POL-HH: 180816-1. Tataufklärung nach Öffentlichkeitsfahndung zu einem Tötungsdelikt aus dem Jahr 1994 (siehe auch Pressemitteilung 180716-1.)

Hamburg (ots) – Tatzeit: 07.01.1994 bis 18.01.1994 Tatort: Hamburg-Hammerbrook, Nagelsweg/Amsinckstraße, dortiger Mittelkanal

Die am 16.07.2018 veröffentlichte Fahndung mit einem Lichtbild nach dem Tatverdächtigen eines Tötungsdelikts aus dem Jahr 1994 ist erledigt. Die Beamten der Ermittlungsgruppe (EG) 163 („Cold-Case-Einheit“) konnten den Mann mit dem Spitznamen „Serduchko“ bzw. „Serduszko“ inzwischen identifizieren.

Wie bereits berichtet, steht der auf dem Lichtbild abgebildete Mann im Verdacht, den am 18.01.1994 gegen 15:15 Uhr in Hamburg-Hammerbrook aufgefundenen Waldemar D. (31) getötet zu haben.

Nach Veröffentlichung des Lichtbildes meldeten sich Zeugen bei der Polizei, die Hinweise zur Identität des Mannes lieferten. Im Rahmen der daraufhin geführten Ermittlungen konnte der Tatverdächtige schließlich identifiziert werden. Es handelt sich bei ihm um einen zur Tatzeit 40-jährigen polnischen Staatsangehörigen, der nach den ersten Erkenntnissen allerdings bereits vor längerer Zeit verstorben sein soll.

Die weiteren Ermittlungen der EG 163 und der Staatsanwaltschaft Hamburg dauern an.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Florian Abbenseth Telefon: +49 40 4286-56213 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-HH: 180816-1. Tataufklärung nach Öffentlichkeitsfahndung zu einem Tötungsdelikt aus dem Jahr 1994 (siehe auch Pressemitteilung 180716-1.)"

Hinterlasse einen Kommentar