Change Consent

POL-H: Zeugenaufruf! Fünf Menschen bei Brand in Wohnheim verletzt – Ursache ist Brandstiftung

Hannover (ots) – Vier Bewohner und eine Betreuerin sind in der Nacht zum Donnerstag (18.04.2019) bei einem Brand im Keller eines Wohnheims in der Nordfelder Reihe (Mitte) durch Rauchgas verletzt worden. Die Ermittler der Kriminalpolizei haben Brandstiftung als Ursache für das Feuer ausgemacht.

Die 36 Jahre alte Betreuerin der Einrichtung war gegen 0:15 Uhr durch einen Rauchmelder aufmerksam geworden. Als sie die Tür zum Hausflur öffnete, schlug ihr bereits dichter Rauch entgegen. Daraufhin alarmierte sie die Rettungskräfte. Diese stellten fest, dass im Keller des Gebäudes Sperrmüll in Flammen stand.

Als das Feuer ausbrach, hatten sich elf Menschen im Haus befunden, einige von ihnen mussten von der Feuerwehr evakuiert werden. Die Betreuerin sowie vier Bewohner im Alter von 22 bis 30 Jahren erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung und wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die Ermittler der Kriminalpolizei haben den Brandort heute in Augenschein genommen und gehen davon aus, dass das Feuer gelegt wurde. Sie ermitteln jetzt wegen schwerer Brandstiftung. Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0511 109- 5555 zu melden. /isc, has

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Isabel Christian Telefon: 0511 109-1045 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-H: Zeugenaufruf! Fünf Menschen bei Brand in Wohnheim verletzt – Ursache ist Brandstiftung"

Hinterlasse einen Kommentar