POL-HH: 180613-6. Trickbetrug bzw. Trickdiebstahl zum Nachteil älterer Menschen

Hamburg (ots) – Zeit: 11.06.2018 bis 13.06.2018 Ort: Hamburger Stadtgebiet

Vor dem Hintergrund teils dramatisch angestiegener Fallzahlen sowie dem Phänomen der „Schockanrufe“ als neue Variante des Trickbetrugs führt die Polizei Hamburg derzeit eine Schwerpunktaktion zur Sensibilisierung für das Deliktsfeld durch (vgl. Pressemitteilungen 180611-2. und 180611-7.).

In der Zeit vom 11.06.2018, 06:00 Uhr bis 12.06.2018, 06:00 Uhr wurden der Polizei Hamburg vier Fälle sogenannter „falscher Polizeibeamter“ bekannt.

In der Zeit vom 12.06.2018, 06:00 Uhr 13.06.2018, 06:00 Uhr wurden zwei Fälle „falscher Polizeibeamter“ sowie ein Fall des sogenannten Enkeltricks bekannt.

In allen der bekannt gewordenen Fälle handelte es sich um versuchte Taten.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Florian Abbenseth Telefon: +49 40 4286-56213 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-HH: 180613-6. Trickbetrug bzw. Trickdiebstahl zum Nachteil älterer Menschen"

Hinterlasse einen Kommentar