nach erfolgter erkennungsdienstlicher Behandlung mangels Haftgründen wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Wun.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Polizeipressestelle, PÖA 1 Ulf Wundrack Telefon: 040/4286-56210 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-HH: 190418-4. Tataufklärung nach Überfall auf Drogeriemarkt in Hamburg-Heimfeld – eine Festnahme"

Hinterlasse einen Kommentar